Katrin Koppold Sehnsucht nach Zimtsternen

(144)

Lovelybooks Bewertung

  • 145 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 3 Leser
  • 92 Rezensionen
(95)
(32)
(17)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sehnsucht nach Zimtsternen“ von Katrin Koppold

Ein Buch voller Herz, Romantik und Humor Märchen hat Lilly schon immer geliebt, aber nach der Trennung von ihrem Mann ist für sie kein Happy End in Sicht. Den Kummer kann sie nur mit viel Schokolade betäuben, die Wohnung muss sie sich mit Frauenheld Jakob teilen. Einziger Lichtblick ist der attraktive Nachbar von gegenüber. Dabei hat Lilly gerade beschlossen, die Finger von Prinzen zu lassen und sich voll und ganz auf die inneren Werte bei Männern zu konzentrieren ...

Ich liebe diese Sternschnuppen - Reihe!!

— Lesezeichen16
Lesezeichen16

In Ordnung, vorhersehbar, zum Schluss sehr schnelles Happyend.

— roelchen
roelchen

wieder eine bewegende Geschichte um ein junges Paar, Irrungen und Wirrungen, viele Handlungsstränge

— Duweisstschonwer
Duweisstschonwer

Ich konnte mich trotz aller Unterschiedlichkeit sehr gut in Lilly hineinfühlen. Ich habe gelacht und mitgelitten. Ich wurde gut unterhalten!

— Lesestunde_mit_Marie
Lesestunde_mit_Marie

Dieses Buch ist wunderbar! Es ist so viel mehr als ein Liebesroman. Viel mehr als nur Kitsch und Happy end. Das Buch berührt im Innersten!!!

— zuppi
zuppi

Kein Job, Mann weg, Weiberheld als Mitbewohner und dann noch die 1. Liebe wiedertreffen. Es verspricht Humor, Spannung und Gefühl!

— MamaSandra
MamaSandra

Habe das Buch zugeklappt und habe mich richtig gut unterhalten gefühlt: tolle Protagonisten, tolle Atmosphäre, einfach schön :)

— Sunshine29
Sunshine29

Nette Geschichte für zwischendurch. Toller schreibstil und tolle Charakter... Das Ende leider doch sehr vorhersehbar..

— ImYours
ImYours

Zum Verschlingen schön, ein unglaublich lesenswerter Roman mit tollen Figuren, voller Lebendigekeit, Humor, Warmherzigkeit und Liebe

— Julitraum
Julitraum

Das ruhigste, aber auch schwächste Buch der Baum-Schwestern. Dennoch entspannende Sonntagslektüre :)

— suggar
suggar

Stöbern in Liebesromane

Eine Prise Liebe

Leider sehr oberflächliche Liebesgeschichte mit verschenktem Potenzial , wenn man die Handlungen ausgebaut hätte.

Katey

Nachtblumen

Eine wundervolle Geschichte, nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern über das Finden des eigenen Ich, von Selbstvertrauen und Vertrauen

bine174

True North - Wo auch immer du bist

vielversprechender Serienbeginn mit sympathischen Charakteren, der Lust auf Mehr macht

bine174

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Obwohl die Geschichte in gewissen Punkten recht vorhersehbar war, konnte mich das Buch durch seine Message und Recherchearbeit überzeugen!

Rebecca1493

True North - Schon immer nur wir

Besser als Band 1 mit toll ausgearbeiteten Charakteren, emotional und mit Spannung

bine174

Landliebe

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich toll unterhalten hat :)

Jazznixe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lilly und die Sehnsucht nach Zimtsternen

    Sehnsucht nach Zimtsternen
    Lesezeichen16

    Lesezeichen16

    11. May 2017 um 21:29

    Inhaltsangabe: Lilly, ist glücklich verheiratet, hat eine schöne Wohnung und liebt ihr Hausfrauendasein. Was will sie mehr? Doch ihr perfektes Leben wird jäh zerstört, denn ihr Mann Torsten hat eine Geliebte und möchte die Scheidung. Lillys Welt bricht wie ein Kartenhaus zusammen. Ehe kaputt, keinen Job, die Wohnung muss sie sich mit Jakob, dem Frauenheld teilen. Wie wird es mit Lilly weitergehen? Wird sie sich neu verlieben und wer wird es werden? Jakob, der Mann der sich keine feste Beziehung vorstellen kann? Oder der neue Nachbar Günther, der wegen seines neuen Jobs nach München gezogen ist? Sehnsucht nach Zimtsternen ist der dritte Teil aus der Sternschnuppen-Reihe. Nachdem ich in den ersten beiden Teilen Helga und Fee kennenlernen durfte, war ich auf Lilly und ihr Leben gespannt. Der Schreibstil der Autorin Katrin Koppold ist wie immer sehr leicht und gefühlvoll und man kann sich sofort in die Charaktere hineinversetzen. Die herrlich erfrischenden Dialoge machen die Geschichte zu einem puren Lesegenuss. Es macht Spaß Lilly durch ihr Leben zu begleiten und ihre Ängste, Nöte, Gefühle und Sehnsüchte kennen zu lernen. Was ich sehr schön finde, ist, dass immer alle Familienmitglieder in den jeweiligen Geschichten auftauchen, dadurch eine Familiengeschichte entsteht. Zu der Handlung kann man nicht viel schreiben ohne Gefahr zu laufen, dass man zu viel verrät. Es ist eine schöne Liebesgeschichte, die auf der einen Seite zwar vorhersehbar ist, aber zum anderen auch einige Überraschungen für den Leser bereithält. Eine gelungene Mischung für die perfekte Unterhaltung und die man auch bekommt.   Für mich war es wieder ein sehr schöner und gefühlvoller Roman, der Lust und Laune auf den vierten Band macht. Ich bin ein großer Fan dieser Reihe! Tipp: Auch wer die anderen Bände dieser Reihe nicht kennt, kann diesen Roman lesen, denn es handelt sich hierbei um eine abgeschlossene Geschichte.

    Mehr
  • herrlich romantisch und etwas chaotisch

    Sehnsucht nach Zimtsternen
    Siko71

    Siko71

    31. October 2016 um 16:05

    Lilly wird von ihrem Mann Torsten nach 10 Jahren Ehe vor vollendete Tatsachen gestellt, er trennt sich von ihr weil er eine andere liebt.Im ersten Moment bricht für sie eine Welt zusammen, wie soll es nun weitergehen, sie hat keinen Job, ein kleines Figurproblem und muß sich zu allem Über noch die Wohnung mit Frauenheld Jakob teilen.Mit viele Romantik und ein wenig Chaos nimmt sie ihr Leben auch ohne Torsten in die Hand. Ein schöner gefühlvoller und mit Humor versehener Roman wo man mal den Alltag hinter sich lassen kann. Die Protagonisten werden sehr gut charakterlich und bildhaft beschrieben und sind , der eine mehr - der andere weniger, sympatisch. Ich gebe 5 Sterne und kann das Buch nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Eine Geschichte, die ich nicht mehr aus der Hand legen wollte.

    Sehnsucht nach Zimtsternen
    santina

    santina

    15. October 2016 um 17:15

    Reihe„Sehnsucht nach Zimtsternen“ ist das dritte Buch aus der „Sternschnuppen“-Reihe von Katrin Koppold, die von den vier Schwestern Mia, Fee, Helga und Lilly handelt. Die Bücher sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.InhaltLilly ist glücklich mit Torsten verheiratet, bis der ihr eröffnet, dass er eine Andere hat. Sie igelt sich zuhause ein und ernährt sich zunächst von Süßkram, um anschließend ihrer Backwut zu fröhnen. Beim Essen wird sie gelegentlich von ihrem Untermieter Jakob unterstützt, allerdings nur, wenn er gerade keine Frau zum Vernaschen in Reichweite hat. Ausgerechnet jetzt plant ihre Schwester Helga auch noch ihre Hochzeit, zu der Anton eingeladen sein wird – der Anton, der Lilly mit 15 Jahren das Herz gebrochen hat. Als ob das nicht ausreicht, fällt ihr Vater die Treppe herunter und wird mitsamt Opa bei ihr einquartiert. Nur Günter, der neue Nachbar, bringt etwas Ruhe und Wärme in Lillys Herz.ProtagonistinLilly war für mich zunächst nicht die liebenswerte Protagonistin. Auf mich machte sie eher einen negativen Eindruck: eine Frau, die ihren Job aufgibt, um für Mann und Heim da zu sein, die dem Leser gedanklich auch klar mitteilt, dass sie keine Lust auf frühes Aufstehen, nervige Kollegen und unfreundliche Kunden hat, die vom Geld ihres Mannes und in der Wohnung ihrer Schwiegermutter lebt und im Grunde eher ein unzufriedener Mensch ist. Das war Lilly, wie ich sie nach den ersten Seiten gesehen habe.Doch tatsächlich ist Lilly ein herzensguter Mensch, der für die Familie alles geben würde. Sie wurde vom Schicksal bereits mehr als einmal gebeutelt und steht nach der Trennung von Torsten vor einem Trümmerhaufen. Doch da gibt es auch noch den Spruch ihrer Großmutter, an dem sie sich immer wieder aufrichtet; Wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.Meine Gedanken zur Geschichte„Sehnsucht nach Zimtsternen“ war für mich ein Wechselbad der Gefühle. Einige Momente haben ein Kribbeln im Bauch verursacht, andere haben mich zum Schmunzeln und Lachen gebracht und wieder andere haben mir die Tränen in die Augen getrieben. Denn Katrin Koppold ist nicht nur eine Meisterin der Romantik und des Wortwitzes, sie bedient sich auch tiefgründiger Themen wie Alkohol- und Tablettenabhängigkeit, Fehlgeburten, Alzheimer und Tod.Was mir besonders gut gefallen hat war ein Satz von Lilly: Vielleicht braucht man gar nicht immer ein Ziel im Leben. Vielleicht genügt es manchmal einfach nur, den nächsten Schritt zu kennen. (S. 238)Katrin Koppold lässt in diesem Buch sehr viel Nebenhandlung in den eigentlichen Plot einfließen. Lilly hat mit vier Männern zu kämpfen, mit ihrer eigenen und der Schwieger-Familie, mit dem Versuch, beruflich Fuß zu fassen und wie oben schon beschrieben auch mit Alzheimer und Tod. Nun ist Katrin Koppold aber für mich eine Autorin, deren Bücher ich lese, wenn mir nach einem Happy End ist. Und auch wenn diese Themen nicht nach Happy End klingen, kann ich bestätigen, dadurch, dass Lilly alles Schritt für Schritt angeht, wird jedes einzelne Thema zu einem befriedigenden Ende geführt, was das Buch natürlich viel realistischer wirken lässt, als wenn sich alles in einer rosaroten Wolke auflösen würde.Was mir nicht so gut gefallen hat!Es gibt auch einige kritische Punkte, die ich anbringen möchte:Wenn Lilly und Torsten im real existierenden Bio- und Wellnesshotel Stanglwirt Urlaub machen, dann sollte dieses bitte nicht „in Kitzbühel“ stehen, sondern „in Going“ oder gerne auch „bei Kitzbühel“. Da ich die Region aus Urlauben kenne, bin ich an dieser Kleinigkeit genau so hängen geblieben wie an der Postleitzahl von Starnberg auf der Einladung zur Hochzeit. Die beginnt nämlich mit einer 4 und würde somit nach NRW gehören. Über eine Postleitzahl, die mit einer 8 beginnt, hätte ich einfach weg gelesen, denn die 8 gehört für mich nach Bayern.Auf der Einladungskarte steht nur Lillys Handynummer, die Rückmeldungen erhält sie aber per eMail und nicht über Handy. Und dann wäre da noch Jakob, der denkt, Lilly wäre nicht bei Facebook angemeldet, obwohl er einen Tag zuvor ihre Freundschaftsanfrage angenommen hat.Das allerdings ist Kritik auf hohem Niveau, denn es sind nur Kleinigkeiten, über die ich beim Lesen gestolpert bin und die durch viele wundervolle Zitate und Sprüche, wie z.B.Das wunderbarste Märchen ist das Leben selbst (Hans Christian Andersen)Niemals an die nächste Straße denken, sondern immer nur an den nächsten Schritt. (Momo, Michael Ende)Das größte Vermächtnis, das wir unseren Kindern hinterlassen können, sind glückliche Erinnerungen. (aus einer Grußkarte)längst wett gemacht sind.Fazit„Sehnsucht nach Zimtsternen“ ist ein wunderbares Buch, dass ich nicht mehr aus der Hand legen wollte und eines der wenigen Bücher, die ich innerhalb weniger Wochen gleich noch einmal gelesen habe – in diesem Fall zwei Mal innerhalb von drei Wochen.

    Mehr
  • Liebesroman-Challenge 2016: Die Liebe von Stadt zu Stadt

    lesebiene27

    lesebiene27

    Liebesroman-Challenge: Die Liebe von Stadt zu Stadt Seid ihr in eurem tiefsten Inneren hoffnunglose Romantiker? Fiebert ihr gerne mit den verschiedensten Protagonistinnen um den Mann ihrer Träume? Dann seid ihr bei unserer Liebesroman-Challenge genau richtig! Denn wir wollen 2016 gemeinsam verschiedenste Städte und Schauplätze von Liebesromanen besuchen und herausfinden: wo ist die Liebe am schönsten? Ist es wirklich die Hauptstadt der Liebe oder doch die Stadt, die niemals schläft? Macht euch bei der Liebesroman-Challenge auf die Reise durch die romantischsten Städte weltweit! Wer am Ende des Jahres die meisten Städte entdeckt, hat die Chance auf einen tollen Preis, der von dem lovelybooks-Team gestiftet wird. Damit die Challenge in diesem Jahr wieder stattfinden kann, übernehme ich die Betreuung. Da ich dies zum ersten Mal mache, bitte ich euch, ein wenig nachsichtig mit mir zu sein.Ablauf der Challenge:1. Meldet euch mit einem Kommentar zur Challenge an - man kann jederzeit einsteigen! Erstellt doch bitte einen Sammelbeitrag mit all euren Angaben, den ich dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste verlinke. 2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. 3. Ihr könnt so viele Liebesromane lesen (oder auch als Hörbuch hören), wie ihr möchtet - aber ihr solltet bis zum Ende der Challenge mindestens 15 verschiedene Städte erkunden.  4. Unter den "bereisten" Städten sollten folgende Städte dabei sein: - Paris - New York - London - Außerdem noch jeweils 2 beliebige Städte jeweils in Deutschland und den USA (zusätzlich zu NY) 5. Es zählen die Städte, in der sich die Protagonistin während der Handlung des Liebesromans hauptsächlich aufhält. 6. Es zählen alle Bücher, die hier bei LovelyBooks im Genre "Liebesroman" gelistet sind. (Falls ihr Liebesromane habt, welche unter "Romane" gelistet sind, fragt doch einfach kurz nach, ob sie als Liebesromane gelten.) Jugendbücher, Erotik-Literatur und Historische Romane zählen nicht! 7. Zum Beweis, dass ihr ein Buch gelesen habt, postet ihr hier bitte immer den Link zur Rezension. (Eine Rezension ist ein ehrlich gemeintes Feedback und sollte mehr als nur einen Satz enthalten.)Falls ihr noch Fragen oder Anmerkungen zur Challenge habt - immer her damit! Gerne könnt ihr in diesem Thread auch munter über eure Leseerfahrungen, Lieblingsautoren und Büchertipps plaudern.Ansonsten wünsche ich uns viel Spaß und Erfolg bei der Challenge!______________________________Teilnehmer:     (Stand: 22.06.2016) Ajana → (0/15) Annika_70 → (5/15) Bambisusuu → (11/15) ban-aislingeach → (13/15) Bjjordison → (0/15) BookW0nderland → (12/15) [Buchraettin → im März ausgestiegen] buecherwurm87 → (2/15) Curly84 → (18/15) czytelniczka73 → (11/15) Dancun → (1/15) Danni89 → (7/15) DieBerta → (0/15) divergent → (0/15) Emotionen → (3/15) fraeulein_lovingbooks → (6/15) jala68 → (6/15) Julia127 → (0/15) JuliB → (4/15) LadySamira091062 → (2/15) lenicool11 → (6/15) Lese-Krissi → (6/15) lesebiene27 → (6/15) Lesefeuer → (7/15) naddooch → (0/15) Nele75 → (10/15) Queenelyza → (2/15) robberta → GESCHAFFT! :-) saskiaundso → (0/15) schafswolke → (5/15) schokoloko29 → (1/15) Shikira88 → (2/15) Silvia22 → (0/15) sollhaben → (2/15) suggar → (4/15) Tamilein → (0/15) TanteEvi → (3/15) Thala → (9/15) TheBookWorm → (7/15) tintentraumwelt → (1/15) Traubenbaer → (1/15)  Turtlestar → (4/15) UlliAnna → (0/15) valle87 → (0/15) yafall → (0/15) ---------------------------------------------------------------------------------------- Bücher, die bei lovelybooks als Roman gekennzeichnet sind, in dieser Challenge aber als Liebesroman anerkannt werden: Andrews, Mary Kay: alle Bücher Banerjee, Anjali: "Die Bücherflüsterin" Barnett, Laura: "Drei mal wir" Bennet, Juli: "Der Liebesschuft" Berger, Jo: "Leonardos Zeichen" Bornée, Giulia,: "Kat Smith - Liebe auf Spitzenschuhen" Cairns, Dawn: "Männer und andere Glücksbringer" Carr, Robyn: Virgin-River-Reihe Colgan, Jenny: "Die kleine Bäckerei am Strandweg" Dell, T. J.: "Her Best Friend's Brother" Ernst, Susanna: "Immer wenn es Sterne regnet" Evans, Jessie: "Melt with you" Fabry, Chris: "Das Lied der Liebe" Greifeneder, Anke: "Fremd flirten" Gruber, Birgit: "Der Mann im Kleiderschrank" Hertz, Anne: alle Bücher Jasmina, Lisa: "Kopfkirmes" Johannson, Lena: "Liebesquartett auf Usedom" Jones, Christina: "Aszendent zauberhaft" Krüger, Hardy: "tango africano" Lange, Bea: "Kaktusblüte - Café au Lait und ganz viel Liebe" Leciejewski, Barbara: "Liebe auf den ersten Chat" Lin, Ann: "Unwissend verliebt" Llewellyn, Julia: "Amy's Honeymoon" Madsen, Cindi: "Sie dürfen die Braut jetzt verlassen" McAdams, Molly: "Taking Chances - Im Herzen bei dir" McFarlane, Mhairi: "Es muss wohl an dir liegen" McHugh, Christa: "Heiße Küsse à la carte McLaughlin, Emma: "Liebe auf eigene Gefahr" McPartlin, Anna: "So was wie Liebe" Mitchell, Mary E.: "Seitensprung ins Glück" Morton, Mira: "Seeigel küsst man nicht" Moyes, Jojo: alle Bücher Paul, Janette: "Mann oder Mantra?" Pigisch, Carola: "Die Liebe kommt im Karohemd" Posch, Carina: "Erzähl mir was von Liebe", Potter, Alexandra: "Träumst du noch oder küsst du schon?", Riley, Lucinda: "Helenas Geheimnis", "Das Orchideenhaus", "Das italienische Mädchen" Roberts, Nora: "Der Ruf der Wellen", "Die Sehnsucht der Pianistin" (und ähnliche) Rose, Emma S.: "Stolperfalle Liebe" Schmitz, Annette: "Diese eine Liebe - Wellentänzer" Sibley, Priscille: "Ich versprach dir die Liebe" Simses, Mary: "Der Sommer der Sternschnuppen" Simsion, Greame: "Das Rosie-Projekt" Sparks, Nicholas: alle Bücher Swan, Karen: "Winterküsse im Schnee" Timber, Katharina: "Hühner an der Stange" Truelove, Violet: "Ein Cop zum Verlieben" Tullis, Heather: "A perfect fit" Wilde, Lori: "Traumhaft verliebt" Winter, Claudia: "Aprikosenküsse" Zöbeli, Alexandra: "Die Rosen von Abbotswood Castle"

    Mehr
    • 421
  • Das verflixte siebte Jahr

    Sehnsucht nach Zimtsternen
    ChrischiD

    ChrischiD

    31. May 2016 um 11:19

    Im verflixten siebten (Ehe)Jahr erwischt es nun auch Lilly und Torsten. Er hat eine andere und will sich scheiden lassen. Lilly ist nicht nur wie vor den Kopf gestoßen, plötzlich steht sie vor einem großen Loch. Keinen Mann, keinen Job und möglicherweise schon bald auch keine Wohnung mehr, denn die gehört immer noch Torsten beziehungsweise seinen Eltern. Bis es jedoch soweit ist, muss sie sich das Heim mit Frauenheld Jakob teilen, mit dem sie mehr schlecht als recht auskommt. Dann aber zieht ein neuer Nachbar ein, der bei genauerer Betrachtung doch eher Prinz als Frosch sein könnte... Mit „Sehnsucht nach Zimtsternen“ geht Katrin Koppolds „Sternschnuppen-Reihe“ in die dritte Runde. Dieses Mal dreht sich alles in der Hauptsache um Lilly, die von jetzt auf gleich vor den Trümmern ihrer Ehe steht und ziellos in die Zukunft blickt. Natürlich werden auch die anderen Schwestern und der Rest der Familie in die Ereignisse einbezogen, manches Mal gibt es auch Verknüpfungen zu den anderen, bereits erzählten, Geschichten, und doch bleibt Lilly der Mittelpunkt. Dadurch lernt man sie schnell besser kennen und ahnt schon bald, dass ihr größtes Problem darin liegt, nicht „Nein“ sagen zu können. Sicherlich ist es immer einfacher einen Weg einzuschlagen, der kaum bis gar keine Hindernisse aufweist, nachgeben ist ebenso leichter als sich durchzusetzen, und doch spürt auch Lilly, dass sich noch viel mehr ändern muss, wenn Torsten bereits die erste große Veränderung einläutet. Gemeinsam mit Lilly und den anderen Protagonisten durchlebt man ein wahres Wechselbad der Gefühle, die Latte an Emotionen ist lang und ebenso abwechslungsreich. Von einer Sekunde auf die andere kann man im wahrsten Sinne von ganz hoch oben unheimlich tief fallen. Doch genau diese Nähe erwartet man, vor allem, wenn man bereits die ersten beiden Bände, rund um Helga und Fee, verfolgt hat. Selten fühlt man sich so sehr mit den Protagonisten verbunden wie innerhalb dieser ganz besonderen Reihe. Zwangsläufig macht man sich seine Gedanken um den weiteren Verlauf des Geschehens und mitunter gibt es Begebenheiten, die vorhersehbar sind. Dennoch erfreut man sich dieser Passagen ebenso wie jener, die vollkommen überraschend hereinbrechen, die vielleicht einmal kurz angeklopft haben, aber doch nicht in die Köpfe der Leser vorgedrungen waren, bis es schließlich soweit ist. Dadurch ergibt sich ein gelungener Mix, bei dem man sich ob der kommenden Ereignisse niemals zu sicher sein sollte. Fast ein bisschen traurig ist man jedoch, auf Grund des Wissens, dass nur noch ein einziger Band dieser Reihe aussteht, wenn man chronologisch vorgegangen ist. Dennoch ist man ebenso gespannt auf Mias Erlebnisse, die sicherlich nochmals eine gänzliche andere Richtung einschlagen werden als das was man bisher von den Schwestern gelesen hat.

    Mehr
  • Solide, aber leider kein Highlight!

    Sehnsucht nach Zimtsternen
    Marina10

    Marina10

    08. March 2016 um 10:22

    Sehnsucht nach Zimtsternen – Katrin Koppold Zur Autorin: "Wenn du an eine Weggabelung kommst, geh einfach drauf zu". Dieses Zitat aus dem Film "360°", das die Autorin ihrem Debutroman "Aussicht auf Sternschnuppen" vorausgestellt hat, trifft ihre Lebensphilosophie ziemlich genau. Nicht lange zaudern, Neues ausprobieren, auch wenn man sich dabei blaue Flecke holt, Risiken eingehen, Visionen haben! Nach Abitur und Studium ist Katrin Koppold viel gereist, hat die Welt erkundet, als Fitnesstrainerin, Journalistin, Mode- und Kosmetikdarstellerin und in einem Restaurant gearbeitet, bevor sie den Mann ihrer Träume kennen gelernt hat und sesshaft geworden ist. Heute lebt sie mit ihrer Familie und den Katzen Merlin und Fiona in einem Häuschen in der Nähe von München.  Ihre Romane rund um die Liebe, das Leben und das große Glück lässt sie immer wieder an Orten spielen, an die sie ihr Herz verloren hat: Italien, Irland, München, Paris ...  Quelle: Amazon.de Zum Cover: Das Cover ist sehr verspielt gestaltet und zeigt sich in einem fröhlichen Flieder. Es wird in weiß eine Frau in einem Kleid dargestellt. Der Name der Autorin ist verschnörkelt gezeichnet, der Titel zeigt sich eher nüchtern am Ende der Seite. Titel und die Eissterne und Misteln auf dem Cover deuten auf einen weihnachtlichen Roman hin, dem ist aber nicht so! Cover-Kauf? Bestimmt, denn man schaut sich dieses Buch unheimlich gerne an! Protagonisten: Lilly Rosenthal: Wird von ihrem Mann verlassen und fühlt sich zunächst ungeliebt und hilflos Jakob: Lilly´s Untermieter, hat eine Vorliebe für Frauen und wechselt seine Partnerinnen häufig Günther: Neuer Nachbar von Lilly Torsten: (Ex)Mann von Lilly Aus den bisherigen Bänden bekannt: Lilly´s Schwestern Helga, Fee und Mia Zum Inhalt: Lilly hat eigentlich alles: einen tollen Ehemann, eine schöne Wohnung, viel Zeit für sich. Dann will Torsten sich plötzlich scheiden lassen - er liebt eine andere. Und Lilly hat nichts mehr, keinen Mann, keinen Job, und die Wohnung muss sie sich mit Frauenheld Jakob teilen. Einziger Lichtblick ist der attraktive neue Nachbar. Dabei hat Lilly gerade beschlossen, die Finger von Prinzen zu lassen und sich bei Männern voll und ganz auf die inneren Werte zu konzentrieren ... Quelle: Amazon.de Meine Meinung: Da ich bereits die anderen Bücher dieser Reihe gelesen habe, sind einem die Protagonisten gleich bekannt und man findet total schnell in die Geschichte hinein. Dieses Mal handelt die Story von der dritten Schwester im Bunde … Lilly – Teil eines Zwillingspaares. Und gleich zu Anfang kommt auch gleich ein Knaller – Ihr Mann Torsten trennt sich von ihr, mit dem Hinweis sie betrogen zu haben. Nun steht Lilly da, ohne Job, ohne eigenes Geld und aus der gemeinsamen Wohnung muss sie auch bald raus... Doch sie lässt sich nicht unterkriegen und wir starten mit Lilly zusammen einen beeindruckenden Weg. Die Geschichte spielt in der Münchner Innenstadt und die Autorin führt uns an einige bekannte Orte und Sehenswürdigkeiten – allen voran der englische Garten. Die Protagonisten sind zum Großteil bekannt. Und doch lernen wir sie alle wieder ein wenig besser kennen. Neu dabei ist Jakob, der Untermieter, der gleichzeitig auch ein guter Freund von Helga´s Mann Nils ist. Er wird ein wenig als Dandy dargestellt, wirkt aber eigentlich sehr sympathisch. Lilly mag ich von allen Baum-Schwestern am Wenigsten und fand sie auch in diesem Roman anfangs echt anstrengend und ziemlich nervig. Mit hat ihre sich selbst bemitleidende Art nicht gefallen und manchmal hätte ich sie echt gerne angeschrien oder ihr mal kräftig in den Hintern getreten. Doch mit der zeit hat sich das gelegt und zum Schluss fand ich sie nun doch ganz cool! :-) Der Plot der Geschichte war toll ausgearbeitet und hatte Hand und Fuß. Die Geschichte war stimmig und die Wendungen dieser waren toll ausgearbeitet und in die Story eingebettet. Man hatte beim Lesen großen Spaß und konnte das Buch echt genießen. Den Schluss allerdings hätte ich mir ein wenig detaillierter und besser beschrieben gewünscht! Mein Fazit: Solide Leistung und eine gute Weiterentwicklung der Reihe! Ich vergebe 3 Sterne, denn für mich war das bisher der schwächste Teil der Geschichten um die Familie Baum. Marina Sharma

    Mehr
  • Die 3. Schwester findet ihr Glück - diesmal ganz nah in München

    Sehnsucht nach Zimtsternen
    MamaSandra

    MamaSandra

    12. February 2016 um 10:12

    Die Geschichten rund um die Töchter der Familie Baum ziehen mich immer mehr in ihren Bann. Teil 1 + 2 haben mich schon begeistert, aber dieser Teil gefiel mir bisher am besten. Jetzt dreht sich alles um Lilly, eine der beiden Zwillingsschwestern. Dieses Mal wählte Katrin Koppold keine entfernte Kulisse wie Italien oder Irland, sondern blieb "zu Hause" in München. Dort lebt Lilly, sowie der Rest ihrer Familie. Sie ist glücklich mit Torsten verheiratet, den sie bereits mehr als 10 Jahre liebt. Noch nicht einmal 1 Jahr nach dem Treueschwur, trennt sich Torsten allerdings von ihr, wegen einer anderen. Lilly ist am Boden zerstört, hat sie nun weder Ehemann noch eine eigene Wohnung, denn die gehört Torsten. Einen Job hat sie ebenfalls nicht. Nur den Weiberheld Jakob als Mitbewohner, den sie ihrer Schwester Helga zu liebe eine Weile auf genommen hat. Jetzt muss sie ihr Leben in den Griff bekommen. Dann steht auch noch die Hochzeit von Helga und Nils an. Nils' Trauzeuge ist kein Geringerer als Lilly's 1. Liebe Anton. Das heißt kurzum: Sie muss abnehmen, eine neue Wohnung und einen Job finden und mit einem tollen Mann auf der Hochzeit auftauchen, damit sie Anton beweisen kann, was für eine super Frau er damals einfach abserviert hat. Alles kein leichtes Unterfangen: Mit Sport nimmt sie ersteres in Angriff. Gegenüber zieht ein gut aussehender Typ namens Günther ein, den sie nach kurzer Zeit während eines Dates davon überzeugen kann, sie auf die Hochzeit zu begleiten. Während einer Jogging-Runde im Englischen Garten stößt Lilly auf ein Haus mit Café, welches Eduard und Cacilia gehört - einem alten, sehr netten Ehepaar. In ihnen findet sie Freunde, fast eine Art neue Familie - und letztlich ein Licht am Ende des Tunnels ... Alles scheint nach Plan zu laufen, wäre da nicht der Mitbewohner Jakob ... Mehr und mehr sieht sie in ihm nicht einfach nur den gutaussehenden Mann, der die Frauen wechselt wie Unterhosen. Sie beginnen eine Affäre - ganz ohne Gefühle beiderseits... Aber ob das gut geht? Ein weiteres Hindernis  in ihrem Ablaufplan - gutaussehend, begehrt und erfolgreich Anton gegenüber zu treten - ist ihr Vater. Nach der Trennung ihrer Eltern ist Milla (Mutter der Familie Baum) nach Irland zu ihrem neuen Freund gegangen. Vater Baum ist unglücklich, fängt an zu trinken und kann sich nach dem Sturz von einer Treppe nicht mehr um sich und Opa Willy kümmern. Da Helga und Fee Familie haben, Mia gerade für sich selbst sorgen kann, muss Lilly die beiden Männer mit in ihre Wohnung aufnehmen, die sie allerdings bald räumen muss. Nebenbei wird auch klar, weshalb Lilly damals ihren Job aufgegeben hat, es zum Ende der Ehe kam und Torsten unglücklich wurde. Spannend ist auch weit dem Schluss entgegen, was damals genau zwischen Lilly und Anton vorgefallen ist. Das Happy End mündet in der Hochzeit von Helga und Nils - hier kommt alles zusammen. Man darf gespannt sein welchen Einfluss Eduard und Cecilia auf Lilly's Leben haben... Warum Lilly sich mit ihrer Mutter gestritten hat und wieso sie sauer auf sie ist... Was ist das Geheimnis, das Lilly zu einem "bösen" Mädchen macht, obwohl sie doch die Gute Tochter ist? Und vor allem: Wer erobert endgültig ihr Herz? Der gutaussehende "Prinz" Günther von Gegenüber? Bekommt die Ehe mit Torsten eine 2. Chance? Oder eher die Jugendliebe Anton? Oder hat Lilly das Zeug dazu den "Frosch" und Weiberheld Jakob zu ändern? Ich kann es nur empfehlen: Wie immer mit Herzschmerz, Humor und fast alltäglichen Sorgen... Mein Liebling bisher in der Sternschnuppenreihe. Locker und flüssig geschrieben, liest sich die Story in kurzer Zeit. Vor allem, weil man wissen möchte, wie es zu Ende geht.

    Mehr
  • Leserunde zu "Sehnsucht nach Zimtsternen" von Katrin Koppold

    Sehnsucht nach Zimtsternen
    katja78

    katja78

    Lieber Frosch als Prinz? Für das neue Buch von Katrin Koppold, das in Kürze beim Rowohlt Verlag erscheint, laden wir recht herzlich zur Leserunde ein. Wir suchen insgesamt 20 Leser, die gerne das Buch "Sehnsucht nach Zimtsternen" gemeinsam erleben möchten. Lilly hat eigentlich alles: einen tollen Ehemann, eine schöne Wohnung, viel Zeit für sich. Dann will Torsten sich plötzlich scheiden lassen - er liebt eine andere. Und Lilly hat nichts mehr, keinen Mann, keinen Job, und die Wohnung muss sie sich mit Frauenheld Jakob teilen. Einziger Lichtblick ist der attraktive neue Nachbar. Dabei hat Lilly gerade beschlossen, die Finger von Prinzen zu lassen und sich bei Männern voll und ganz auf die inneren Werte zu konzentrieren ... Leseprobe Dieses Zitat aus dem Film "360°", das die Autorin ihrem Debütroman "Aussicht auf Sternschnuppen" vorausgestellt hat, trifft ihre Lebensphilosophie ziemlich genau. Nicht lange zaudern, Neues ausprobieren, auch wenn man sich dabei blaue Flecke holt, Risiken eingehen, Visionen haben! Nach Abitur und Studium ist Katrin Koppold viel gereist, hat die Welt erkundet, als Fitnesstrainerin, Journalistin, Mode- und Kosmetikdarstellerin und in einem Restaurant gearbeitet, bevor sie den Mann ihrer Träume kennen gelernt hat und sesshaft geworden ist. Heute lebt sie mit ihrer Familie und den Katzen Merlin und Fiona in einem Häuschen in der Nähe von München. Ihre Romane rund um die Liebe, das Leben und das große Glück lässt sie immer wieder an Orten spielen, an die sie ihr Herz verloren hat: Italien, Irland, München, Paris ... Unter dem Pseudonym Jade McQueen schreibt Katrin Koppold mit vier befreundeten Autorinnen die Reihe "The Diamond Guys". Ich suche für die Leserunde zu "Sehnsucht nach Zimtsternen" von Katrin Koppold Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten. Hierfür werden 20 Bücher zur Verfügung gestellt. Wir freuen uns auch über Blogger in der Leserunde. Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei. Bewerbungfrage:  Schildert uns euren Eindruck zur Leseprobe *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

    Mehr
    • 253
  • Zum Verschlingen schön - lebendig, humorvoll und mit viel Gefühl

    Sehnsucht nach Zimtsternen
    Julitraum

    Julitraum

    24. January 2016 um 17:34

    Lilly, Anfang 30, führt ein zufriedenes und schönes Leben an der Seite ihres Mannes Torsten, mit dem sie seit fast einem Jahr verheiratet ist. Ihre Beziehung währt jedoch schon 10 Jahre. Einzig mit dem Kinderwunsch hat es noch nicht geklappt. Lilly ist ein eher braver, friedfertiger Mensch und genießt es, ihre schöne Wohnung hoch über den Dächern von München in Ordnung zu halten, den Haushalt zu führen und für Torsten das Abendbrot auf den Tisch zu bringen. Einzig der vorübergehend bei ihnen wohnende Frauenheld Jakob, der seine Frauen fast öfter als die Unterwäsche wechselt, stört sie ein wenig. Aber schließlich wohnt er nur für begrenzte Zeit bei ihr und Torsten. Lilly hatte damit ihrer Schwester Helga und deren Freund Nils einen Gefallen getan, und Jakob bei sich aufgenommen. Plötzlich bricht jedoch Lillys heile Welt zusammen, denn Torsten gesteht ihr, daß er nicht weiter mir ihre zusammenleben kann. Er liebt sie zwar noch irgendwie, aber er hat sich in eine andere Frau verliebt und möchte mit ihr zusammensein. Großzügerweise zieht zunächst Torsten aus der Wohnung, die auch ihm gehört, aus. Lilly versteht die Welt nicht mehr und verkriecht und betrinkt sich. Gerade jetzt verkündet ihr auch noch ihre Schwester Helga, daß sie auch mit Nils den Bund fürs Leben schließen will und das schon in wenigen Wochen. Zu allem Überfluss soll Lilly Zeremonienmeisterin bei der Hochzeit sein, zusammen mit Anton, einem Jugendfreund von Lilly, mit dem sie alles andere als gut auseinander gegangen ist. Lilly graut schon jetzt davor, als sitzengelassene Ehefrau auf den womöglich glücklich verheirateten Ex-Freund von frührer zu treffen. Zudem häufen sich die Probleme, kaum, daß sie sich wieder etwas berappelt hat. Ihr Vater macht ihr Sorgen, sie muß sich um ihre Zukunft, gerade in beruflicher und finanzieller Hinsicht kümmern und zu allem Überfluss bis zu Helgas Hochzeit eine super Figur bekommen und einen vorzeigbaren Mann an ihrer Seite vorweisen. In all den schwierigen Phasen steht Lilly überraschenderweise der ungeliebte Zwangs-Untermieter Jakob zur Seite und sie entdeckt ganz neue Seiten an ihm. Dann tritt auch noch ein unheimlich gut aussehender und sehr sympathischer Nachbar in ihr Leben, der ihre Gefühle in Wallung bringt und plötzlich sieht Lillys Zukunft gar nicht mehr so rabenschwarz aus. Ein wunderbarer Roman, den man einmal angefangen, in einem Rutsch verschlingt. Der Schreibstil und die Dialoge sind unheimlich erfrischend und herrlich zu lesen. Warmherzigkeit, Humor und viel Gefühl zeichnen diesen tollen Roman aus, dessen wunderbar gezeichnete Protagonisten einem während des Lesens so ans Herz gewachsen sind, das man meinen könnte, man würde sie schon ewig kennen. Sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Das ruhigste, aber auch schwächste Buch der Baum-Schwestern

    Sehnsucht nach Zimtsternen
    suggar

    suggar

    24. January 2016 um 12:25

    "Du weißt schon, Wasser löscht Feuer, aber Pflanzen bringt es zum Blühen. In diesem Fall war ich die traurig vor sich hin glimmende Flamme und der Neue die durstige Sonnenblume." Zitat S. 181 Mein Lieblingszitat aus diesem Buch beschreibt eigentlich das Kernthema der Lektüre :) "Märchen hat Lilly schon immer geliebt, aber nach der Trennung von ihrem Mann ist für sie kein Happy End in Sicht. Den Kummer kann sie nur mit viel Schokolade betäuben, die Wohnung muss sie sich mit Frauenheld Jakob teilen. Einziger Lichtblick ist der attraktive Nachbar von gegenüber. Dabei hat Lilly gerade beschlossen, die Finger von Prinzen zu lassen und sich voll und ganz auf die inneren Werte bei Männern zu konzentrieren ..." Mit diesem Werk hat die Autorin Katrin Koppold ein Buch voller Herz, Romantik und Humor erschaffen ♥ Auch wenn dieses Werk in meinen Augen das schwächste und ruhigste aus der Sternschnuppen-Reihe ist, spiegelt es den Charakter und die Wesenszüge von Lilly Rosenthal geb. Baum perfekt wieder. :D Der Schreibstil ist flüssig und zügig zu lesen, so dass die Seiten nur so dahin fliegen. Man kann sich in Lilly gut hineinversetzen und ihre Selbstzweifel förmlich spüren. Als Nesthäckchen hatte sie es meist am Einfachsten in der Familie, denn alle haben sich um sie gekümmert. Doch jetzt mit Ende 20 muss sie sich endlich der Vergangenheit stellen, denn die Kopf-in-Sand-Technik funktioniert nicht mehr! Eine herzerfrischende & liebevolle Lektüre, in der man Lilly einfach nur in den Arm nehmen möchte! ♥ Fazit: Ein Roman voller Herz, Romantik & Humor, der dennoch ruhig & sanft daher kommt. Nicht ganz so stark wie die anderen Bücher der Autorin, aber dennoch eine absolute Leseempfehlung! ♥

    Mehr
  • Sehnsucht nach Zimtsternen

    Sehnsucht nach Zimtsternen
    Steph86

    Steph86

    18. January 2016 um 10:41

    Buchinhalt Ein Buch voller Herz, Romantik und Humor Märchen hat Lilly schon immer geliebt, aber nach der Trennung von ihrem Mann ist für sie kein Happy End in Sicht. Den Kummer kann sie nur mit viel Schokolade betäuben, die Wohnung muss sie sich mit Frauenheld Jakob teilen. Einziger Lichtblick ist der attraktive Nachbar von gegenüber. Dabei hat Lilly gerade beschlossen, die Finger von Prinzen zu lassen und sich voll und ganz auf die inneren Werte bei Männern zu konzentrieren ...   Leseeindruck Die anderen Bücher aus dieser Reihe hatte ich bisher noch nicht gelesen, was allerdings beim Lesen kein Problem darstellte. In Lilly konnte man sich nur verlieben. Sie hat mir am Anfang des Buches richtig leid getan, aber eine tolle Entwicklung im Laufes meines Leseabendeuers hingelegt. Allgemein sind alle Charaktere im Buchverlauf toll beschrieben und lass sich so wunderbar vorstellen. Angefangen vom tolle Cover zum Buch, über den sehr unterhaltsamen Schreibstil der Autorin, bis hin zur Story fand ich diesen Roman echt klasse. Andere Teilnehmer fanden die Geschichte als zu vorhersehbar, dies habe ich allerdings gar nicht so gesehen. Es gab einzelne Handlungsstränge, welche man nicht so vorher sehen konnte. Alles in allem ein unterhaltsamer Roman, den ich gern weiterempfehlen werde.  

    Mehr
  • Sehnsucht nach Zimtsternen

    Sehnsucht nach Zimtsternen
    Blondie89

    Blondie89

    16. January 2016 um 20:56

    Sehnsucht nach Zimtsternen ist der dritte Teil der Sternschnuppen-Reihe. Alle Teile sind aber unabhängig voneinander lesbar. In jedem Teil geht es um eine Schwester der Familie. Dies ist eine schöne Idee, weil man die Charaktere immer wieder trifft. Die Teile sind zuerst als Ebook erschienen und jetzt bei rororo als Taschenbücher mit neuen Designs. Das Buch ist schön gestaltet, das Cover ist schön und die Sternenelemente tauchen im Buch wieder neben den Seitenzahlen auf. Das Buch hat 324 Seiten. Lieber Frosch als Prinz? Es geht um Lilly, die mit Torsten verheiratet ist - eine solide Ehe. Doch Torsten hat eine Affäre und verlässt Lilly. Lilly kann zwar erst einmal in der gemeinsamen Wohnung wohnen bleiben, hat aber keinen Job, da Torsten ausreichend Geld verdient hat. Klar ist erst einmal Herzschmerz angesagt. Doch Lillly lässt sich nicht hängen und plötzlich ist auch Mitbewohner Jakob gar nicht mehr so übel... Doch ist Jakob eher ein Frosch oder ein Prinz? Und was ist mit dem neuen Nachbarn Günther. Auch die restlichen Familienmitglieder sorgen für viel Action und so gibt es immer wieder neuen Trouble. Fazit: Dies war das erste Buch von Katrin für mich, es wird aber nicht das Letzte gewesen sein. Der Buch lässt sich sehr flüssig lesen und lässt einen immer wieder schmunzeln. Als ich es beendet habe, war mir richtig warm ums Herz...

    Mehr
  • Sehnsucht nach Zimtsternen

    Sehnsucht nach Zimtsternen
    hundeliebhaber

    hundeliebhaber

    15. January 2016 um 23:09

    Lilly kann es nicht fassen. Aus heiterem Himmel trennt sich Ehemann Torsten von ihr, weil er eine andere Frau liebt. Lilly hat also keinen Mann mehr, keinen Job und teilt sich die Wohnung mit Frauenheld Jakob, der vorübergehend bei ihr wohnt. Vielleicht ist der neue, attraktive Nachbar ein Lichtblick, obwohl Lilly beschlossen hat, die Suche nach einem Prinzen zu beenden... Ich habe die anderen Bücher aus der Reihe bisher nicht gelesen, was für mich kein Problem darstellte, leicht in die Geschichte einzutauchen. Lilly ist eine sehre sympathische Person, deren Charakterbeschreibung Katrin Koppold auf sehr liebenswerte, humorvolle und vor allem bildhafte gelingt. Auch die anderen Charaktere sind sehr anschaulich beschrieben und passen optimal in die Geschichte. Der Schreibstil ist toll: locker, leicht, unterhaltsam und mitreißend - an einigen Stellen mit Sarkasmus und Zynismus unterlegt. Auch das Cover ist traumhaft. Die Entwicklung der Geschichte ist zwar relativ vorhersehbar, was ich (allein genrebedingt) überhaupt nicht störend finde. Wichtig ist ja nicht das Ziel, sondern der Weg dorthin. Und in diesem Fall handelt es sich um einen wunderbar nachvollziehbaren und schlüssigen Weg, den der Leser zusammen mit Lilly beschreitet. In sich ist der Roman sehr stimmig, unterhaltsam und ideal für ein kurzweiliges, romantisches Leseerlebnis!

    Mehr
  • Ein Märchen für zwischendurch

    Sehnsucht nach Zimtsternen
    JosieAnastasia

    JosieAnastasia

    14. January 2016 um 12:31

    Das Cover hat mich sofort angesprochen, genauso wie der Klappentext.  Es versprach lustig und Romantisch zu werden und ich wurde nicht enttäuscht.  Die Geschichte über Lilly, die gerade dabei ist sich zu scheiden, ist Humorvoll und mit ganz viel Liebe geschrieben worden.  Es hat mir richtig Spaß gemacht, dabei zu zusehen wie Lilly aus sich heraus wächst und sich langsam selber findet.  Vor allem Jakob und Lilly´s Schwester haben es mir angetan. Ich fand es nur etwas Schade, dass es eher wenig Szenen mit Jakob und Lilly gab.   Jakob ist der Typische Bad-Boy. Viele Frauen, aber nur immer für eine Nacht. Aber dann lernt er Lilly richtig kennen...  In dieser Sache war es etwas durchschaubar und an manchen Stellen was die Geschichte etwas langatmig.  Das Buch an sich hat es aber alles wieder weg gemacht. Die Story war fesselnd und die Charaktere waren so Unterschiedlich, so das viel Dynamik in der Geschichte ist.  Für ein Buch zwischendurch, oder an einem ruhigen Abend zu hause alleine - kann ich nur weiter Empfehlen. :) 

    Mehr
  • Eine schöne Liebesgeschichte, nicht nur zu Weihnachten!

    Sehnsucht nach Zimtsternen
    Diana182

    Diana182

    12. January 2016 um 08:46

    Das Cover zeigt das gemalte Bild eines Mädchens und wirkt einfach traumhaft schön. Dies passt perfekt zu einer romantischen Liebesgeschichte. Auch die Kurzbeschreibung lässt das romanisch veranlagte Herzchen etwas lauter schlagen. Das Buch heißt zwar „Sehnsucht nach Zimtsternen“, ist aber auf keinen Fall ein Weihnachtsbuch: Die Geschichte spielt mitten im Hochsommer. Aber warum nicht auch da Zimtsterne essen?! Wie ich während des Lesens erfuhr, handelt es sich hier bereits um den 3. Teil einer Buchserie. (Die Sternschnuppen-Reihe) Die anderen Teile möchte man zwar unbedingt noch kennen lernen, aber dies ist nichts zwangsläufig notwendig, um dieses Buch zu verstehen. Die Autorin hat einen schönen detaillierten Schreibstil, der den Leser schnell fesselt. Ich habe mich teilweise  in der Hauptperson wieder erkannt, was dem lesen noch sehr viel mehr Spaß bereitete. Aber ich glaube Lilly muss man einfach mögen. Sie hat das Herz am richtigen Fleck und hilft, wo sie nur kann. Und muss dafür auch der ein oder anderen Rückschlag kassieren. Im Leben läuft eben nicht immer alles nach Plan. Auch dies wird in diesem außergewöhnlichen Roman thematisiert. Einige Stellen sind zwar vorhersehbar, andere haben mich aber sehr Überrascht. Es fiel mir sehr schwer, das Buch aus der Hand zu legen, da ich unbedingt wissen musste, wie es weiter geht. Aber auch nach größeren Pausen konnte man wieder problemlos einsteigen. Mein Fazit: Eine schöne Liebesgeschichte für das ganze Jahr. Aus diesem Buch werde ich für mich die „Erinnerungskiste“ mitnehmen. Eine sehr schöne Kiste, in dem sich die wichtigsten Erinnerungen des Lebens befinden. Eine ganz klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • weitere