Katrin Heinatz Kreative Weihnachtsideen zum Selbermachen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kreative Weihnachtsideen zum Selbermachen“ von Katrin Heinatz

Pünktlich zur Weihnachtszeit werden sogar Bastelmuffel zu begeisterten DIY- und Dekofans: Mit Liebe selbstgemachte Adventskalender, Tischdeko, Christbaumschmuck, Adventskränze, Fensterdeko, Weihnachtskarten und Geschenkverpackungen machen das Weihnachtsfest zum Deko-Highlight des Jahres. Dabei sind die Zeiten von Lametta und Lichterkette längst vorbei, mit ein paar Handgriffen lassen sich aus den verschiedensten Materialien einfache und überraschende DIY-Projekte gestalten - immer wieder neu, in verschiedenen Anmutungen und Stilen. Das große DIY-Weihnachtsbuch bietet dazu eine Fülle von Inspirationen, unterteilt in stimmungsvolle Themenwelten: filigrane Weihnachtsdeko aus Papier, Weihnachtsträume in Weiß und Rot, Typografisches, Glitzer und Glimmer oder Ideen für die weihnachtlichen Schätze der Natur: DIY-Weihnachtslust pur!

Ein tolles DIY-Buch, das so ziemlich jeden Geschmack trifft

— LauraLey
LauraLey

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kreative Weihnachtsideen zum Selbermachen - ab an die Bastelschere!

    Kreative Weihnachtsideen zum Selbermachen
    LauraLey

    LauraLey

    19. December 2015 um 20:30

    Mein Erster Eindruck Von Anfang an war ich begeistert von der guten Qualität der gebundenen Ausgabe, der Weihnachtsideen. Das Cover ist in den Farben lila, gelb und grün gehalten, das mich irgendwie direkt an einen urigen Winterabend erinnert hat. Beim Durchblättern ist mir direkt aufgefallen, dass die unterschiedlichen Weihnachtsideen nach Farbe und Materialien sortiert ist. Jede Idee wird durch Fotos visualisiert, so dass ich im Kopf direkt die passende Plätze für die Deko gesucht habe. Der Inhalt Katrin Heinatz gliedert ihr Buch nach „sechs Weihnachtsstimmungen“ NORDISCHE WEIHNACHTEN (schönes in zarten Farben) Zarte Farben meint in diesem Falle beige/ weiß/ grün. Unterstützt wird die Stimmung durch individuelle Fotos von Familienmitgliedern, alte Buchseiten so wie Eukalyptus und Mistelzweigen. Bastelideen sind das „Hampel-Engelchen“ z.B. mit dem Portrait vom Beschenkten oder seines Kindes oder auch ganz klassisch ein Weihnachtsgruß in Form einer „Wimpel-Karte“. WEIHNACHTEN FÜR PURISTEN (Sterne & Co, in schwarz-weiß) „Dieses Kapitel ist für all diejenigen gedacht, die es klar, pur und reduziert lieben.“ Besser als Frau Heinatz kann man es fast nicht sagen. Ob ein „Strohhalm-Stern“, ein „Adventskalender-Puzzle“ oder ein einfacher „Scherenschnitt“, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Farbkombination schwarz und weiß ist als Deko vielleicht im ersten Moment befremdlich, doch im Nachhinein ist die Deko passend für fast jedes Zimmer im Haus. BUNTES GLITZERFEST (schöner Kitsch fürs Herz) Der Schwerpunkt in diesem Kapitel ist wohl, wie es der Name schon sagt, die Farbe. „Alles was nicht weihnachtlich genug ist, bekommt einen Hauch Glimmer, Glitzerpuder, Gold und bunte Kugeln“ Von dieser Aussage inspiriert, kreierte Katrin Heinatz zum Beispiel den „Kitsch-Kranz“, der durch bunte Glitzer-Pompons verziert wird oder das „Goldene Schatzkästchen“ das passend zur Weihnachtszeit funkelt wie ein Stern. WEIHNACHTEN IM SILBERGLANZ (schönes aus Alltagsdingen) Die Autorin, die sich selbst als Stylistin outet, setzt hier auf das Material Metall vor allem in Bezug auf Alltagsgegenstände. So entsteht aus einer alten Fahrradfelge ein beleuchtetes „Sternenrad“, aus Silberbesteck ein „Löffelstern“ oder aus ausrangierten Matchboxautos ein heißer „Advents-Schlitten“. WEINACHTEN BEI SCHNEEWITTCHEN (ganz klassisch in rot & weiß) Nach Kitsch und Metall wird es endlich wieder klassisch, zu mindestens was die Farben angehen. „Das Haus vom Nikolaus“ nimmt ganz neue Formen an und wird zum dekorativen Adventskalender, oder der sonst so fade Sonnenschirm bekommt im Winter eine „Sternenspitze“. Ganz klassisch finden wir in diesem Kapitel aber auch Vorlagen für „Filigrane Papiersterne“, die im Winter in kaum einem Fenster fehlen. GRÜNE WEIHNACHT (mit Zweigen, Zapfen & Beeren) Endlich kommen auch Tannen- und andere Naturmaterialien ins Spiel. Der Duft von frischen Ästen darf in der Weihnachtszeit nicht fehlen! So werden die „Flaschen-Bäumchen“ zum Highlight von jeder Fensterbank. Eine besondere Augenweide bietet auch die „Kerze mit Wacholderkränzchen“, sei es als Geschenk, Tischdeko oder Platzkärtchen. Die Alltagstauglichkeit Durch das nette und ehrliche Vorwort von Katrin Heinatz, war die Sympathie direkt auf ihrer Seite. Am besten hat mir der Satz „Seien Sie also experimentierfreudig und kreieren Sie ruhig auch Ihre eigenen Ideen.“ gefallen. Kreativität bedeutet meines Erachtens nämlich nicht nur stures Nachbasteln, sondern ebenso das Einbringen der Ideen, die einem selbst im Kopf rum spuken. Nach dem Durchblättern des Buches, waren also meine kreativen Geister geweckt. Ich habe große Lust bekommen, sofort etwas nachzubasteln. Da Katrin Heinatz viel Werkzeug und Zubehör verwendet, die ein guter Bastelhaushalt zu bieten hat, konnte ich auch direkt loslegen. Das Kapitel „Buntes Glitzerfest“ ist meines Erachtens etwas zu viel „Kitsch fürs Herz“, was aber nicht heißen soll, dass es grundsätzlich keinem gefällt. Geschmäcker sind zum Glück verschieden und das Buch vom GU-Verlag greift eine breite Palette von Weihnachtsideen auf, die viele Altersgruppen erreichen. Mein Fazit Die Autorin und Diplom-Designerin Katrin Heinatz trifft mit ihrem Buch „Kreative Weihnachtsideen zum Selbermachen“ eine große Gruppe von Menschen, die gerne basteln, dekorieren oder schenken. Visualisiert durch die Fotografin Anke Schütz werden alle Ideen gekonnt in Szene gesetzt. Ich bin froh, dieses Buch kennengelernt zu haben. Auch wenn nicht jede Deko- bzw. Bastelidee meinen Geschmack treffen, hatte ich dafür umso größere Freude, die für mich ansprechenden Weihnachtsideen rauszusuchen und diese nach zu Arbeiten. Die Kapitel lassen sich gut mit eigenen Gedanken und Ideen ausschmücken, so dass einer Individualisierung nichts im Wege steht. Im Groß und Ganzen, hatte ich für Karten, Anhänger und Dekoideen das passende Zubehör zu Hause. Es ist jedoch ratsam einen Bastellädchen oder ähnliches an der Hand zu haben, wo man auch mal schnell „exotischere“ Materialien kaufen kann, wie zum Beispiel Siegelwachs oder Papiermaschee „Porzella“. „Kreative Weihnachtsideen zum Selbermachen“ ist ein gelungenes Bastel- bzw. Dekobuch, das viele unterschiedliche Menschen ansprechen wird!

    Mehr