Katrin Bongard Loving more

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 20 Rezensionen
(15)
(13)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Loving more“ von Katrin Bongard

Teil 2 der Loving-Reihe Ella und Luca sind zusammen. Aber nicht alle sind begeistert, besonders Lukas Ex-Freundinnen haben es auf Ella abgesehen. Doch Ella wäre nicht Ella, wenn sie nicht mit spitzer Zunge zurückschlagen würde. Seit sie einen neuen Video-Blog über Bücher präsentiert und einen Job in einem Café angenommen hat, ist ihr Blog angesagt und sie populär geworden. Und Lukas bester Freund Fritz schaut auch auffallend oft vorbei ...

Eine tolle Teeny-Romanze, welche mich in meine Jugendzeit zurück versetzte. Erfrischend jung, niedlich und sehr authentisch.

— SweetSmile

ist ein richtig gutes Buch das man gelesen haben muss

— scarlisbookworld

Besser als der erste Band. :)

— Stinsome

Witzig, spannend und wie gewohnt ein Bongard

— sarahs-buecherwelt

Das Buch sorgt für unterhaltsame, schöne und romantische Lesestunden. Absolut lesenswert :-)

— Lienne

Gute Fortsetzung zum ersten Teil, das Buchbloggerthema tritt aber leider sehr in den Hintergrund ...

— Ascari0

Klasse Fortsetzung! Wer den ersten Teil mochte, wird auch vom Zweiten begeistert sein. :)

— danceprincess

Gelungene Fortsetzung!

— jutta_2202

emotional, spannend und sehr authentisch

— Binchen84

Süße Lektüre für zwischendurch !

— book_lover_6

Stöbern in Jugendbücher

Der Himmel in deinen Worten

Weil ein Buch nicht perfekt sein muss, um für dich perfekt zu sein <3

ReginaMeissner

Iskari - Der Sturm naht

Fazit: Eine richtig spannende Drachengeschichte, die an keiner Stelle langweilig war.

YvisLeseecke

Wolkenschloss

Sehr kurzweilige Unterhaltsame Geschichte, die mir tolle witzige Lesestunden beschert hat.

corbie

Einzig

Am Anfang nervte die Protagonistin einfach nur, hat sich aber zum Glück im Laufe des Buches erledigt. Nicht mein Favorit, aber lesenswert.

Miriam-Anna

Snow

Der Anfang war zwar zäh und langweilig, dafür hat mir das Ende aber um so besser gefallen (:

SarahKrug

ColourLess – Lilien im Meer

Leise und unaufdringlich. Regt zum nachdenken an

asprengel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • junge Liebe

    Loving more

    SweetSmile

    14. October 2017 um 16:44

    Zum Inhalt: Ella und Luca sind zusammen. Aber nicht alle sind begeistert, besonders Lucas Ex-Freundinnen machen Ella das Leben schwer. Luca steht zu Ella und Ella auch will sich nicht länger verstecken und ihre Leidenschaft für Bücher und ihre Beziehung zu Luca offen zeigen und leben. Als sie in Englisch für ein Videoprojekt ausgerechnet mit einer Ex Freundin von Luca zusammenarbeiten muss, ahnt sie nicht, dass ein Komplott gegen sie geschmiedet wird, um Luca und sie auseinanderzubringen. Luca versucht cool zu bleiben, bis ihm auffällt, dass sich sein bester Freund Fritz auffallend oft in Ellas Nähe aufhält …    persönliche Wertung: Vor einiger Zeit habe ich den ersten Teil: "Loving" gelesen und da mir dieser gut gefallen hat, habe ich nun auch endlich Band 2 gelesen. :) Ella finde ich ja schon aus dem Grund super, da sie Buchbloggerin ist. Wie könnte ich sie da nicht mögen...? Es ist so schön, eine Protagonistin zu haben, die die eigene Leidenschaft teilt. Da fühlt man sich dieser gleich besonders  verbunden. Die noch recht frische Beziehung von Luca und Ella ist wirklich süß. Die Beiden sind noch recht jung und während des Lesens habe ich mich immer wieder in meine Teeny-Zeit zurückversetzt gefühlt. Die Probleme, die auftreten sind so typisch... Hach es war einfach  nur niedlich und irgendwie habe ich mir beim Lesen gewünscht, selbst noch einmal so jung zu sein... Die Autorin bringt den jugendlichen Charakter nach meinem Empfinden sehr gut rüber. Ich muss sagen, dass mir die Protagonisten an manchen Stellen doch sogar noch etwas jünger vorkamen als sie beschrieben sind. Ich finde es toll, wie die Autorin die Gefühle von Ella transportiert und mich so wunderbar in Erinnerungen an meine eigene Schulzeit schwelgen lässt. Eifersüchteleien, Intrigen (heute würde man vielleicht sogar Mobbing sagen), Freundschaft und die 1. große Liebe - die Geschichte hat von allem etwas parat.  Besonders angetan haben es mir ja die Schwestern von Luca - sie sind beide einfach nur toll und ich mag es auch sehr, dass sie Luca so viel bedeuten. Ich liebe ja Bücher, in denen das Thema Familienzusammenhalt groß geschrieben wird und in denen man die Liebe und den Respekt untereinander spüren kann. Egal in welchem Alter man ist, die Liebe ist immer ein zerbrechliches Gut. Ein Gefühl, welches uns im Inneren berührt kann eben auch am meisten verletzen. Vielleicht ist das der Grund, warum man oft gerade in jungen Jahren misstrauisch ist...  Allerdings schafft es die Liebe eben auch Berge zu versetzen, Mut zu schenken und für sie zu kämpfen - dieser Zyklus ist von Katrin Bongard in der Geschichte sehr gut dargestellt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich möchte auch unbedingt noch Band drei dieser Reihe "Loving one more" lesen. Ich habe Ella und Luca, sowie Lucas Geschwister einfach in mein Herz geschlossen und muss unbedingt wissen, wie es mit ihnen weiter geht! ♥   Fazit: Eine tolle Teeny-Romanze, welche mich in meine Jugendzeit zurück versetzte. Erfrischend jung, niedlich und sehr authentisch.

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung!

    Loving more

    Stinsome

    15. November 2015 um 20:56

    Worum geht es? Ella und Luca sind zusammen. Aber nicht alle sind begeistert, besonders Lukas Ex-Freundinnen haben es auf Ella abgesehen. Doch Ella wäre nicht Ella, wenn sie nicht mit spitzer Zunge zurückschlagen würde. Seit sie einen neuen Video-Blog über Bücher präsentiert und einen Job in einem Café angenommen hat, ist ihr Blog angesagt und sie populär geworden. Und Lukas bester Freund Fritz schaut auch auffallend oft vorbei ... Meine Meinung Ich finde die Inhaltsangabe etwas irreführend. Ihr Blog bekommt eigentlich nur auf den letzten Seiten größere Aufmerksamkeit und wirklich populär geworden ist sie da nur in kleinen Kreisen. Ich hab da irgendwie die ganze Zeit drauf gewartet und war dann irgendwie ein bisschen verwirrt, als es gar nicht so gekommen ist wie die Inhaltsangabe verspricht. Also aufpassen, Freunde, hinsichtlich dessen nicht so viele Erwartungen haben. :P Trotzallem finde ich diese Fortsetzung sehr gelungen, es hat wieder Spaß gemacht, die Geschichte von Luca und Ella zu lesen und ich konnte das Buch wieder einmal nicht zur Seite legen und musste es in einem Rutsch durchlesen. Dass man das Buch diesmal aus der Sicht beider Charaktere lesen konnte, fand ich sogar noch besser. Ich liebe es, wenn man auch mal die Sicht der anderen Person lesen kann - vor allem, weil man sie dadurch auch noch ein Stückchen näher kennenlernt. Wer meine Rezension zu Band 1 gelesen hat: In diesem Band ist das mit den Missverständnissen nicht ganz so enttäuschend, denn man bekommt zumindest mal den Eindruck, dass Luca nicht so schnell wieder auftaut - wobei die Betonung auf "nicht so" liegt, denn schnell auftauen tut er trotzdem. Ich weiß nicht, ob das nur an mir liegt, weil ich in Büchern total viel Drama (auf hohem Niveau!) und Action brauche, oder, ob das vielleicht doch alles ein bisschen lasch abgehandelt wird. Andererseits kann man hier aber auf der anderen Seite behaupten, dass Luca und Ella das alles auf eine sehr erwachsene Art klären und der Ablauf vielleicht sogar etwas realistischer ist als ich mir das vorgestellt habe. :D Insgesamt finde ich das Buch - ach was, beide Bücher - viel realistischer als andere Liebesromane. Man bekommt ihr Momente in der Beziehung der beiden geboten, die in anderen Büchern einfach unter den Tisch geschoben werden, so wie die Autorin das auch auf ein paar Seiten erwähnt hat. Luca war wieder mein absoluter Lieblingscharakter, weil er auf der einen Seite so fürsorglich und liebevoll zu Ella war und man richtig gemerkt hat, wie viel sie ihm bedeutet, und er andererseits auch diese coole Seite an sich aufrechterhalten konnte. In manchen Büchern geht die eine Seite dann immer ein bisschen unter. Aber was mir wirklich am allermeisten an dem Buch gefallen hat, ist die Tatsache, dass Ellas Liebe zu Büchern so im Vordergrund steht und immer wieder erwähnt wird. Ich habe mich darin so sehr wiedererkannt, dass ich teilweise sogar Fotos von einigen Textpassagen gemacht habe. Das hatte ich auch noch in keinem anderen Buch, dass die Liebe zu Büchern so sehr thematisiert wurde. Hach - Bücher! Fazit Ich mag diese beiden Bücher wirklich sehr. Sie waren spannend, witzig und manchmal auch einfach nur süß. Absolute Leseempfehlung (vor allem, wenn man Band 1 gelesen hat, weil dieses noch besser ist) und 4 Sterne von mir.

    Mehr
  • Leserunde zu "Loving more" von Katrin Bongard

    Loving more

    RedBugBooks_Verlag

    Sich nicht zu verlieben - einfach unmöglich Teil 2 der Loving Trilogie Ella und Luca sind ein Paar und langsam wachsen auch ihre Freundeskreise zusammen. Doch vor allem Lucas Exfreundinnen sind nicht sonderlich begeistert davon und machen Ella und Luca das Leben mit kleinen Intrigen schwer. Ella ist Buchbloggerin und möchte sich als Booktuberin versuchen. Dafür beschäftigt sie sich mit Videos und nimmt eigene Buchrezensionen auf. Doch dann werden gerade diese Videoaufnahmen für ein besonders böses Bashing-Video benutzt und Ellas und Lucas Beziehung wird auf eine harte Bewährungsprobe gestellt.  Leseprobe Liebe Lovelybooker, Red Bug Books vergibt 10 Rezensionsexemplare (Print) von "Loving more", der Fortsetzung der New Adult Novel "Loving". Loving more kann auch unabhängig von "Loving" gelesen werden.  Unsere Bewerbungsfrage daher: Habt ihr Loving schon gelesen?  Bewerbt euch bis zum 11. Juni 2015.  Buchblogger sind hochwillkommen - immerhin ist Ella auch Buchbloggerin ;)

    Mehr
    • 275
  • Die Schattenseiten der Liebe...

    Loving more

    Samy86

    03. August 2015 um 11:24

    Inhalt: Ella und Luca sind ein absolutes Traumpaar. Jedoch zieht ihr perfektes Liebesglück auch Neider auf sich und diesen ist alles Recht um Unruhe zwischen die beiden Turteltauben zu bringen. Mit Erfolg! - denn als ein bösartiges Bashing-Video die Runde macht, wird Ellas & Luca´s Beziehung auf eine harte Zerreißprobe gestellt und droht daran zu zerbrechen! Für Ella zählt nun nur noch Eins - den Verursacher dieser Hetztirade zu finden und ihre Beziehung zu retten! Meine Meinung: Der zweite Teil der Loving More - Reihe hat mich wirklich bewegt, denn es ist ein Roman der im realen Leben sehr wohl geschehen könnte und genau dies bringt die Autorin Katrin Bongard auch sehr authentisch durch ihren Schreibstil, den Verlauf dieser Handlung und deren Protagonisten herüber. Ella ist mit Leib und Seele Buchbloggerin und neben ihrem Blog betreibt sie auch sehr erfolgreich auf Youtube ihren Buchchannel. Leider wird ihr Hobby ihr auch gleichzeitig zum Verhängnis, denn wer sie nicht schon durch ihre Beiträge kennt, kennt sie spätestens nach einem bearbeiteten Bashing-Video, dass nur eine Absicht zu haben scheint, sie in den Ruin zu treiben und auch ihre Beziehung zu Luca zu zerstören. Doch Ella wäre nicht Ella, wenn sie den Schicksalsschlag nicht nutzen würde und nach einem kurzen Moment des Schocks gewaltig zurückschlägt. Sie gefällt mir daher sehr gut als Hauptprotagonistin, denn sie ist lebhaft, authentisch und wirkt schier wie das Mädchen mit dem du nicht nur das Hobby teilst, sondern auch eine innige Freundschaft. Der Schreibstil von Katrin Bongard vermittelt das Gefühl, dass du genau der Person gegenüber sitzt, der diese Geschichte wirklich geschehen ist und sie die bei einem Kaffeklatsch davon erzählt, aber auch wie sie dagegen vorgegangen ist. Das ist ein wirklich tolles Gefühl, denn so baut man eine tolle Beziehung zur Handlung und Ella auf. Flüssig, locker und jugendlich beschreibt er das Leben von Ella & Luca mit allen Schattenseiten und Glücksmomenten. Einfach genial! Das Cover hat etwas romantisches an sich und im Leben wäre ich nicht darauf gekommen, dass die Handlung etwas vollkommen anderes beinhaltet. Ok vom Klapptext einmal abgesehen, der ja einen ersten Eindruck vermittelt! ;) Das Gesamtpaket ist eine Wucht und konnte mich mit seiner sehr realistischen Handlung und den sympathischen ( aber auch unsympathischen) Protagonisten total begeistern. Jetzt hoffe ich sehnsüchtig auf einen dritten Band der Loving More - Reihe und bin gespannt wie ein Flitzbogen mit welcher Handlung uns die Autorin dieses Mal überraschen wird! Fazit: Ein sehr realistischer und spannender New Adult Roman aus der Feder der Autorin Katrin Bongard, der durch sein Facettenreichtum und den unvorhergesehenen Wendungen mehr als begeistern konnte!

    Mehr
  • Warum ich als Buchbloggerin out bin

    Loving more

    sarahs-buecherwelt

    28. July 2015 um 07:35

    „Loving More“ ist die Fortsetzung von „Loving“. Der zweite Band beschäftigt sich diesmal mit wichtige Themen, die in einer Beziehung aufkommen können, wie zum Beispiel Vertrauen. Die Autorin setzt mit ihrem zweiten Band genau dort an, wo der andere aufgehört hat. Wie schon der Klappentext verrät sind Luca und Ella inzwischen ein Paar und somit reiht sich das Buch nahtlos an den ersten Teil an. Das passiert nicht nur inhaltlich und zeitlich, sondern auch durch den lockeren Stil, der viele jugendliche Elemente einfließen lässt, leicht zu lesen ist, aber nicht umgangssprachlich klingt. Wie auch schon im ersten Band möchte die Autorin zeitnah sein und sich mit den Lesern bzw. der Zielgruppe auseinandersetzen. Dadurch greift sie realistische Themen und Interessen auf. Ging es im ersten Buch noch darum, dass Ella liest und einen Buchblog betreibt, versucht sie es in diesem Band noch aktueller zu gestalten und lässt Ella einen Wandel durchleben, sodass sie am Ende einen Buch-Vlog betreibt. Ob dies ein Hinweis an uns Blogger sein soll, dass Rezensionen out sind? Ich habe mich auch schon daran gewagt und mit Sicherheit schauen sich die jüngeren Generationen lieber eine Buchbesprechung als Video an, aber ich bin sicher, dass wir Leseratten nichts gegen ein bisschen Text habe. Außerdem ist es doch so leichter dem Lehrer seine Arbeit zu übergeben, wenn man Copy / Paste benutzen kann. Ich glaube mit diesem Sprung hat sich Ella etwas von mir entfernt, aber auch durch die Tatsache, dass sie wegen einer neuen Beziehung weniger liest. Neben den Büchern und Youtube im Allgemeinen, denn diesmal wird Youtube als Schulaufgabe integriert, beschreibt die Autorin sehr zeitnah, wie intensiv, einnehmend und veränderbar eine Beziehung macht. Sie zeigt aber auch, dass eine gute Beziehung auf geben und nehmen basiert, sowie den Wunsch für seine Liebe und seinen Partner Hindernisse aus den Weg zu räumen. Ebenfalls sehr schön lässt Katrin Bongard das Thema Vertrauen einfließen. Nicht nur über bewusste, notwendige Lügen, sondern auch durch Dinge die andere machen. Eine Beziehung, aber auch eine Freundschaft basiert auf Vertrauen, das regelmäßig durch Kleinigkeiten, Fremdeinwirkung oder unbedachte Sätze auf die Probe gestellt wird. Durch die Aktualität und Umsetzung schafft es die Autorin in meinen Augen die Liebe und eine Beziehung im guten, aufklärenden Licht darzustellen. Dann wiederum geht Katrin Bongard auf das Kennenlernen der Eltern ein. Hier hätte die Autorin das Buch gerne früher rausbringen können, denn für mich waren diese ersten Treffen immer der absolute Horror, da ich selbst aus einer sehr einfachen, chaotischen Familie komme und ein gewisser Standard für mich zwar umsetzbar und normal war, aber ich eben immer Angst hatte zu einfach zu wirken oder gar etwas falsch zu machen. In dieser Umsetzung zeigt Katrin Bongard wunderbar, wie menschlich auch Eltern sind und die Angst in der Regel unbegründet ist. Was mir allerdings nicht so gut gefallen hat, hier bin ich aber auch schon Mama und sehe es etwas reifer, ist der Punkt Verhütung. Diese wird ausführlich behandelt. Wie zum Beispiel sollte ich eine Pille nehmen, wie denken manche Eltern darüber, sind Kondome sicher, wessen Aufgabe ist es. Ihr seht, alles gut integriert, aber ohne das es langweilig wird. Was mich störte, war die Tatsache, dass Ella sich trotz ihrer Intelligenz und einem guten Grundwissen zu einem „Ich pass schon auf“ hinreißen lässt. Es zeigt, dass bei solchen Dingen der Verstand ausgeschaltet ist, aber die Angst im Anschluss schwanger zu sein, hätte gerne deutlicher sein dürfen, um zu zeigen, dass eben auch etwas schief gehen kann. Gleichzeitig greift die Autorin das Thema Teenager-Mutter auf. Während die Mehrheit der Jugendlichen lieber eine Ausbildung oder Studium nach der Schule ins Auge fasst, gibt es auch Jugendliche, die lieber ein Kind möchten und das aus verschiedenen Gründen. Hier bin ich echt gespannt, wie die Autorin dies im nächsten Band umsetzt, denn schwanger werden geht schnell und ist schön, aber so jung Mutter werden ist eine andere Sache. Es ist eine Entscheidung fürs Leben, die jeder gut durchdenken sollte. Neben der Verhütung gibt es noch einen anderen Punkt, der mich etwas gestört hat, und zwar der Mittelpunkt der beiden Hauptfiguren. Luca war schon im ersten Band ein Frauenschwarm, und nach Ellas Laseroperation an den Augen wurde sie ja schon im ersten Band etwas anders gesehen von den Mitschülern. Diesmal geht es noch eine Spur weiter. Sicherlich sehr realistisch, aber leider in meinen Augen nicht unbedingt grandios umgesetzt. Warum? Das die beiden Hauptfiguren begehrt sind, ist eine Sache, aber  mir fehlte die Ausführlichkeit und die Fixierung auf eine Person. Zum Beispiel schwärmt Fritz für Ella, die dies aber in ihrer Verliebtheit gar nicht wahrnimmt. Also sehr realistisch, denn wie häufig erkennt man die Gefühle eines anderen nicht. An Kleinigkeiten wird es ausgemacht, dann durch eine Szene stark verdeutlicht, aber leider in meinen Augen zu schwach beschrieben und dann auch jäh beendet. Alles in allem war das Buch wirklich wieder schön, und einmal angefangen kann man einfach nicht aufhören. Ich habe die letzten 200 Seiten zum Beispiel an einem Abend in der Badewanne gelesen, weil ich wissen wollte, wie es ausgeht. Trotzdem war das Gesamtbild diesmal nicht so 100% rund. Es sind jedoch nur kleine subjektive Empfindungen, die das gesamte Lesebild nicht trüben. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den letzten Band.   

    Mehr
  • Das Buch sorgt für unterhaltsame, schöne und romantische Lesestunden

    Loving more

    Lienne

    22. July 2015 um 07:41

    Teil 2 der Loving-Reihe - Spoilergefahr :) Inhalt: Intelligent. Romantisch. Leidenschaftlich. Teil 2 der Loving-Reihe Ella und Luca sind zusammen. Aber nicht alle sind begeistert, besonders Lukas Ex-Freundinnen haben es auf Ella abgesehen. Doch Ella wäre nicht Ella, wenn sie nicht mit spitzer Zunge zurückschlagen würde. Seit sie einen neuen Video-Blog über Bücher präsentiert und einen Job in einem Café angenommen hat, ist ihr Blog angesagt und sie populär geworden. Und Lukas bester Freund Fritz ist auch auffallend oft dabei ... Meine Meinung: Ehrlich gesagt, habe ich den ersten Teil der Reihe nicht gelesen und kann nun behaupten, dass die Bücher auch problemlos unabhängig voneinander lesbar sind.Mir hat "Loving more" sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist angenehm, locker und flüssig, sodass ich gar nicht gemerkt habe, wie die Zeit verfliegt, während ich das Buch gelesen habe. Die Perspektive wechselt zwischen Ella und Luca hin und her, was ich richtig toll fand. So habe ich beide Charaktere sehr gut kennenlernen dürfen und ins Herz geschlossen. Ich konnte sowohl Luca als auch Ella verstehen und mit beiden mitfühlen und mitfiebern. Die Charaktere generell finde ich gelungen und schön gestaltet! Besonders schön fand ich, dass Ella ebenfalls büchersüchtig ist und einen eigenen Blog betreibt, somit konnte ich mich ein wenig mit ihr identifizieren. Durch den Perspektivenwechsel bleibt die Handlung auch interessant. Zu keinem einzigen Zeitpunkt wurde mir das Buch langweilig, ich hätte noch ewig so weiterlesen können. Zum Glück wird es einen dritten Teil geben. Darauf freue ich mich jetzt schon :) Fazit: Das Buch sorgt für unterhaltsame schöne und romantische Lesestunden. Ein toller Schreibstil und wunderbare Charaktere konnten mich überzeugen. Das Buch ist absolut lesenswert und es gibt 5 Sterne von mir :)

    Mehr
  • Wolken über dem Paradies

    Loving more

    ejtnaj

    20. July 2015 um 14:56

    Ella und Luca sind nun zusammen, eigentlich könnten sie auf Wolke 7 schweben wenn die Neider nicht wären. Gerade in der Schule hat es Ella gar nicht leicht, denn dadurch dass Luca sehr beliebt isst steht sie nun auch mehr oder weniger im Mittelpunkt. Auch Lucas Ex-Freundinnen machen ihr das Leben schwer, aber Ella wäre nicht Ella wenn sie sich nicht zu wehren wüsste. Im Privatleben läuft es gerade wirklich gut, sie hat einen Job in einem Café ergattert und bloggt nun auch Buchvideos, bis dann ein Video auftaucht und alles aus dem Ruder läuft auch ihre Beziehung zu Luca. Ob ihre noch so junge Liebe dieser Belastung stand hält wird erst die Zeit zeigen. Die Geschichte von Ella und Luca geht weiter, die Autorin Katrin Bongart hat nun den zweiten Teil veröffentlicht. Da mir schon der erste Teil sehr gut gefallen hat, war ich nun gespannt wie es zwischen den beiden nun weitergehen wird. Anders als beim ersten Teil wird hier abwechselnd aus der Sicht von Ella und Luca erzählt, was mir sehr gut gefallen hat da man so auch seine Gedanken und Beweggründe erfahren hat. Der Einstieg ins Buch ist mir sehr leicht gefallen, und auch wenn das Buch nicht genau ans erste anknüpft ist die Geschichte gleich wieder so präsent das man nach ein paar Sätzen wieder mitten in der Geschichte drin ist. Die Veränderung im Erzählstil hat mir wirklich sehr gut gefallen. Man konnte auch sehr gut der Handlung folgen und man konnte beide in ihren Entscheidungen und Meinungen verstehen und auch nachvollzeihen auch wenn man nicht immer der gleichen Meinung war. Der Autorin ist es auch wieder sehr gut gelungen den Spannungsbogen bis zum Schluss aufrechtzuerhalten, so dass man wirklich gespannt war was noch alles passieren wird und ob es ein Happy End geben wird. Es waren alle Figuren die im Roman vorgekommen sind so detailgetreu beschrieben, so dass man sich diese während des Lesens sehr gut vorstellen konnte. Ella und Luca waren hier meine Lieblingsfiguren, denn sie waren so sympathisch das man einfach nicht anders konnte als sie zu mögen. Auch die Handlungsorte waren sehr gut beschrieben, man konnte sich diese sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen. Alles in allem hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen und ich habe einige schöne Stunden mit dem Buch verbracht. Das einzig Negative ist nur, dass man Ella und Luca als Leser nun verlassen muss, denn ich denke nicht dass es eine Fortsetzung geben wird. Von mir bekommt das Buch sehr gerne die volle Punktzahl.

    Mehr
  • Super Fortsetzung!

    Loving more

    danceprincess

    07. July 2015 um 20:06

    Inhalt Ella und Luca sind zusammen. Aber nicht alle sind begeistert, besonders Lukas Ex-Freundinnen haben es auf Ella abgesehen. Doch Ella wäre nicht Ella, wenn sie nicht mit spitzer Zunge zurückschlagen würde. Seit sie einen neuen Video-Blog über Bücher präsentiert und einen Job in einem Café angenommen hat, ist ihr Blog angesagt und sie populär geworden. Und Lukas bester Freund Fritz schaut auch auffallend oft vorbei ... Achtung! Hier handelt es sich um den zweiten Teil einer Reihe. Wer lieber mit dem ersten Teil anfangen möchte, findet hier die Reihenfolge: Band 1: Loving Band 2: Loving more Meinung "Leidenschaftlich, Romantisch, Intelligent"... Diese drei Wörter stehen auf der Rückseite des Buches. Und ich finde, diese Beschreibung passt perfekt! Denn genauso ist der zweite Teil von Loving. Der Inhalt hat mir sehr gut gefallen. Der Band schließt direkt an den ersten Teil an und man kann somit direkt einsteigen. Ich fand es sehr schön, wie die Autorin die Beziehung von Ella und Luka beschreibt. Man merkt wie sie sich entwickelt und immer intensiver wird. Dies hat mir wirklich gut gefallen. Außerdem machen die verschiedensten Intrigen das Buch spannend und so wird einem beim lesen nie langweilig. Ich fand es außerdem wirklich super, dass dieser Teil im Wechsel aus zwei verschiedenen Perspektiven geschrieben wurde. Einmal aus der von Luka und einmal von Ella. So lernt man auch Luka besser kennen und lernt seine Handlungen und Gefühle zu verstehen. Die Charaktere haben mir genau wie in Band 1 super gut gefallen. Was kein Wunder ist, da ich sie alle bereits ins Herz geschlossen habe. Luka ist eigentlich das komplette Gegenteil von Ella. Er ist verdammt chaotisch, selbstbewusst und hat echt immer einen Spruch auf Lager. Aber vorallem seine total chaotische Art macht ihn so interressant. Aber auch Ella hat sich weiterentwickelt. Sie ist nicht mehr das schüchterne Mädchen, dass sich aus allem raushält und kämpft für ihr Glück. Natürlich waren auch die Nebencharaktere große Klasse. Aber wenn ich diese noch mit reinbringe wird meine Rezi viel zu lang. ;) Der Schreibstil von Katrin hat mir auch sehr gut gefallen. Sie schreibt sauber und flüssig, sodass man das Buch in einem Rutsch lesen kann und keine Probleme mit dem Verständniss hat. Im Großen und Ganzen handelt es sich um eine super Fortsetzung, der ich verdiente fünf Sterne gebe. Außerdem möchte ich mich ganz herzlich bei Katrin und dem Red Bug Books Verlag bedanken, dass ich an der Leserunde teilneghmen durfte. Es har mir sehr gut gefallen. :)

    Mehr
  • Ella und Luca

    Loving more

    connychaos

    03. July 2015 um 20:36

    Ella und Luca sind endlich zusammen. Doch für Ella ist es in der Schule nicht einfach, Lucas zahlreiche Exfreundinnen sind eifersüchtig und spinnen Intrigen. Als Ella sich an einem Video für ihren Buchblog versucht, werden diese Aufnahmen für ein gemeines Bashingvideo gegen Luca verwendet. Eine harte Probe für Ellas und Lucas Liebe. Der Schreibstil ist frisch und locker, die Seiten fliegen nur so dahin und man hat das Buch sehr schnell ausgelesen.bdie Liebesgeschichte liest sich einfach wunderschön. Die Lektüre von Band 1 liegt bei mir schon einige Zeit zurück, ich bin dennoch gut in die Story gekommen. Luca und Ella sind so sympathisch, man fiebert richtig mit Ihnen und hofft, dass sich alles zum Guten wendet. Ich hoffe, dass es noch einen ( oder mehrere) Teil der Loving Reihe geben wird.

    Mehr
  • emotional, spannend und sehr authentisch

    Loving more

    Binchen84

    03. July 2015 um 10:07

    Inhalt: Ella und Luca sind zusammen. Aber nicht alle sind begeistert, besonders Lukas Ex-Freundinnen haben es auf Ella abgesehen. Doch Ella wäre nicht Ella, wenn sie nicht mit spitzer Zunge zurückschlagen würde. Seit sie einen neuen Video-Blog über Bücher präsentiert und einen Job in einem Café angenommen hat, ist ihr Blog angesagt und sie populär geworden. Und Lukas bester Freund Fritz schaut auch auffallend oft vorbei ...  Über die Autorin: Katrin Bongard ist in Berlin geboren und hält die Stadt mit New York für die aufregendsten Orte der Welt. Kein Wunder, dass all ihre Bücher in Berlin spielen. Sie malt, liest und schreibt seit sie denken kann und hat die weltgrößte Sammlung an Tagebüchern, wenn man von Anais Nin absieht, die sie unendlich inspiriert hat.  Gleich nach dem Abitur zog sie in ein besetztes Haus, was ein normales, bürgerliches und geordnetes Leben von da an unmöglich gemacht hat, aber eindeutig die beste Voraussetzung für ein künstlerisches Leben ist. Alles, was sie seitdem gelernt, geliebt und gesehen hat, fließt in ihre Bücher ein. Meine Meinung: Die Geschichte um Ella und Luca geht endlich weiter. Der Einstieg ist gut gelungen. Es wird nahtlos an den ersten Band angeknüpft. Selbst wer den ersten Teil nicht kennt, kann dieses Buch selbstständig lesen, da immer wieder kurze Erklärungen vom ersten Teil einfließen. Die Spannung wird gut aufgebaut und erlebt ihre Höhen und Tiefen und hält so tolle Überraschungen für den Leser bereit.  Katrin Bongard versteht es den Leser an das Buch zu fesseln und man muss schnell weiterlesen um zu wissen was passiert, dann allerdings ärgert man sich wenn man zu schnell zum Ende kommt.  Teenagerprobleme, wie wir sie wohl alle kennen, wie Eifersucht, Mobbing und die ersten sexuellen Erfahrungen wurden hier von der Autorin wundervoll in die Geschichte gewoben und mit vielen verschiedenen Emotionen gespickt. Es kommt sehr real rüber und könnte so jedem passieren. Die Protagonisten werden weiter vertieft und ihre Gefühle und Handlungen sind authentisch und sehr nachvollziehbar. Ella ist oftmals unsicher und kommt schüchtern rüber, ein anderes Mal hat sie es faustdick hinter den Ohren und haut kecke Sprüche raus. Sie wandelt sich im Laufe der Geschichte und das fällt auch den Lehrern auf. Luca durchläuft ebenfalls eine Wandlung. Vom smarten Sunnyboy und Herzensbrecher wird er zum liebevollen und "sesshaften" Freund.  Die Nebencharaktere werden ebenfalls weiter ausgebaut und man kann sich die Freunde und Familien bildlich gut vorstellen.  Die sexuellen Erfahrungen die Ella und Luca während ihrer Beziehung machen, sind liebevoll wie auch gleichzeitig sehr sensibel beschrieben. Das Ende war nicht ganz abzusehen hat mir dennoch gut gefallen und da es für mich doch recht offen gehalten ist und ich noch einige Fragen gerne geklärt hätte, hoffe ich, dass es noch einen weiteren Teil geben wird. Diese Geschichte KANN einfach noch nicht zu Ende sein. Fazit: Eine sehr bewegende und emotionsgeladene Liebesgeschichte die aktuelle Teenagerprobleme gut aufgreift und gut mit einbindet. Eine schöne Handlung die Spannung, Spaß und vielseitige Überraschungen für den Leser bereit hält.  www.binchensbuecher.blogspot.de

    Mehr
  • Eine gute Fortsetzung mit etwas zu viel Harmonie.

    Loving more

    Liss

    02. July 2015 um 15:00

    Eine gute Fortsetzung mit etwas zu viel Harmonie. Es geht weiter mit Ella und Luca. Der schwierigste Teil, das Zusammenkommen der beiden, ist geschafft und so trödelt am Anfang alles glücklich und normal vor sich hin. Bis wirklich etwas passiert dauert es viele, viele Kapitel. Ella hat sich im Grundwesen nicht sehr verändert. Sie ist still, buchbegeistert und gerne mit Luca allein. Und Luca? Der ist immer noch der beliebteste Junge der Schule. Da kann man sich vorstellen, dass es nicht so einfach ist mit den beiden, vor allem in der Schule. Es folgen einige Streitigkeiten und Neckereien, fiese Kommentare und böse Blicke. Doch all das schwimmt seicht an der Oberfläche und trägt nicht so ganz zum Streit bei. Harmonie ist in diesem Buch sehr groß geschrieben. Auch wenn etwas passiert, hat man immer ein warmes Gefühl im Bauch, dass alles wieder gut wird. Das kann sehr schön sein, war mir aber im gesamten ein bisschen zu viel den Guten. Das Buch baut auf Gerüchten, Missverständnissen und Unstimmigkeiten auf. Verständliche alltägliche Probleme mit denen wir uns herumschlagen. Vielleicht hat mich der Konflikthöhepunkt deswegen nicht so mitgerissen, denn ich hab nicht ganz verstanden, wieso so ein großes Trara draus gemacht wurde. Für eine leichte Lektüre zwischendurch ist dieses Buch das beste, was du kriegen kannst. Und es ist ruck zuck durchgelesen, weil der Schreibstil sehr angenehm zu lesen ist. Ella und Luca sind ein tolles Paar, wie man es sich selber für die eigene Beziehung wünscht. Die große Verliebtheit und die frische Liebe merkt man ihnen noch sehr an und das ist echt süß zu lesen. Fazit "Loving more" ist eine harmonische Fortsetzung, ideal für das lockere Zwischendurch. Richtig in Fahrt kam das Buch leider erst ab der Hälfte und die Streitigkeiten waren ein bisschen kurios. Deswegen 4/5 Punkte.

    Mehr
  • Noch mehr (Buch-)Liebe

    Loving more

    TraeumenVonBuechern

    02. July 2015 um 13:21

    Achtung! Spoilergefahr! Das ist der zweite Band einer Reihe. Klappentext: Ella und Luca sind zusammen. Aber nicht alle sind begeistert, besonders Lucas Ex-Freundinnen haben es auf Ella abgesehen. Doch Ella wäre nicht Ella, wenn sie nicht mit spitzer Zunge zurückschlagen würde. Seit sie einen neuen Video-Blog über Bücher präsentiert und einen Job in einem Café angenommen hat, ist ihr Blog angesagt und sie populär geworden. Und Lucas bester Freund Fritz ist auch auffallend oft dabei ... Cover: Eigentlich ganz schön, leider ist es in echt ziemlich unscharf und verpixelt. Vielleicht sollte das so sein, aber ich persönlich finde, dass es eher unprofessionell aussieht. Meine Meinung: Bei einer Leserunde auf LovelyBooks habe ich den zweiten Band von "Loving" gewonnen und mich natürlich sehr darüber gefreut, dass ich erfahren durfte, wie es mit Ella und Luca weitergeht. Der Schreibstil ist genauso locker und schnell zu lesen wie im ersten Band. Man lernt die beiden Hauptfiguren, Ella und Luca, immer besser kennen und erfährt auch mehr über Lucas Ex-Freundinnen. Auch einige andere Nebenfiguren werden wichtiger. Besonders gut hat mir gefallen, dass die Probleme realistisch und nicht einfach aus der Luft gegriffen waren. Ich konnte alles gut nachvollziehen, vor allem die Gefühlswelt von Ella und Luca. Natürlich erfährt man auch wieder ein bisschen über Ellas Blog und was sie liest. Manchmal musste ich grinsen, weil einige bekannte Bücher darin vorkommen. Das Ende fand ich (wie auch beim ersten Band) sehr gut, weil es nicht so klassisch und vorhersehbar wie bei vielen anderen Büchern ist. Ich hoffe, es gibt noch einen dritten Teil! Fazit: "Loving more" ist eine süße Fortsetzung zu "Loving" und sehr gut zum Zwischendurch-Lesen geeignet. 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Loving more

    Loving more

    book_lover_6

    29. June 2015 um 16:44

    ‚Loving More’ von Katrin Bongard ist der Folgeband von ‚Loving’.  Ich habe den zweiten Band gelesen, ohne den ersten Band vorher zu kennen. Es ließ sich trotzdem wie ein Einzelband lesen und ich konnte auch alles verstehen. Die Buchbloggerin und gleichzeitig super Schülerin Ella befindet sich auf Wolke 7. Sie ist mit Luca, dem Schwarm aller Mädchen zusammen und kann es selbst noch nicht ganz glauben. Am ersten Schultag nach den Osterferien gilt sie nun als Freundin des Jungen mi t dem jeder etwas zutun habenmöchte und hat somit, plötzlich mit einigen weiblichem Feinden zu kämpfen wie es scheint. Vor allem Lucas Ex-Freundinnen lassen nicht locker und versuchen einiges um einen Keil zwischen die beiden zu stellen. Es wird nach jedem Kapitel die Sichtweise wieder getauscht. Mal Ella, mal Luca. Das war vor allem wichtig, weil man somit die Missverständnisse von Ella und Luca aus beiden Perspektiven lesen und somit selbst verstehen konnte wie diese bei ihnen endstehen konnten. Was mir zusätzlich wirklich gefallen hat, war das Ella Buchbloggerin ist und man auch einiges darüber erfahren konnte. Man konnte ihre Leidenschaft zu Büchern teilen und Ella gut nachvollziehen. Sie als Person war mir alles in einem sehr sympathisch. Das Buch war nicht hochspannend und einige wenige Handlungen fande ich schwer nachzuvollziehen aber trotzdem hatte man wirklich Lust weiterzulesen um zu wissen wie es mit den beiden weitergeht. Für den Sommer im Garten, oder einem regnerischen Tag auf der Couch, eine wirklich empfehlenswerte, lockerleichte Lektüre für zwischendurch! Schönes Buch! 

    Mehr
  • Loving more

    Loving more

    CanYouSeeMe

    28. June 2015 um 21:29

    Ella und Luca sind zusammen. Aber nicht alle sind begeistert, besonders Lukas Ex-Freundinnen haben es auf Ella abgesehen. Doch Ella wäre nicht Ella, wenn sie nicht mit spitzer Zunge zurückschlagen würde. Seit sie einen neuen Video-Blog über Bücher präsentiert und einen Job in einem Café angenommen hat, ist ihr Blog angesagt und sie populär geworden. Und Lukas bester Freund Fritz schaut auch auffallend oft vorbei... ‚Loving more‘ von Katrin Bongard ist der zweite Teil der Loving-Reihe. Ich persönlich habe den ersten Teil noch nicht gelesen und hatte nicht das Gefühl, dass elementares Vorwissen für den zweiten Teil nötig ist – er kann auch gut alleinstehend gelesen werden. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen, er ist dem Setting entsprechend und wirkt authentisch. Die Charaktere sind mir auch sehr sympathisch, sie sind lebensnah gestaltet und wirken nicht übertrieben. Die Kapitel werden abwechselnd von Ellas und Lucas Perspektive aus erzählt und teilweise bin ich durcheinandergekommen, wessen Sicht ich nun gerade lese. Beide Erzählperspektiven sind im gleichen Schreibstil verfasst, so dass eine Unterscheidung nur auf inhaltlicher Ebene vorhanden ist. Die Handlung an sich ist gut durchdacht, leider ein kleines bisschen zu realitätsfern für meinen Geschmack. Insbesondere die vielen kleinen, in meinen Augen etwas unnötigen Streits und Missverständnisse (allerdings bin ich mir der Tatsache bewusst, dass es tatsächlich Menschen gibt, die ihre Probleme teils so aufbauschen). Gerade zum Ende des Buches kommen sehr viele Spannungen auf, die für die Handlung eigentlich nicht wirklich relevant sind aber dennoch etwas über die Beziehungen der einzelnen Charaktere zueinander aussagen. Allerdings stört dies den Lesefluss nicht weiter und insgesamt ist die Handlung doch sehr authentisch und wird gut vorangetragen. Insgesamt ist ‚Loving more‘ ein kurzweiliges und angenehm geschriebenes Jugendbuch, das trotz kleiner Schwächen inhaltlich gut durchdacht ist.

    Mehr
  • Enttäuschend und nicht überzeugend

    Loving more

    MiraBerlin

    26. June 2015 um 23:32

    Ella und Luca sind zusammen. Alles scheint perfekt, auch wenn sie eigentlich so verschieden sind wie Tag und Nacht. Denn Luca ist erfahren, Ella aber nicht. Ella liebt das Lesen, wofür sich Luca bis jetzt nicht begeistern konnte. Dementsprechend gibt es auch immer ein gewisses Konfliktpotenzial.  Und gerade weil Luca so beliebt ist, wollen vor allem viele Mädchen, dass diese Beziehung nicht lange dauern wird... Und so kommt es dazu, dass bald ein verhängnisvolles Video von Ella auftaucht, welches ihre Beziehung zu Luca auf die Probe stellt. Dieser Teil ist der zweite Band einer Reihe, welche man aber getrennt voneinander lesen kann und ich muss es wissen, da ich den ersten Teil nicht gelesen habe. Leider muss ich sagen, dass mich das Buch nicht wirklich fesseln konnte. Der Schreibstil ist zwar angenehm zu lesen, aber leider ist es zugleich auch so, dass die Geschichte recht platt ist. Es gibt viele Verhaltensmuster, die einfach nicht nachzuvollziehen sind. Allgemein fand ich es auch sehr schade, dass der Klappentext schon so viel vorweg nahm, weil man so eientlich keine wirkliche Überraschung erlebte. Dementsprechend plätscherte die Geschichte nur so vor sich hin und "schockierte" mich nie. Ella war mir wegen ihrer Liebe für Bücher sehr sympathisch. Immer wieder musste ich schmunzeln, weil sie genauso vernarrt in Bücher ist wie die meisten hier in diesem Forum. Dadurch fühlte ich mich mit ihr gleich auf einer Wellenlänge. Auch die Tatsache, dass die Geschichte in Berlin, und damit in meiner Heimat spielt, gefiel mir sehr gut, da ich viele Schauplätze kannte und mich so noch näher am Geschehen fühlte. Leider sind die Charaktere sonst sehr oberflächlich gezeichnet und konnten mich nicht von sich überzeugen. Sie sind halt so typische Klischees, die einen auch nicht fesseln. Aber das ist auch das Problem mit dem ganzen Buch: lange wird es mir sicherlich nicht in Erinnerung bleiben. Klar, die Geschichte ist nicht sonderlich innovativ und klingt auch nicht so vielversprechend, aber dennoch hätte ich mir mehr erhofft. Sie lässt sich aber flott lesen, was an dem angenehmen Schreibstil liegt. Ansonsten konnte sie mich leider nicht überzeugen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks