Katrin Lankers , Marion Rekersdrees Rebella - New York Love Story

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(13)
(14)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rebella - New York Love Story“ von Katrin Lankers

Niki ist am Boden zerstört, als ihre große Liebe Simon Schluss macht und mit seiner Band nach New York verschwindet. Wie kann sie Simon bloß zurückgewinnen? Kurz entschlossen nimmt die 16-Jährige einen Job als Au-pair in New York an. Aber der Trip in die Traummetropole entwickelt sich schnell zum Albtraum: Die Zwillinge Gwyn und Gwen sind verzogen, die Gastmutter behandelt Niki wie ein Dienstmädchen und Simon ist unauffindbar. Dann taucht auch noch der süße David auf, und Niki weiß überhaupt nicht mehr, wo ihr der Kopf steht!

Ein leichtes Buch für zwischendurch. Es ist zwar eher für jüngere Leser geeignet, aber mich hat es dennoch gut unterhalten :)

— Sternschnuppi15

Ein niedliches Buch für ganz junge Mädchen- für mich (in den 20igern) doch nicht mehr so passend ;)

— Ayanea

Stöbern in Jugendbücher

Wolkenschloss

Eine schöne Geschichte mit tollen Figuren und toller Kulisse :-)

SarahDenise

Goldener Käfig

Der dritte Band ist deutlich schwächer als die anderen zwei. Wirklich schade!

nadine_liest

Boy in a White Room

Offenes Ende...ganz mies. Ich hätte noch 4, gegeben aber dieser Umstand hätte beinahe zwei Sterne gekostet... Grrrr... knurr... 😤

EnysBooks

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Mein erstes Lesehighlight 2018! :) Ein großartiger Auftakt und ich freue mich schon auf die Fortsetzung. <3

bina_0487

Kiss me in Paris

Das Buch war ganz gut, aber es hatte seine Ecken und Kanten.

buecher_liebe_123

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Ein toller 2. Teil <3 durchgehend spannend! Bin schon auf den 3. Teil gespannt

Cha_

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "New York Love Story" von Katrin Lankers

    Rebella - New York Love Story

    sternthaler75

    Simon will nach New York. Das kann nicht sein! Klar ist seine Musik ihm sehr wichtig, aber was ist mit Niki? Dass er ihr das ausgerechnet heute sagen muss. Immerhin hat er heute Geburtstag und Niki wollte mit ihm schlafen . . . ihr Geschenk. Stattdessen sitzt sie jetzt total verheult bei ihrer Freundin Maja und überlegt, wie sie ihre Mutter davon überzeugen kann, dass sie diesen Sommer unbedingt nach New York muss, vielleicht ein Sprachurlaub? Zumindest ihre 4 in Englisch könnte es vertragen. Aber mit dieser Idee braucht sieihrer Mutter garnicht kommen, denn die hat eine ganz andere Idee. Eine alte Freundin von ihr lebt in New York, mit ihren Zwillingen und die brauchen einen Babysitter. Nicht ganz Nikis Vorstellung, aber egal, 6 Wochen New York als Au-Pair, da wird sie Simon schon finden. Meine Meinung Aus dem Alter für solche jugendlichen Liebesgeschichten sollte ich ja eigentlich raus sein, aber trotzdem ist es zwischendurch ganz schön, mal was entspanntes zu lesen. Wobei hier für die Protagonistin Niki ganz und garnichts entspannt ist. Niki, zarte 16, lebt mit ihrer Mutter auf dem Lande, und ist weniger naiv, als ich zu Anfang befürchtet hatte. Die Geschichte an sich ist nichts neues: Mädchen verliebt sich in Junge, Junge haut ab, Mädchen hinterher, lernt den nächsten Jungen kennen, ok. Aber das Drumherum ist guter Füllstoff, eine gute Verpackung für diese Liebesgeschichte. Es macht Spaß, sie zu lesen, und ja, ich bin ehrlich, mitgefiebert hab ich auch. Mit der New Yorker Familie hat die Autorin gleich eine komplett unsympathische Familie an den Start gebracht, das fand ich etwas sehr hart, wenigstens einen Verbündeten hätte ich Niki schon gegönnt. Aber nach und nach bemerkt man unter harten Schalen auch weiche Kerne und so entspannen sich nach und nach die verhärteten Fronten. Alles in allem lässt sich die Geschichte flott lesen, ich selbst habe einen Nachmittag dafür gebraucht. Unterm Strich Die Sätze nicht zu lang, die Geschichte nicht zu kompliziert, ein wenig Herz- und Weltschmerz hier und da, ohne allzu kitschig zu wirken. Ich finds genau richtig für junge Mädchen und würde es meiner Tochter auf jeden Fall empfehlen.

    Mehr
    • 2

    Emily2000

    09. August 2013 um 13:03
  • ob jung oder alt

    Rebella - New York Love Story

    mamenu

    11. April 2013 um 23:29

    Zum Buch Niki ist am Boden zerstört,als ihre große Liebe Simon Schluss macht und mit seiner Band nach New York verschwindet. Wie kann sie Simon bloß zurückgewinnen? Kurz entschlossen nimmt die 16 jährige einen Job als Au-pair in New York an.Aber der Trip in die Fashionmetropole entwickelt sich schnell zum Albtraum: Die Zwillinge Gwyn und Gwen sind verzogen,die Gastmutter behandelt Niki wie ein Dienstmädchen und Simon ist unauffindbar. Dann taucht auch noch der smarte David auf,und Niki weiß überhaupt nicht mehr,wo ihr der Kopf steht! Meine Meinung Eigentlich bin ich ja aus dem alter raus, wo man Jugend-Bücher liest, aber ab und zu lese ich auch mal gerne ein Jugendbuch. Ich muss sagen, das ich von diesem Buch nicht enttäuscht worden bin. Zum einem ist der Schreibstil sehr flüssig und leicht, was ich aber auch nicht anders erwartet habe. Da das Buch für jüngere Leser gedacht ist, sollte es auch nicht schwer zu lesen sein. Zum einem war ich hin und weg von Niki, die mir gleich von Anfang an sehr sympathisch war. Die Geschichte hat mich richtig mitgezogen und ich habe auch in manchen Situationen mit Niki mitgelitten. Denn, was die arme so alles erlebt, ist doch manchmal ganz schön Spannennend gewesen. Aber auch die ganze Lovestory ist einfach nur so zum dahinschmelzen, mal richtig was für`s Herz. Ich war richtig begeistert von diesem Buch und kann nur jeden  empfehlen es zu lesen, egal ob jung oder alt.

    Mehr
  • Unterhaltsame Lovestory vor New Yorks Kulisse

    Rebella - New York Love Story

    pelznase

    27. March 2013 um 15:24

    Da ich das Rebella-Merchandising teilweise ganz cool finde, war ich auf die Bücher neugierig. Da kam dieses Buch ganz gelegen. Als erstes musste ich erkennen, was eingefleischte Fans natürlich schon wissen: es geht in den Büchern nicht um ein “Rebella” genanntes Mädchen. Dieser Markenname steht vielmehr quasi Pate. In dieser Geschichte geht es um die 16jährige Niki. Frisch gebackener und tottrauriger Single, nachdem Freund Simon mit ihr Schluss gemacht hat um mit seiner Band in den USA Karriere zu machen. Für Niki steht fest: sie muss nach New York um ihn zurück zu erobern. Ein Job als Au-pair ist die Rettung und ab geht es nach Manhattan. Klingt nach einer typischen Lovestory für Teenies? Ist es auch! Natürlich taucht noch ein gutaussehender Typ auf -hier David- und schon steckt Niki im schönsten Gefühlschaos. Als Leser ahnt man bereits sehr zeitig wie die Story enden wird. Wenigstens gibt es bis dahin noch einige Verwicklungen, so dass diese Vorhersehbarkeit für mich nicht zu sehr ins Gewicht fiel. Das ist halt so auch recht typisch für diese Art Geschichten. Niki erzählt zudem ganz witzig. Sogar noch, wenn sie von ihren Problemen als Au-pair berichtet. Das hat mir gefallen: dass deutlich wird, dass Au-pair mitunter kein Zuckerschlecken ist. Ich denke, diesen “Job” sehen viele Jugendliche durch eine ziemlich rosa Brille. Da kann so eine kleine “Warnung” nicht schaden. Überhaupt wird sehr anschaulich erzählt. Auch wenn New York. So kann man sich Nikis Erlebnisse gut vorstellen und ein wenig von der großen Stadt träumen. Zwei Punkte haben mich an der Geschichte allerdings doch gestört. Einmal David selber. Rückblickend hat er mir als arroganter, reicher Schnösel besser gefallen als später, als er sich als Gutmensch entpuppt. Das  war mir dann doch eine Kelle zuviel Klischee. Da war er als Fatzke glaubhafter. Und Niki hatte sich ja auch bereits da schon für ihn interessiert. Zweitens hätte ich gerne noch ein paar Fragen geklärt gehabt. Was ist mit Davids Vater? Wird er ihn in Berlin suchen und finden? Wer ist er überhaupt genau? Was hat Madelaines Sinneswandel bewirkt, und wie wird es für Niki und DAvid weitergehen? All diese unbeantwortten Fragen schreien eigentlich förmlich nach einer Fortsetzung Dank Nikis jugendlich lockerer Erzählweise liest sich das Buch flugs weg. Die jugendlichen Leser werden sich mit der Sprache hier sicher leicht anfreunden können. Die Kapitel haben eine gute Länge, so dass man sich die Geschichte auch einteilen kann. Vom Cover bin ich restlos begeistert. So schön bunt! Wenn man das Buch im Licht bewegt, dann sieht es so aus als würden die Sterne  und die Lichter auf der Freiheitsstatue wirklich funkeln. Toll und ein echter Hingucker. Fazit: Eine nette Teenie-Lovestory vor New Yorker Kulisse. Leider ziemlich vorhersehbar und daher nur wenig spannend, aber zumindest unterhaltsam und witzig erzählt. Für mich war es ein schöner Happen Romantik für zwischendurch. Jugendliche Fans solcher Romane machen hier nichts falsch.

    Mehr
  • Rezension zu "Rebella - New York Love Story" von Katrin Lankers

    Rebella - New York Love Story

    antjemue

    17. March 2013 um 10:01

    Unterhaltsame Teenager-Story Obwohl der Zielgruppe vom Alter her längst entwachsen, greife ich gern mal in die Jugendbuchabteilung und entspanne mich bei den meist schnell und leicht lesbaren Geschichten. Im Familien- und Freundeskreis tausche ich mich dann auch mit fleißigen Junglesern über die Bücher aus. Bei Amazon Vine konnte ich eines der letzten Rezensionsexemplare von „Rebella. New York Love Story“ bestellen. Aus der Kurzbeschreibung schloss ich auf ein Buch, welches besonders für junge Mädchen geeignet ist. Da mir die Autorin Katrin Lankers unbekannt war, suchte ich im Internet nach Informationen über sie. Schnell fand ich ihre Website und erfuhr folgende Eckdaten. Die in mit ihrer Familie in Bornheim bei Bonn lebende, 1977 in Frankfurt am Main geborene deutsche Schriftstellerin hatte gar keine Wahl. Nach eigenen Angaben ist sie zwischen vollgestopften Bücherregalen bei schreibenden Eltern aufgewachsen. Da war der berufliche Werdegang im Prinzip vorprogrammiert. Nach ihrem Journalistik-Studium in Dortmund arbeitete sie bei verschiedenen Zeitungen, Zeitschriften und Online Medien. Nach ihren ersten beiden Büchern, die noch parallel zu ihrer Arbeit als Journalistin entstanden, hat sie sich komplett aufs Bücherschreiben verlegt. Rebella. New York Love Story Die 16-jährige Niki ist seit einem halben Jahr mit dem Schlagzeuger Simon zusammen. An seinem Geburtstag will sie ihm ein ganz besonderes Geschenk machen. Doch alles läuft schief. Simon kommt viel zu spät von einer Mugge nach Hause und beendet die Beziehung, weil seine Band die große Chance bekam, in New York aufzutreten und er nicht weiß wann und ob er überhaupt zurück kommt. Als sie kurze Zeit später die Chance bekommt, bei einer ehemaligen Studienfreundin ihrer Mutter in New York als Au-pair für deren Zwillinge Gwyn und Gwen zu arbeiten, nimmt sie den Job in der Hoffnung wieder mit Simon zusammen sein zu können an. Doch ihr Aufenthalt in New York gestaltet sich schwierig. Die Mutter der Zwillinge ist nicht einfach, die beiden Mädchen haben ihren ganz eigenen Kopf und Simon ist nicht zu finden. Dann begegnet ihr auch noch David… Nichts Neues, aber immer wieder nett zu lesen Von Anfang an war ich in dieser in der von der Hauptprotagonistin in der ersten Person erzählten Geschichte drin. Die Begebenheiten zu Beginn ließen Erinnerungen an Träume und Enttäuschungen in meiner Jugend aufkommen. Ich konnte die Gefühle von Niki hundertprozentig nachempfinden, die Vorfreude, verbunden mit Unsicherheit, die Enttäuschung, die Scham. Erst ist alles rosarot und dann ist da auf einmal ein großes tiefes schwarzes Loch. Auch der Aktionismus, den Niki und ihre Freundin danach an den Tag legen und der Niki wieder Hoffnung gibt, war mir in diesem Zusammenhang nicht unbekannt. Sicher war die Reaktion ihrer Mutter dann ein schöner „Zufall“, aber irgendwie musste die Geschichte ja den Bogen bekommen. Auch in New York begleitete ich das junge Mädchen gern. Dass die Erlebnisse als Au-pair in ihrer Gastfamilie sie frusteten und die erfolglose Suche nach Simon ihre Laune oft auf den Nullpunkt drückten, konnte ich ebenso verstehen, wie ihr aufkommendes Mitgefühl mit ihren Schützlingen. Leider werden heutzutage viel zu viele Kinder von pseudointelektuellen Eltern in ein viel zu straffes Programm gepresst. Gut beobachtet von der Autorin. Sicher begegneten mir dann auf Nikis Weg bis zum gefälligen Ende etliche Klischees. Allerdings störten mich diese in dem Moment gar nicht, da mich die Mischung aus großen Gefühlen und Witz das Buch nicht aus der Hand legen ließ. Alles in allem hat mir dieser Jugendroman gut gefallen. Der leichte und flüssige Schreibstil, die sympathische Hauptfigur und die gut ausgearbeiteten anderen Charaktere ließen mich an der Geschichte kleben. Einer Geschichte, die ich mit anderen Charakteren und an anderen Schauplätzen, in ähnlicher Form zwar schon oft gelesen habe, die ich persönlich aber auch immer wieder schön finde. Eben was für Mädchen, aber auch für Mütter und in jedem Fall etwas fürs Herz.

    Mehr
  • Rezension zu "Rebella - New York Love Story" von Katrin Lankers

    Rebella - New York Love Story

    IraWira

    07. February 2013 um 22:58

    Das Buch "New York Love Story" ist mit Sicherheit kein potentieller tiefgründiger Klassiker, aber das erwarte ich auch gar nicht, wenn ich so ein Buch in die Hand nehme. Nun bin ich vermutlich auch nicht mehr ganz im Alter der Zielgruppe, meine Töchter aber schon und so kam auch ich in den Genuss dieses Buches. Es ist eine leicht-lockere Romanze, die nicht ganz unvorhersehbar ist, aber liebevoll ausgeführt und durchaus peppig und mit Witz und Gefühl geschrieben. Für Niki bricht die Welt zusammen, als sie feststellen muss, dass ihr Freund Simon einfach so, ohne einen Blick zurück und vor Allem auch ohne sie, nach New York gehen will, um dort mit seiner Band Karriere zu machen. Einfach so, von heut auf morgen.... Völlig untypisch für sie, fällt Niki überstürzt die Entscheidung, ihm zu folgen und ihm zu zeigen, wie wichtig sie ihm ist. Natürlich ist das alles nicht ganz so einfach wie gedacht und Niki muss einige wichtige Entscheidungen treffen... Das Buch ist gut geschrieben und lässt sich sehr gut lesen, aber auch die Aufmachung selbst, sowohl das Cover mit seinem Glitzerelementen, als auch das weiche Cover mit den abgrundeten Ecken trägt viel zu dem Lesegenuss bei. Das Buch hat mir allein optisch schon sehr gut gefallen, vom Format und vom Gefühl her, erinnert es mich ein wenig an ein Tagebuch. Das Cover strahlt viel Fröhlichkeit und Lebenslust aus und die Glitzerelemente verzaubern vermutlich auch andere Leserinnen. Mir hat das Buch gut gefallen, ich kann es auf jeden Fall empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "New York Love Story" von Katrin Lankers

    Rebella - New York Love Story

    Charysse

    27. January 2013 um 12:38

    Niki ist 16 Jahre alt – und total verliebt. Simon ist cool und Schlagzeuger in einer Band. Als er der Karriere wegen nach New York zieht, will Niki es nicht glauben: Es kann doch nicht einfach alles vorbei sein! Kurz entschlossen nimmt sie eine Au-pair-Stelle im Big Apple an – und landet direkt in der High Society, allerdings als besseres Dienstmädchen. Wie soll sie nun Simon finden? Soviel gleich vorweg: “New York Love Story” ist ein flottes, charmantes Buch – hauptsächlich für jüngere Leserinnen. Denn der Verlauf der Story ist für etwas Ältere doch reichlich vorhersehbar. Nett zu lesen ist der in Ich-Form erzählte Jugendroman trotzdem. Los geht’s noch in Deutschland, wo die schwer verliebte Niki all die Peinlichkeiten begeht, die schwer verliebten Mädchen nun mal unterlaufen. Ich habe jedenfalls mit ihr gelitten, als klar wird, dass der tolle Simon sie nicht ganz so verehrt, wie sie ihn, und dass dem Musiker seine Kunst wichtiger ist als seine Freundin. Nikis erste Erlebnisse in New York werden dann allen Lesern ein gutes Gewissen verschaffen, die selbst immer an einem Au-pair-Aufenthalt interessiert waren, sich aber (bisher) nie dazu durchringen konnten: Wirklich empfehlenswert klingt das Ganze erstmal nicht. Dafür ist es umso unterhaltsamer zu erfahren, wie sich Niki mit der abgehobenen Gastmutter Madeleine und ihren verzogenen Zwillingen herumschlägt – auch wenn es mir, wie gesagt, alles etwas bekannt vorkam. Denn natürlich taucht auch der ältere Bruder der Zwillinge auf, mit dem Niki zunächst prompt aneinandergerät, aber so langsam ... Na ja, man kann sich denken, was kommt. Trotz aller Klischees versprüht die Geschichte jedoch interessantes New-York-Flair, inklusive Besuch im Central Park, in einer Obdachlosen-Suppenküche sowie in einem abgerockten Club. Fazit Ein hübsch gestaltetes Buch und ein schnell erzähltes, süßes Abenteuer mit einer sympathischen Heldin, die nicht so schnell aufgibt: Bei diesem fluffigen “Armchair-Travel” fliegen die Seiten nur so dahin, trotz einiger Klischees und der Vorhersehbarkeit der Story. Wohl zu zahm für "Gossip Girl"-Fans, aber perfekt für etwas jüngere, romantisch veranlagte Leserinnen.

    Mehr
  • Rezension zu "Rebella - New York Love Story" von Katrin Lankers

    Rebella - New York Love Story

    Ayanea

    23. January 2013 um 22:36

    Second Chance Eine locker-flockig leichte Liebesgeschichte, die auf der großen Bühne New York spielt. Hauptfigur ist die 16 jährige Nikki, die ihrem Freund Simon das wohl wichtigste Gut eines Jugendlichen schenken möchte: ihr erstes Mal und somit ihre Jungfreulichkeit. Dumm nur, dass Simon genau an diesem Abend einen Agenten für seine Band findet und prompt nach New York auswandern möchte. Klar dass für Nikki eine Welt zusammenbricht. Sie reist ihm hinterher um ihn zu suchen und verdingt sich unterdessen bei einer alten Schulfreundin ihrer Mutter als Nanny für deren Zwillinge. Der Schreibstil ist wirklich sehr flüssig zu lesen, da er sehr einfach gehalten ist. Für meinen Geschmack allerdings schon wieder zu einfach. Man liest dieses Buch und hat mitunter das Gefühl dass es keine Höhen und Tiefen gibt, sondern alles auf einer monotonen Wellenlänge geschrieben steht. So wirken viele Geschehnisse zu vorhersehbar, es gibt keine Überraschungen. Alles kommt locker, flockig daher und bleibt somit auch irgendwie gar nicht im Gedächtnis. Nikki als Figur an sich, ist recht liebenswert. Etwas naiv, scheint ihr Herz aber jedoch am rechten Fleck zu haben, denn trotz diverser Blamagen in Bezug auf die Zwillinge, versucht sie ein freundschaftliches Verhältnis zu ihnen aufzubauen. Die Probleme mit denen sich Nikki rum schlagen muss, kommen Gossip Girl-artig daher: sie befindet sich bei einer Familie aus der Upper-Class und ihr Leben pendelt zwischen Bällen, Kaufhäusern und anderen Katastrophen hin und her. Für ein jüngeres Publikum- ich denke da hier an kleine, blonde 14 Jährige Mädchen- mag dieses Buch genau richtig sein. Sie werden sicherlich ihren Spaß an der Suche Nikkis nach Simon haben. Für meinen Geschmack war die Geschichte jedoch etwas zu blass und farblos. Man liest das Buch, befindet sich ein paar wenige Stunden in New York aus der Sicht einer 16 Jährigen und wenn man das Buch zu klappt, hat man das meiste daran wohl wieder vergessen. Schade, etwas mehr emotionalen Tiefgang hätte dem Buch wohl ganz gut getan.

    Mehr
  • Rezension zu "Rebella - New York Love Story" von Katrin Lankers

    Rebella - New York Love Story

    MeliaBook

    13. January 2013 um 14:57

    Meine Meinung: Ich hab das Buch ja gewonnen, ich glaub sonst hätte ich es nicht gekauft aber ich muss sagen das mich das Buch positiv Überrascht hat. Das Buch hat auch etwas mit Märchen zu tun. Als Simon sie verlässt wegen seiner band beschließt Niki im zu zeugen das sie auf in warten kann und will nach New York, aber ihrer Mutter versucht sie klar zu machen das sie nach New York will um ihre Englisch Kenntnis zu verbessern. Was Niki nicht weiß, ihre Mutter hat beschloßen sie als Au- pair Mädchen nach New York zu schicken. Was Niki natürlich toll findet. In New York angekommen ist der Job doch nicht so toll wie die dachte und die beiden Mädchen auf die sie aufpassen soll Gwen und Gwyn sind richtig anstrengen und halten sich für was besseres. Die Freundin von ihrer Mutter beachtet ihre Kinder nicht wirklich sondern kümmert sich eher um sich selbst. Ihren ältesten Sohn David kann Niki gar nicht ausstehen, sie findet ihn am Anfang total arrogant. Irgendwann im Laufe des Buches fällt Niki wieder ein wieso sie überhaupt in New York ist und zwar um Simon zu suchen aber dafür muss sie wissen wo er ist. Auch wenn man es nicht wirklich merkt ist das eine kleine Cinderella Story, wenn ich das mal so sagen darf. ich liebe Märdchen und das Buch sieht nicht wirklich so aus als hätte es was mit Märchen zu tun. Die Charaktere haben mir gut gefallen. Niki war eine nette Hauptperson und es gab einige Stellen wo man echt lachen musste. Der Schreibstil war auch schön zu lesen. Fazit: es ist ein sehr schönes Buch was man nur weiter empfehlen kann. Mehr Rezensionen auf: http://my-city-of-books.blogspot.de/

    Mehr
  • Rezension zu "Rebella - New York Love Story" von Katrin Lankers

    Rebella - New York Love Story

    LenaBo

    04. September 2012 um 23:44

    Inhalt Niki ist mit Simon zusammen, dem unheimlich coolen Typen aus einer Rockband. Nach einem halben Jahr will sie endlich den nächsten Schritt wagen und plant ein romantisches Rendezvous. Doch anstatt ihr erstes Mal mit Simon zu verbringen, kommt er mehrere Stunden zu spät und macht oben drein noch mit ihr Schluss. Der Grund: seine Band hat ein vielversprechendes Angebot erhalten, dafür muss er nach New York gehen. Niki ist am Boden zerstört. Mit ihrer besten Freundin Maja kommt Niki allerdings schnell auf DIE perfekte Idee. Niki will Simon nach New York folgen. Fehlt nur noch ein plausibler Grund, den die 16-jährige ihrer Mutter auftischen kann. Doch die kommt dem Teenager sogar zuvor. Niki soll die bevorstehenden Sommerferien als Au Pair in New York verbringen, um endlich ihr Englisch aufzubessern. Und schon wenige Tage später sitzt Niki im Flieger. In New York gelandet kommt für Niki aber alles ganz anders als geplant. Meinung Schon nach wenigen Seiten war es für mich möglich eine Bindung zur Protagonistin Niki aufzubauen. Katrin Lankers kreiert in den ersten Kapiteln den Traum bzw. Albtraum eines jeden Mädchens, den wir wahrscheinlich alle in diesem Alter durchlebt haben. Angefangen damit sich in einen Jungen zu verlieben, der einfach nur cool ist. Am besten ein Musiker in einer angesagten Band. Nicht zu vergessen der Wunsch, das erste Mal mit DEM perfekten Jungen schlechthin zu verbringen und sich für diesen aufzubewahren. Doch wie so oft schwebt man nur für kurze Zeit auf Wolke Sieben und schaut durch eine rosarote Brille, bis man wieder brutal auf den Boden der Tatsachen zurückgeschleudert wird. Und als wäre das noch nicht genug, wird man von seinen Eltern auch noch ständig wegen der schlechten Schulnoten, die man nach Hause bringt, zur Rede gestellt. Es mag sein, dass Katrin Lankers hiermit einige Klischees bedient, in meinen Augen hat sie aber viele Belange, die für Teenager in diesem Alter von Bedeutung sind, auf unterhaltsame Weise einfangen können. Ein super Einstieg für die Geschichte und für ein erstes Kennenlernen der Protagonistin. Niki macht es dem Leser sehr leicht und angenehm, ihr Abenteuer mit viel Spaß zu begleiten. Der erfrischende Schreibstil tut sein übriges für ein unvergessliches Leseerlebnis. Das eigentliche Highlight der Geschichte war für mich allerdings Nikis Aufenthalt in der Weltmetropole New York. Als Leser sollte man keine Geschichte erwarten, die mit Nervenkitzel oder unvorhersehbaren Wendungen aufwartet. Das braucht ‘New York Love Story’ meiner Meinung nach aber auch nicht, um für Unterhaltung zu sorgen. Für mich persönlich hat der intensive Einblick in das Leben eines Au Pairs in Amerika vollkommen ausgereicht, um die Geschichte Seite um Seite begeistert weiterzuverfolgen. Die Reise nach New York ist zwar sehr schnell abgehandelt (was soll man auch über einen Flug viel berichten können?), dafür war der erste Eindruck am Flughafen und das erste Kennenlernen der Gastfamilie für mich aber umso spannender. Ich war genau wie die Protagonistin Niki unheimlich aufgeregt und konnte mir im gesamten Buch sehr gut vorstellen, wie es sein muss, das erste Mal den amerikanischen Boden zu betreten und dort Zeit zu verbringen. Besonders authentisch ist in diesem Zusammenhang, dass es immer wieder Sätze auf Englisch gibt. Aber keine Sorge, die englischen Passagen, die von Zeit zu Zeit auftauchen, sind für jedermann absolut verständlich. Es handelt sich dabei nämlich um die leichtesten Floskeln, für die Anfängerenglisch vollkommen ausreicht. Ein wenig unrealistisch in diesem Zusammenhang war für mich allerdings, dass Niki sich scheinbar ohne Probleme auf Englisch verständigen und auch alles, was man zu ihr auf Englisch sagte, verstehen konnte. War nicht eigentlich davon die Rede, Niki würde gerade um ihr Englisch aufzubessern, um von ihrer Note 5 in diesem Fach runterzukommen, einen 6-wöchigen Aufenthalt in New York unternehmen? Ja, ‘New York Love Story’ weiß ohne Zweifel zu unterhalten und in den Bann zu ziehen. Doch das ist bei weitem nicht alles, was dieses wunderbare Buch ausmacht. Genau wie der Spaßfaktor der Geschichte nicht zu kurz kommt, bringt die Autorin Katrin Lankers eine Menge Stoff zum Nachdenken unter. Themen wie Familie, Freundschaft, verwirrende Teenagergefühle und natürlich die Liebe, finden hier genauso viel Platz, wie die Fettnäpfchen, in die die Protagonistin immer wieder zu fallen scheint. Katrin Lankers findet in ‘New York Love Story’ immer wieder die richtige Balance zwischen Witz und Emotionen. So ist sicherlich für jeden Geschmack das Richtige dabei. Fazit ‘New York Love Story’ bietet eine unterhaltsame und gefühlvolle Geschichte. Mir hat die Geschichte so gut gefallen, dass ich mir gewünscht hätte, das Buch würde noch viele weitere hundert Seiten weitergehen.

    Mehr
  • Rezension zu "Rebella - New York Love Story" von Katrin Lankers

    Rebella - New York Love Story

    glitzerfee22

    28. August 2012 um 18:34

    Inhalt: Niki ist total glücklich mit Simon. Doch er zerstört plötzlich alles, er will mit seiner Band nach New York, um dort ganz groß rauszukommen. Niki überlegt, wie sie nach New York kommen kann. So wie es das Schicksal will, ergibt sich ein Angebot für Niki. Sie soll zu ihrer Mutters Freundin, um dort als Au-pair zu arbeiten. Niki freut sich wahnsinnig, denn so kann sie es schaffen, Simon zu finden. Doch leider ist es nicht so einfach, denn Niki wird wie ein Dienstmädchen behandelt und die beiden Zwillinge, auf die sie aufpassen soll, versuchen ihr das Leben zur Hölle zu machen und dann taucht auch noch David, der Sohn der Gastmutter auf…. Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist genau passend für ein 16-jähriges Mädchen. Er ist locker und mit ein wenig Humor gefüllt. Aber auch die Gefühle der Charaktere bringt Katrin Lankers sehr gut rüber. Niki ist eine tolle Persönlichkeit, sie ist hartnäckig, selbstbewusst und ein klein wenig naiv. Ihr Leben in New York verläuft nicht so wie erhofft, dennoch bleibt Niki stark. Zum Glück steht ihr ihre beste Freundin über E-Mails bei. Mich konnte das Buch total verzaubern, es war toll Niki auf ihren Weg in New York zu begleiten. Ich musste oft schmunzeln, wie gemein doch die beiden Zwillinge sein konnten. Was Niki alles versucht, um das Herz der beiden zu erobern. Wie anders die Gastfamilie in ihrem Reichtum lebt und was für bescheuerte Regeln die Gastmutter an den Tag legt. Aber manchmal ist das Buch auch tiefgründiger, indem man erfährt, warum die Familie so ist, wie sie ist. Viele Dinge waren zwar vorhersehbar aber man darf auch nicht vergessen, dass es sich um ein Jugendbuch handelt. Schade ist, dass es keinen weiteren Teil geben wird, ich hätte gerne noch mehr erfahren. Fazit: Eine tolle Jugendstory über die Liebe, die Freundschaft und die kleinen Momente im Leben, wo man die Hände über den Kopf schlägt, es aber trotzdem mit Humor nimmt. Ich konnte aus meinem Alltag entfliehen und befand mich mit Niki mitten in New York.

    Mehr
  • Rezension zu "Rebella - New York Love Story" von Katrin Lankers

    Rebella - New York Love Story

    steffibeffi90

    14. August 2012 um 10:29

    COVER: Auf dem Cover erkennt man im Hintergrund die Stadt New York, die in ein knalliges rosa getaucht ist. Weiter im Vordergrund steht die Freiheitsstatue, die den Titel sozusagen in ihrer Hand hält. Vor allem die Buchstaben des Titels sind mit sehr bunten Farben gestaltet. Auf dem Cover ist es gerade Nacht, da viele Sternchen das Cover zum glitzern bringen. Dadurch sticht vor allem der Titel noch mehr hervor. SCHREIBSTIL: Das Buch besteht aus 22 Kapiteln. Der Schreibstil der Autorin ist natürlich, aber auch etwas jugendlich. Da die Geschichte hauptsächlich in New York spielt, verwendet Frau Lankers deshalb manchmal englische Wörter und Sätze, welche aber sehr leicht zu verstehen sind. Die Story ist aus der Sicht von der Protagonistin Niki geschrieben, dadurch fühlt man sich Niki sehr nahe und kann sich gut in sie hineinversetzen. INHALT: Niki wird ganz plötzlich von ihrem Freund Simon verlassen, da er mit seiner Band nach New York geht und dort an eine große Karriere denkt. Niki leidet sehr darunter und schmiedet mit ihrer besten Freundin Maja einen Plan. Ihre Mutter möchte, dass Niki ihre Englischkenntnisse verbessert und schickt sie kurzerhand nach New York als Au Pair Mädchen, das ist zwar nicht Nikis Plan, aber wenigstens ist sie in New York. Sie muss sich mit ihrer Gastfamilie sehr ärgern, vor allem mit den verzogenen Zwillingen Gwen und Gwyn und dann ist da auch noch der nervige und arrogante Bruder David. Wie soll sie nur bei dem ganzen Stress ihren Simon finden?.... PERSONEN: Die Protagonistin ist die 16-jährige Niki. Sie ist sehr mutig, da sie oft alleine in New York unterwegs ist, obwohl sie die Stadt gar nicht kennt. Weiterhin finde ich sie sehr naiv, da Niki denkt, wenn sie einfach so vor Simon in New York auftaucht wird alles gut werden. Maja ist die beste Freundin von Niki und unterstützt sie bei der Hilfe nach Simon wo sie nur kann. Beide sind heimlich per Email in Verbindung. Simon ist schon älter als Niki. Beide haben sich auf einem Konzert seiner Band Vision kennen und lieben gelernt. David ist der ältere Bruder von den Zwillingen Gwen und Gwyn. Er kommt anfangs wie ein arroganter Schnösel rüber und ist sehr gebildet. Gwendolyn und Gwyneth sind zwei verzogene Mädchen, die eigentlich auch ganz nett und artig sein können, wenn sie wollen. Dann gibt es noch Madeleine und Hugo (die Eltern von den Zwillingen und David), Nikis Mutter und ihr Freund Pedro,..... FAZIT: Das Cover finde ich sehr gelungen, da es sehr mädchenhaft gestaltet ist. Da es sich ja hier eher um eine Geschichte für weibliche Leser handelt, passt es somit sehr gut zur Geschichte. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut, da die Geschichte sehr locker geschrieben ist, aber auch nicht zu jugendlich. Ich habe die Geschichte an einem Tag verschlungen. Es wird auch spannend, denn man möchte doch wissen ob Niki ihren Simon in New York findet und wie sie letztendlich die Situation in der fremden Familie meistert. Die Protagonistin Niki ist ein selbstbewusstes, jedoch naives Mädchen, das so ziemlich alles für ihre erste große Liebe tun würde. Dieser Charakter ist mir sehr ans Herz gewachsen, da sie trotz ihrer Blauäugigkeit dem Leser nicht auf die Nerven geht. Die Idee der Geschichte finde ich super umgesetzt, es hat wirklich Spaß gemacht das Buch zu lesen. Ein kleinen Minuspunkt gibt es dennoch wegen dem raschen Ende. Ich denke 20 Seiten mehr hätten hier nicht geschadet, trotzdem verdient das Buch fünf Sterne. Ich kann dieses Buch jedem Mädchen empfehlen, das auf Geschichten mit Emotionen und auch Humor steht, denn Gefühle kommen hier auf keinen Fall zu kurz.

    Mehr
  • Rezension zu "Rebella - New York Love Story" von Katrin Lankers

    Rebella - New York Love Story

    Claudias-Buecherregal

    12. August 2012 um 13:44

    Die 16-jährige Niki war davon ausgegangen, dass ihre Beziehung mit Simon richtig gut lief. Schade nur, dass er das scheinbar anders sah, denn als sich für seine Band eine tolle Möglichkeit eröffnet, verschwindet er einfach nach New York City. Niki will für ihre Liebe kämpfen und nimmt spontan einen Job als Au-Pair in der Metropole an. Hätte sie vorher gewusst, wie das Ganze ablaufen würde, hätte sie sicherlich länger darüber nachgedacht. Sie wird nämlich wie ein Dienstmädchen behandelt, die Gasteltern kümmern sich nicht um sie und die beiden Kinder Gwyn und Gwen sind verwöhnte Gören. Da bleibt Niki kaum Zeit, nach Simon zu suchen. Das hatte sie sich doch etwas anders vorgestellt. Es gibt bestimmt verschiedene Anreize, warum man nach diesem Buch greifen sollte. Fans von Katrin Lankers haben sich sicherlich schon auf einen neuen Jugendroman von ihr gefreut und andere Leser verschlingen wahrscheinlich alle Bücher der Rebella-Reihe. Ich wollte es jedoch unbedingt lesen, da das Geschehen in New York spielt und ich diese Stadt einfach liebe. Außerdem habe ich selbst Au-Pair Erfahrung und war gespannt, wie Niki mit der neuen Herausforderung klar kommt. Als ich das Buch endlich in den Händen hielt, viel mein erster Blick jedoch auf die abgerundeten Ecken. Das bin ich bisher nur von einem anderen Verlag gewohnt, aber mir gefällt das total gut und ich hoffe, dass es sich durchsetzen wird. "Shoppen oder Simon suchen? Shoppen oder Simon suchen? Was für ein Luxusproblem nach einer knappen Wiche, in der ich kaum eine freie Minute hatte." (Seite 89) Niki ist eine authentische Protagonistin, deren Verhalten durchgängig nachvollziehbar ist. Manchmal ist sie vielleicht etwas blauäugig und naiv, aber sie ist eben erst 16 Jahre alt und trägt gerade eine rosarote Brille. Wer kennt das nicht... Es hat wirklich Spaß gemacht Niki auf ihrem Abenteuer zu begleiten. In ihrer Vorstellung lief alles natürlich ganz anders ab: Sie wollte einen tollen Sommer in New York verbringen, Simon sofort in die Arme laufen, wieder mit ihm zusammen kommen und nebenbei ein bisschen auf die Kinder aufpassen. Dass der Alltag in der versnobten Familie jedoch ganz anders aussieht und ihre Pflichten ihr kaum Freizeit lassen, bemerkt sie ziemlich schnell. Nach einer Eingewöhnungsphase kommt sie jedoch immer besser damit zurecht und findet auch Freiräume, um New York zu entdecken und sich auf die Suche nach Simon zu machen. Der Jugendroman bietet inhaltlich nicht viel Neues. Zu dieser Thematik gab es bereits viele Bücher und auch Verfilmungen. Wer jedoch solche Handlungen mag oder sie kennen lernen möchte, ist mit diesem flüssig geschriebenen Roman gut beraten. Der amerikanische Alltag eines Au-Pairs in einer upper-class-Familie wird realistisch geschildert, besonders die frechen Zwillinge bringen Niki um ihre Nerven und den Leser zum Schmunzeln und auch Nikis zarte Liebesgeschichte beschreibt die Autorin gekonnt. Fazit: Ein toller Au-Pair Roman mit Gefühl und Humor, der Lust auf mehr macht. Gebundene Ausgabe: 269 Seiten Verlag: Coppenrath, Münster; Auflage: 1., Aufl. (Juli 2012) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3649610264 ISBN-13: 978-3649610267 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre

    Mehr
  • Rezension zu "Rebella - New York Love Story" von Katrin Lankers

    Rebella - New York Love Story

    Mizuki

    08. August 2012 um 18:21

    Die 16-jährige Nikki ist sich ganz sicher: Sie will ihr erstes Mal mit ihrem 21-jährigem Freund Simon haben!!!An seinem 21. Geburtstag geht sie in sein WG Zimmer und bereitet alles hübsch vor. Doch nicht nur, dass ihr Freund 4 Stunden zu spät kommt er macht auch noch Schluss und fährt am nächsten morgen mit seiner Band nach New York! Die völlig verzweifelte Nikki fliegt ihm hinterher um dort bei einer alten Unifreundin ihrer Mutter als Au-pair zu arbeiten! Doch sie wird dort von dieser wie eine Sklavin behandelt und die zwilling sind rotzfrech! Dazu kommt noch, dass sie Simon einfach nicht finden kann!!! Als sie dann noch David kennenlernt ist Gefühlschaos pur angesagt!!! Das Buch hat mich von dem erstem Satz an in seinen Bann gezogen! Es hat einfach Humor , bei den Liebesszenen hat man das Gefühl man wäre mittendrin und das würde einem selbst passieren. es ist einfach so toll und realistisch geschrieben!!! Fazit: Es ist ein echt süßes , realistisches buch, das man schnell gelesen hat für Jugendliche!!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks