Katrin Bongard The World: Freier Fall

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The World: Freier Fall“ von Katrin Bongard

*KAMPF UM BLUT UND MACHT* Eine packende, atemberaubende und sehr zeitgemäße Dystopie: Eine Welt, beherrscht von Macht, Geld und Gier ... bis sich alles ändert. Geld regiert die Welt, aber für die Liebe gelten keine Gesetze. Du kannst alles beherrschen, nur die Liebe nicht. Du kannst alles teilen, nur dein Herz nicht. Die Gesellschaft ist zweigeteilt: Es gibt eine große Gruppe von Xlern, die mit einem Minimum an Nahrung und Besitz überleben müssen und eine kleine, sehr reiche Minderheit von Ypsilons und superreichen Zetts. Doch Geld ist nicht alles: Für die Reichen wird Gesundheit zum höchsten Gut. Garant für ein langes Leben – sind Blut und Organe. Und die bekommen die Ypsilons und Zetts durch die Spenden der Xler. Legal oder illegal, denn mit Geld lässt sich alles kaufen. Wirklich? Lux ist ein X, Yva eine Ypsilon. Ihre Welten können nicht unterschiedlicher sein. Als beide aufeinander treffen und sich verlieben, wird ihre persönliche Reise zu einem Politikum. Und die Befreiung aus den Regeln ihrer Gruppe zu einer Revolution ...

Toller Start einer dystopischen Reihe <3

— ConnyZ.
ConnyZ.

Stöbern in Science-Fiction

Meer der Dunkelheit

Fantastisches SF-Planetenabenteuer, das vor allem durch sein überzeugendes Porträt seiner Alienrassen punktet.

Bernd Perplies

The Ark - Die letzte Reise der Menschheit

Spannende Geschichte, für meinen Geschmack etwas zu viel Thriller und zu wenig Sci-Fi, aber sehr unterhaltsam.

Tallianna

Superior

Absolut Spannend!

ChristineChristl

Zeitkurier

Spannend, aber auch tw verwirrend und mit einem - in meinen Augen - unmöglichen Ende ...

wortgeflumselkritzelkram

Star Wars™ - Der Auslöser

Tolles Buch, sehr spannend!

Paddy91

Die drei Sonnen

Komplex, wissenschaftlich und so fesselnd, dass es einen nicht mehr loslässt

Tasmetu

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überzeugt von Beginn bis zum Ende

    The World: Freier Fall
    ConnyZ.

    ConnyZ.

    11. November 2016 um 08:14

    Erschienen im September 2016 hat der Red Bug Books Verlag Katrin Bongards neustes Werk herausgebracht. In dem Fall „The World – freier Fall“ wagt sich die Jugendbuchautorin in das Dystopiegenre. Lux und Yva leben in einer Welt, dennoch sind sie durch das System getrennt.Lux kämpft täglich um sein Überleben, und obwohl Yva behütet aufgewachsen ist, beginnt sie die Macht ihres Vaters zu hinterfragen.Eine gefährliche Situation für die so unterschiedlichen jungen Menschen, dennoch bringt das Schicksal sie zusammen … Eine Dystopie aus der Feder einer Autorin, welche bisher nur Jugendbücher verfasste, reizte mich extrem - und die Geschichte fesselt einen sehr!Katrin Bongard hat mit ihrem Werk „The World“ einen anderen Abstecher gewagt und für mich auf ganzer Linie gesiegt.Die Grenzen zwischen Wahrheit und Fiktion beginnen zu verschwimmen und man sieht gewisse Parallelen zu unserer heutigen Zeit, was einem ziemlich erschreckt.Gerade Lux ist es, dem man sehr häufig durch seine Welt, rund um die Papierfabrik begleitet und dessen Umgebung einen immer wieder aufs Neue bis ins Mark erschüttert. Er kämpft für sich und seine Freundin Pixie ums Überleben und hält sie mehr schlecht als recht mit Zeichnungen und Blutspenden über Wasser.Bei einer dieser ominösen Spenden begegnet er Yva, doch ihren Stand und wer er Vater ist, das darf er nicht erfahren.Ganz ausgeklügelt ist die Welt von Lux und Yva und so kann man schon anhand der Namen den Stand der jeweiligen Figur ablesen. Yva Vater zum Beispiel ist ein Z und steht an allerhöchster Stelle.Aber egal wie hoch man steht, aufgrund seiner Gene kann man auch in die unterste Ebene fallen. Und wer kein Geld heranschafft, der kann nur noch seine Organe spenden, für die höhergestellten.Eine beängstigende Weltanschauung ist es, welche Katrin Bongard da um ihre Figuren aufbaut. Vor allem die schockierenden Situationen, in denen sich meistens die Kinder befinden, lässt dem Leser Gänsehaut über den Körper jagen.Das auch Yva ein schlechtes Gewissen bekommt und mehr erfahren möchte, was hinter diesem ganzen System steckt, kann ihr niemand verübeln und dies zeigt ihren starken Charakter. Lang genug hatte sie sich anscheinend von ihrem Vater und ihrem Verlobten ihr Leben aufzeigen lassen, nun aber möchte sie an der so polierten Oberfläche ihres Vaters kratzen.Zu meiner großen Freude ist dies erst der Beginn von der Reihe, aber leider erscheint der 2. Teil erst im Herbst 2017. „The World- freier Fall“ hat erschreckende Parallelen zu unserer Welt parat und Figuren mit denen man liebt und leidet! Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.deCopyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

    Mehr
  • Erschreckend realistische, mitreißende Dystopie !

    The World: Freier Fall
    InaVainohullu

    InaVainohullu

    13. October 2016 um 07:44

    Das Katrin Bongard neben authentischen, gefühlvollen Young Adult Romanen auch richtig spannend und mit Gänsehautfaktor schreiben kann, hat sie spätestens mit ihrem "Schattenzwilling" bewiesen. Nun widmete sie sich einem neuen, für mich noch spannenderen Genre und schafft mit "The World" erstmals eine dystopische Reihe, die nach nur wenigen Seiten schon direkt unter die Haut geht. Auch dieses Genre beherrscht sie. Sehr. Denn in "The World: Freier Fall" kreiert sie nicht nur eine erschreckend realistische Welt, sondern punktet auch durch reichlich Action und Nervenkitzel, so wie durch großartige Protagonisten und ein gut durchdachtes ausgeklügeltes System. Die Welt ist schon lange nicht mehr das was sie einmal war und die Gesellschaft ist in zwei Lager geteilt: X und Y. Während die Xler bettelarm sind und sich durch Blut- oder gar Organspenden gerade einmal ein bisschen Geld verdienen können um den stetig präsenten Hunger wenigstens für einige Tage zu stillen, leben die Ypsilons in Saus und Braus. Feste Straßen, grüne Parks, dicke Autos, Plastische Chirurgie, noble Cafes, Bars und Restaurants. Hier geht es den Menschen gut. Aus genau dieser Welt kommt die 16-jährige Yva. Als Tochter des Zett ZEN, des mächtigsten Menschen weit und breit, führt sie ein behütetes und sehr luxuriöses Leben. Schon bald soll sie in das Unternehmen ihres Vaters, WELL LIVING, einsteigen und den gutaussehenden Sky heiraten. Doch dann trifft sie in einer brenzligen Situation auf den Xler Lux, der ihr durch seine Aussagen unbewusst die Augen öffnet und sie dazu bringt, die Arbeit ihres Vaters und auch das ganze gesellschaftliche System zu hinterfragen. Lux dagegen kennt es nicht anders, als hungrig umherzustreifen, auf der Suche nach Nahrung und Papier, denn Lux ist kein "gewöhnlicher" X, Lux ist Künstler, er kann lesen und schreiben und versucht sich, seine Freundin Pixie, aber auch die Nachbarschaft mit seinen Blutspenden irgendwie über Wasser zu halten. Als man die Gemeinschaft aus ihrem Heim vertreibt, gerät er an die X-Warrior und schließt sich, zwar zögerlich, dem Widerstand an. Obwohl die Idee eines Zwei-Klassen-Systems natürlich alles andere als neu ist, fand ich Katrin Bongards Weltenentwurf total cool und gleichermaßen faszinierend, wie erschütternd, denn es gibt viele Parallelen zur heutigen Zeit. Auch in unserer Realität gibt es diese Kluften bereits und sie werden immer überdeutlicher. Auf der einen Seite gibt es die Menschen mit Macht, Einfluß und Geld, auf der anderen Seite stehen Menschen, die sich kaum mehr eine Wohnung, geschweige denn Nahrung leisten können. Das Szenario ist also perfekt gewählt, weil es durchaus nachvollziehbar ist. Der Schreibstil der Autorin ist wie immer flüssig und mitreißend, sie fängt verschiedene Stimmungen gut ein und kann diese auf den Leser übertragen, so das man wirklich einige Hochs und Tiefs erlebt und völlig in der Geschichte abtaucht. Rundum perfekt, wenn da jetzt nicht diese eine kleine gemeine Tatsache wäre. Nämlich die, das Band 2 voraussichtlich erst im Herbst 2017 erscheint. Ja klar, gute Bücher brauchen Zeit, aber....ach ihr kennt das. :(

    Mehr