Katrin Einhorn

 3.9 Sterne bei 40 Bewertungen
Autorin von Paris für Anfänger, Sand in Sicht und weiteren Büchern.
Katrin Einhorn

Lebenslauf von Katrin Einhorn

Humorvolle Liebesromane: Katrin Einhorn wurde 1979 geboren und lebt mit ihrer Familie in Trier. Sie studierte Germanistik und Französisch und arbeitet als Lehrerin. Ihr Hobby ist, neben dem Schreiben, Schlagzeug spielen, Kaffee trinken und mit ihrem Boston Terrier Maggie spazieren zu gehen. Durch ebenjene Hündin und ein altes blaues Mofa wurde sie zum Verfassen ihre Liebesromans "Liebesköter" inspiriert. Wenn sie nicht an einem neuen Roman schreibt, verfasst sie auch gerne Songtexte mit - wobei Maggie während dem kreativem Prozess nicht fehlen darf.

Alle Bücher von Katrin Einhorn

Paris für Anfänger

Paris für Anfänger

 (18)
Erschienen am 31.08.2018
Hebammerich

Hebammerich

 (8)
Erschienen am 01.01.2015
Sand in Sicht

Sand in Sicht

 (8)
Erschienen am 05.05.2017
Liebesköter

Liebesköter

 (6)
Erschienen am 01.03.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Katrin Einhorn

Neu

Rezension zu "Paris für Anfänger" von Katrin Einhorn

Eine Ente sorgt für Wirbel
Dreamworxvor 11 Tagen

Kontrollfreak Paul hatte sich seinen 30. Geburtstag wirklich anders vorgestellt, als mit der chaotischen Schwester seiner Freundin Annika nach Paris zu fahren und dort einen raren Kontraboss zu verkaufen. Paul hat für die chaotische Jojo sowieso nicht viel übrig, er mag es lieber in geordneten Bahnen. Aber ausgerechnet an seinem runden Geburtstag sitzt er nun auf einer Parkbank in der französischen Hauptstadt und rätselt darüber, was Freundin Annika ihm mit ihrem Päckchen für ein Präsent gemacht hat. Das wird er allerdings schon bald erfahren, denn kaum hat er den Inhalt inspiziert, nimmt sein Leben gehörig an Fahrt auf und lässt ihn Dinge erleben, die er sich niemals häte vorstellen können…

Katrin Einhorn hat mit ihrem Buch „Paris für Anfänger“ einen unterhaltsamen und humorvollen Roman vorgelegt. Der Schreibstil ist flüssig und mit einer gehörigen Portion Witz gespickt, der Leser findet sich schnell an Pauls Seite wieder, um mit ihm eine aufregende und ereignisreiche Zeit in der Stadt der Liebe zu verbringen. Paul ist vom Charakter her nicht jedermanns Sache, er wirkt eher wie eine Spaßbremse oder ein spießiger Oberlehrer mit ständig hochgezogener Augenbraue. Bei ihm muss es immer akkurat und ordentlich zugehen. Unvorhergesehenes bringt ihn aus dem Konzept und passt nicht in sein Leben. Insofern kann er mit Überraschungen aller Art auch nicht viel anfangen. Gerade seine Persönlichkeit stellt den Leser vor Herausforderungen, denn man möchte sich ja eigentlich mit seinem Protagonisten identifizieren und ihn mögen. Das fällt gerade hier erst einmal schwer, doch je mehr der Leser mit Paul durch Paris jagd, umso mehr wächst er einem doch irgendwie ans Herz. Die Autorin versteht es geschickt, den Leser mit überraschenden Wendungen bei der Stange zu halten und lässt ihn ganz nebenbei durch bildhafte Beschreibungen per Schnitzeljagd durch das schöne Paris streifen.

Die Charaktere sind eigenwillig und mit speziellen Eigenschaften versehen, sie wirken lebendig, etwas überspitzt, aber doch nicht weltfremd, sondern wie ein bunter Haufen voller Individualisten, die alle etwas Besonderes haben und den Leser gerade dadurch in ihren Bann ziehen. Paul ist ein Mann, der die Normalität ebenso liebt und Wert auf solche Dinge wie gute Manieren oder Verlässlichkeit legt. Pläne außer der Reihe bringen ihn aus dem Konzept, ebenso kommt er mit Chaoten nicht klar. Bei ihm stellt man sich immer bildlich den erhobenen Zeigefinger vor, sobald jemand etwas macht, dass ihm gegen den Strich geht. Stil ist ihm wichtig, allerdings lässt er diesen in einigen Dingen selbst sehr vermissen. Jojo ist eine absolute Chaotin, eine echte Nervensäge und so gar nicht der angepasste Typ mit ihren bunten Haaren und einer völlig anderen Lebensweise. Da prallen regelrecht Welten aufeinander, die sich doch zusammenraufen müssen, um ihr Ziel zu erreichen. Auch die weiteren Protagonisten beleben die Handlung mit ihren Auftritten.

„Paris für Anfänger“ ist eine rasante Schnitzeljagd durch die französische Metropole mit sehr viel Humor und noch schrägeren Charakteren, die den Leser kurzweilig unterhalten. Verdient auf jeden Fall eine Leseempfehlung!

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Paris für Anfänger" von Katrin Einhorn

Paris mal anders...
Aimeesbuecherweltvor 2 Monaten

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen, da es so herrlich leicht zu lesen war. 

Allein der Handlungsort ist ja schon toll. Ich meine wer liebt Paris nicht?! Aber damit nicht genug, auch die Charaktere sind einfach nur genial, weil sie so unterschiedlich und einfach nur witzig sind. Ich habe während dem Buch so oft lachen können, das hat mir echt gut gefallen, was auch sehr an dem lockeren Schreibstil der Autorin liegt. Das Buch ist von Anfang bis Ende echt klasse und ich werde es auf jeden Fall nochmal lesen. Ich kann euch das Buch also nur ans Herz legen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Paris für Anfänger" von Katrin Einhorn

Entenjagd durch Paris
Diana182vor 2 Monaten

Das Cover zeigt ein Paar, welches auf einer Parkbank sitzt. Dahinter ist der Eifelturm zu sehen. Darüber ist der Titel vermerkt, der ebenfalls deutlich macht, in welcher Stadt diese Liebesgeschichte spielen wird.


Die Buchberschreibung machte mich ebenfalls sehr neugierig und daher begann ich schnell mit dem lesen.

Der Einstig in die Geschichte gelang recht schnell. Man lernt die einzelnen Figuren kennen und muss sich mit ihnen erst einmal anfreunden. Manche mochte ich direkt, andere waren mir erst einmal etwas suspekt. Dies bessert sich aber mit dem voranschreiten der Geschichte. Man kann sehr schön erkennen, wie sich weiter entwickeln und sich verändern.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön flüssig und bildhaft. Ich war zwar selbst leider noch nicht in Paris, konnte mir die Stadt aber während der Entensuche sehr gut in Szene setzen. So habe ich viele Bilder der Stadt im Kopf und habe allerhand miterlebt.

Die Geschichte hat sich sehr schön und schnell weg lesen lassen und ist bestens geeignet, wenn man einfach mal die Seele baumeln lassen möchte. Auch wenn ich auf Anhieb nicht alle Personen mochte, war es dennoch eine interessante Lesereise!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Hallo zusammen!

Ich möchte euch gerne zu einer Leserunde einladen, die uns quer durch Paris führen wird. Mein Roman „Paris für Anfänger“ handelt von einem Knigge-Trainer namens Paul, der mit der chaotischen Schwester seiner Freundin nach Paris fährt, um einen Kontrabass zu verkaufen – ausgerechnet am Tag vor seinem dreißigsten Geburtstag. Der Verkauf klappt nicht wie geplant, und so findet er sich um Mitternacht allein auf einer Parkbank wieder. In der Hand hält er ein Geschenk, das seine Freundin ihm mitgegeben hat. Er öffnet es ... und ahnt nicht, dass sein Abenteuer in dem Moment erst richtig beginnt.

Wer Lust auf eine turbulente Reise quer durch Paris hat, kann sich gerne bis zum 27. September um eins von 20 Büchern bewerben, indem er folgende Frage beantwortet:

Stell dir vor, du hast Geburtstag. Du hast eine große Party geplant, doch alles geht schief und die Party fällt aus. Ein kleiner Trost: Dein Freund (oder eine Freundin) hat dir ein Geschenk vor die Tür gestellt. Über was würdest du dich riesig freuen und welches Geschenk würde dir überhaupt nicht gefallen?

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und natürlich auf die Leserunde!

Viele Grüße

Katrin

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Katrin Einhorn im Netz:

Community-Statistik

in 100 Bibliotheken

auf 39 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks