Katrin Lankers Love Train

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 44 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 21 Rezensionen
(24)
(15)
(8)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Love Train“ von Katrin Lankers

Vier Wochen Interrail! Was wie ein tolles Abenteuer klingt, ist für Lena der größtmögliche Albtraum. Denn sie muss ausgerechnet ihre zickige Schwester Juli auf diese Reise begleiten, nachdem sich deren beste Freundin das Bein gebrochen hat. Für Lena gibt es nur einen einzigen Grund mitzufahren: Sie will es zum Abschiedskonzert ihrer Lieblingsband nach Barcelona schaffen. Dafür nimmt sie nicht nur Julis Launen in Kauf, sondern stellt sich auch den Tücken der Tour. Als die beiden Schwestern allerdings auf Tobias und Felix treffen, wird die Reise zu einer rasanten Achterbahnfahrt der Gefühle: Die Mädchen gehen mit den zwei Jungs eine heiße Wette ein und liefern sich ein Rennen durch ganz Europa. Und schon bald schlagen sämtliche Herzen höher …

Dieses Buch nimmt dich auf eine wunderschöne Reise mit, quer durch Europa

— Liberace
Liberace

Dieses Buch hat mich absolut begeistert! Auf wunderbare Weise nimmt es dich zum Träumen mit!

— elch300
elch300

Schöne Geschichte, die zum Träumen einlädt

— Fluegelschlag
Fluegelschlag

Ich liebe dieses Buch!!!

— AntiGeMa
AntiGeMa

"Love Train" ist wie eine Urlaubsreise - ein Mix aus Abenteuer, Kultur, Freundschaft und ganz, ganz viel Herzklopfen.

— NickyMohini
NickyMohini

eine wunderbare Reise die zum träumen einläd und in vollen Zügen genoßen werden kann. sie hält einem bis zum schluss in Atem:)

— Fuchur
Fuchur

Lädt zum Träumen ein, schleicht sich durch seine Lebensnähe immer wieder in die Gedanken des Lesers und lässt Mädchenherzen höher schlagen!

— TheDianaBooks
TheDianaBooks

Stöbern in Jugendbücher

Morgen lieb ich dich für immer

Sehr tiefgründig, emotional, echt. Regt zum Nachdenken an, sehr wichtiges Thema!

julaaai

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Durchgehend Spannung!

EvasBookworld

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Nur für jüngere Leser geeignet. Flache Charaktere. Mich konnte die Story leider nicht fesseln.

Luisa_Wonderland

Beautiful Idols - Die Nacht gehört dir

Da ist noch etwas Luft nach oben. Aber lesenswert

Sternlein

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Der Start war spannend, versprach viel, wandelte sich dann aber mehr zu einer Reisenerzählung

Kumosbuchwolke

Feuer und Feder

Tolles Buch!!!! Konnte nicht aus der Hand legen.

TanjsSky

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Perfekte Urlaubslektüre

    Love Train
    mausispatzi2

    mausispatzi2

    12. July 2015 um 19:30

    Love Train ist ein typischer Mädchenroman, der perfekt als Urlaubslektüre geeignet ist. Man geht mit Lena und Juli auf große Reise und erlebt mit ihnen so einiges. Für mich selber wäre so ein Trip glaube ich nichts, denn ich plane lieber alles im vorraus um dann keinen Stress zu bekommen, aber wie die beiden das alles geregelt haben finde ich bemerkenswert. Die Story ist durchgehend interessant und sehr unterhaltsam. Man bekommt mit, wie die Schwestern immer mehr zusammenwachsen und viele Situationen zusammen meistern. Sie erleben einen sehr interessanten Interrail und besuchen viele schöne Städte. Das weckt in einem selbst die Lust zu reisen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Es passt alles zu dem Jugendroman und man macht sich zusammen mit Lena auf die Reise, denn sie erzählt aus ihrer Sicht von den Geschehnissen und so bekommt man einen guten Überblick über ihre Gefühle und Empfindungen. Die Protagonisten sind alle sehr liebevoll beschrieben. Jeder hat seine eigenen Stärken und Schwächen. Lena mochte ich vom ersten Moment an und auch bei Julie konnte man merken, das hinter dem perfekten Püppchen eigentlich ein ganz nettes und aufgeschlossenes Mädchen steckt. Tobi und Felix machen die Reise sehr interessant, aber was da alles passiert müsst ihr selbst herausfinden. Das Cover passt perfekt zum Inhalt des Buches und macht einen Neugierig auf dessen Inhalt. Fazit: Love Train ist ein gelungener Jugendroman, in dem es einem an nichts fehlt. Es ist eine perfekte Sommerlektüre, die einem Lust auf reisen macht. Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Inhalt

    Love Train
    AntiGeMa

    AntiGeMa

    13. May 2014 um 20:35

    Stichwort

    Inerrail Lena Juli One Way Tobias Felix

    Felix=Lena

  • Inhalt

    Love Train
    AntiGeMa

    AntiGeMa

    13. May 2014 um 20:35

    Stichwort

    Inerrail Lena Juli One Way Tobias Felix

    Felix=Lena

  • Roadtrip der Gefühle mit gute-Laune-Garantie

    Love Train
    steffibeffi90

    steffibeffi90

    25. February 2014 um 16:26

    Juli möchte mit ihrer besten Freundin vier Wochen Interrail machen. Nachdem diese sich leider das Bein gebrochen hat, muss Juli nun mit ihrer jüngeren Schwester Lena diese Reise antreten. Beide sind nicht wirklich davon begeistert, da sich die Schwestern nicht so blendend verstehen. Wohl oder übel fährt Lena mit, mit der Hoffnung das letzte Konzert ihrer absoluten Lieblingsband „No Way“, welches in Barcelona stattfindet, zu sehen. Natürlich gibt es bei dieser Reise auch einige Hindernisse, die die beiden Schwestern bewältigen müssen. Juli und Lena treffen dann noch zufällig auf zwei süße Typen, Tobias und Felix, und sind hin und weg. Zufälligerweise haben die Jungs noch Tickets für das ausverkaufte Konzert von „No Way“. Lena möchte diese Tickets unbedingt haben und geht mit ihrer Schwester und den Jungs eine Wette ein, bei der die vier sämtliche Aufgaben quer durch Europa erledigen müssen.... Diese Geschichte hat alles, was ein gutes Jugendbuch braucht: Freundschaft, Herzklopfen und ein spannendes Abenteuer. Der Titel „LoveTrain“ ist kurz und knapp und durch das bunt gestaltete Cover, welches eine Landkarte zeigt, kann man bereits erahnen, dass es sich um ein Jugendbuch mit den Themen Liebe und Reisen handelt. Den Begriff „Interrail“ habe ich vorher noch nie gehört. Darunter versteht man eine Zugreise, bei der man für eine bestimmte Zeit, soviele Zugfahrten wie man möchte durch Europa machen darf. Das klingt für mich sehr spannend und ich habe mich sehr gefreut, was die beiden Schwestern auf ihrer Reise alles erleben werden. Juli ist eigentlich das komplette Gegenteil von Lena. Sie ist bereits 18 Jahre alt, etwas zickig und sehr an Jungs und Mode interessiert. Juli wird als stylisch und modern beschrieben und sie möchte einmal Modedesign studieren. Lena dagegen ist erst 16 Jahre alt, eher schüchtern und macht sich nicht viel aus Jungs und Mode, dafür interessiert sie sich sehr fürs Schreiben. Auf ihrer Interrail-Tour begegnen sie den beiden Jungs, Felix und Tobias. Felix wirkt durch seine große Brille sehr streberhaft, währenddessen Tobi als Surfer-Typ beschrieben wird. Mich haben diese unterschiedlichen Charaktere sehr überzeugt und ich fand es gut, dass sich alle vier so sehr voneinander unterscheiden. Auf ihrer Reise finden Juli und Lena zueinander und sie entwickeln sogar eine Freundschaft, was man vor ihrer Reise nie geglaubt hat. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und wurde durch die lockere und spannende Geschichte gut unterhalten. Die Autorin ist ihrem Stil treu geblieben, denn dies ist nicht mein erstes Buch von Katrin Lankers. Bereits nach „New York Love Story“ war mir klar, dass dies nicht mein letztes Buch von Frau Lankers sein wird. „Love Train“ kann ich jedem ans Herz legen, auch Lesern, die vielleicht nicht mehr in die Kategorie „Jugendliche“ passen. Ein Roadtrip der Gefühle!

    Mehr
  • ein Roadtrip durch Europa

    Love Train
    Aleena

    Aleena

    26. January 2014 um 08:49

    Lena steckt in einer Zwickmühle, denn ihre Schwester möchte eine vierwöchige Interrailreise quer durch Europa machen. Die Eltern jedoch möchten Juli nicht alleine reisen lassen und verdonnern deren Schwester Lena mitzufahren und auf ihre Schwester aufzupassen. Eigentlich sollte die beste Freundin von Juli mitreisen, diese hat sich jedoch vor der Reise das Bein gebrochen. Da Lena das Abschiedskonzert von ihrer Lieblingsband gern sehen möchte, willigt sie dann doch ein. Mit einem Reiserucksack, einem Tagebuch und ihrem ganzen gesparten Geld machen sich die Schwestern mit dem Zug auf, doch niemand hat an die Tücken dieser Reise gedacht, denn es läuft nicht ganz so prima wie gedacht. Sie treffen 2 junge Männer und gehen eine verrückte Wette ein und liefern sich ein heißes Rennen durch Europa. Was für eine verrückte Geschichte! Was kann man dazu noch sagen? Sie ist lustig erzählt, hat einen sehr lockereren Schreibstil und ist für die jüngeren Leser, genauso für die älteren Leser ganz interessant. Wer träumt nicht davon, selbst mal so was zu erleben? Jetzt nicht ganz so wie die beiden, mit nicht ganz so vielen Auf und Ab's, aber die Idee ist mal richtig abgefahren. Die beiden Schwestern verstehen sich eigentlich zu Anfangs nicht so gut, aber man merkt wie beide sich auch langsam während der Reise als Schwestern näher kommen und wie auch beide sich viel besser kennenlernen. Viel miteinander hatten sie wohl nicht zu tun, wenn der eine die Schwächen und Stärken des anderen bisher nicht kannte. Irgendwie witzig, aber auch sehr unterhaltsam gemacht. Alles in allem, kann man hier eine Kurzreise in Gedanken erleben, denn das Buch liest sich sehr schnell weg. Für längeren Spaß hätten es durchaus ein paar Seiten mehr auch getan. Lesenswert, wer was für zwischendurch zum abschalten brauch.

    Mehr
  • Leo Löwchen 13J. Rezi zu "Love Train"

    Love Train
    LeoLoewchen

    LeoLoewchen

    27. December 2013 um 17:59

    4 Wochen nur mit Schwester und Tagebuch durch ganz Europa? 2 komische Typen… …und ein Traumkonzert! Heute habe ich für euch das Buch “Love Train”geschrieben von Katrin Lankers und erschienen imCoppenrath Verlag.   Lena hatte sich die Ferien irgendwie anders vorgestellt. Ihre zickige Schwester Juli hat zum Abi von ihren Eltern eine Interrail-Reise geschenkt bekommen. Eigentlich war diese Zugfahrt quer durch Europa mit Julis Freundin zusammen geplant, doch diese hat sich auf ihren Mörder-High-Heels verletzt und fällt somit aus.  Jetzt soll Lena herhalten, obwohl diese keine Lust auf 4 Wochen zusammen mit der großen Schwester hat. Zumal sie erstmal den Schmerz überwinden muss, der sie plagt, nach der angekündigten Auflösung ihrer Lieblingsband No Way. Sie geben nur noch ein Abschlusskonzert in Barcelona. Doch wie sollte Lena so schnell nach Barcelona kommen, dass Konzert war ja schon in 4 Wochen… Moment… Barcelona….Europa…4 Wochen… Und somit steht Lenas Entschluss fest… 4 Wochen Interrail dann also! Was kann schon an ein bisschen Sightseeing so schlimm sein? Abgesehen davon, dass Juli lieber eine Shoppingtour unternimmt, erst einmal nichts. Doch dann treffen die beiden Schwestern auf die Kumpel Felix und Tobias, die ebenfalls Interrail machen! Felix, der totale Nerd und Tobias, der Sunnyboy, der es natürlich sofort auf Juli abgesehen hat. Das kann ja heiter werden… Als ob das nicht schon stressig genug wäre, schlägt Felix eine Art Wettkampf quer durch Europa vor. Ein Wettkampf mit hohem Einsatz, wie den Mädels noch klar wird. Denn nicht nur das Geld macht den beiden zu schaffen, sondern auch die Sache mit der Liebe!   Das Buch ist sehr abwechslungsreich und locker geschrieben. Es ist sehr angenehm zum Lesen, da die Geschichte sehr leicht geschrieben ist und man schnell Spaß an der Geschichte findet. Das Thema finde ich total witzig, da ich bisher noch nie etwas über solche Touren gelesen habe! Gut daran ist, dass viel passiert und es so gut wie nie zu „Durchhängern“ kommt. Jedoch würde ich mir wünschen, dass einiges mehr beschrieben, oder das auf bestimmte Sachen mehr eingegangen worden wäre. Da so viel passiert, kommt es vor, dass innerhalb von 2 Seiten sich das Szenario vollkommen ändert und das finde ich leider ein wenig schade! Ansonsten bin ich aber rundum zufrieden. Das Buch ist sehr, sehr lesenswert und es macht wirklich Spass ein Teil dieser Tour zu werden.   Ich vergebe 4 1/2 von 5 Löwchens!!!   Das war es dann von mir  Bis bald Eure Leo Löwchen

    Mehr
  • wundervoller Roman für Jugendliche mit süßer Lovestory

    Love Train
    Manja82

    Manja82

    16. December 2013 um 17:34

    Kurzbeschreibung: Vier Wochen Interrail! Was wie ein tolles Abenteuer klingt, ist für Lena der größtmögliche Albtraum. Denn sie muss ausgerechnet ihre zickige Schwester Juli auf diese Reise begleiten, nachdem sich deren beste Freundin das Bein gebrochen hat. Für Lena gibt es nur einen einzigen Grund mitzufahren: Sie will es zum Abschiedskonzert ihrer Lieblingsband nach Barcelona schaffen. Dafür nimmt sie nicht nur Julis Launen in Kauf, sondern stellt sich auch den Tücken der Tour. Als die beiden Schwestern allerdings auf Tobias und Felix treffen, wird die Reise zu einer rasanten Achterbahnfahrt der Gefühle: Die Mädchen gehen mit den zwei Jungs eine heiße Wette ein und liefern sich ein Rennen durch ganz Europa. Und schon bald schlagen sämtliche Herzen höher … (Quelle: Coppenrath) Meine Meinung: Eigentlich wollte Lena ihre Sommerferien in einer Hängematte verbringen, dabei lesen und es sich einfach gut gehen lassen. Doch es kommt ganz anders. Sie begleitet stattdessen ihre ältere Schwester Juli für 4 Wochen via Interrail quer durch Europa. Zwar könnte sie sich so ihre Lieblingsband in Barcelona anschauen, aber ist es das wirklich wert? Bereits im Zug lernt Juli 2 Jungs kennen, doch das steigert Lenas Laune nicht besonders. Vor allem auch weil sie die Jungs von nun an häufiger treffen werden. Denn Tobias und Felix bringen nicht nur die Reise der Mädchen durcheinander, sondern auch deren Gefühle … Das Jugendbuch „Love Train“ stammt von der Autorin Katrin Lankers. Mit ihrem Buch weckt die Autorin beim Leser das Fernweh und holt gleichzeitig den Sommer nochmal zurück. Die beiden Schwestern Lena und Juli sind sehr unterschiedlich. Lena ist 16 Jahre alt und liebt die Musik eines ganz bestimmten Boyband. Sie plant Dinge gerne länger im Voraus und gegenüber Neuem ist sie eher skeptisch und vorsichtig. Juli ist 18 Jahre alt, also 2 Jahre älter als Lena, und hat gerade erst ihr Abitur bestanden. Sie ist lebenslustig, offen und sehr abenteuerlustig. Diese Unterschiede führen dazu, dass es zwischen den Schwestern des Öfteren richtig knallt aber ich denke das gehört einfach dazu. Neben den beiden Mädchen tauchen im Verlauf die Jungs Tobias und Felix auf. Während ich Felix als sehr sympathisch und freundlich empfand mochte ich Tobias weniger leiden. Die beiden stellen die Reise von Lena und Juli gehörig auf den Kopf. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig. Man fliegt quasi durch die Seiten während Lena und Juli Europa unsicher machen. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Lena in der Ich-Perspektive. So baut man als Leser eine recht gute Bindung zu ihr auf. Die Handlung selber ist interessant gestaltet. Katrin Lankers hat alles gut recherchiert und bietet dem Leser zu den einzelnen Stationen der Reise interessante Fakten und Sightseeing Tipps. In jeder Stadt gibt es zudem Aufgaben, welche teilweise ziemlich kniffelig sind. So ist auch Spannung vorhanden, genauso wie eine süße Lovestory hier nicht fehlt. Fazit: „Love Train“ von Katrin Lankers ist ein wundervoller Roman für Jugendliche, der den Sommer zurückholt und das Fernweh weckt. Sympathische Charaktere und eine interessant gestaltete Handlung mit einer süßen Lovestory wissen hier zu überzeugen. Klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Eine schöne Geschichte über zwei Schwestern die sich durch eine Interrail Tour näher kommen

    Love Train
    nadines-lesewelt

    nadines-lesewelt

    03. November 2013 um 16:22

    Lenas Schwester will einen vierwöchigen Interrail Trip durch Europa machen. Lena freut sich total, denn das heißt vier Wochen Juli freie Zone. Doch dann kommt alles anders, Julis Freundin kann nicht mitfahren und Lenas Eltern wollen dass sie stattdessen mitfährt. Lena ist alles andere als begeistert, lässt sich aber darauf ein, weil sie darin eine Chance sieht das Abschiedskonzert von No Way, ihrer Lieblingsband, in Barcelona sehen zu können. Schon auf dem Weg zu ihrer ersten Station lernen die beiden Mädchen Tobias und Felix kennen, die ebenfalls eine Interrail Tour machen. Schon bald haben die vier eine Idee, sie stellen sich gegenseitig Aufgaben und treffen sich in verschiedenen Städten wieder. Lena und ihre Schwester Juli kommen gar nicht miteinander aus, sie sind wie Feuer und Wasser. Doch ihre Mutter sieht eine Chance darin die beiden einander näher zu bringen, in dem sie gemeinsam die Tour machen. Die Mädchen sind gar nicht begeistert und ahnen auch nichts von dem was ihre Mutter eigentlich bezweckt. Eigentlich kann man dies als Leser nur erahnen. Die Reise beginnt holprig für die beiden, da sie so verschieden sind und so andere Interessen haben. Doch während der Reise merken sowohl Lena als auch Juli, das sie einiges verbindet und sie nähern sich immer mehr an. Lena ist sehr ruhig und manchmal hätte ich mir echt gewünscht sie würde einfach den Mund aufmachen und sagen was los ist Juli ist das genaue Gegenteil, immer in Aktion und will ständig Party machen. Lena vergräbt sich lieber in ihren Büchern oder schreibt Tagebuch.   Als die beiden Mädchen dann Tobias und Felix kennen lernen, ändert sich die Reise für die beiden. Denn Lena will auf jeden Fall den Wettbewerb gewinnen, dann bekommt sie die Karten für das Abschiedskonzert, die die Jungs gewonnen haben. Juli will einfach nur Tobias wiedersehen auf den sie ein Auge geworfen hat. Tobias war mir von Anfang an recht unsympathisch, seine ganze Art gefiel mir nicht und irgendwie war er mir Juli für ihn einfach zu Schade. Felix hingegen ist ganz anders wie sein Freund, man merkt schnell dass die beiden total unterschiedlich sind und dass Felix sich für Lena zu interessieren beginnt.   Diese Geschichte rund um die Interrail Tour hört sich wirklich spannend an, allerdings hätte ich ein kleines bisschen mehr erwartet. Irgendwas hat mir beim Lesen gefehlt, auch wenn die Geschichte trotz allem sehr schön war. Fazit: Eine schöne Geschichte über zwei Schwestern die sich durch eine Interrail Tour näher kommen. Allerdings fehlte mir eine Kleinigkeit, deswegen gibt es vier Sterne für diese Geschichte.

    Mehr
  • Leserunde zu "Love Train" von Katrin Lankers

    Love Train
    Coppenrath_Verlag

    Coppenrath_Verlag

    Ein verrücktes Roadmovie quer durch Europa! Vier Wochen Interrail! Was wie ein tolles Abenteuer klingt, ist für Lena der größtmögliche Albtraum. Denn sie muss ausgerechnet ihre zickige Schwester Juli auf diese Reise begleiten, nachdem sich deren beste Freundin das Bein gebrochen hat. Für Lena gibt es nur einen einzigen Grund mitzufahren: Sie will es zum Abschiedskonzert ihrer Lieblingsband nach Barcelona schaffen. Dafür nimmt sie nicht nur Julis Launen in Kauf, sondern stellt sich auch den Tücken der Tour. Als die beiden Schwestern allerdings auf Tobias und Felix treffen, wird die Reise zu einer rasanten Achterbahnfahrt der Gefühle: Die Mädchen gehen mit den zwei Jungs eine heiße Wette ein und liefern sich ein Rennen durch ganz Europa. Und schon bald schlagen sämtliche Herzen höher ... Für "Love Train", das neue Jugendbuch von Katrin Lankers, suchen wir 15 Testleser, die Lust auf ein rasantes Interrail-Abenteuer haben. Mit dabei ist auch die Autorin, die sich auf einen Austausch mit den Mitreisenden freut. Bis zum 4. August 2013 kannst du dich für die Leserunde bewerben. Verrate uns einfach, welche drei Städte in Europa auf deiner persönlichen Interrail-Route auf keinen Fall fehlen dürften. Wer das Buch bereits hat und gern mitlesen möchte, ist herzlich eingeladen, sich der Runde anzuschließen!

    Mehr
    • 286
  • Eine besondere Interrail-Reise

    Love Train
    micluvsds

    micluvsds

    29. October 2013 um 13:35

    Lena ist 16 und liebt ihre Lieblingsband. Juli ist 18, liebt Mode und will eigentlich mit ihrer Freundin eine vierwöchige Interrailreise durch Europa machen. Die Freundin kann aber kurzfristig nicht mitkommen, und so muss Lena ihre nicht besonders geliebte Schwester begleiten – als Auflage macht sie aber, dass sie am Ende der Reise zum Abschiedskonzert ihrer Lieblingsband nach Barcelona kann. Bereits am Anfang der Reise treffen sie auf Tobias und Felix, die ebenfalls eine Interrailreise machen, und lassen sich auf eine Wette mit den beiden Jungs ein, durch die ihre Reise zu einem spannenden Abenteuer wird. Ich passe nicht in die Zielgruppe des Buches. Liebesgeschichten mag ich eigentlich auch nicht besonders. Und trotzdem: ich habe das Buch beim Lesen mit jeder Seite mehr geliebt und diesen Europatrip sehr genossen. Die Autorin beschreibt die einzelnen Charaktere sehr gut, bei mir wurden viele Erinnerungen an eigene Reisen und Musiklieben wach und die ganze Geschichte war auch noch in einem sehr gut lesbaren Stil geschrieben. Besser geht es eigentlich gar nicht! Auch wenn die Figuren vielleicht etwas sehr bestimmte Typen verkörpern und man die ein oder andere Wendung in der Geschichte vielleicht doch vorausahnen konnte, ist das Buch eine sehr unterhaltsame Lektüre, die ich bereits mehreren jungen Mädchen weiterempfohlen habe. Daher gibt es von mir auch 5 Sterne für dieses wirklich gelungene Buch!

    Mehr
  • Love Train

    Love Train
    Emily7000

    Emily7000

    05. October 2013 um 08:54

    Es ist schon etwas länger her das ich dieses Buch, zu End gelesen habe! Es geht um Liebe und ums Reisen! Und um 2 Schwestern die allein auf sich gestellt, ohne Eltern eine Reise um die halbe Welt unternehmen! Das Buch war sehr lustig aber auch spannend geschrieben! Ich habe es damals sehr genossen und konnte es nicht mehr aus den Händen legen! Wie ich damals darauf gestoßen bin fragt ihr euch? Ich war im Buchladen und das wunderschöne Cover hat mich angelächelt und ist aus anderen hervor gestochen! Meine Altersempfehlung! Nicht unter 13 Jahren, ansonsten etwas für jedermann!  Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim lesen! L.G. eure Emily:-D

    Mehr
  • Love Train

    Love Train
    Claudias-Buecherregal

    Claudias-Buecherregal

    14. September 2013 um 17:20

    Wochenlang in der Hängematte chillen und lesen - so hatte sich Lena ihre Sommerferien vorgestellt. Stattdessen muss sie nun ihre Schwester Juli vier Wochen per Interrail quer durch Europa begleiten. Das einzige Highlight wäre ein Konzert ihrer Lieblingsband in Barcelona, aber ob das den ganzen Stress wert ist? Dass Juli mit ihrer charmanten Art bereits im ersten Zug zwei Jungs kennenlernt, die von nun an einen Teil der Reise mit den Mädels gemeinsam verbringen wollen, trägt ebenfalls nicht dazu bei Lenas Laune zu steigern. Allerdings bringen die Junge eine Menge durcheinander und zwar nicht nur die Reise betreffend, sondern auch die Gefühle der Schwestern.  Lena und Juli könnten unterschiedlicher nicht sein. Lena ist mit ihren 16 Jahre noch sehr "Teenie", liebt ihre Boyband und ist ein Mensch, der viel im Voraus plant und eher etwas zurückhaltend Neuem und fremden Leuten gegenüber ist. Ihre 18 jährige Schwester hingegen hat gerade das Abitur bestand und ist an Lebenslust, Abenteuerlaune und Offenheit kaum zu übertreffen. Das es bei den beiden des Öfteren knallt ist somit nachvollziehbar. Das ändert sich natürlich auch nicht auf der Reise quer durch Europa, auf welcher sie 24 Stunden am Tag miteinander verbringen müssen.  Lena ist die Ich-Erzählerin und Protagonistin des Romans, welcher sich besonders für junge Leserinnen eignet, die vielleicht selbst noch für Mitglieder von Boybands schwärmen und Lust auf eine süße Liebesgeschichte haben. Lankers flüssiger Schreibstil sorgt dafür, dass der Leser genauso schnell durch das Buch fliegt, wie Lena und Juli Europa unsicher machen. Zu jeder Station bietet die Autorin ein paar typische Fakten der jeweiligen Städte oder Länder und baut ein paar Sightseeing-Tipps ein. Der Roadtrip lässt sich somit sehr gut verfolgen und miterleben. Besonders gut fand ich auch die kleine Challenge, die Lankers integriert hat. Des Weiteren hat es mir sehr gefallen, dass das Buch sofort mit der eigentlichen Handlung beginnt. Es dauert tatsächlich nur wenige Seiten, bis die beiden Schwestern im Zug sitzen und ihren ersten Zielort ansteuern. Auf einen ef­fekt­ha­sche­rischen Prolog wird ebenfalls verzichtet - was für eine willkommene Abwechslung in der aktuellen Buchwelt. Jedes Kapitel wird mit einem Satz aus Lenas Tagebuch eingeleitet. Ich muss gestehen, dass mir solche vorgestellten Passagen oder Zitate oft nichts geben und ich diese überflüssig finde. Lenas Tagebuchausschnitte sind manchmal lediglich kurze Anreißer, worum es im nächsten Kapitel gehen wird, aber andere sind wunderschöne Weißheiten, welche hervorragend ins Buch passen, da mehrmals erwähnt wird, das Lena täglich Tagebuch schreibt und das Schreiben selbst sehr gerne mag. Kein Wunder also, dass sie sich dann auch gekonnt ausdrücken kann. Fazit:  Das ideale Bücher für Teenager-Mädels, die ein bisschen europäische Luft schnuppern wollen, und dabei auf eine kleine Liebesgeschichte und Humor nicht verzichten mögen.   Gebundene Ausgabe: 283 Seiten, Verlag: Coppenrath, Münster; Auflage: 1., Aufl. (Juli 2013), Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3649613255, ISBN-13: 978-3649613251, Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

    Mehr
  • Ein kurzweiliges Lesevergnügen: Frisch, locker und sehr sympathisch!

    Love Train
    Magalie

    Magalie

    10. September 2013 um 10:56

    Juli und Lena sind Schwestern – und so unterschiedlich, wie man es sich nur vorstellen kann: Juli ist zickig und überheblich, interessiert sich für Mode und Jungs. Lena ist romantisch, schreibt für ihr Leben gern und schwärmt für die Band No Way. So ist Lena auch alles andere als begeistert, als sie mit ihrer großen Schwester auf eine 4wöchige Interrail-Tour gehen soll. Doch genau so kommt es: Die beiden unterschiedlichen Schwestern bereisen gemeinsam Europa, treffen auf das ungleiche Duo Tobias und Felix und gehen auf eine ungewöhnliche Wette ein. Und Lena setzt alles daran, das Abschlusskonzert ihrer Lieblingsband in Barcelona zu besuchen. Wird sie es schaffen? Mehr will ich aber noch gar nicht verraten, lest einfach selbst, wie es mit Juli und Lena weitergeht. Love Train ist eine schön erzählte Geschichte über Freundschaft, Mut und Stärke – gewürzt mit ganz viel Reiselust und einem guten Schuss Romantik. Die Charaktere sind sympathisch und liebenswert, der Schreibstil frisch, locker und unterhaltsam. Kurz: Ein kurzweiliges Lesevergnügen, das Lust auf Sommer, Reisen und Europa macht!

    Mehr
  • Love Train

    Love Train
    NickyMohini

    NickyMohini

    06. September 2013 um 15:46

    "Love Train" ist ein wundervolles Jugendbuch, welches ich wirklich unbedingt und absolut weiterempfehlen muss! :) Wir begleiten die Schwestern Lena und Juli auf eine spannende Interrailtour durch Europa. Als sie auf Tobias und Felix treffen, gehen die Schwestern eine Wette mit ihnen ein und das Rennen durch Europa kann beginnen. Der Schreibstil von Katrin Lankers hat mich wieder restlos überzeugt. Mit einer süßen, erfrischenden und witzigen Geschichte und authentischen Charakteren fliegt man nur so durch die Seiten. Ich war wie in einem Bann und wollte unbedingt wissen, was Lena und Juli als Nächstes erleben und wohin die Reise geht. Es ist wie eine Urlaubsreise, ein Mix aus Abenteuer, Kultur, Freundschaft und ganz, ganz viel Herzklopfen.

    Mehr
  • Rezenision zu "Love Train" von Katrin Lankers.

    Love Train
    Booktopia

    Booktopia

    31. August 2013 um 13:06

    Inhalt: Ein Monat Interrail,was sich für den einen nach Spaß anhört,ist für Lena die Hölle auf Erden.Sie muss mit ihrer schrecklichen großen Schwester durch halb Europa fahren.Als sie auf dem Weg nach Amsterdam sind,lernen sie die beiden Jungs,Felix und Tobias kennen,die ebenfalls Interrail machen wollen.Die vier gehen eine Wette ein.Wenn Lena und ihre Schwester die Wette gewinnen,bekommen sie beide die Tickets für das Abschlusskonzert ihrer Lieblingsband "No Way".Keine Frage,das Lena das nicht ausschlagen kann,doch wenn sie die Wette verlieren... Meine Meinung: Der Schreibstiel hat mir sehr gefallen.Die sieben Städte,in denen die vier waren,wurden teffend beschrieben.Man hat immer etwas dazugelernt.Die Schwesterliche Beziehung zwischen Juli und Lena verbesserte sich im laufe der Geschichte sehr,sie wuchsen viel mehr zusammen und Stritten sich nicht mehr.Die Beziehung von Lena und Juli,wurde zwar nicht in den Vordergrund gestellet,aber auch nicht vernachlässigt.Manchmal hatte ich das Gefühl das es ein bischen zäh weiter geht,das verflog aber irgendwann auch. Fazit: Ich bin ohne Erwartungen an das Buch gegangen und es hat mich wirklich überrascht.Es war locker-leicht zu lesen und hatte ein wunderbares Ende.

    Mehr
  • weitere