Katrin Bongard Love on Paper

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Love on Paper“ von Katrin Bongard

New Adult/Liebesroman/Coming of age
*Intelligent, humorvoll, intensiv.*

Für alle, die Bücher und das Leben lieben

*Jede Liebe beginnt mit einer Geschichte*
Maya arbeitet als Volontärin in einem Verlag und träumt von einer literarischen Entdeckung. Doch ihre tägliche Arbeit ist alles andere als aufregend. Bis ihre Leidenschaft durch ein ungewöhnliches Manuskript über eine große Liebe wieder erwacht.
Als man das Buch im Verlag nicht herausbringen will, gibt sie nicht auf. Sie will herauszufinden, wer den Text geschrieben hat. Sie ahnt nicht, dass alles was sie gelesen hat, wahr ist und sie schon bald ein Teil der Geschichte sein wird.

Eine wahnsinnig tolle Geschichte, die mich absolut begeistern konnte.

— Vanessa_Noemi

Stöbern in Romane

Blasse Helden

Leider hat für mich der blasse Held kein spannendes Leseereignis geboten

Lealein1906

Wie die Stille unter Wasser

Eine herzzerreißende Geschichte mit einigen leisen Passagen

Liebeslenchen

Alles Begehren

Ein sehr berührender Roman, der einen auf eine emotionale Achterbahn schickt und auch lange nach dem Lesen nicht mehr loslässt.

Ellysetta_Rain

Die Lieben der Melody Shee

Stille Wasser sind tief - und ich bin tief beeindruckt!

Tigerkatzi

Mein Herz in zwei Welten

Teil 1: TOP! Teil 2: GUT!! Teil 3: Enttäuschend! Erzwungene Fortsetzung, die an den Erfolg der ersten beiden nicht anknüpfen kann.

xuscha01

Die Lichter unter uns

Die Sprache der Autorin gefiel mir ganz gut und auch der Anfang war Ok, aber mir waren zu viele Klischees enthalten

spozal89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Love on Paper

    Love on Paper

    Vanessa_Noemi

    20. August 2017 um 13:10

    Inhalt:Maya arbeitet als Volontärin in einem Verlag und träumt von einer literarischen Entdeckung. Doch ihre tägliche Arbeit ist alles andere als aufregend. Bis ihre Leidenschaft durch ein ungewöhnliches Manuskript über eine grosse Liebe wieder erwacht.Als man das Buch im Verlag nicht herausbringen will, gibt sie nicht auf. Sie will herauszufinden, wer den Text geschrieben hat. Sie ahnt nicht, dass alles was sie gelesen hat, wahr ist und sie schon bald ein Teil der Geschichte sein wird.Meine Meinung:Als ich den Klappentext zum ersten Mal gelesen habe, hat dieser mich sofort angesprochen und ich wollte das Buch unbedingt lesen. Auch das Cover hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es nicht wirklich viel über den Inhalt des Buches verrät und damit auch nicht wirklich etwas zu tun hat. Ich fand die Thematik einfach wahnsinnig interessant und für einen Buchsüchtigen gibt es nichts besseres, als wenn es in Büchern um Bücher geht. :-DDer Schreibstil der Autorin ist wahnsinnig mitreissend und packend und ich wollte das Buch teilweise nicht mehr aus den Händen legen. Maya arbeitet als Volontärin in einem Verlag und das hat mich sehr neugierig gemacht, da ich mir erhofft habe, einen kleinen Einblick in diese Arbeit zu erhalten. Maya ist sehr sympathisch und ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Ich habe mich gut mit ihr identifizieren können und hin und wieder einiges von mir in ihr wiedererkannt. Simon leidet sehr unter den Geschehnissen und wenn er auch oft abweisend und desinteressiert wirkt, ist er doch sehr Charmant und liebenswürdig. Ruby ist sehr ausgefallen und eine einzigartige Persönlichkeit. Ihre Art hat die Geschichte immer wieder sehr aufgelockert und sie war sehr witzig. Das Einzige, was mich ein wenig gestört hat war, dass sie Maya immer Baby genannt hat.Allgemein waren alle Charaktere, die im Buch vorgekommen sind witzig und sehr sympathisch. Nur Inga war manchmal ein wenig nervig, aber in jedem Buch muss es eine Person geben, die den ‘‘negativen‘‘ Part übernimmt. Der Aufbau der Geschichte hat mir von Anfang an sehr gut gefallen, genauso wie ihr Verlauf und die Entwicklung. Die Protagonisten haben beide einen geliebten Menschen verloren und die Geschichte zeigt sehr gut auf, wie die Menschen ganz unterschiedlich mit einem Verlust umgehen. Die verschiedenen Facetten der Trauer und Trauerbewältigung werden immer wieder ein wenig erwähnt, stehen aber nicht vollkommen im Fokus der Geschichte. Was mir noch super gefallen hat war, das der Leser auch die Geschichte lesen konnte, die im Verlag eingereicht wurde. So habe ich mich nochmal viel mehr in die Geschichte involviert gefühlt.Das Drama gegen den Schluss darf natürlich nicht fehlen und manchmal ist dies auch ziemlich nervig. In dieser Geschichte habe ich jedoch jede Seite verschlungen und hatte wahnsinnig viel Spass beim Lesen. Das Ende ist wahnsinnig schön geschrieben und es wird auch endlich eine lang ersehnte Frage beantwortet. Das einzige, was ich noch gerne gewusst hätte wäre, was danach mit dem Manuskript passieren wird. Mein Fazit:Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen und ich kann es nur weiterempfehlen. Für mich hat einfach alles gepasst und die Geschichte war so harmonisch und schön erzählt, dass ich das Buch nicht mehr weglegen wollte. Ein grosses Highlight.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks