Katrin Bongard Manhattan Magic

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 26 Rezensionen
(12)
(16)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Manhattan Magic“ von Katrin Bongard

Die 15-jährige Ronja ist begeistert: Ihr Vater soll einen Reiseführer für Jugendliche über New York schreiben. Das bedeutet ganz viele Recherchen in Ronjas Lieblingsstadt. Angekommen in ihrer Gastwohnung in Brooklyn trifft sie auf Jonathan, der den Stadtführer für Ronja und ihren Vater spielen soll. Schließlich kennt er die coolsten Ecken von New York. Ronja und Jonathan sind anfangs nur genervt voneinander und liefern sich ein heißes Wortgefecht nach dem anderen. Doch nach einigen Irrungen und Wirrungen heißt das Traumpaar auf der Brooklyn Bridge: Ronja und Jonathan.

wunderschön und spannend!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein wundervoller Roman, der das Kribbeln im Bauch sehr gut wiedergibt und für die gewünschte Zielgruppe absolut geeignet ist

— MelE

Gespickt mit englischen Wendungen entsteht beim Lesen richtige New York Atmosphäre - Liebesgeschichte und Stadtführer in einem

— EmmyL

Wirklich überzeugt bin ich nicht. Es ging alles viel zu schnell und dadurch fehlt dem Buch der Tiefgang. Es ist alles ziemlich oberflächlich

— STERNENFUNKELN

Ganz schönes Buch für zwischen durch :)

— LeseeuleNatascha

Leider war es so,dass alles einfach passiert ist und es bis zum Ende nicht spannend war...Schade

— rabbitbooks

Ein sehr schönes Mädchenbuch zum Nachdenken, Schmunzeln und Träumen. Perfekt für lauwarme, regnerische Tage :)

— SmilingEllie

Süßes Mädchenbuch in einer tollen Stadt.

— sky121

Süßes Mädchenbuch mit New York-Feeling :) Leider ein bisschen vorhersehbar.

— Kikibook

Eine tolle Geschichte die mich nicht nur begeistert hat, sondern auch Lust auf mehr macht! :D

— Solara300

Stöbern in Jugendbücher

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Tolle Idee, aber nicht gut umgesetzt. Es war sehr langweilig und auch die Charaktere waren mir nicht sympathisch.

KleineNeNi

Im leuchtenden Sturm

Ich bin süchtig, nicht nach Äther, aber nach den beiden.

Rinn

Erwachen des Lichts

Ich kann die beiden auch ganz gut leiden. ;)

Rinn

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Wow. Ein unfassbar berührendes Buch.

LadyIceTea

Am Abgrund des Himmels

Leider fällt dieses Buch unter das Genre Romance, denn mit Fantasy hat das wenig zu tun.

BooksofFantasy

AMANI - Verräterin des Throns

Spannende Fortsetzung

buchgerede

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Geschichte!

    Manhattan Magic

    Hermine96

    04. August 2017 um 09:26

    Der Roman "Manhatten Magic" wurde von Katrin Bongard geschrieben und handelt von Ronja, die mit ihrem Vater nach New York reist. Ronjas Vater ist Journalist und soll einen Reiseführer für junge Leute über den Big Apple schreiben. Zusammen wohnen die beiden bei der alten Arbeitskollegin von Ronjas Vater. Mona ist, wie Ronjas Vater, alleinerziehend und ihr Sohn Jonathan befindet sich bei der der Ankunft des Besuchs aus Deutschland, noch in einem Ferienlager. Als Jonathan jedoch unerwartet früher zurück kommt, wird Jonathan von seiner Mutter beauftragt Ronja New York zu zeigen. Davon ist er zuerst gar nicht begeistert, da er denkt, dass Ronja mit allem was er ihr zeigt unzufrieden ist. Auch Ronja könnte sich besseres vorstellen. Doch als die beiden einige Gemeinsamkeiten feststellen, beginnt eine tolle Freundschaft. Alles wäre so einfach - wäre da nicht der Punkt, dass Jonathan Ronja ziemlich süß findet. Ronja geht es ebenso. Mir hat das Buch super gefallen, da die Geschichte mitreißend geschrieben ist. Das Buch wird manchmal aus Ronjas Sicht und manchmal aus der Sicht von Jonathan geschrieben.Eigentlich mag ich diese Art von Schreibstil nicht besonders, hier jedoch ist dies der Autorin wunderbar gelungen.

    Mehr
  • Tolles Buch für Jugendliche!

    Manhattan Magic

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. July 2017 um 15:38

    Ich bin zwar keine Jugendliche mehr, aber ich lese noch immer gerne Jugendbücher und vor allem Bücher, die in New York spielen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, der Schreibstil ist angenehm, beide Figuren sind liebenswert und wachsen einem schnell ans Herz (Jonas hat mir am besten gefallen!), beim Lesen fühlt man sich genauso, als wäre man in New York, die Geschichte langweilt an keiner Stelle, man will auf jeder Seite wissen, wie es weitergeht.Empfehlenswert vor allem für Jugendliche zwischen 12 und 17, aber auch für Erwachsene!

    Mehr
  • Fall in Love - Manhattan Magic

    Manhattan Magic

    MelE

    16. January 2017 um 17:08

    Einen besseren Titel als "Manhattan Magic" hätte nicht gewählt werden können, denn es geht tatsächlich ein leichter Zauber von dem Jugendbuch aus, welchem selbst ich mich nicht habe entziehen können. Die PINK! Reihe aus Oetinger Verlag bescherte mir schon mehrfach wundervolle Lesestunden, denn die Romane sind ideal für junge Mädchen. Die Themen sind sehr gut ausgewählt und erzählen Storys, die genau in die völlig verrückte Zeit eines Teenagers / junge Erwachsene passen. Ich selbst werde immer wieder auf diese Bücher zurückgreifen, da es mich immer wieder neu begeistern konnte. Hier war es allerdings die Autorin, die mich zu "Manhattan Magic" hat greifen lassen. Katrin Bongard hat ihre ganz eigene Art Bücher zu schreiben und gerade die Perspektivwechsel von Ronja zu Jonathan und umgekehrt, machen "Manhattan Magic" regelrecht rund. Ich bin leider im Englischen nicht zuhause, dennoch war es kein Problem den Dialogen zu folgen, die mehrfach auch in Englisch gesprochen werden. Ronja befindet sich schließlich in New York und bekommt eine Stadtführung der ganz besonderen Art, daher ist dieses äußerst passend gewählt.Insgesamt ist es ein wundervoller Roman, der das Kribbeln im Bauch sehr gut wiedergibt und für die gewünschte Zielgruppe absolut geeignet ist. Gelungene Stadtführung, die Erinnerungen an den 11. September, die sich tief ins Herz bohren und eine knackige Liebesgeschichte (nicht nur bei Ronja und Jonathan ☺) Meine Erwartungen wurden voll erfüllt und ich bin nach wie vor begeistert, eine ganz besondere Reise angetreten zu haben, die mir den Flair der USA erneut nahe bringen konnte. Emotional und bildlich wunderbar dargestellt.Fazit:Ein Jugendbuch, welches ich unbedingt eine Leseempfehlung aussprechen muss, da es eine gehörige Portion Romantik aufweist und dieses dem Lesealter absolut angemessen war. Natürlich ist die fiktive Reise in die USA so wunderbar dargestellt, als ob ich selbst auf dem Empire State Building gestanden hätte. Mir scheint als hätte sich die Autorin mit diversen TV Serien auseinandergesetzt, denn selbst die Gilmore Girls waren vertreten und zauberten mir ein Lächeln ins Gesicht. 

    Mehr
  • Liebesroman mit Stadtführung und Insidertipps

    Manhattan Magic

    EmmyL

    08. December 2016 um 10:47

    Ronjas Vater ist Journalist. Sein neuester Auftrag führt ihn nach New York. Er soll einen Reiseführer für Jugendliche über die Stadt schreiben. Natürlich darf Ronja ihren Vater begleiten. Sie möchte viele Fotos machen und einen Artikel über das 9/11 Memorial für die Schülerzeitung verfassen. Die beiden sind von einer Kollegin des Vaters zum Übernachten in deren Wohnung eingeladen worden. Jonathan hat die Nase voll. Erst überredet ihn seine Freundin zu diesem blöden Sommercamp und dann wird er für einen hirnlosen Muskelprotz sitzen gelassen. Der einzige Weg das Camp sofort zu verlassen, besteht aus Rausschmiss durch übermäßigen Alkoholkonsum. Vollkommen benebelt wird er nach Hause gefahren, nur um in seinem Bett ein völlig fremdes Mädchen vorzufinden. Da Jonathan zu zeitig und auch noch wegen Alkoholmissbrauch aus dem Camp zurück ist, muss er sein Zimmer für Ronja räumen und den Job des Stadtführers übernehmen. Obwohl beide am Anfang ziemlich genervt voneinander sind, kommen sie sich bei den Streifzügen durch New York langsam näher. Das Buch ist aus zwei unterschiedlichen Perspektiven geschrieben. Über jedem Kapitel steht der Name, so dass man sich auf die entsprechende Person einstellen kann. Die beiden Protagonisten erzählen ihre Erlebnisse im Präsens mit der Ich-Form. Je nach Erzähler wechselt auch der Erzählton. Jonathan erzählt flapsig, witzig und locker. Ronjas Erzählweise ist etwas nüchterner und geradliniger. Die Dialoge sind gespickt mit englischen Wendungen, was beim Lesen genau die richtige New York Atmosphäre schafft. Dieses Buch ist Liebesgeschichte und Stadtführer in einem. Viele sehenswerte Orte bilden das Setting zur Story. Während die Umgebung genau beschrieben wird, ist der Text gekonnt mit Informationen zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten gespickt. Der Leser taucht ganz tief in die Straßen der Weltmetropole ein. Beide Charaktere wurden sehr gut herausgearbeitet. Die Story ist nicht vollgepackt mit unglaublichen Zufällen oder Vorkommnissen, sondern fühlt sich echt an, wie mitten aus dem Leben gegriffen. Sprache und Ausdruck entsprechen dem der Zielgruppe. Eine Identifikation mit den Hauptpersonen fällt sehr leicht. Auf dem Cover sieht man das Foto eines Mädchens, welches eilig vor der gezeichneten Kulisse New Yorks von einem Jungen an der Hand durch die Stadt gezogen wird. Es passt perfekt zum Inhalt und spricht die Zielgruppe direkt an. Romantische Mädchen ab zwölf haben ganz sicher viel Spaß beim Lesen.

    Mehr
  • Ein romantischer Reiseführer mit vielen Informationen

    Manhattan Magic

    EmmyL

    12. July 2016 um 18:28

    Ronjas Vater ist Journalist. Sein neuester Auftrag führt ihn nach New York. Er soll einen Reiseführer für Jugendliche über die Stadt schreiben. Natürlich darf Ronja ihren Vater begleiten. Sie möchte viele Fotos machen und einen Artikel über das 9/11 Memorial für die Schülerzeitung verfassen. Die beiden sind von einer Kollegin des Vaters zum Übernachten in deren Wohnung eingeladen worden. Jonathan hat die Nase voll. Erst überredet ihn seine Freundin zu diesem blöden Sommercamp und dann wird er für einen hirnlosen Muskelprotz sitzen gelassen. Der einzige Weg das Camp sofort zu verlassen, besteht aus Rausschmiss durch übermäßigen Alkoholkonsum. Vollkommen benebelt wird er nach Hause gefahren, nur um in seinem Bett ein völlig fremdes Mädchen vorzufinden. Da Jonathan zu zeitig und auch noch wegen Alkoholmissbrauch aus dem Camp zurück ist, muss er sein Zimmer für Ronja räumen und den Job des Stadtführers übernehmen. Obwohl beide am Anfang ziemlich genervt voneinander sind, kommen sie sich bei den Streifzügen durch New York langsam näher. Das Buch ist aus zwei unterschiedlichen Perspektiven geschrieben. Über jedem Kapitel steht der Name, so dass man sich auf die entsprechende Person einstellen kann. Die beiden Protagonisten erzählen ihre Erlebnisse im Präsens mit der Ich-Form. Je nach Erzähler wechselt auch der Erzählton. Jonathan erzählt flapsig, witzig und locker. Ronjas Erzählweise ist etwas nüchterner und geradliniger. Die Dialoge sind gespickt mit englischen Wendungen, was beim Lesen genau die richtige New York Atmosphäre schafft. Dieses Buch ist Liebesgeschichte und Stadtführer in einem. Viele sehenswerte Orte bilden das Setting zur Story. Während die Umgebung genau beschrieben wird, ist der Text gekonnt mit Informationen zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten gespickt. Der Leser taucht ganz tief in die Straßen der Weltmetropole ein. Beide Charaktere wurden sehr gut herausgearbeitet. Die Story ist nicht vollgepackt mit unglaublichen Zufällen oder Vorkommnissen, sondern fühlt sich echt an, wie mitten aus dem Leben gegriffen. Sprache und Ausdruck entsprechen dem der Zielgruppe. Eine Identifikation mit den Hauptpersonen fällt sehr leicht. Auf dem Cover sieht man das Foto eines Mädchens, welches eilig vor der gezeichneten Kulisse New Yorks von einem Jungen an der Hand durch die Stadt gezogen wird. Es passt perfekt zum Inhalt und spricht die Zielgruppe direkt an. Romantische Mädchen ab zwölf haben ganz sicher viel Spaß beim Lesen.

    Mehr
    • 2
  • Roja und Manhatten und...

    Manhattan Magic

    LeseeuleNatascha

    Huhu :) Heute kommt eine neue Rezi für euch:) Viel Spaß beim lesen :) Und auch hier wieder vielen Dank an den Pink-Verlag :) ==Klappentext== Die 15-jährige Ronja ist begeistert: Ihr Vater soll einen Reiseführer für Jugendliche über New York schreiben. Das bedeutet ganz viele Recherchen in Ronjas Lieblingsstadt. Angekommen in ihrer Gastwohnung in Brooklyn trifft sie auf Jonathan, der den Stadtführer für Ronja und ihren Vater spielen soll. Schließlich kennt er die coolsten Ecken von New York. Ronja und Jonathan sind anfangs nur genervt voneinander und liefern sich ein heißes Wortgefecht nach dem anderen. Doch nach einigen Irrungen und Wirrungen heißt das Traumpaar auf der Brooklyn Bridge: Ronja und Jonathan. ==Autor== Malerin und Autorin und arbeitet seit 10 Jahren im Filmgeschäft. Sie hat an über 50 nationalen und internationalen Filmsets gearbeitet und ist seit 3 Jahren Agentin für junge Schauspieler. Ihr erstes Jugendbuch „Radio Gaga“ war eigentlich ein Drehbuch für einen Film. Daraus wurde eine Trilogie um eine jugendliche Radiocrew, die bei Beltz und Gelberg erschienen ist. Für „Radio Gaga“ erhielt Katrin Bongard den Peter Härtling Preis, die Goldene Leslie und den Preis der Jury der Jungen Leser in Wien. Bei Red Bug Books hat sie die Film-Liebesgeschichte „Flying Moon“ veröffentlicht, ist Co-Autorin der Graphic Novel „Der Fänger“ und bereitet gerade den Urban-Fantasy-Roman „Joe Phönix“ vor. Im Frühjahr 2013 erscheint ihr Jugendbuch „Subway Sound“ bei Oetinger als Print und eBook Version. ==Leseeindrücke== Das Buch ist eine locker leichte Geschichte, die man einfach mal schnell weglesen kann. Zwar ist von vorneirein eigentlich klar was am Ende passiered wird, aber dennoch hat man Spaß die Protagonisten Ronja auf ihren Weg zu begleiten. Am Anfang war sie zwar einwenig enttäuschen, dass sie nur in Manhatten wohnen würden und nicht in New York, außerdem etwas misstrauisch gegenüber der kleinen Familie bei der sie wohenen, aber das legte sich auch im laufe des Buches. Das Buch ist jetzt zwar nichts was man in so einer ähnlichen Form noch nicht gelesen hätte, dennoch eine sehr leichte Geschichte. In dem Buch taucht nicht soviel Spannung auf, also wenn ihr auf eine Spannungsreiche Geschichte hofft ist das eher nichts für euch. Aber für alle anderen ;) Mir hat es auch wirklich gut gefallen. Written by LeseeuleNatascha

    Mehr
    • 5

    KruemelGizmo

    18. February 2016 um 16:21
  • Manhattan Magic

    Manhattan Magic

    rabbitbooks

    26. December 2015 um 22:33

    Am Anfang dachte ich,dass es noch sehr spannend werden könnte,doch die Ereignisse sind einfach passiert und die Geschichte ist zu schnell zuende gegangen.Hätte man alles schöner beschrieben,wäre alles besser gewesen...sehr Schade

  • Leserunde zu "Manhattan Magic" von Katrin Bongard

    Manhattan Magic

    katja78

    New York, New York Lust auf eine Städteführung? Lust auf eine Liebesgeschichte aus 2 Perspektiven? Dann seid ihr bei "Manhattan Magic" von Katrin Bongard genau richtig! Das Buch erscheint in Kürze bei Pink Bewerbt euch gleich zur Leserunde für eines von bis zu 20 Rezensionsexemplaren. New York, New York! Ronja kann ihr Glück kaum fassen. Ihr Vater bekommt den Auftrag, einen Reiseführer über New York zu schreiben, und sie darf ihn in die Stadt der Städte begleiten. Dort lernt sie Jonathan kennen, der für Ronja und ihren Vater den Stadtführer spielen soll. Eigentlich sind Jonathan und Ronja nur genervt voneinander, aber je länger sie gemeinsam New York erkunden, desto näher kommen sie sich Leseprobe Katrin Bongard lebte einige Jahre in New York und nun wieder in Berlin. Neben der Arbeit als Drehbuchentwicklerin für Film- und Fernsehen ist sie seit 2005 als Autorin tätig. www.katrinbongard.de Pink steht für dieses Motto                  "Mitten im Leben"                          da wo sich Mädels zwischen 11-14 Jahren befinden. Ich suche für die Leserunde zu "Manhattan Magic" von Katrin Bongard Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten. Gerne auch Leserinnen im entsprechenden Alter! Hierfür stellt der Verlag 20 Bücher zu Verfügung, wobei wir uns auch über einige Blogger freuen würden. Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei. Als Bewerbung interessiert uns euer Eindruck zur Leseprobe! Schaut euch doch mal auf der Verlagsseite um, da warten weitere, interessante Neuerscheinungen auf euch. Pink up your life! *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

    Mehr
    • 187
  • Ferien in New York und eine neue Liebe - naja vielleicht...

    Manhattan Magic

    SmilingEllie

    24. December 2015 um 09:39

    Es ist schon praktisch, wenn der eigene Vater Reiseführer schreibt. Denn so bekommt Ronja die Chance die Weltstadt New York zu erkunden. Doch dort angekommen muss sie feststellen, dass ihr Vater mehr an Mona interessiert ist und deren Sohn geht ihr zusätzlich auf die Nerven. Obwohl dieser ja eigentlich ganz süß ist... Katrin Bongards Schreibstil überzeugte mich schon auf den ersten paar Seiten. Sie stellt Ronjas und Jonathans Welt überzeugend da. Ronja gefällt mir aufgrund ihres sarkastischen Humors und ihrer Bodenständigkeit besonders gut. Statt für Mode interessiert sie sich eher für Bücher, Sport und Serien. Sehr authentisch fand ich die Einschübe über "Gossip Girl". Jonathan wirkt bei seinem ersten Auftritt erst ein wenig unsympathisch, doch das ändert sich ziemlich schnell. Die erste Begegnung von Ronja und Jonathan fand ich unglaublich lustig. Die gegenseitigen Sticheleien und das sanfte Annähern machten die Geschichte sehr spannend. Die Perspektive wechselt zwischen den beiden Hauptcharakteren hin und her. Da ich dies immer sehr mag, ist dies ein zusätzlicher Pluspunkt. Die Gefühle von Jonathan und Ronja sind geradezu greifbar und der Spannungsbogen hält sich bis zum Schluss. Lediglich am Ende habe ich etwas vermisst. Da ging mir alles ein wenig zu schnell. Mehr möchte ich aber nicht verraten. Aus diesem Grund ziehe ich einen kleinen Stern ab. Ich hoffe nach wie vor auf eine Fortsetzung und werde sicherlich noch mehr von Katrin Bongard lesen. "Kissing" wartet nach wie vor sehnsüchtig auf meinem SUB. Gut gefallen hat mir auch die Städteführung. Man hat das Gefühl mit Ronja zusammen New York besser kennen zu lernen. Gelungen fand ich auch die leiseren Tönen in denen Katrin Bongard auf 9/11 aufmerksam macht. "Manhattan Magic" punktet mit tollen Charakteren, wunderschönen Eindrücken von New York, ab und zu leisen Tönen und einer zuckersüßen Liebesgeschichte. Dieses Jugendbuch kann ich nicht nur 11-14 Jährigen wärmstens ans Herz legen, sondern auch allen, die sich für New York begeistern und gerne lockere, aber gut geschriebene Romane lesen.

    Mehr
  • Manhattan Magic (ein Buch aus der Pink!-Reihe) von Katrin Bongard

    Manhattan Magic

    Nele75

    21. October 2015 um 15:00

    Die 15jährige Ronja ist glücklich, denn sie darf ihren Vater nach New York begleiten. Dort soll dieser für einen Reiseführer recherchieren. Beide wohnen für diese Zeit bei einer Bekannten des Vaters, Mona. Deren Sohn Jonathan wird die Aufgabe zugeteilt, Ronja die Stadt etwas näher zu bringen. Doch die Stimmung zwischen den beiden ist anfangs noch sehr getrübt, beide sind mehr genervt von der Anwesenheit des anderen als glücklich darüber. Doch je länger sie New York erkunden, desto mehr ändert sich auch die Stimmung. Ronja begeistert sich nach und nach für die Stadt......und so langsam auch für den persönlichen Stadtführer Jonathan. Mit "Manhattan Magic" ist ein weiteres Buch der Autorin Katrin Bongard in der Pink!-Reihe des Oetinger-Verlages erschienen. Ihre gut zu lesende, sehr bildliche Schreibweise macht es dem Leser leicht, mitten hinein in Ronjas Geschichte zu versinken, mit ihr durch New York zu streifen und die Umgebung zu erkundschaften. Auch sind die beiden Hauptcharaktere Ronja und Jonathan so gewählt, dass sicherlich die Hauptzielgruppe der Pink!-Leserinnen (11- bis 14jährige Mädchen) von der Handlung angesprochen wird - und sich ebenso wohl fühlen beim Lesen der Geschichte wie auch alle anderen, welche die Pink!-Reihe sehr gerne lesen. Temporeich wird das Lesevergnügen auch durch die abwechselnde Erzählweise, denn man bekommt die Geschichte sowohl aus der Sicht von Ronja als auch Jonathan erzählt. Zum Ende der Geschichte möchte ich natürlich noch nicht allzu viel verraten, nur soviel - es wäre noch Raum für eine Fortsetzung, was sicherlich die meisten Leser freuen würde. Erschienen im Oetinger Verlag (Pink!-Reihe).

    Mehr
  • ein sehr guter Jugendroman, der den Leser in eine tolle Stadt entführt

    Manhattan Magic

    Manja82

    19. October 2015 um 08:43

    KurzbeschreibungNew York, New York! Ronja kann ihr Glück kaum fassen. Ihr Vater bekommt den Auftrag, einen Reiseführer über New York zu schreiben, und sie darf ihn in die Stadt der Städte begleiten. Dort lernt sie Jonathan kennen, der für Ronja und ihren Vater den Stadtführer spielen soll. Eigentlich sind Jonathan und Ronja nur genervt voneinander, aber je länger sie gemeinsam New York erkunden, desto näher kommen sie sich … (Quelle: PINK!) Meine Meinung  Ronja ist 15 Jahre alt und begleitet ihren sehr beschäftigten Vater Rainer, ein Journalist, nach New York. Dieser will dort vor Ort für Jugendreiseführer recherchieren. Vater und Tochter wohnen bei Rainers Bekannter Mona in Brooklyn. Mona ist ebenfalls alleinerziehend. Ihr Sohn Jonathan soll Ronja und ihren Vater durch New York führen, soll ihnen helfen. Doch irgendwie können sich Ronja und Jonathan gar nicht riechen … Der Jugendroman „Manhattan Magic“ stammt aus der Feder der Autorin Katrin Bongard. Für mich war dies nicht das erste Buch der Autorin. Bisher war ich immer begeistert von Katrin Bongards Büchern, umso neugieriger war ich auf ihr neuestes Werk. Die Charaktere sind liebenswert gestaltet und sie wirken authentisch und absolut glaubhaft. Ronja ist 15 Jahre alt und reist mit ihrem Vater zusammen nach New York. Sie ist sehr neugierig, offen und interessiert für Neues. Man kann als Leser gar nicht anders als sie sympathisch zu finden. Jonathan habe ich auch gemocht. Er ist eher zurückhaltend und gerade zu Beginn wirkt er schon fast abweisend. Doch er hat so seine Gründe warum er ist wie er ist. Auch Ronjas Vater und Jonathans Mutter sind Katrin Bongard gut gelungen. Beide haben schon viel erlebt und das merkt man ihnen an. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker leicht zu lesen. Katrin Bongard hat es wieder einmal geschafft mich abzuholen um mich erst am Ende wieder loszulassen. Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Ronja und Jonathan. Man lernt so als Leser beide wirklich gut kennen und kann sich auch in sie hineinversetzen. Ich denke besonders in der angesprochenen Zielgruppe ist dies natürlich von Vorteil. Die Handlung hat mir gut gefallen. Man erfährt als Leser viele Dinge über New York, es wirkt fast schon so als wäre man selbst vor Ort. Und auch das Thema 9/11 hat Katrin Bongard gut ins Geschehen integriert. Es ist bewegend keine Frage aber ich fand es hier sehr gut gelöst. Die Liebesgeschichte zwischen Ronja und Jonathan hat mir gut gefallen. Es dauert bis sich die beiden eingestehen, dass da mehr zwischen ihnen ist. Dieses aneinander herantasten liest sich süß und rührend zugleich. Ich denke besonders junge Mädchen werden sich hier wiederfinden. Das Ende hat mir nicht ganz gefallen. Es ist mir ehrlich gesagt etwas zu offen, zu abrupt. Es mag Geschmackssache sein, mir persönlich sagt es halt nicht so zu. Fazit Kurz gesagt ist „Manhattan Magic“ von Katrin Bongard ein sehr guter Jugendroman, der den Leser in eine tolle Stadt entführt. Authentisch beschriebene Charaktere, ein leicht lesbarer lockerer Stil der Autorin und eine tolle Handlung mit einer süßen Liebegeschichte haben mich hier sehr gut zu unterhalten gewusst. Durchaus lesenswert!

    Mehr
  • Typisch Katrin Bongard - rundum gelungen!

    Manhattan Magic

    IraWira

    13. October 2015 um 22:25

    Und wieder einmal hat Katrin Bongard es geschafft, mich mit ihrem Buch zu verzaubern! Das Buch ist zwar klar für eine jüngere Altersgruppe gedacht als ihre Bücher der Kissing-Reihe oder die Bücher der Loving-Reihe, sprich, es wurde für Mädchen im Alter von 11 bis 14 geschrieben, aber es hat mich trotzdem wieder von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil der Autorin ist wie immer unverkennbar, humorvoll, präzise, mit wenigen Worten viel ausdrückend und so saß ich auch diesmal mit einem Schmunzeln, einem Lachen im Gesicht und zwischendurch auch mal einem dicken Kloß im Hals da und verfolgte das Geschehen. Als Ronja und ihr Vater nach New York kommt, ahnt Ronja noch nicht, dass diese Reise ihr Leben sehr nachhaltig verändern wird. So richtig gut startet es auch nicht, immerhin wacht man nicht jeden Morgen auf und.... nun ja... lest lieber selbst! Aber auch für Jona sieht die Welt gerade nicht wirklich prickelnd aus, seine Freundin will eine "Beziehungspause", seine Mutter hat Besuch eingeladen, der in seinem Zimmer schläft und dann soll er auch noch Fremdenführer spielen. Ganz toll. Oder vielleicht ist es doch nicht ganz so schlimm? Die Figuren sind, wie von Katrin Bongard gewohnt, sehr liebevoll und authentisch dargestellt, so dass man sich als Leserin schnell in sie hineinfühlen kann. Die Geschichte selbst ist temporeich und fesselnd, gleichzeitig erfährt man außerdem auch noch einiges über New York. Und ich muss ja gestehen - beim Lesen packte mich doch ein wenig die Reiselust! Ich war zwar vor etlichen Jahren schon einmal in New York, aber irgendwie klingt Ronjas New York viel spannender als das, das ich damals erlebte, ich glaube, irgendwann muss ich da unbedingt noch einmal hin! Sehr berührend fand ich auch die Auseinandersetzung mit 9/11. Wie immer nimmt die Autorin sich hier eines schwierigen Themas auf sensible und überzeugende Art an und lässt einen als Leser an den Gefühlen und Erlebnissen der Protagonisten intensiv teilhaben. Langer Rede, kurzer Sinn: Dieses Buch hat mich wieder rundum begeistert und ich freue mich schon auf das nächste Buch von Katrin Bongard!

    Mehr
  • Ein tolles Buch!

    Manhattan Magic

    butterfly1810

    25. September 2015 um 18:55

    Allgemein: Das Buch „Manhattan Magic“ wurde von Katrin Bongard geschrieben und ist im Oetinger Taschenbuchverlag erschienen. Es hat 190 Seiten und ist ein Taschenbuchausgabe. In Deutschland kostet das Buch 9,99€ und in Österreich 10,30€. Inhalt: In diesem Buch geht es um Ronja, die das Glück hat ihren Vater nach New York zu begleiten. Ihr Vater wird dort Recherchen für einen Reiseführer füür Jugendliche über New York machen. Die Beiden wohnen bei einer alten Bekannten, Monika, von Ronjas Vater. Monika hat einen Sohn, namens Jonathan, der zurzeit in einem Feriencamp ist und dann plötzlich nach Hause kommt. Nun soll er für Ronja und ihren Vater den Städteführer spielen, was ihm so gar nicht gefällt. Anfangs sind er und Ronja total genervt voneinander, doch je länger sie etwas zusammen machen und sich dadurch auch besser kennenlernen, desto näher kommen sie sich... Zum Cover: Das Cover des Buches finde ich gut. Es spiegelt wieder, dass das Buch in New York spielt. Ich finde jedoch, dass das Mädchen auf dem Cover nicht so gut zu Ronja passt. Ich hatte sie mir anders vorgestellt. Ich denke, die Person, die das Mädchen weiterzieht soll Jonathan sein. Jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass sich Ronja von Jonathan durch die Stadt zeihen lässt. Dass das Cover wie eine Collage gemacht ist finde ich gut, denn das ist mal was anderes. Meine Meinung: Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da es sehr spannend und lustig geschrieben ist. Es hat einen leichten und flüssigen Schreibstil. Beim Lesen „fliegt“ man nur so durch die Seiten. Die Handlung des Buches konnte ich gut nachvollziehen. Gut finde ich ebenfalls, dass immer wieder englische Sätze im Buch vorkamen. Das bringt noch einmal die ganze Atmosphäre von Amerika mit in das Buch und es ist auch eine nette Abwechslung, Die Hauptpersonen Ronja und Jonathan waren mir gleich sympathisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, da das Buch auch immer im Wechsel von einem der Beiden aus der Ich-Perspektive erzählt wird. Katrin Bongard hat in diesem Buch auch die Sehenswürdigkeiten in New York so gut beschrieben, dass man während man liest denkt, dass man wirklich in New York wäre und am liebsten sofort hinreisen möchte! Auch dass geschichtliche Fakten über New York genannt werden macht das Buch zu etwas besonderem, denn man liest nicht nur die nette Geschichte, sondern lernt dabi auch etwas über diese Stadt. Fazit: Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen und denke, dass es für Mädchen zwischen 13 und 15 Jahren perfekt wäre. Wer sich für New York interessiert und das Stadtleben verpackt in eine tolle Liebesgeschichte mag, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen! Bewertung: Diesem Buch gebe ich 4,5 von 5 Sternen!  

    Mehr
  • Manhattan Magic

    Manhattan Magic

    Tiffi20001

    22. September 2015 um 18:38

    Klappentext: New York, New York! Ronja kann ihr Glück kaum fassen. Ihr Vater bekommt den Auftrag, einen Reiseführer über New York zu schreiben, und sie darf ihn in die Stadt der Städte begleiten. Dort lernt sie Jonathan kennen, der für Ronja und ihren Vater den Stadtführer spielen soll. Eigentlich sind Jonathan und Ronja nur genervt voneinander, aber je länger sie gemeinsam New York erkunden, desto näher kommen sie sich... Eine Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven. Und eine temporeiche Stadtführung durch New York mit vielen coolen Geheimtipps! Buchgestaltung: Das Cover zeigt neben dem Titel „ Manhattan Magic“ im Hintergrund die Zeichnung der Skyline von New York und im Vordergrund das Foto eines Mädchens und eines Jungens und ist überwiegend in hellen Farben gehalten worden. Das Cover gefällt mir persönlich unglaublich gut, da es zum einen durch die hellen und dennoch sehr kräftigen Farben sofort ins Auge sticht und gleichzeitig dadurch neugierig macht. Zum anderen passt sowohl die Zeichnung als auch das Foto sehr zum Buchinhalt und vermittelt beim Betrachten sofort einen ersten Eindruck vom Buchgeschehen, wobei auch die Stimmung der Geschichte sehr gut eingefangen wird. Der Titel gefällt mir ebenfalls und passt zum Buch, wobei ich auch die Schriftart sehr gelungen finde. Der Klappentext beschreibt das Buch gut und weckt auf jeden Fall Interesse, hätte meiner Meinung nach aber noch etwas ausführlicher sein können. Insgesamt gesehen eine sehr gelungene Buchgestaltung, die Lust auf das Buch macht. Eigene Meinung: Ich mag die Idee des Buches, eine (Liebes-)Geschichte aus zwei Perspektiven zu erzählen sehr gerne und dies wurde innerhalb des Buches auch sehr gut umgesetzt. Die Handlung beginnt sehr schnell und man ist sofort im Buchgeschehen, sodass es mir leicht gefallen ist, in das Buch hineinzukommen. Generell hat mir die Handlung des Buches sehr gut gefallen, da sie durchwegs spannend und interessant erzählt wurde. Ich fand es toll, sowohl die Sichtweise von Ronja als auch von Jonathan zu erfahren, da man dadurch sofort einen guten Zugang zu beiden erhielt. Besonders gefallen haben mir auch die Beschreibungen der Stadt, da ich mir diese sehr gut bildlich vorstellen konnte und deshalb das Gefühl hatte, die beiden Figuren bei ihrer Besichtigung tatsächlich zu begleiten. Die Figuren an sich waren mir von Anfang an sehr sympathisch und vor allem mit der Hauptprotagonistin konnte ich sehr schnell identifizieren. Die Nebenfiguren fand ich ebenfalls sehr gelungen und vor allem auch die Eltern von Ronja und Jonathan waren toll. Die Sprache ist sehr flüssig zu lesen und angenehm geschrieben. Besonders dabei hat mir gefallen, dass die Aussagen der Figuren immer wieder in Englisch geschrieben wurden, da das Buch dadurch sehr authentisch wirkte. Fazit: Ein toller Jugendroman mit einer spannenden Geschichte und sympathischen Figuren, das ich sehr empfehlen kann. Autor: Katrin Bongard lebt in Potsdam. Dort arbeitet sie als Drehbuchentwicklerin für Film und Fernsehen und parallel dazu als Autorin. Für ihren Debütroman „Radio Gaga“ erhielt sie den Peter-Härtling-Preis, den Preis der Jury der Jungen Leser Wien sowie den Jugendbuchpreis Goldene Leslie. Allgemeine Infos: Titel: Manhattan Magic Autor: Katrin Bongard Verlag: PINK! Seitenzahl: 192 Preis: 09,99 EUR ISBN: 978-3864300448

    Mehr
  • Manhattan Magic

    Manhattan Magic

    sky121

    18. September 2015 um 14:49

    Inhalt: Ronjas Vater soll einen Reiseführer schreiben und fährt deswegen nach New York. Ronja, die Glückliche, darf ihren Vater begeleite. In Manhatten angekommen ziehen sie für ein paar Wochen in das Haus einer Freundin ihres Vater. Dort trifft sie auf Jona der erst ziemlich abweisend scheint aber sich später mehr und mehr Ronja öffnet. Zusammen erkunden sie Manhatten und die Umgebung und erleben so viele schöne Momente. Eigene Meinung: Das Buch hat einen lockeren und flüssigen Schreibstil und wird aus zwei Perspektiven erzählt was ich wircklich sehr schön finde, denn so kann man sich super in die Beiden hineinversetzen. Jona der erst von seiner Freundin verlassen wurde und Ronja die von ihrem Schwarm zurückgewiesen wurde geben ein schönes Paar zusammen ab. In dem Buch erfährt man auch viel über Manhatten und New York. Die Beiden besuchen viele Sehenswürdigkeiten und teilen die Leidenschaft zur Fotografie. Den kleine Abschnitt zum 11. September fand ich am Besten denn dadurch bekommt das Buch etwas Tiefgang was mir sehr gut gefallen hat. Auch die kleinen Dialoge auf Englisch finde ich wircklich sehr schön. Das aber wircklich Beste am Buch ist das schöne Ende auf dieser Brücke, da konnte ich mich richtig hineinfühlen. Was ich allerdings etwas schade finde ist das man nicht weiß was nach dem Happy End passiert. Mir hat dort irgendetwas gefehlt. Werden die Beiden zusammenbleiben oder muss Ronja mit ihrem Vater wieder zurück ? Fazit: Ich gebe dem Buch deshalb 4 Sterne und ich würde mich wircklich freuen wenn es eine Fortsetzung geben würde, in der meine Fragen beantwortet werden.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks