Katrin Bongard Loving

(202)

Lovelybooks Bewertung

  • 162 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 2 Leser
  • 108 Rezensionen
(68)
(77)
(50)
(6)
(1)

Inhaltsangabe zu „Loving“ von Katrin Bongard

"Ich glaube, ich habe mich in dich verliebt", sagt Luca leise und so erstaunt, als könnte er sich selber nicht glauben. Und mir geht es genauso, denn meine schwärmerischen Gedanken an ihn waren eine Sache, aber dies ist etwas anderes. Erwachsen. Magisch. Unausweichlich. Das hätte Ella nie gedacht. Dass sie – die sich für Bücher und Buchblogs interessiert – sich ausgerechnet in den coolen Luca verliebt. Luca, den alle Mädchen für den tollsten Jungen der ganzen Schule halten. Und den sie bis vor Kurzem nur oberflächlich und arrogant fand. Doch bei einem Schulprojekt über Jane Austens Stolz und Vorurteil lernen sie sich besser kennen … Sich nicht zu verlieben – einfach unmöglich!

Eine schöne Geschichte über die erste Liebe!

— Finchen411
Finchen411

Schöne Geschichte um Ella und Luca, liest sich gut und unterhält, nur leider fehlt etwas der Tiefgang

— dreamily1
dreamily1

super süße Story

— scarlisbookworld
scarlisbookworld

Ich möchte zwar nicht ewig leben, aber ich möchte das beste Leben haben, das ich mir vorstellen kann.

— ausz3it
ausz3it

Leider sehr fragwürdige Ansichten über Liebe & Freundschaft. Zickige, egoistische Charaktere ohne Rückgrat. Jeder benutzt jeden. 2 Sterne :(

— Diary-of-a-Booklover
Diary-of-a-Booklover

eine nette Liebesgeschichte für zwischendurch, Ella mochte ich sehr nur Luca war mir eine zu große Zicke.

— rainybooks
rainybooks

Die erste große Liebe - süß, romantisch und lebensecht erzählt!

— TheReaders
TheReaders

Eine süße Liebesgeschichte mit vielen Kleinen Extras...

— Sosos_bookworld
Sosos_bookworld

Eine richtig schöne Geschichte, aber umwerfend fand ich sie dann doch nicht - zu viele Klischees!

— lareina
lareina

Mich hat das Buch schon ab den ersten paar Seiten gefesselt. Die wahre Bedeutung von Liebe würde hier gut dargestellt.

— Jacqueline1995
Jacqueline1995

Stöbern in Jugendbücher

Chosen - Das Erwachen

4,5 Sterne, da es mich doch teilweise richtig überrascht hat!

MsChili

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ein großarßtiges Fantasyepos - das i-Tüpfelchen fehlte dennoch!

IvyBooknerd

Kings & Fools

Puh. Das war spannend! K&F ist eine wirklich tolle Reihe, die hier einen guten Abschluss gefunden, der trotzdem fortgeführt werden kann 4.5☆

Ywikiwi

Spiegel des Bösen

Gute Ansätze, viel Potential, leider aber fehlte es an Tiefe.

IvyBooknerd

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Konnte mich leider nicht ganz überzeugen, die Geschichte an sich hat aber großes Potenzial.

TanjaWinchester

Bad Boys and Little Bitches

Ein spannender Serienauftakt für Fans von Serien wie"Pretty Little Liars". Leider etwas vorhersehbar und mit vielen Parallelen zu PLL.

Larii-Mausi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute Liebesgeschichte für Zwischendurch

    Loving
    kathiwbr

    kathiwbr

    30. July 2017 um 20:02

    ♥  M E I N E   M E I N U N G  ♥ Als mir Loving vom Oetinger-Verlag als Rezensionsexemplar angeboten bekommen habe, konnte ich nicht 'Nein' sagen. Einerseits lag dies natürlich an Ella, der Protagonistin, die selbst auch eine Buchbloggerin ist. Andererseits hat auch die Verbindung mit 'Stolz & Vorurteil' mein Interesse geweckt und ich war gespannt, wie diese in das Buch eingebracht wurde. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich Jane Austens Roman noch nicht gelesen habe und somit nicht sagen kann, ob es möglicherweise Ähnlichkeiten gibt, fand ich es wirklich schön, wie die Autorin das Buch immer wieder in die Handlung miteingebracht hat. Außerdem hat mich auch das Cover ein wenig angelockt. Es ist zwar nichts, was besonders aus der Masse heraussticht, aber doch wirklich süß gestaltet, beispielsweise mit dem Farbverlauf im Sonnenuntergang. Genauso wie die Aufmachung des Buches, lässt sich auch Loving selbst beschreiben. Es ist eine schöne und leichte Sommerlektüre, wenn auch die Idee dahinter nicht vollkommen neu ist. Doch ich finde, genau das muss man bei sich bei Contemporary-Büchern im Hinterkopf behalten und so wurde ich auch nicht enttäuscht. Gleich zu Beginn lernt man die Erzählerin Ella kennen. Mit dieser stand ich jedoch ein bisschen im Zwiespalt und es war genau anders rum als sonst: fand ich sie zuerst noch auf Anhieb toll mit ihrer eher zurückhaltenden Art und natürlich dem Bloggeraspekt, verlor diese Sympathie nach und nach ein wenig. Denn Ella macht während der Geschichte eine ziemliche Veränderung durch, die ich im Allgemeinen auch nicht schlecht fand. Dieses Mal konnte mich eine solche allerdings nicht überzeugen, da mir persönlich alles ein wenig zu schnell ging. Von heute auf morgen gewann Ella nur durch ihre optische Veränderung sofort Beliebtheit. Dazu kam noch der ständige Wunsch nach einem Freund, der auf Dauer ziemlich nervig wurde, und das Gefühl, sie würde ihr alten Interessen hintenanstellen und vernachlässigen.  Nach und nach lernt Ella vor allem durch das Deutschprojekt Luca besser kennen. Dieser verkörperte den typischen Mädchenschwarm, der sich mehr auf Sport konzentriert als auf die restlichen Schulfächer. Dennoch fand ich ihn mit der Zeit immer besser und mochte ihn zum Schluss wirklich gerne.  Bis auf die Plötzlichkeit, mit der viele Dinge in der Geschichte auftraten, gefiel mir Loving aber sehr gut, vor allem der Schreibstil Katrin Bongards. Sie schaffte es, mit einfachen und überwiegend kurzen Sätzen, das Ganze natürlich rüber zu bringen. An keiner Stelle kam mir alles zu gewollt jugendlich und lässig vor, wie es bei manchen Büchern dieses Genres manchmal der Fall ist. So kam man sehr schnell durch die Geschichte, obwohl sich die Handlung an machen Stellen ein wenig zog, da nicht immer viel passierte.  ♥  F A Z I T  ♥ Auch wenn ich bei Loving einige Probleme mit den Charakteren hatte, machte es mir dennoch Spaß, das Buch zu lesen. Denn ansonsten hat für mich alles gepasst, sowohl vom Schreibstil als auch dem Spannungsfaktor. Deshalb bin ich schon gespannt, wie es weiter geht und werde auf jeden Fall auch den zweiten Band der Reihe lesen.4 von 5 Blumen

    Mehr
  • Loving

    Loving
    laraundluca

    laraundluca

    20. July 2017 um 10:24

    Inhalt: "Ich glaube, ich habe mich in dich verliebt", sagt Luca leise und so erstaunt, als könnte er sich selber nicht glauben. Und mir geht es genauso, denn meine schwärmerischen Gedanken an ihn waren eine Sache, aber dies ist etwas anderes. Erwachsen. Magisch. Unausweichlich. Das hätte Ella nie gedacht. Dass sie – die sich für Bücher und Buchblogs interessiert – sich ausgerechnet in den coolen Luca verliebt. Luca, den alle Mädchen für den tollsten Jungen der ganzen Schule halten. Und den sie bis vor Kurzem nur oberflächlich und arrogant fand. Doch bei einem Schulprojekt über Jane Austens Stolz und Vorurteil lernen sie sich besser kennen … Sich nicht zu verlieben – einfach unmöglich! Meine Meinung: Der Einstieg ist mir unheimlich leicht gefallen. Der Schreibstil ist frisch, jugendlich, locker und leicht. Dazu auch noch emotional und recht amüsant, ich musste oft schmunzeln. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Die Figuren sind sehr lebensnah, authentisch und lebendig gezeichnet, alle mit größeren oder kleineren Macken, sie machen Fehler, eben wie im wahren Leben. Ich mochte sie alle sehr gerne. Auch wenn sie auf den ersten Blick eher Klischees bedienten, stellte sich nach und nach heraus, dass sich doch vielmehr hinter ihnen und ihrem Handeln und Denken verbirgt. Vor allem Luca hat mich immer wieder überrascht. Wirkte er zuerst wie der oberflächliche Schulschwarm, zeigte er doch zwischendrin immer mehr Facetten, die so gar nicht in das erste Bild passten - um kurz darauf allerdings wieder in alte Muster zurückzufallen. Er handelte teilweise etwas verwirrend und nicht ganz nachvollziehbar, so typisch für Jugendliche in dem Alter.   Ella ist ein Buchliebhaberin, Bloggerin und ansonsten eher verschlossen. Ihre extreme Veränderung ging in meinen Augen etwas zu schnell vonstatten und wurde zu sehr aufs Äußere reduziert. Ihre Eltern empfand ich etwas zu locker und wenig interessiert an ihrer Tochter. Die Handlung war sehr unterhaltsam und amüsant und konnte mich trotz ihrer Vorhersehbarkeit überzeugen. Das Buch hat mir eine angenehme und schöne Lesezeit beschert. Fazit: Eine schöne Liebesgeschichte bei der man richtig mitfiebern und mitfühlen kann. Leseempfehlung.  

    Mehr
  • Eine süße Liebesgeschichte

    Loving
    booksarealive_

    booksarealive_

    26. March 2017 um 18:31

    Die Gestaltung Das war so ein harter Coverkauf bei mir :D Das Cover hat mit den Sonnenuntergangsfarben und dem Pärchen vorne drauf sofort meine romantische Seite angesprochen. Trotzalledem passt das Cover nicht ganz zu der Story. Loving ist ein Jugendroman, der wirklich auf der Teeniebasis aufbaut und das Cover sieht viel zu erwachsen aus. Aber das ist meine Meinung. Die Personen Ich mag Ella. Sie  hat einen Buchblog und mag Bücher. Außerdem hat sie eine Brille, was sie zu einem Buch-Ich macht. Aber mal abgesehen davon: Ella wird als sehr nett und höflich beschrieben. Sie freundet sich schnell mit Hannah, Lucas Schwester an und ist auch so extrem höflich zu allen, auch zu Melanie.   Luca ist der Typ den alle wollen, wenn ihr wisst was ich meine. Arrogant, hübsch und immer vergeben. So nimmt man ihn zumindest am Anfang des Buches war. Doch zum Ende hin verändert er sich immens ins positive und gefällt mir nur noch mehr als am Anfang. Katrin Bongard hat hier wirklich zwei gute Protagonisten erschaffen. Der Schreibstil "Loving" ist vollgestopft mit süßen Klischees und Vorurteilen, die aber nicht stören, wenn man beachtet, dass das Buch eine Altersempfehlung für 14 Jahre hat und wirklich nicht so dick ist. Ich weiß jetzt nicht mehr genau, ob ich bei dem Buch geweint habe, aber ich gehe jetzt mal davon aus, weil ich fast bei jedem Buch weinen muss. Nehmt es als gutes oder schlechtes Zeichen ;) Fazit Für mich ist "Loving" eine Sommerlektüre. Keine komplizierte Geschichte, einfach zu verstehende Charaktere und nicht zu dick. Ich habe es auch schon zum zweiten Mal gelesen, also ist es wirklich gut und kriegt von mir 4.5 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Schöne Geschichte, die etwas mehr Tiefgang vertragen hätte

    Loving
    dreamily1

    dreamily1

    20. November 2016 um 16:57

    Die 16-jährige Ella erfüllt fast alles um ein typischer Nerd zu sein, für den sie sich selbst auch ein bisschen hält. In Deutsch hat sie meist den Finger oben, versteckt sich gerne hinter ihren Büchern und hat auch immer eines dabei. Von Partys und Jungs hält sie auch nicht wirklich viel und ihre dicke Brille die sie stets auf ihrer Nase trägt macht es auch nicht besser. Zoe, ihre beste Freundin, ist dagegen schon fast das Gegenteil und eines Tages verkündet sie Ella auch das sie sich in Luca verliebt hat, ausgerechnet in den Jungen auf den wohl die gesamten Mädchen der Schule stehen. Viel Verständnis hat Ella dafür nicht, aber es ist halt ihre beste Freundin die sie kennt.Durch ein Schulprojekt in Deutsch, in den ausgerechnet dann Ella und Luca in eine Gruppe kommen und das Buch "Stolz und Vorurteil" zugewiesen bekommen, lernen die beiden sich näher kennen und es scheint als wenn sich vielleicht hinter Luca doch mehr als dieser Schulcasanova verbergen tut und die OP, die sie von ihren Eltern zum 17. Geburtstag geschenkt bekommt, um ihre Augen zu lasern, verändert auch nochmal einiges in Ella's Leben.Eine schöne süße Geschichte, ein ideales Buch für zwischendurch das gut unterhält. Es lässt sich gut und flüssig lesen. Die Protagonistin Ella ist mir von Anfang an sympathisch gewesen. Leider nur fehlt mir etwas der Tiefgang an dem ganzen, dieses besondere Gefühl das bei Liebesgeschichten manchmal aufkommt...aber ich bereue es nicht das ich es gelesen habe und ich freue mich auch auf den zweiten Teil.Verdiente 3,5 bis 4 Sterne!

    Mehr
  • Für mich hat das nichts mit Liebe zu tun!

    Loving
    Diary-of-a-Booklover

    Diary-of-a-Booklover

    31. August 2016 um 13:32

    Vorsicht, Rezi enthält Spoiler Autor/in: Katrin BongardVerlag: OetingerSeitenzahl: 296 SeitenGenre: Jugendroman “Ich glaube, ich habe mich in dich verliebt”, sagt Luca leise und so erstaunt, als könnte er sich selber nicht glauben. Und mir geht es genauso, denn meine schwärmerischen Gedanken an ihn waren eine Sache, aber dies ist etwas anderes. Erwachsen. Magisch. Unausweichlich.- Klappentext Inhalt in einem Satz: Als die schüchterne Leseratte Ella ein Deutschprojekt über das Buch Stolz und Vorurteil ausgerechnet mit Schulschwarm Luca bearbeiten muss, den sie bisher eher oberflächlich und unsympathisch fand, kommen sich die beiden näher, was Ellas Leben komplett durcheinanderbringt.      Mir gefällt einfach gut, dass Jane Austen ihre damals revolutionäre Sicht auf Ehe und Beziehung so mutig vertreten hat. Damals war eine Liebesbeziehung nicht unbedingt üblich. Aber heute ist es anders. Und vielleicht muss man heute weniger darauf achten, sich zu lieben, als darauf, dass man zusammenpasst und die gleichen Interessen teilt. Denn sonst landet man bei einem Mann, mit dem man sich langweilt, wenn die große Verliebtheit vorbei ist.- S. 104 Meine Meinung:Eigentlich wollte ich zu diesem Buch nur eine Kurzmeinung schreiben, aber mir juckt es in den Fingern, etwas näher auf meine Meinung einzugehen, weil ich sehr viele positive Rezensionen dazu gelesen habe, während keine wirklich meine Kritikpunkte teilt. Das hat mich doch etwas erstaunt, weil ich mit dem einigen in Loving vermittelten Ansichten und Werten absolut nicht einverstanden bin. Was aber auch nicht heißen soll, dass ich das Buch gänzlich schlecht fand. Dazu gleich mehr. Loving erzählt von Ella und Luca, die völlig gegensätzliche Charakterzüge haben, aber sich dennoch zueinander hingezogen fühlen. Die Geschichte ist interessant und locker geschrieben, sodass man sie gerne und schnell verschlingt. Durch ihre Lesesucht hat Ella einen großen Sympathiebonus, denn sie ist sogar Buchbloggerin und macht sich Gedanken über Blogbeiträge und ihren SuB, was mich beim Lesen ab und zu schmunzeln ließ. Auch Ellas Sehprobleme und ihre Hemmungen im Sportunterricht mit Brille konnte ich sehr gut nachvollziehen. Andererseits wirkte sie auf mich auch besserwisserisch und manchmal überhelblich. Luca hingegen ist der coole Typ, in den jedes Mädchen heimlich verknallt ist - jedes außer Ella natürlich, da sie sich nur für Bücher interessiert. Bis sie eines Tages ihre Brille abnimmt, sich eine neue Frisur schneiden lässt und eine Party schmeißt. Ab diesem Moment wird sie von der hässlichen Einzelgängerin zum absoluten Jungsmagnet, was auf mich sehr klischeehaft und oberflächlich wirkte. Denn plötzlich wird natürlich auch Luca auf Ella aufmerksam und schmeißt sich an sie heran, während es überhaupt keine Rolle spielt, dass er seit Jahren in einer festen Beziehung mit Melanie steckt. Es entsteht in meinen Augen ein sehr oberflächliches Beziehungs-Hin und her, bei dem keiner auf den anderen Rücksicht nimmt und jeder seine Mitmenschen zu seinem Vorteil benutzt. So verknallt sich zum Beispiel auch Melanies beste Freundin Zoe in deren Freund Luca und versucht, ihn für sich zu gewinnen. All das wird hier als überhaupt nicht verwerflich suggeriert. Am meisten haute mich aber Ellas dreiste Art um, als sie Melanie besucht, die krank das Bett hütet, um sie heimlich über ihren Freund auszufragen. Auch Luca ist ein gnadenloser Egoist. Sobald Ella nicht nach seine Pfeife tanzt, knutscht er einfach wieder fröhlich mit Melanie herum - die zwar nicht gerade als sympathisch beschrieben wird, aber das rechtfertigt für mich absolut nicht, dass man sie dermaßen hintergeht. Allgemein hatte Luca für mich überhaupt kein Rückgrat, denn im einen Moment ist er noch sauer auf Ella wegen eines Missverständnisses, und im nächsten ist das Drama für ihn vergessen und er kann wieder wunderbar mit ihr rummachen. Und Ella bekleckerte sich für mich auch nicht gerade mit Ruhm, denn sie als schlaue Streberin kommt bei keinem entstandenen Missverständis zwischen Luca und ihr dahinter, warum er denn sauer ist. Ein Beispiel: Ella lässt einen Bekannten bei ihr übernachten, der oberkörperfrei herumläuft und ihr eine Sterntaufe schenkt. Sie hat allerdings keinerlei Verständnis dafür, dass Luca in dem Moment eifersüchtig wird. Allgemein entstehen die meisten Missverständnisse erst durch Ellas völlig gedankenloses, egoistisches Verhalten. Außerdem steht sie nicht zu ihrer Liebe zu Luca, sondern hält sich lieber alle Möglichkeiten offen - nun, da sie so umschwärmt ist.    Das Buch hat für mich demnach absolut nichts mit wahren Gefühlen zu tun, sondern eher mit oberflächlichen ersten Erfahrungen, und je mehr ich darüber nachdenke, desto fataler finde ich die Botschaften. Die Idee, das Thema Stolz und Vorurteil für jugendliche Leser neu zu erfinden, hat mir gut gefallen. Nur leider bin ich mit der Umsetzung nicht einverstanden. Falls ihr dieses Buch ebenfalls gelesen habt, würde ich mich über einen Austausch in den Kommentaren freuen. Es würde mich sehr interessieren, wie ihr zu dem Thema steht. Lasst es mich bitte auch wissen, wenn ihr Loving völlig anders empfunden habt als ich.  Ich setze mich neben meine Mutter und flüstere fast. “Und woher wusstest du, dass er der Richtige ist?” Sie lächelt offen. “Du weißt es. Weil du einfach nicht von ihm loskommst.”- S. 106 Fazit:Ein Buch, das in meinen Augen ziemlich verwerfliche Ansichten und Werte vermittelt und das ich deshalb - obwohl es lockerleicht und mitreißend geschrieben ist und durchaus seine guten Seiten hat - leider nicht weiterempfehlen möchte.      Bewertung: 📖 📖 (2/5)

    Mehr
  • Liebesgeschichte - Ja?

    Loving
    Sosos_bookworld

    Sosos_bookworld

    03. April 2016 um 14:17

    Das Buch handelt von Ella.Ella ist ein junges Mädchen, das kurz vor ihrem Abschluss steht und sich vorallem dadurch, dass sie sich mehr um Bücher als um Jungs und um Bücherblogs als um Partys schert, von anderen Mädchen in ihrem Alter unterscheidet. Doch dann fällt ihr Luca aus ihrem Deutschkurs ins Auge und nach ihrer Lasik und einer Party bei ihr interessiert sich dieser scheinbar für sie.Als die beiden auch noch ein Deutsch Projekt zu einem Roman, der in vielen Dingen mit ihrer eigenen Situation und Beziehung übereinstimmt, gemeinsam erarbeiten müssen, ist es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis die beiden zusammenkommen.Und eine Frage der Geduld, denn Luca hat eine Freundin und auch auf Ella hat es so manch ein Junge abgesehen.Besonders Alex ein Bloggerkollege, der sie zu sich nach Hause einlädt... Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön flüssig zu lesen und ist, auch wenn das Buch nicht wirklich weltbewegend emotional ist, sehr fesselnd. Als Leser fiebert man die ganze Zeit mit der Protagonistin mit und ich hatte an ihr als Charakter gar nichts auszusetzen.Auch alle anderen Charaktere waren sehr passend gewählt, sodass ich keinen weglassen würde, da sie scheinbar alle im Gesamtbild wichtig sind. Ein kleiner aber dennoch sehr prägenden Aspekt ist, dass Ella Bücherbloggerin ist und dabei auch noch auf dem neuesten Stand und ich deshalb vorallem Bloggern und denen, die Bücher Blogs gerne besuchen, dieses Buch ans Herz legen kann.

    Mehr
  • Schöne, realistische Geschichte

    Loving
    ailuiG

    ailuiG

    19. February 2016 um 14:01

    Ich habe dieses Buch innerhalb von einem Tag gelesen. Da ich gerne reale Liebesgeschichten mag fand ich das Buch sehr fesselnd! Man kann sich gut in die Lage der Figuren rein versetzen und auch wenn ich Bücher in der "Gegenwartsform" nicht so sehr mag finde ich den Schreibstil der Autorin wirklich toll. Etwas komisch fand ich, als er sie das erste mal so "Leidenschaftlich" geküsst und erkundet hat und als er sagte er habe sich verliebt, das ist jedoch Geschmackssache :) Im großen und ganzen ein sehr sehr schönes Buch und ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Süße Liebesgeschichte

    Loving
    Jacqueline1995

    Jacqueline1995

    08. December 2015 um 23:18

    Ich habe dieses Buch innerhalb eines Tages verschlungen, der Schreibstill war einfach fesselnt und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Diese wunderschöne Geschichte von Ella und Luca hat mich einfach fasziniert. Die erste große Liebe, Streit, Liebeskummer alles in einer schönen Geschichte verpackt. Man fühlt einfach ein bisschen mit weil sicher jeder einmal diese Sachen mal durchgemacht hat. Ich kann dieses Buch einfach nur empfehlen :)

    Mehr
  • ein Bücherwurm verliebt sich

    Loving
    Buecherwurm22

    Buecherwurm22

    22. November 2015 um 15:33

    Klappentext: "Ich glaube, ich habe mich in dich verliebt", sagt Luca leise und so erstaunt, als könnte er sich selber nicht glauben. Und mir geht es genauso, denn meine schwärmerischen Gedanken an ihn waren eine Sache, aber dies ist etwas anderes. Erwachsen. Magisch. Unausweichlich. Das hätte Ella nie gedacht. Dass sie – die sich für Bücher und Buchblogs interessiert – sich ausgerechnet in den coolen Luca verliebt. Luca, den alle Mädchen für den tollsten Jungen der ganzen Schule halten. Und den sie bis vor Kurzem nur oberflächlich und arrogant fand. Doch bei einem Schulprojekt über Jane Austens Stolz und Vorurteil lernen sie sich besser kennen … Sich nicht zu verlieben – einfach unmöglich! Broschiert: 296 Seiten, Verlag: Oetinger Taschenbuch; Auflage: 1 (1. April 2015) Die ersten Zeilen: Es schneit. Vor Weihnachten keine Flocke, aber jetzt auf einmal, wo man es nicht mehr gebrauchen kann, schneit es. "Ach ja, Frühling!" seufzt Zoe und hat diesen besonderen Ton in der Stimme, während wir auf den Eingang unserer Schule zulaufen. Zoe ist seit dem Kindergarten meine beste Freundin, und ich kenne sie zu gut, um ihre Andeutung nicht zu verstehen. "Okay, wer ist es diesmal?" Zoe reißt ihre großen blauen Augen auf. Das kann sie gut, aber bei mir kommt sie damit nicht durch. Doch da wir uns gerade mitten durch die vor der Schule stehenden Schüler drängen, ist es nicht der richtige Augenblick, das Thema weiter zu diskutieren. "Hauptsache, er hat keine Freundin!" flüstere ich, da Zoe eine Expertin darin ist, sich unglücklich zu verlieben. Sie zuckt entschuldigend mit den Schultern. Meine Meinung: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig. Man kann es sehr gut weglesen. Vorher hatte ich von der Autorin "Kissing" und "Kissing more" gelesen und deshalb wollte ich dieses Buch unbedingt auch noch lesen. Ich habe es an einem Wochenende verschlungen. Am Montag rief ich in der Buchhandlung meines Vertraues an und wollte Teil 2 bestellen, da ich diesen schon auf Amazon gesehen hatte. Musste aber erfahren, das es den noch garnicht gibt. Ich war erst irretiert. Bis mir einfiel, dass das Buch, was ich besitze, vom Oetinger Verlag ist. Bei Amazon hat die Autorin via Self-Publishing herausgegeben hat. Ich hoffe, der 2. Teil kommt bald vom Verlag, da ich lieber die Cover passend zueinander haben möchte. Während des lesen hatte ich immer ein Lächeln im Gesicht. Es hat Spaß gemacht, die Geschichte zwischen Ella und Luca mitzuerleben. Sie ist ein Bücherwurm mit eigenem Blog. Trägt eine dicke Brille, mag keine Ballspiele, kommt aus guten bürgerlichen Haus. Zu ihrem Geburtstag bekommt sie von ihren Eltern eine Augen-OP mit einem Laser. Danach ändert sich einiges. Luca sieht gut aus, die Mädchen stehen Schlange, er versteht sich mit allen gut und liebt extreme Sportarten. Hier ein paar Zitate aus dem Buch: Ich werfe einen Blick auf meinem SUB neben dem Schreibtisch. Ich hätte nie gedacht, dass der Stapel meiner ungelesen Bücher jemals höher als mein Schreibtisch werden würde. Obwohl ich kein Fantasy-Fan bin...wird der Stapel von Tag zu Tag höher. Es gibt einfach zu viele Bücher, die mich interessieren. OMG. Er liest auf seinem Handy. Ich könnte einen Vortrag darüber halten, wie wunderbar es ist, ein neues Buch aufzuschlagen, das Papier zu riechen, es in den Händen zu halten, die Seiten umzublättern. Ein Buch ist - ein Buch! Und er liest auf dem Handy?! Fazit: Tolles Buch für alle Bücherwurmer wie mich und für alle jungen Leser und junggebliebenen, die gerne ein gutes Jugendbuch lesen! Ich hoffe, ich muss nicht all zu lange auf die Fortsetzung warten.

    Mehr
  • Ein süßes Buch mit kleinen Schwächen :)

    Loving
    Stinsome

    Stinsome

    15. November 2015 um 03:13

    Worum geht es? "Ich glaube, ich habe mich in dich verliebt", sagt Luca leise und so erstaunt, als könnte er sich selber nicht glauben. Und mir geht es genauso, denn meine schwärmerischen Gedanken an ihn waren eine Sache, aber dies ist etwas anderes. Erwachsen. Magisch. Unausweichlich. Das hätte Ella nie gedacht. Dass sie – die sich für Bücher und Buchblogs interessiert – sich ausgerechnet in den coolen Luca verliebt. Luca, den alle Mädchen für den tollsten Jungen der ganzen Schule halten. Und den sie bis vor Kurzem nur oberflächlich und arrogant fand. Doch bei einem Schulprojekt über Jane Austens Stolz und Vorurteil lernen sie sich besser kennen … Sich nicht zu verlieben – einfach unmöglich! Meine Meinung Mein Bruder hat, um mich aufzuziehen, diesen Klappentext so dramatisch vorgelesen, dass ich etwas an meinem Lesevorhaben gezweifelt habe, weil die Story ja tatsächlich sehr klischeeüberladen ist. Aber ich bin froh, dass ich es trotzdem getan habe, denn ich hätte sonst etwas verpasst - und jeder andere, der dieses Buch nicht liest und auf Liebesromane steht, auch! An meiner Meinung, dass man hier einige Klischees geboten bekommt, hat sich nichts geändert. Klar, der Casanova der Schule interessiert sich auf einmal für den weiblichen Nerd und Bücherfreak - und nach dem Augenlasern fällt auf einmal auch anderen männlichen Mitmenschen auf, dass unsere Protagonistin ja schon ein heißer Feger ist. Ja, das habe ich schon in vielen vielen anderen Büchern gelesen und auch in Filmen gesehen. Und dass der Casanova, den sie für oberflächlich und arrogant gehalten hat, natürlich auch eine ganz andere Art an sich hat und viele positive Eigenschaften in sich vereint. Ich könnte das jetzt noch ewig so weiterführen und Klischee für Klischee aufzählen (von der neugierigen besten Freundin bis hin zur geheimnisvollen Internetbekanntschaft, deren Begegnung sich als "überraschend" herausstellt), aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass man das nicht einfach so stehen lassen kann. Die Autorin hat das auf eine ganz eigene Art gelöst, hat einen Humor eingebaut, der mich eigentlich durchgehend hat grinsen lassen und eine Spannung hervorgerufen, die mich sonst nur selten packt und das, obwohl man sich ja eigentlich denken kann, wie es letztendlich ausgeht. Luca war auch irgendwie, trotz des Klischees, das er eigentlich darstellt, etwas ganz Eigenes, etwas Neues. Seine Reaktionen haben mich oft überrascht und hin und wieder auch total verwirrt. Meiner Meinung nach war er in seinem Verhalten auch manchmal irgendwie gewöhnungsbedürftig... einerseits war er wegen einiger Missverständnisse total eingeschnappt und andererseits war die Angelegenheit dann wieder so schnell gegessen, dass man denken könnte, es wäre überhaupt nie etwas vorgefallen - während sich die Protagonistin deswegen vorher noch über Seiten (!!!) in einem totalen Tief befand. Das kann man doch nicht einfach so abhandeln, indem sich Luca urplötzlich wieder normal verhält! Vielleicht wollte die Autorin diese Szenen zu schnell wieder in Ordnung bringen, aber gerade diese waren es eigentlich, die die Spannung aufrechtgehalten haben. Schade, aber gut, war jetzt nicht sooo schlimm. Luca mochte ich trotz eben genannter Kritikpunkte trotzdem noch am meisten - und Ella! Sie war eine total angenehme Protagonistin, deren chaotische Gedanken man sehr gerne verfolgt hat und die einem nicht  durch ständiges Rumgeheule auf die Nerven gegangen ist. Der Humor der beiden hat total harmoniert und ich habe mich immer auf die Szenen gefreut, in denen nur die beiden vorkamen. Fazit Alles in allem bin ich doch sehr zufrieden mit diesem Buch (vor allem, weil es eine Fortsetzung hat, die noch besser bewertet wurde :D), auch wenn es kleine Schwächen aufweist, die mich während des Lesens etwas gestört haben. Das betrifft aber absolut nicht den Schreibstil, den ich unglaublich angenehm fand und durch den ich sehr schnell durchkam. Es gibt also 4 Sterne von mir. Mal schauen, ob der 2. Band das noch toppen kann.

    Mehr
  • Loving - eine süße Liebesgeschichte

    Loving
    JosBuecherblog

    JosBuecherblog

    05. November 2015 um 14:22

    Meine Meinung: Loving ist mir durch sein süßes Cover sofort ins Auge gefallen. Es ist zwar nichts außergewöhnliches, trotzdem ist es super süß. Da musste ich es einfach kaufen :) Die Hauptperson Ella ist mir sehr sympathisch, wie bestimmt allen Buchblogern :) Sie ist eher zurückhalten, schlau und eben eine Buchblogerin, wodurch sie mir wirklich sehr sympathisch vorkam. Im Laufe des Buches wird sie mutiger, was mir auch gefallen hat, allerdings fand ich, dass ihre Eltern ihr zu viel durchgehen lassen haben, aber naja. Luca hat mir am Anfang nicht so sehr gefallen, weil er das typische Klischee "Mädchenschwarm" ausgefüllt hat. Nach einer Weile fand ich ihn immer netter, denn er war garnicht so selbstsicher und arrogant, wie man am Anfang glaubte. In der Handlung ist nicht so viel passiert, was ich ein bisschen schade fand, allerdings war es nicht ganz so schlimm, da mir das Buch trotzdem gefallen hat. Den Schreibstil von Katrin Bongard fand ich sehr angenehm und flüssig zu lesen. Es ist mein erstes Buch von ihr, aber es wird ganz bestimmt nicht das letzte sein ;) Fazit: Loving ist ein süßes und luftiges Büchlein, dass sich schnell durchlesen lässt. Ich empfehle es allen Buchblogern, da man sich in einigen Punkten sicher wiedererkennen wird ;) Der zweite Teil von der Loving-Reihe steht schon auf meinem Wunschzettel :)

    Mehr
  • Ella & Luca

    Loving
    Ayanea

    Ayanea

    12. September 2015 um 09:25

    *Ella & Luca*   Loving ist eine ganz niedliche, unverkitschte Teenie-Schmonzette zum Lesen für Zwischendurch. Man ist schon ab dem ersten Satz gefesselt und braucht eigentlich nur einen Nachmittag um diese Geschichte zu inhalieren. Es geht darum um Ella. Ein Mädel, dass sich unfreiweillig in den Schönling der Schule (Luca) verliebt. Unfreiweillig- eben weil sie nicht das wandelnde Klischee sein will. Auch Luca scheint etwas für sie zu empfinden- was auch ihn erstaunt. Als Leser erlebt man diese zarte, erste Liebesgeschichte mit und fühlt sich als stiller Beobachter einfach wohl. Denn die Autorin hat es glänzend verstanden die Romanze gänzlich realistisch und spannend rüber zubringen. Die Figuren fand ich dabei auch sehr interessant. Luca ist zwar ein Schönling, hat aber auch seine Ecken und Kanten und vor allem lieben Momente. Im Verlauf der Handlung bemerkt man, dass auch er nicht so selbstsicher ist, wie es zunächst scheint. Ella ist mir allein schon durch ihr Faible für Bücher ans Herz gewachsen. Sie bloggt leidenschaftlich gerne und jeder Leser, der sich bloggend Büchern widmet, wird sich in den ein oder anderen Zeilen wieder finden. Klar, dass hier ein Setting auch in Form einer Buchmesse daher kommt. Die Eltern von Ella finde ich etwas zu gelöst oder antiautoritär. Sie sind zwar da, wirken aber durch ihre Art doch sehr blass (sie lassen Ella einfach alles durch gehen- na ich weiß ja nicht ^^). Wie gesagt hat mir das Buch durchaus gefallen. Es hat sehr Spaß gemacht meine Zeit dieser Lektüre zu widmen. Ein wirklich flockig, leichter Plott, der jedoch durch seine Einfachheit nicht lange im Gedächtnis bleiben wird. Lesen, wohlfühlen und dann wieder vergessen oder das nächste Buch lesen. 

    Mehr
  • Ich war absolut begeistert :)

    Loving
    CattyCat1997

    CattyCat1997

    03. September 2015 um 20:04

    Das Cover ist wunderschön, man sieht darauf zwei Personen die kurz davor sind sich zu küssen. Absolut passend für die Geschichte. Ella ist eigentlich ein schüchternes Mädchen und eher unauffällig in der Schule. Sie hat zwar gute Noten aber ihr Verhalten ist nicht auffällig. Doch als sie 16 wird und ihren Geburtstag feiert steigt ihr ansehen in der Schule. Als sie dann noch in Deutsch mit dem Schulschwarm Luca zusammenarbeiten muss verliebt sie sich prompt in ihn und er erwiedert ihre Gefühle, doch aussprechen will es keiner der beiden.  In der Geschichte spielt "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen eine große Rolle. Ella und Luca kann man teilweise gut mit Darcy und Elizabeth vergleichen. Als Elaa zur LBM fahren möchte lädt Luca sie zu einer Party ein. Sie will ein paar Tage in Leipzig bei ihrer Bloggerfreundin Alex verbringen. Als sie jedoch in Leipzig ankommt erlebt sie eine große überraschung und das wirft vieles was mit Luca war wieder aus der Bahn. Als sie zurüvk kommt flirtrt Luca wieder mit seiner Ex-Freundin Melanie rum. Das alles nur wegen eines Fotos im Internet. Ich hab das Buch verschlungen und fand es einfach Großartig. Ich konnte mich sehr gut in Ella reinversetzen und habe mit ihr mitgefühlt. Leider kann ich sonst nicht so viel zu dem Buch schreiben, da irgendwie nicvht viel passiert ist. Ich fand es halt supi und es hat mich irgendwie auch überrascht. Katrin Bongard hat ein super Buch geschrieben und mich emotional begeistert

    Mehr
  • Süße Geschichte für Zwischendurch

    Loving
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. August 2015 um 17:15

    Romantisch. Magisch. Unausweichlich. Mit dem Partyleben an der Schule hat Ella nicht viel zu tun. Und sie hätte nie gedacht, dass ausgerechnet sie - die sich für Bücher und Buchblogs interessiert - sich in den coolen Luca verliebt. Luca, den alle Mädchen für den tollsten Jungen der ganzen Schule halten. Und den Ella eigentlich nur oberflächlich und arrogant findet. Doch bei einem Schulprojekt lernen die beiden sich besser kennen ... Sich nicht zu verlieben - einfach unmöglich! Als mir Loving vom Oetinger-Verlag als Rezensionsexemplar angeboten bekommen habe, konnte ich nicht 'Nein' sagen. Einerseits lag dies natürlich an Ella, der Protagonistin, die selbst auch eine Buchbloggerin ist. Andererseits hat auch die Verbindung mit 'Stolz & Vorurteil' mein Interesse geweckt und ich war gespannt, wie diese in das Buch eingebracht wurde. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich Jane Austens Roman noch nicht gelesen habe und somit nicht sagen kann, ob es möglicherweise Ähnlichkeiten gibt, fand ich es wirklich schön, wie die Autorin das Buch immer wieder in die Handlung miteingebracht hat. Außerdem hat mich auch das Cover ein wenig angelockt. Es ist zwar nichts, was besonders aus der Masse heraussticht, aber doch wirklich süß gestaltet, beispielsweise mit dem Farbverlauf im Sonnenuntergang. Genauso wie die Aufmachung des Buches, lässt sich auch Loving selbst beschreiben. Es ist eine schöne und leichte Sommerlektüre, wenn auch die Idee dahinter nicht vollkommen neu ist. Doch ich finde, genau das muss man bei sich bei Contemporary-Büchern im Hinterkopf behalten und so wurde ich auch nicht enttäuscht. Gleich zu Beginn lernt man die Erzählerin Ella kennen. Mit dieser stand ich jedoch ein bisschen im Zwiespalt und es war genau anders rum als sonst: fand ich sie zuerst noch auf Anhieb toll mit ihrer eher zurückhaltenden Art und natürlich dem Bloggeraspekt, verlor diese Sympathie nach und nach ein wenig. Denn Ella macht während der Geschichte eine ziemliche Veränderung durch, die ich im Allgemeinen auch nicht schlecht fand. Dieses Mal konnte mich eine solche allerdings nicht überzeugen, da mir persönlich alles ein wenig zu schnell ging. Von heute auf morgen gewann Ella nur durch ihre optische Veränderung sofort Beliebtheit. Dazu kam noch der ständige Wunsch nach einem Freund, der auf Dauer ziemlich nervig wurde, und das Gefühl, sie würde ihr alten Interessen hintenanstellen und vernachlässigen. Nach und nach lernt Ella vor allem durch das Deutschprojekt Luca besser kennen. Dieser verkörperte den typischen Mädchenschwarm, der sich mehr auf Sport konzentriert als auf die restlichen Schulfächer. Dennoch fand ich ihn mit der Zeit immer besser und mochte ihn zum Schluss wirklich gerne. Bis auf die Plötzlichkeit, mit der viele Dinge in der Geschichte auftraten, gefiel mir Loving aber sehr gut, vor allem der Schreibstil Katrin Bongards. Sie schaffte es, mit einfachen und überwiegend kurzen Sätzen, das Ganze natürlich rüber zu bringen. An keiner Stelle kam mir alles zu gewollt jugendlich und lässig vor, wie es bei manchen Büchern dieses Genres manchmal der Fall ist. So kam man sehr schnell durch die Geschichte, obwohl sich die Handlung an machen Stellen ein wenig zog, da nicht immer viel passierte. Auch wenn ich bei Loving einige Probleme mit den Charakteren hatte, machte es mir dennoch Spaß, das Buch zu lesen. Denn ansonsten hat für mich alles gepasst, sowohl vom Schreibstil als auch dem Spannungsfaktor. Deshalb bin ich schon gespannt, wie es weiter geht und werde auf jeden Fall auch den zweiten Band der Reihe lesen. Einen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

    Mehr
  • weitere