Katrin Burseg Die Rebellin des Papstes

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Rebellin des Papstes“ von Katrin Burseg

Triumph und Tragödie: Das zweite Leben der Königin ohne Land

Leidenschaft, Liebe und ein brisantes Geheimnis:
Sie sprengte die Fesseln ihrer Zeit. Der packende Roman über das zweite Leben der Christina von Schweden

Rom in der Mitte des 17. Jahrhunderts: Die größten Künstler ihrer Zeit prägen die Ewige Stadt. Auch Christina von Schweden hat sich das barocke Rom zur neuen Heimat für ihr zweites Leben erkoren. Nach ihrem Thronverzicht, dem spektakulären Glaubenswechsel und dem Gang ins Exil hofft sie als Königin ohne Land, dort ein freies und selbst bestimmtes Leben zu führen.
Doch der Lebensstil der rebellischen Amazone bringt Papst und Kirche gegen sie auf. Die Verwicklung in eine Verschwörung, eine verratene Liebe und ein skandalöses Todesurteil lassen Christina von der gefeierten Heldin der Gegenreformation zur Persona non grata abstürzen. Als ein Findelkind mit rätselhafter Herkunft ihren Weg kreuzt, gerät Christina in den Strudel eines gefährlichen Geheimnisses, das sie bis an den Ursprung des Christentums führt.

Geschichtsbuch, Historischer Roman, Biografie und Kirchenverschwörungstheorie - zusammengefasst lesenwert

— kuschelwuff2504

Stöbern in Historische Romane

Das Gold des Lombarden

Wieder ein echter Lesegenuß von Petra Schier, den man sich nicht entgehen lassen sollte, ein packender, unterhaltsamer historischer Roman

Tulpe29

Die Stadt des Zaren

Ein grandioser Roman zur Entstehung von Sankt Petersburg

Klusi

Die Festung am Rhein

Fesselnder historischer Roman mit herausragenden Charakteren in einer bewegten Zeit!

Tine13

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Le Floch hat großes Potential! Leider hatte die Geschichte doch ein paar Längen.

BerniGunther

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Ein absolut lesenswertes Buch, das das Genre zwar nicht neu erfindet, aber glänzend bereichert.

Sodom

Tod an der Wien

liebenswert mit ecken und kanten, hoffentlich gibt es noch einen fall

eulenmama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Rebellin des Papstes" von Katrin Burseg

    Die Rebellin des Papstes

    robbylesegern

    18. December 2011 um 18:33

    Die Königen ohne Land, eine faszinierende Frau, die ich gerne kennengelernt hätte Mit dem Roman "Die Rebellin des Papstes" ist Katrin Burseg ein fantastischer historischer Roman gelungen,der Fiktion gelungen mit historischen Fakten verquickt und den Leser eine faszinierende Persönlichkeit des Barocks kennenlernen lässt. Christina von Schweden, die im 17. Jahrhundert lebte,wurde mit 7 Jahren, nach dem Tod ihres Vaters Gustav Adolf, der auf den Schlachtfeldern des 30-jährigen Krieges starb,Königin von Schweden. Sie verzichtete auf ihre Krone und bestimmt 1649 ihren Vetter zu ihrem Erben.1654 dankt sie ab und konvertiert 1655 zum katholischen Glauben.Zusammen mit Kardinal Mazarin versucht sie den Thron von Neapel zu erklimmen ,um Frankreich zu stärken.Lange Zeit lebte sie in Rom, nicht immer im Frieden mit dem damaligen Papst und stirbt 1689 in der ewigen Stadt als anerkannte und berühmte Mäzänin und Wohltäterin der Stadt und der Künste. Vom Aufstieg und Fall dieser starken Persönlichkeit handelt der größte Teil dieses Buches, der dem Leser eine starke willenstarke und charismatische Frau präsentiert, deren größter Wunsch es immer war,ein freies selbstbestimmtes Leben zu führen.Nie ordnete diese Frau sich unter, lebte unkonventionell, schon zur damaligen Zeit und stieß so manchem Menschen, vor allem Männern vor den Kopf.In einer Welt, die von Männern dominiert wurde, lebte sie verblüffend modern, war hochintelligent, ehrgeizig und stark und hat ihre Spuren vor allem in der Kunst und der Wissenschaft durch ihr schöpferisches Denken hinterlassen. Doch nicht nur die Geschichte Christinas und ihr Leben wird erzählt, sondern Katrin Burseg vermischt diese Schilderungen der "Königin ohne Land" mit einer fiktiven Geschichte, die dem Buch eine teilweise kriminalistische Wendung gibt, denn dieser Teil des Buches handelt von einem Geheimnis, das es aufzudecken gilt und das die Grundfeste der katholischen Kirche erschüttern würde.Theorien , die schon in anderen Büchern aufgegriffen wurden, werden neu in Szene gesetzt und spannend und interessant und für den Leser durchaus vorstellbar beschrieben. Katrin Burseg versteht es ihre Leser gefangen zu nehmen und fundiertes historisches Wissen mit einer fiktiven Story zu vermischen und dabei so realistisch darzustellen, dass man sich als Leser schon klar machen muss, dass es sich um eine erfundene Geschichte handlet. Die Person der Christina von Schweden, wird lebendig und äußerst interessant beschrieben, dass ich beim Lesen des öfteren dachte:" Diese Frau hättest du gerne kennengelernt".Aber auch die anderen Charaktere werden lebendig beschrieben. Für mich war dieses Buch ein ganz tolles Leseerlebnis und ein Buch, das den Zusatz"historisch" sehr wohl verdient hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks