Katrin Ils

 4.4 Sterne bei 12 Bewertungen
Autorin von Unstern, Flammendunkel: Zweites Buch der Unstern-Reihe und weiteren Büchern.
Katrin Ils

Lebenslauf von Katrin Ils

Ursprünglich aus Salzburg habe ich meine Zelte mittlerweile in Wien aufgeschlagen, wo ich mich zum Schreiben auch gerne mal in ein Kaffeehaus verkrieche. In meiner Wohnung wird es zwischen den Magiern, Antihelden, Kriegerinnen und Monstern nämlich manchmal etwas eng, vor allem, weil wir uns den Platz mit zwei Avocadobäumen teilen müssen. An der Hausarbeit beteiligt sich natürlich niemand von denen. Typisch.

Alle Bücher von Katrin Ils

Katrin IlsUnstern
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Unstern
Unstern
 (10)
Erschienen am 11.05.2017
Katrin IlsUnstern: Erstes Buch der Unstern-Reihe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Unstern: Erstes Buch der Unstern-Reihe
Unstern: Erstes Buch der Unstern-Reihe
 (1)
Erschienen am 11.05.2017
Katrin IlsFlammendunkel: Zweites Buch der Unstern-Reihe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Flammendunkel: Zweites Buch der Unstern-Reihe
Katrin IlsUnstern-Reihe (Reihe in 2 Bänden)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Unstern-Reihe (Reihe in 2 Bänden)

Neue Rezensionen zu Katrin Ils

Neu
Marlene_von_Hagens avatar

Rezension zu "Unstern" von Katrin Ils

Starke Bilder im DarkFantasybereich
Marlene_von_Hagenvor 4 Monaten

Stil:

Der anfangs eher erzählende Schreibstil lässt den Leser sanft in die Welt um die Läuferin Kerra eintauchen, bis sie ein paar Seiten später auf ihre Erzfeindin Maran trifft. In den darauffolgenden Dialogen werden die einzelnen Protagonisten gut charakterisiert. Mit viel Liebe zum Detail zeigt uns die Autorin eine ganz neue Welt in der Fantasyszene. Es gibt eigene Gottheiten, verschiedene Gesellschaftsschichten und eine ganz eigene Kultur (mit Teehäusern, Glasschmieden, etc.). Fremdartige Geschöpfte wie die Falbbiester oder Isch (eine Vogelart), die ihre Nester in Leichen baut, treten auf. Und unter der Stadt, in der Kerra lebt, tobt wilde Magie.

Was mir an diesem Buch besonders gut gefallen hat:
Alles was mit der Fadash zu tun hat – der unterirdischen Stadt, in der die wilde Magie vorherrscht. Das sind einfach meine Lieblingszenen. Gerne in den kommenden Bänden mehr davon!
Die Karte von Alat (Der Stadt) und den Glossar mit Begrifferklärungen fand ich ebenfalls als sehr gelungene Details in diesem Buch.

Inhalt (Vorsicht Spoiler)

Die Läuferin Kerra stammt von dem Magiervolk der Bahnus ab, ist aber ein magieloses Wesen - ein Unstern. Seit kurzer Zeit lebt sie in der Fürstenstadt Alat, unter der wilde Magie eingeschlossen ist. Ihre Arbeit als Läuferin scheint simpel – sie trägt Botschaften von einem Ort zum anderen - wäre da nicht die Stadtwächterin Maran, mit der sie sich angefeindet hat. Maran provoziert Kerra gerne und wartet nur darauf, dass diese einen Fehler begeht. Im Verlauf der Geschichte verdächtigt sie Kerra an dem unerklärlichen Verschwinden eines Gefangenen aus dem Stadtkerker Schuld zu sein und nimmt sie fest. Mit Genuss verhört Maran Kerra mit schmerzhaften Methoden. Erst als der Heiler und Magier Lerato das Verhör unterbricht und Kerras Unschuld mit einer Magieprüfung beweisen kann, lässt Maran von ihr ab. Kerra verlässt hastig das Gebäude, aber ihrerstatt wird nun ihr Freund Dolan verdächtigt und eingesperrt. Kerra ist fest von der Unschuld ihres Freundes überzeugt und versucht Meister Lerato um eine weitere Magieprüfung zu bitten. Aber der Magier ist an den Hof des kranken Fürsten beordert und unerreichbar. Kerra läuft die Zeit davon. Das Gerücht, Dolan habe gestanden, bei der Flucht des Verbrechers geholfen zu haben, gelangen bis zu ihr und ihrer Freundin Sidra. Gemeinsam überlegen sie sogar zu Ravid zu gehen – dem Verbrecherkönig, um Dolan zu retten. Doch Kerra entscheidet sich dagegen, noch einmal für Ravid zu arbeiten. Stattdessen wird sie zu Leratos Gehilfin, aber auch er kann Dolan nicht helfen. Seine Hinrichtung ist beschlossen, die Magieprüfung war positiv.
Da bringt ein weiterer Freund Kerra auf eine Idee – den Fluchtweg des Mondschiebers zu verwenden, der den Gerüchten nach, immer wieder Menschen heimlich aus der Stadt schmuggelt. (Die Idee mit dem Fluchtweg fand ich genial!)

Fazit: Ein für (Dark)Fantasyfans empfehlenswertes Buch. Es gibt Kämpfe, Intrigen, Verletzungen, Magie und sehr starke Bildern (ich denke dabei an eine Figur, die in etwas greift, das sich wie klebriger Blütensaft anfühlt, aber in Wahrheit ist es Blut …).

Kommentieren0
2
Teilen
AnneNeuschwanders avatar

Rezension zu "Unstern" von Katrin Ils

Spannende Fantasy mit viel Magie
AnneNeuschwandervor 4 Monaten

Schon direkt beim ersten Blick auf's Cover war mir klar: das Buch will ich lesen! Dunkel ist es, und spannend. Ein richtiger Blickfang. Dabei ist mir erstmal gar nicht aufgefallen, dass der sonst bei meinen Büchern doch noch allzu gegenwärtige Verlagsstempel darauf fehlt.

Katrin Ils hat ihr Erstlingswerk im Selfpublishing herausgebracht - eine bewusste Entscheidung, die wohlüberlebt war. Das hatte so rein gar nichts damit zu tun, dass ihr Buch nicht gut genug war, um bei einem Verlag unterzukommen. Und leicht machen wollte es sich die Autorin auch nicht, denn wer sich schon einmal auch nur im Ansatz mit dem Thema Selfpublishing beschäftigt hat, dem sollte klar geworden sein wieviel Arbeit dahintersteckt ein Buch im Alleingang zu veröffentlichen. 

Aber zurück zum Buch: 

Kerra ist einer jener titelgebenden Unsterne: sie entstammt einer magiebegabten Reihe, den Bahnu, doch sie selbst besitzt keine magischen Kräfte. Denkbar schlechte Vorraussetzungen um in Alat zu überleben, einer Stadt, unter der wilde Magie versiegelt wurde, und in der heftige Bandenkriege toben. Als Kerras bester Freund verhaftet wird, verstrickt sie sich bei ihrem Rettungsversuch immer tiefer in ein Netz aus politischen Intrigen und magischen Machtkämpfen. Dabei will Kerra letztendlich nur eines: sich und ihre Freunde am Leben zu erhalten.

"Unstern" erzählt eine coole Geschichte in einer spannenden High Fantasy Welt. Vieles bleibt offen in diesem ersten Band, die Welt in der Kerra und ihre Freunde leben scheint sehr viel komplexer zu sein, als nur durch den kleinen Ausschnitt deutlich wird den sie erlebt. Das ist natürlich super, wirkt aber ab und an auch etwas frustrierend. Lust auf mehr macht es allemal, und der zweite Band "Flammendunkel" wird definitiv nicht lange auf meinem virtuellen SuB liegen.

Ein kleines Manko gab es aber doch für mich: leider ähneln sich einige der Namen für Menschen, Orte, Götter und magische Begriffe so sehr, dass ich teilweise etwas durcheinander kam. Aber naja, ich hab "Unstern" auch als Ebook gelesen, und da ist mir das Glossar dann erst aufgefallen, als ich schon fast auch war. Ups!

Eine klare Leseempfehlung gibt es von mir aber auf jeden Fall - und wer noch nie ein Buch aus dem Selfpublishing gelesen hat, warum dann nicht mit diesem anfangen?

Kommentieren0
0
Teilen
Quadlipokkels avatar

Rezension zu "Unstern" von Katrin Ils

Unstern von Katrin Ils
Quadlipokkelvor 9 Monaten

Ich wurde durch Twitter auf dieses Buch aufmerksam, wo die Autorin ja schon im Entstehungsprozess immer wieder Appetit auf das Werk gemacht hat.

Katrin Ils gelingt es in ihrem Roman eine wirklich interessante und offensichtlich wohldurchdachte Welt zu entwerfen. Sie lässt die Stadt Karat in der die Geschichte spielt in all ihrer Härte, die sie für die Protagonistin und ihr Umfeld bereit hält sehr anschaulich zum Leben erwachen. Die Stadt ist nicht nur Kulisse, sondern eine wirkliche Stärke der Geschichte. Trotz aller Magie wirkt sie echt bzw. realistisch.
Die Geschichte um Kerra und ihre Freunde ist spannend und Wendungsreich, auf jeden Fall fesselnd.

Einziges kleines Manko bleibt für mich, dass zu viele Dinge aus dem Hintergrund unklar bleiben. Es bleibt so zwar sicherlich Potential für die Fortsetzung. Aber ein wenig mehr Hintergrundwissen besonders über die verschiedenen Arten der Magie und speziell die Besonderheit der Bahnu-Magie und damit verbunden der Unsterne in einem offenbar recht strengen "Kastensystem" hätte sicherlich mehr Verständnis für die Motive der Protagonistin generiert.

Aber so gedulde ich mich mich eben bis die Geschichte weiter geht und kann "Unstern" jedem Fantasy-Freund empfehlen.





Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Katrin Ils wurde am 14. April 1983 in Salzburg (Österreich) geboren.

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks