Katrin Harlaß

 3,9 Sterne bei 444 Bewertungen

Lebenslauf

Katrin Harlaß studierte Germanistik und Anglistik an der Humboldt-Universität zu Berlin und überträgt seit mehr als fünfzehn Jahren Belletristik und anspruchsvolle Sachbücher aus dem Englischen. Zu den von ihr übersetzten Autor:innen gehören Ezra Klein, Nelson Mandela, Jodi Kantor/Megan Twohey, Janice P. Nimura und Chelsea Manning. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Pageboy (ISBN: 9783596711116)

Pageboy

 (37)
Erscheint am 25.09.2024 als Taschenbuch bei FISCHER Taschenbuch.

Alle Bücher von Katrin Harlaß

Cover des Buches Der Hobbit: Smaugs Einöde - Chroniken IV (ISBN: 9783608960549)

Der Hobbit: Smaugs Einöde - Chroniken IV

 (3)
Erschienen am 23.06.2014
Cover des Buches Flora (ISBN: 9783421040510)

Flora

 (1)
Erschienen am 28.08.2017

Neue Rezensionen zu Katrin Harlaß

Cover des Buches Pageboy (ISBN: 9783596711116)
Skye-reads-bookss avatar

Rezension zu "Pageboy" von Elliot Page

Starke Worte
Skye-reads-booksvor 2 Monaten

Wenn man mit der Erzählweise im Reinen ist (es wird nicht chronologisch, sondern eher nach Themen orientierend erzählt), dann wird man mit dieser Biographie vieles mitnehmen, lernen und vielleicht auch mutiger werden, sich selbst zu finden in einer Welt, die dies oftmals erschwert.

Elliot Page ist für viele Menschen inzwischen ein Begriff  - vor allem auch weil er in zahlreichen Filmen und Serien mitgewirkt hat. Doch diese Biographie zeigt nochmal viel deutlicher, welch harten Weg der junge Schauspieler schon früh zurücklegen musste, welche Hürden er auf seinem Weg zum Outing und darüber hinaus nehmen musste, aber auch welche Menschen und Umstände ihm Kraft gegeben haben.

Diese Biographie ist sehr direkt, schonungslos und ein Spiegel der Gesellschaft, in der wir leider immer noch leben und die so viel weniger fortschrittlich ist, als sie vielleicht nach außen hin scheint. Dieses Buch ist ein starkes Plädoyer für Offenheit, Respekt, Toleranz und Mut für alle Personen der queeren Community, aber auch darüber hinaus. Für jede Person, die das Gefühl hat, irgendwie "anders" zu sein und nicht "ins Bild" zu passen. Ich denke, viele werden sich hier gehört und verstanden fühlen und die andere Seite sich hoffentlich auch mehr hinterfragen und eventuell eigene Handlungsrückschlüsse ziehen.

Ich persönlich hatte manchmal ein wenig Probleme, mit dem Erzählten mitzuhalten, den wie gesagt: es wird nicht chronologisch erzählt und manchmal bin ich einfach auch mit den Namen und Orten total durcheinander gekommen. Wer sich jedoch versucht, darauf einzulassen, wird belohnt. Mit einem sehr starken autobiografischen Werk. Das Mut macht. Das dem Hass etwas entgegensetzt. Und Verständnis dorthin bringt, wo immer noch viel zu viel Hass, Unwissen und falsche Vorurteile sind.

Lesen lohnt sich!

Cover des Buches Pageboy (ISBN: 9783103975000)
AQuas avatar

Rezension zu "Pageboy" von Elliot Page

Mutmach-Buch
AQuavor 3 Monaten

Wie sehr in Hollywood und der Filmbranche Menschen in Formen gepresst und benutzt werden, können Außenstehende kaum erahnen. Dass Elliot Page es geschafft hat, sich diesem Druck zu entziehen und seinen eigenen Weg zu gehen, ist großartig. Ein Buch, das vielen Menschen, denen der Weg zu ihrer eigenen Wahrheit noch bevorsteht, viel Mut machen kann.

Gegen Ende des Buches habe ich auch endlich verstanden, warum es richtig ist, auch über die Zeit vor dem Namenswechsel von Elliot und nicht von Ellen zu sprechen.

Das Leben im falschen Körper, das zu Selbsthass, selbstzerstörerischem Verhalten und Depression führt, wird anschaulich beschrieben. Teilweise ist das schwer zu lesen und auszuhalten, dass Elliot sich nicht abgrenzen kann, nicht Stopp sagen kann, seine Bedürfnisse nicht formulieren und leben kann. Und dass es eben Menschen gibt, die das schamlos und unreflektiert ausnutzen. Zum Glück weiß man beim Lesen, dass seine Geschichte ein Happyend hat.

Die Erzählweise ist sehr sprunghaft, so dass ich im Nachhinein Schwierigkeiten hatte einzuordnen, was nun eigentlich wann passiert ist. Orte und Zeit wechseln sehr häufig. 

Elliot Page hat eine tolle Juno gespielt, das wird bleiben. Ihm ist zu wünschen, dass er in Zukunft eben solch tolle Männerrollen bekommt.

Cover des Buches Pageboy (ISBN: 9783103975000)
MiniMichi0502s avatar

Rezension zu "Pageboy" von Elliot Page

War okay
MiniMichi0502vor 4 Monaten

Das Buch von Elliot Page war sehr interessant geschrieben und man hat viel aus seinem Leben gelernt. Trotzdem fand ich das Buch zwischenzeitlich sehr verwirrend, weil das Buch nicht linear geschrieben wurde, sondern immer wieder durch die Zeit gesprungen wurde. Auch fand ich, dass manche Ausdrücke im Buch wirklich too much waren.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 826 Bibliotheken

auf 209 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks