Katrin Hummel

 3.6 Sterne bei 77 Bewertungen
Autorin von Anrufer unbekannt, Gute Nacht, Liebster und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Katrin Hummel

Katrin Hummel, geboren 1968 in Ulm, studierte in Straßburg und Freiburg i.Br. die Fächer Französisch, Geographie und Englisch. Sie besuchte die Berliner Journalistenschule und arbeitet seit mehreren Jahren als Redakteurin bei der FAZ. Katrin Hummel ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Alle Bücher von Katrin Hummel

Sortieren:
Buchformat:
Gute Nacht, Liebster

Gute Nacht, Liebster

 (19)
Erschienen am 29.11.2008
Anrufer unbekannt

Anrufer unbekannt

 (21)
Erschienen am 02.05.2005
Herz zu verschenken

Herz zu verschenken

 (8)
Erschienen am 23.06.2008
Entsorgte Väter

Entsorgte Väter

 (2)
Erschienen am 05.03.2010
Hausmann gesucht

Hausmann gesucht

 (0)
Erschienen am 18.08.2017

Neue Rezensionen zu Katrin Hummel

Neu
Pusteblume85s avatar

Rezension zu "Hausmann gesucht" von Katrin Hummel

Der perfekte (Haus)Mann!
Pusteblume85vor einem Jahr

Charlotte arbeitet für eine Frauenzeitschrift. Ihr Chef gibt ihr den Auftrag, einen Artikel über den "perfekten Hausmann" zu schreiben. Gar nicht so neinfach! Als ihr auch noch ihre Mitbewohnerin und zugleich beste Freundin eröffnet, dass sie auf eine Weltreise geht und sie ihr Zimmer untervermieten will, macht sie aus der Not eine Tugend!


Ein wirklich witziges, unterhaltsames und kurzweiliges Liebeschaos. Charlotte hat das Zeug zur zweiten Bridget Jones. Auf sehr tollpatschige , sympathische und niedliche Art findet sie am Ende, aber auf verschlungenen Wegen zu ihrem Glück. 


Der Schreibstil ist locker und es macht einfach Spaß, diesen schönen und lustigen Liebesroman zu lesen. Da es ein relativ kurz und knackig geschriebenes Buch ist, macht es das zu einem perfekten Wochend-Lesespaß!

Kommentieren0
4
Teilen
Flocke09s avatar

Rezension zu "Herz zu verschenken" von Katrin Hummel

Herz zu verschenken
Flocke09vor 5 Jahren

Jane ist Anfang 30 und sehnt sich nach Liebe. Als sie in ihrer Gärtnerei einen neuen Kollegen einstellt, weiß sie gleich das ist der Mann fürs Leben.  Caspar ist cool, intelligent und dazu noch unglaublich sexy.  Auf einer Dienstreise kommen sie sich erstmals näher und so langsam entwickelt sich eine Beziehung. Diese wird jedoch nicht auf vollkommende Ehrlichkeit aufgebaut, sodass Jane sich gezwungen sieht die Sache zu beenden. Zusätzlich zu ihrem Liebeskummer kommen dann noch die Probleme mit dem neuen Nachbarn und Besitzer des Strandhotels in Heiligendamm. Florian scheint ein arroganter reicher Schnösel zu sein. Doch scheinbar hat Jane sich in ihm getäuscht. Schnell wird sie von ihm umworben.

Da bleibt nur noch die Frage für wen entscheidet sich Janes Herz.

Kommentieren0
24
Teilen
Kristin84s avatar

Rezension zu "Anrufer unbekannt" von Katrin Hummel

Rezension zu "Anrufer unbekannt" von Katrin Hummel
Kristin84vor 7 Jahren

Unterhaltung für Zwischendurch

Zum Inhalt: Die Geschichte ist schnell erzählt: Zoe ist auf der Suche nach ihrem Mr. Right. Der erste Anwärter ist Erik, von dem Zoe auf der Straße mit dem Spruch: "Würdest du dich für mich ausziehen?" angesprochen wird. Was zunächst ganz wissenschaftliche Gründe hat, wird schnell zu einer ganz privaten Angelegenheit. Doch ist Erik wirklich der Richtige? Meint er es wirklich ernst mit Zoe? Dann ist da noch Zoes Mutter, die versucht ihre Tochter mit adligen Single-Männern zu verkuppeln. Diesmal ist ihre Wahl auf einen Rinderzüchter gefallen. Diese ganze Verkuppelungsaktion geht Zoe gehörig auf den Zeiger, was der Rinderzüchter direkt zu spüren bekommt. Und wer ist der mysteriöse Mann, der sich auf der Perlenhochzeit von Zoes Eltern als Michael Schumacher verkleidet und Zoe dank seiner vielen Anrufe nicht mehr aus dem Kopf geht? Fragen über Fragen...

Meine Meinung: Wie die Inhalt schon verrät, handelt es sich um eine typische Frauengeschichte, in der eine Frau einen Mann sucht, es viele Verwirrungen und Missverständnisse gibt und am Schluss doch noch mit einem Happy End aufhört. Das Schema ist in diesem Buch natürlich das Selbe. Jedoch muss ich leider sagen, dass ich schon besser Bücher in diese Richtung gelesen habe (z.B. von Rachel Gibson). Ich konnte erst so richtig am Schluss mitfiebern, sagen wir so die letzten 30 Seiten. Die Geschichte hat nicht viel Höhen und Tiefen. Man hat den Inhalt zur Kenntnis genommen, mehr aber auch nicht. Mit Zoe, dem Hauptcharakter bin ich auch nicht so richtig warm geworden. Die Personen sind in meinem Augen relativ oberflächlich. Der Einzige. den ich wenigstens ein bisschen sympathisch fand, war der Rinderzüchter Benedikt. Der war noch irgendwie am normalsten.

Mein Fazit: Ein Buch, das man lesen kann, aber nicht unbedingt muss. Nur absolut eingefleischten Fans von Liebes- und Frauenromanen zu empfehlen.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 116 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks