Katrin Knecht Karma is a Bitch

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Karma is a Bitch“ von Katrin Knecht

Mit dem Karma ist es so eine Sache. Man sagt, dass alles, was man tut, letztendlich wieder auf einen selbst zurückfällt. Diana ist 19 und schwer in ihren Kumpel Benni verliebt. Nur blöd, dass sie dessen gutaussehenden Freund Sascha so gar nicht leiden kann, und noch blöder, dass sie plötzlich beginnt, Gefühle für diesen Beau zu entwickeln. Unverhofft landet Diana mit beiden Männern im Bett und findet nur dank Rat und Tat ihrer besten Freundin Jessica aus der Dreiecksgeschichte. Erst, als es fast zu spät ist, findet Diana heraus, für welchen der beiden ihr Herz wirklich schlägt.

Sind wir nicht alle ein bisschen Diana? Oder kennen/kannten zumindest ein ähnlich chaotisch-liebenswertes Mädel? Herz sticht Verstand :-)

— bibiane
bibiane

Stöbern in Romane

Der Sandmaler

Leider viel weniger, als erhofft.

moni-K

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Heitere Dreiecksgeschichte

    Karma is a Bitch
    bibiane

    bibiane

    15. December 2014 um 08:35

    Diana, von ihrer besten Freundin Jessica treffenderweise auch "Mini" genannt, weil ihr Verstand regelmäßig gegen Herz und Bauch den kürzeren zieht, hat sich in einen netten, süßen Typen aus einem Motorradclub verliebt. Katrin Knecht schafft es mit lockerer Hand, die Stimmung unter den jungen Erwachsenen einer schwäbischen Kleinstadt zur Jahrtausendwende darzustellen. Ihre Charaktere erwachen auf den Seiten zum Leben, haben Ecken und Kanten, machen Fehler - und sind dennoch liebenswert. Eine wunderbar heitere Geschichte, um angesichts der trüben Witterung draußen auf hellere Gedanken zu kommen. Sobald das Buch als eBook erscheint, werde ich es mir auch herunterladen, damit ich es auf dem Reader überall lesen kann. Es zaubert einem unwillkürlich ein Lächeln auf die Lippen, wie wunderbar chaotisch Diana durchs Leben stolpert. Nun ja, kein Wunder, bei der Mutter! Auch die Nebenrollen sind pointiert und lebensecht erschaffen, großen Respekt für die junge Selfpublisherin. Das Taschenbuch ist sehr wertig gestaltet, genau das richtige Format für schmale Frauenhände und der Hochglanzeinband ebenso schick wie widerstandsfähig. Ich habe gleich drei Taschenbücher als Weihnachtsgeschenk für meine Freundinnen bestellt!

    Mehr