Neuer Beitrag

katja78

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen


Mondscheinblues

Kommt mit auf eine Reise mit Nina & Tom und erlebt hautnah,
wie sich ihre ganz eigene Geschichte entwickelt.
Katrin Koppold wird wie immer die Leserunde begleiten und sich euren Eindrücken zum Buch stellen & freut sich schon jetzt auf eure Fragen.


Nina ist ehrgeizig und perfektionistisch, und sie hasst es, die Kontrolle zu verlieren. Tom lebt in den Tag hinein und vertreibt sich die Zeit mit ausschweifenden Partys und Alkohol. Als die pflichtbewusste Redakteurin und der ehemalige Rockstar für eine Reportage gemeinsam nach Cornwall fliegen, sind Spannungen vorprogrammiert: Weil Tom angeblich seinen Führerschein abgeben musste, ist Nina gezwungen, sich dem britischen Linksfahrgebot zu stellen, Hotelbesitzer freuen sich über das vermeintlich erste Flitterwochenpaar der Saison, und es ist äußerst ungünstig, sich auf die Navigations-App des Handys zu verlassen, wenn Cornwall ein einziges Funklock ist. Doch je länger die Reise dauert, desto mehr bemerken Nina und Tom, dass sie so verschieden nicht sind, wie sie anfangs geglaubt haben. Das sorgt für Herzklopfen – und Mondscheinblues, denn Tom hat etwas zu verbergen.

Leseprobe

"Wenn du an eine Weggabelung kommst, geh einfach drauf zu".

Dieses Zitat aus dem Film "360°", das die Autorin ihrem Debutroman "Aussicht auf Sternschnuppen" vorausgestellt hat, trifft ihre Lebensphilosophie ziemlich genau. Nicht lange zaudern, Neues ausprobieren, auch wenn man sich dabei blaue Flecke holt, Risiken eingehen, Visionen haben!
Nach Abitur und Studium ist Katrin Koppold viel gereist, hat die Welt erkundet, als Fitnesstrainerin, Journalistin, Mode- und Kosmetikdarstellerin und in einem Restaurant gearbeitet, bevor sie den Mann ihrer Träume kennen gelernt hat und sesshaft geworden ist. Heute lebt sie mit ihrer Familie und den Katzen Merlin und Fiona in einem Häuschen in der Nähe von München.
Ihre Romane rund um die Liebe, das Leben und das große Glück lässt sie immer wieder an Orten spielen, an die sie ihr Herz verloren hat: Italien, Irland, München, Paris ...

Unter dem Pseudonym Jade McQueen schreibt Katrin Koppold mit vier befreundeten Autorinnen die Reihe "The Diamond Guys".

Wir suchen für dieses Buch, 20 Leser, die gerne das Buch gemeinsam in einer Leserunde lesen und sich austauschen möchten. Dafür werden 20 Bücher zu Verfügung gestellt, wobei wir uns auch über einige Blogger freuen würden.
Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei.

Bewerbungsfrage: Schildert und euren Eindruck zur Leseprobe

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind schon sehr gespannt auf eure Einschätzungen.

Leser mit eigenem Buch sind gerne eingeladen, die Leserunde zu begleiten.

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.


Autor: Katrin Koppold
Buch: Mondscheinblues

Lienne

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich liebe die Bücher von Katrin und auch die Leserunden sind immer sooo toll, dass ich gern mein Glück versuchen möchte!

Die Leseprobe hat mich direkt wieder begeistern können. Von Beginn an war ich drin und bin viel zu schnell am Ende der viel zu kurzen Leseprobe angelangt!
Nina kenne ich nun schon aus den anderen Romanen und fand sie einen sehr interessanten Charakter. Der Beginn zeigt, dass ich mit Sicherheit wieder einige Male schmunzeln, wenn nicht sogar lachen muss.
Sehr gern würde ich mitlesen.

Mein Blog:
www.booksline.net

Gela_HK

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Die Leseprobe verspricht eine turbulente Story. Nina scheint mit ihrem Leben nicht ganz so zufrieden zu sein. Wohnsituation, Kollegin und Chef lernt man gleich in den ersten Zeilen kennen und fühlt sich gleich durch den lockeren Schreibstil angesprochen. Dann die Schreckensnachricht, dass die Hochzeit der Kollegin geplatzt ist und damit die Reportage über die Hochzeitsreise wohl auch. Man ahnt, dass wohl Nina die Hochzeitsreise durchführen muss. Nur mit wem wird leider nicht mehr verraten. Wie kommt sie an den ehemaligen Rockstar, der im Klappentext angekündigt wird.

Eine Rezension auf meinem blog http://gelas-home-of-books.blogspot.de ist selbstverständlich.

Von Katrin Koppold habe ich bereits begeistert gelesen:
Hochzeitsküsse und Pistolen
Sehnsucht nach Zimtsternen
Aussicht auf Sternschnuppen
Zeit für Eisblumen

Beiträge danach
241 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

AliceDreamchild

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks

Liebe Katrin,

vielen Dank, dass ich an der Leserunde zu diesem Buch teilnehmen durfte.
Leider war ich nicht so aktiv wie üblich, da meine kleine Tochter über einen längeren Zeitraum krank war und ich wenig Gelegenheit hatte, am Laptop zu sitzen.

Aber ich habe das Buch sehr genossen und werde demnächst auch einen weiteren Titel von dir lesen :)

Hier meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Katrin-Koppold/Mondscheinblues-1201302446-w/rezension/1213210679/

TheBookWorm

vor 2 Jahren

Kapitel 19 - Ende
Beitrag einblenden

Nachdem jetzt endlich meine Studienarbeit abgegeben und die Klausur geschrieben ist, hab ich auch wieder Zeit mich hier zu melden, obwohl ich das Buch schon vor über einer Woche beendet habe.

Ich fand das Ende echt richtig schön, hätte mir aber noch einen Epilog gewünscht, weil ich gerne wüsste wie es mit den beiden weitergegangen ist.

Nina hat es zum Ende nochmal richtig abbekommen. Ihre Mutter liegt im Koma und von Toms Exfreundin erfährt sie, dass bei dem Unfall eine Frau ums Leben kam. Da Tom ihr das vorenthalten hat, kann sie ihm nicht mehr vertrauen. Verständlicherweise wächst ihr das alles über den Kopf und sie will erstmal Abstand von Tom.
Ich fand es aber so schön, dass sie noch zum Flughafen gefahren ist, als sie den Artikel von Tom und Amelie gelesen hatte *schmacht*.
Und schlussendlich haben sie und Tom ja auch noch zusammengefunden. Und ich freue mich wirklich sehr für sie, dass sie sich endlich vernünftig ernährt, mit ihrem neuen Job glücklich ist und nicht mehr alles daran setzt ihrem Vater zu gefallen.

Jetzt dürfte endgültig jedem klar sein, dass Tom ein klasse Kerl ist (ich wusste das ja die ganze Zeit schon ;-) ). Er hat sich super um Nina gekümmert als es ihr nicht gut ging und für sie seine Angst vorm Autofahren überwunden. Und sogar Johnny hat er damals gedeckt, der den Unfall eigentlich verursacht hat, damit dessen Leben nicht zerstört wird. Immerhin hat sich Johnny revanchiert indem er Nina alles erzählt und sie zum Konzert geholt hat.

Zum Glück geht es Ninas Mutter wieder besser, als das Kapitel mit Nina auf dem Friedhof begann hatte ich schon Angst, dass sie es doch nicht geschafft hat. Aber jetzt ist auch sie glücklich mit Francesco und tatsächlich in den Ruhestand gegangen :-)

Schade, dass Bücher (oder selbst E-Books wie in meinem Fall) keine Vorsing-Funktion haben, ich hätte das Lied von Tom nämlich so gerne gehört :-) Und er hat ihn tatsächlich auf Deutsch geschrieben, nachdem er ja einmal zu Nina gesagt hat, dass er gerne mal was auf Deutsch machen würde.

Ich sitz bereits an meiner Rezension, welche auf jeden Fall noch dieses Jahr kommt :-)
Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte und wünsche allen noch ein paar ruhige Tage im alten Jahr!

TheBookWorm

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks

Hier nun auch endlich der Link zu meiner Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Katrin-Koppold/Mondscheinblues-1201302446-w/rezension/1214422752/

Ich habe sie auch auf Amazon und Wasliestdu.de veröffentlicht. Noch mal ein ganz großes Dankeschön dafür, dass ich dieses tolle Buch mitlesen durfte!!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks
Beitrag einblenden

Nachdem ich in den Wochen vor Weihnachten umgezogen bin und auch die Weihnachtstage sehr stressig waren, komme ich nun (nachdem auch endlich mein Internet funktioniert!!!) endlich dazu, mich hier nochmal einzuklinken. Das tut mir sehr leid und ich werde gleich auch noch etwas durch eure Kommentare stöbern :)
Also mir hat das Buch insgesamt seeehr gut gefallen und mir sind beide Figuren sehr schnell ans Herz gewachsen auch wenn ich anfangs etwas Schwierigkeiten mit Ninas Arroganz hatte. Alerdings hat sich ja recht schnell gezeigt, dass dies eher eine Schutzfunktion war und sie eigentlich eine sehr liebenswerte Person ist. Bei Tom hatte man dies etwas früher gemerkt (Klavierszene mit ... Stevie hieß er glaube ich). Ich fand es richtig schön, wie die beiden sich dem jeweils anderen mit der Zeit immer mehr geöffnet haben und sich gegenseitog besser kennen und lieben gelernt haben. Auch das Ende fand ich sehr gut und nicht so überstürzt, wie es sonst häufig der Fall ist.
Meine Rezension zum Buch werde ich hoffentlich noch diese Woche beenden und dann hochladen :)
Vielen Dank auf jeden Fall dafür, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte, und ich entschuldige mich dafür, dass ich dieses Mal leider nicht sehr aktiv war. Da hat einfach alles nicht so geklappt wie geplant :/

katrin_koppold

vor 2 Jahren

Liebe Leserunden-Teilnehmer,
die Leserunde ist ja fast zu Ende, trotzdem möchte ich noch einmal allen, die sich während meiner Abwesenheit zu Wort gemeldet haben, für Beiträge und die schönen Rezensionen bedanken. Ich freue mich wirklich sehr, dass "Mondscheinblues" in dieser Leserunde so gut ankommt. Das Buch bedeutet mir sehr viel. Eigentlich war es zunächst ein reines Übergangsprojekt, das ich schreiben wollte, bis ich weiß, wann und wie es mit meinem nächsten Verlagsbuch weiterging, aber im Laufe des Schreibens sind mir Tom, Nina und ihre Geschichte so ans Herz gewachsen und ich habe mich so gerne in ihrer Welt aufgehalten, dass es mir richtig schwer gefallen ist, die beiden am Ende "gehen zu lassen".

Ich wünsche euch allen ein gesundes und zufriedenes Jahr 2016. Wenn ihr mich noch mit irgendwelchen Fragen löchern wollt, könnt ihr das gerne tun.

Viele Grüße
Katrin

katrin_koppold

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks
Beitrag einblenden
@Ein LovelyBooks-Nutzer

Ich habe es nicht mehr so ganz parat, aber ich meine, mich zu erinnern, dass viele Teilnehmerinnen Nina anfangs als arrogant empfunden haben. Das zeigt mal wieder, wie unterschiedlich Figuren wahrgenommen werden. Für mich war Nina von Anfang an schon unsicher und auch unglücklich. Als arrogant habe ich sie gar nicht empfunden. Aber ... was ich sehr interessant finde: Sie spielt ja auch in Hoffnung auf Kirschblüten eine größere Rolle, und Mia - die Hauptfigur in diesem Roman - fand Nina auch wahnsinnig eingebildet, bis sie sie näher kennengelernt hat.
Ansonsten freue ich mich, dass du noch zu uns gestoßen bist und dass dir der Roman so gut gefallen hat. Ich mag Bücher lieber, bei denen die Annäherung langsam geht, aber im Genre Romanze ist das nicht üblich. Ich habe ja selbst im letzten Jahr ein solches Buch unter dem Namen Jade McQueen veröffentlicht. Darin fand die Hauptfigur den männlichen Part auch von Anfang an auch unwiderstehlich und sie hatten bereits bei der zweiten Begegnung leideschaftlichen Sex. Es hat auch Spaß gemacht, dieses Buch zu schreiben, aber als Leserin mag ich persönlich Mondscheinblues-Liebesgeschichten lieber.

Booky-72

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks

Hier nun auch noch super verspätet meine Rezi...
Habe die Nachricht bei meinen Spam-Mails gefunden. Danke für´s erinnern, hatte es wirklich vergessen. Tut mir sehr leid.

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich mitlesen durfte. Hat sich gelohnt.

http://www.lovelybooks.de/autor/Katrin-Koppold/Mondscheinblues-1201302446-w/rezension/1217475447/

Neuer Beitrag