Katrin Lankers , Sara Vidal Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 63 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(26)
(27)
(18)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG“ von Katrin Lankers

Um wichtige Entscheidungen zu treffen, brauche ich immer drei gute Gründe. Und ich hatte drei sehr gute Gründe, um nach New York zu gehen: Ich hatte eines dieser heiß begehrten Praktika bei einem angesagten Magazin ergattert. Mich würden mehr als 6000 Kilometer von meinem emotional-unterbelichteten Ex trennen. Und dann war da diese mit Tesafilm zusammengeklebte Postkarte ganz unten in meinem Koffer Aber ehrlich gesagt, diese drei Gründe waren am Ende völlig bedeutungslos. Und dennoch war New York die beste Entscheidung meines Lebens!"§§Maxi hat ihr Abi in der Tasche und nur ein Ziel: Sie will Journalistin werden. Da kommt ihr die Chance, in der Weltmetropole New York bei einem coolen Lifestyle-Magazine zu hospitieren, gerade recht. Doch alles kommt ganz anders, als geplant: Sie landet in einer komplett verrückten WG mitten in Williamsburg und ist voll und ganz damit beschäftig, ihr neues Zuhause vor dem Abriss durch einen skrupellosen Investor zu retten. Und auch ihr Liebesleben hält sie auf Trapp: Da ist dieser geheimnisvolle, gut aussehende Fremde, der ihr ständig wie zufällig über den Weg läuft ...

Willkommen in der Chaos-WG! Wo eine Katastrophe die nächste jagt! 5/5 Sternen! Optimales Lesevergnügen für die heißen Tage!

— Cubey

Lustig, komisch und eindeutig verrückt :)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Süßes Buch für zwischendurch

— Glimmerchen

Nett, ganz süß und witzig - schön für zwischendurch, aber mehr nicht

— CathisBooks

Nett, aber ein bisschen Ereignislos

— Rubinherz

Schöne Geschichte für zwischendurch oder nebenher :)

— Moonpie

Es hat mich gut unterhalten. Super für Zwischendurch. Bin gespannt wie es weiter mit Maxi & dem Pinkstone weitergeht.

— TraumTante

ich bin ein New York Fan, dieses Buch ist einfach spitze und sehr lustig geschrieben. Man muss dieses Buch einfach lieben.

— amiga

locker, leicht, lustig

— Inge78

Ich hätte mehr erwartet. Für meinen Geschmack zu langweilig.

— CherryFairy_x3

Stöbern in Jugendbücher

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Konfuse Schlachten und unsympathische Protagonisten - schwache Weiterentwicklung vom schwachen Band 1.

Siri_quergetipptblog

Constellation - Gegen alle Sterne

Tolle Idee, aber mir ist es etwas zu langatmig geschrieben. Dadurch fand ich es etwas langweilig. :(

Reading_Dany

Mr. Right oder Wie ich meinen Freund erfand

Kurzweilige Liebesgeschichte für romantische Schmökerstunden

EmmyL

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Der Anfang war irgendwie noch zäh und unverständlich

X-tine

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Das Ende erinnerte mich stark an Biss ...

X-tine

Iskari - Der Sturm naht

Schwache Heldin, starkes Szenario.

Yllin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • NEW YORK´s Chaos-WG

    Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG

    stellette_reads

    13. September 2017 um 15:39

    Nachdem ich ein Fantasy-Schmöker nach dem anderen gesuchtet habe, brauchte ich mal wieder was reales und herziges für Zwischendurch. Da kam mir direkt Verrückt nach New York in den Sinn. Die Buch-Reihe hat mich schon optisch eine gefühlte Ewigkeit angezogen. Quietschbunt, Pink und die Skyline von New York! So schnappte ich mir sporadisch den ersten Band Willkommen in der Chaos-WGund fing an zu lesen. Schnell lernte ich das Mädchen Maxi kennen, die hier die Hautrolle übernimmt und für ein Jahr nach New York geht um sich von Liebeskummer zu trennen und um die Zwischenzeit bis zum nächsten Studienplatz zu überbrücken. Dort erwartet sie ein Praktikumsplatz als Journalistin bei einem Lifestyle-Magazin, wäre da nicht dieser Nebenbuhler Chris, der nun ebenso Anrecht auf das einjährige Praktikum haben soll. Aber auch das Problem mit dem Wohnsitz, dass sich durch Pinkstone vermeindlich löst, stellt sich eine Herausforderung für Maxi und ihre Mitbewohner dar. Die Geschichte beginnt völlig chaotisch, wie der Titel schon verrät. Direkt ins Wasser geworfen befand ich mich schnell in New York und die Autorin beschreibt das Getümmel und Highlife-Leben der New Yorker genauso wie man es aus den Filmen kennt. Maxi findet trotz ihrer leicht tollpatschigen Art zügig Anschluss und trifft auf ihre vier neuen Mitbewohner, die allesamt auf eine durchgeknallte Art liebenswert, aber auch nicht die „einfachsten“ sind. Um den Praktikumsplatz zu ergattern, stellt der Chef des Lifestyle-Magazines die beiden Konkurrenten Maxi und Chris auf die Probe. – Sie sollen jeweils einen eigenen Blog führen, der weitere Leser anzieht. Mit dem Umzug in die Chaos-Wg entsteht „Pinkstone“, das Geschichten der Bewohner des pinken Hauses erzählen soll und nachdem Tod der pinken Lady in Gefahr schwebt. Ob Maxi´s Idee sich gegen Chris´s Promi-Blog wirklich durchsetzten kann? Und was es mit Pinkstone auf sich hat? – Das dürft ihr selber lesen! Einmal das Buch angefangen, fliegen die Seiten nur so dahin! Die Autorin hat tolle verschiedene Persönlichkeiten erschaffen, die den Lesefluss bereichern und mich an vielen Stellen fröhlich stimmten. Das Buch habe ich vollends genoßen, auch wenn mir das i-Tüpfelchen gefehlt hat. Chris war der einzige Charakter der mir ein wenig „spanisch“ vorkam und an dem es mir an Persönlichkeit gefehlt war. – Letztlich war das dann auch nicht tragisch, da das pinke Haus nur so vor tollen Charakteren sprudelte. Langeweile kommt hier garantiert nicht auf! Ein chaotisch verrücktes Buch das ich wirklich jedem empfehlen kann, der gerne Lust hat für einen Tag mal in eine andere Stadt abzutauchen. Ein Buch zum herzlichen Auflachen und Schmunzeln. Ein Buch über Freundschaft und das was sie ausmacht.  Diese Geschichte bekommt einen Platz in meiner Kategorie LESESCHMÖKER! Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band, der bereits in meinem Regal auf mich wartet!Lieben Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares lieber Coppenrath Verlag. Meine Meinung bleibt ehrlich und unverfälscht!

    Mehr
  • Ein toller Einstig in eine Buch - Reihe, ich bin gespannt wie es weitergeht.

    Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG

    Missi91

    07. January 2016 um 23:05

    Schreibstil: Der Schreibstil war leicht, witzig und flüssig. Meine Meinung: Maxi will in New York durchstarten, sie hat ein Praktikum bei einem Lifestyle - Magazine und möchte unbedingt Journalistin werden. Doch schon an den ersten Tagen geht alles schief, erstmal hat sie einen Konkurrenten, dazu sitzt sie auf der Straße weil sie es in ihrer Unterkunft nicht mehr ausgehalten hat. Doch ihre neue Arbeitskollegin empfiehlt ihr eine WG. So endet sie in der Pinkstone WG. Dort lernt sie neue Menschen kennen, mit der sie Anfangs Schwierigkeiten hat, weil sie über sie bloggt und deren Privatsphäre öffentlich macht und das nur für ihren Job. Ihr Chef hatte ihnen eine Aufgabe gegeben, wer erfolgreicher mit seinem Blog ist, wird das Praktikum erhalten. Doch bald ist es ein Kampf, da das Haus ihrer WG abgerissen werden soll, nur so leicht geben die Mitbewohner nicht auf. Ich habe alle Mitbewohner ins Herz geschlossen, sie sind alle total verschieden, weswegen es auch manchmal Streit gibt, aber trotzdem halten sie zusammen und sie sind einfach ein haufen toller verrückter Menschen. Fazit: Ein toller Einstig in eine Buch - Reihe, ich bin gespannt wie es weitergeht.

    Mehr
  • Gelungener Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht ...

    Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG

    Die-wein

    15. December 2015 um 06:11

    Nachdem Maxis Freund überraschend mit ihr Schluss machte und die Bewerbungsfristen an sämtlichen Unis bereits abgelaufen waren, entscheidet sie sich spontan zu einer Bewerbung beim New Yorker Magazin Zeitgeist. Ihre geliebte Omama hatte ihr dazu geraten, denn der Tipp kam von einer Bekannten. Als schließlich die Zusage kommt zu einem Probemonat, ist Maxi überglücklich, doch sie landet schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen. Die Unterkunft ist unzumutbar, aber die hohen Mieten kann sie sich definitiv nicht leisten. Außerdem hat sie einen Nebenbuhler, der mehr als geeignet für den Job scheint. Sie landet in einer WG mit lauter schrägen Mitbewohnern, doch das Haus soll in Kürze abgerissen werden. Ich hatte vorab bereits einige gute Meinungen über die Verrückt nach New York-Bücher gehört und gelesen und da ich grundsätzlich ein großer WG-Anhänger bin, wollte ich diese Reihe unbedingt lesen. Maxi mochte ich auf Anhieb, da sie sehr natürlich und unkompliziert wirkt und ihre Entscheidung, sich für eine Stelle in New York zu bewerben, konnte ich gut nachvollziehen. Ihr Freund, mit dem sie so viel für die Zukunft geplant hatte, trennte sich von einem Tag auf den anderen von ihr und alles was sie wollte, war so weit wie möglich weg von ihm. Da sie ja außerdem noch auf der Suche nach ihrem leiblichen Vater ist, passt das natürlich ebenfalls gut. Besonders lustig fand ich, wie sie ihre Gummibärchen stets sortierte, und jede Bärchen-Farbe für eine bestimmte Stimmung stand. Da ihre angemietete Unterkunft unzumutbar ist, zieht sie notgedrungen in ein Zimmer in der Pinkstone-Villa, in der bereits vier Bewohner in einer WG leben. Ihr Zimmer gehörte der ehemaligen Besitzerin des Hauses, und da diese kurz zuvor verstarb, droht dem Haus nun der Abriss. Auch ihr Start ins Berufsleben läuft alles andere als geplant, denn sie soll sich zuallererst mal beweisen, erhält gemeinsam mit dem Sunny-Boy Chris ein einmonatiges Praktikum und soll in dieser Zeit einen Blog schreiben. Maxi entschließt sich spontan einen Blog über die Villa und ihre Mitbewohner zu schreiben. "Verrückt nach New York" ist ein Buch, das mich sofort in seinen Bann gezogen hat, da die Bewohner der Pinkstone-Villa unterschiedlicher nicht sein könnten, und ich konnte Maxis Sorgen bezüglich des Jobs und der Unterkunft absolut nachvollziehen. Wirkte sie anfangs noch etwas unsicher und zurückhaltend auf mich, so machte sie im Laufe der Geschichte doch eine schöne Wandlung durch, was sicherlich auch an der vielen positiven Resonanz auf ihren Blog lag. Die Blogbeiträge finden sich in der Geschichte wieder und Maxi verpasste diesen sofort ihren natürlichen und liebenswürdigen Schreibstil. Mir hat dieser Reihenauftakt durch den leichten und humorvollen Schreibstil jedenfalls viel Freude bereitet und die Mitbewohner sind mir sehr ans Herz gewachsen, da sie alle ihre Eigenheiten haben und dennoch absolut sympathisch sind. Mein Fazit: Band 1 der Verrückt nach New York Reihe hat mich überzeugt durch seinen lockeren Schreibstil, aber auch die ernsthaften Probleme, die in einem Jugendbuch ja nicht immer selbstverständlich sind. Ich fand es unterhaltsam von der ersten bis zur letzen Seite und da ich gespannt bin, wie es mit Maxi in New York weitergeht, habe ich mir bereits Band 2 gekauft.

    Mehr
  • auf nach New York in die Chaos WG. :

    Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG

    amiga

    07. September 2015 um 11:34

    Da ich schon selbst in New York gelebt habe, musste ich dieses Buch unbedingt lesen. Das Cover hat mich ebenfalls fasziniert mit den bunten Farben. Es geht um die 20 jährige Maxi die nach New York reist um ein Praktikum als Journalistin anzutreten. Sie sucht verzweifelt ein Zimmer, eine Arbeits  Kollegin genannt Angel hilft ihr dabei. Sie zieht in ein rosa Reihenhaus genannt " Pinkstone " letzt endlich dann ein. Vor kurzem verstarb dort PInk Lady die Besitzerin des Hauses. Weiters wohnen auch noch dort, Pamela, Saida ,Rick und Abby alles sehr schräge und  liebenswerte Mitbewohner. Maxi wird dort recht herzlich aufgenommen. Pinkstone soll abgerissen werden, Maxi  ist schon immer eine gute Detektivin gewesen, der Kampf um das Haus beginnt......... Mir hat das Buch sehr gut gefallen, hatte es in 2 Tagen ausgelesen. Man muss  Maxi einfach mögen , und auch ihre Mitbewohner, ich musste oft herzhaft lachen bei diesem so lustigen Buch. Ich werde mir den 2 Teil mit Sicherheit demnächst  kaufen. Insgesamt gibt es 4 Teile. Für New York Fans ein MUSS !! Karin Lankers ist eine begnadete Schriftstellerin..........

    Mehr
  • Sehr unterhaltsame Geschichte über ein Leben in New York🌆

    Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG

    Kikibook

    11. August 2015 um 12:54

    INHALT: Als Maxi beschloss nach New York zu gehen, hatte sie sich alles definitiv anders vorgestellt. Bei einem angesagten Lifestyle-Magazin einen Praktikumsplatz zu bekommen, in einer schönen Wohnung zu leben, vielleicht einen tollen Jungen kennenzulernen und wie eine echte New Yorkerin Kaffee zutrinken. Doch natürlich kommt alles anders! In dem Lifestyle-Magazin wird ihr noch ein besser ausgebildeter Typ vor die Nase gesetzt, der sich ebenfalls um den Job bewirbt, anstatt in einem hippen New-Yorker Appartment zu leben muss sie es in einer WG mit vier durchgeknallten Mitbewohnern aushalten;), das mit den Jungs hat sich sowieso erledigt, denkt sie sich und auch der Kaffee schmeckt beschissen. Doch sie wär nicht Maxi, wenn sie aus all diesen Katastrophen nicht etwas Gutes machen könnte:) COVER: Ich liebe dieses Cover einfach nur. Es ist so schön pink und knallig und passt perfekt zu dem Inhalt des Buches:) Unten ist richtig schön bunt und die Wahrzeichen von New York sind dargestellt. Auch sieht man Maxi, ein wenig verunsichert steht so da mit ihrem Koffer... Außerdem mag ich es, dass es eine Klappenbroschur ist, da hinten nicht so schnell Leserillen reinkommen:) Also insgesamt find ich das Cover einfach nur geil und im Laden hätt ich es mir auf jeden Fall angesehen:) EIGENE MEINUNG: Ich möchte dieses Buch echt gerne, da es eine spritzige und spannende Geschichte ist, in der viele Probleme auftreten, die ein Mädchen in dem Alter halt so hat. Ich finde man kann auch viel aus diesem Buch lernen. Es ist wunderbar geschrieben und in einem Rutsch weggelesen. Maxi hat mir echt viel Freude bereitete. Am Anfang kam sie mir ein wenig naiv vor... doch sie wandelt sich sehr in diesem Buch, was nicht zuletzt an ihren wirklich durchgeknallten Mitbewohnern liegt. Das Buch hat mir auf jeden Fall sehr viel Freude bereitet und ich bin auch schon sehr auf den nächsten Band gespannt, den ich hoffentlich bald lesen werde:)

    Mehr
  • Verrückter WG Alltag und der Kampf um Freundschaft und ein pinkes Haus

    Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG

    S_Elena

    16. July 2015 um 20:52

    Ich liebe New York und suche immer Bücher (keine Krimis), die hier spielen. Dieses Buch ist zwar fast schon eher ein Teenie Roman und spielt in der Pinkstone WG, in der alle so um die 18 - 20 Jahre zu sein scheinen...  Eine junge Deutsche (Maxi) kommt nach New York, weil sie sich auf ein Praktikum bei einer Zeitung beworben hat. Da das mit der Bleibe doch nicht so einfach war wie gedacht, landet sie mit ganz viel Glück durch einen Tipp ihrer neuen Kollegin in der Pinkstone WG. Diese WG bewohnt ein altes Haus in Williamsburg, welches Pinkstone genannt wird - denn dieses Haus ist komplett pink von aussen (und teilweise von Innen). Eine alte Dame - die pink Lady - bewohnte es bis vor wenigen Wochen, bis sie leider starb. Und damit fing das Unglück für die 5 Bewohner an, denn der geldgierige Neffe möchte das Haus an einen Immobilienhai verkaufen, der es abreißen lassen will. Mit kreativen Ideen und einem Blog versuchen Maxi und ihre Freunde aus der WG Rick, Saida, Abby und Pam das Haus zu retten... 

    Mehr
  • Chaos-WG mit Suchtfaktor

    Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG

    saras_bookwonderland

    23. June 2015 um 22:25

    Inhalt: Maxi ist 18 Jahre alt und weil sie keine Lust hat ihrem Ex-Freund in der Uni über den Weg zu laufen, entscheidet sie sich für ein Praktikum in New York.Und für Maxi, die immer einen Plan hat, läuft es plötzlich mal nicht mehr nach Plan.Ihr Zimmer ist eine runtergekommene Abstellkammer und dann ist sie auch nicht die einzige Praktikantin, die auf ein Jahrespraktikum bei Zeitgeist hofft.Der 1. Tag in New York ist also ein Desaster.Aber dann landet Maxi in einer WG in einem knallpinken Haus, mit total verrückten und gewöhnungsbedürftigen Mitbewohnern im beliebten Stadtteil Williamsburg. Alles könnte perfekt sein, wenn da nicht der Investor wäre, der ein Auge auf das pinke Häuschen geworfen hat, die kleinen Lebensdramen ihrer Mitbewohner und Maxis zunehmend schwieriger werdendes Liebesleben. Meine Meinung: Der Schreibstil ist locker und flüssig und lässt sich wahnsinnig toll lesen.So wie die Autorin beschreibt, hat man echt das Gefühl im Pinkstone-Haus zu stehen oder zumindest große Lust, dort einmal vorbei zu schauen. Das Buch ist aus der Sicht von Maxi geschrieben. Manchmal sind vor den Kapiteln kleine Blogeinträge zu lesen, die Maxi über ihre Mitbewohner und das Leben in Pinkstone macht. Außerdem gibt es einige, wenige Szenen die aus der Sicht der verschiedenen Mitbewohner beschrieben werden, was zur Verdeutlichung der Situation notwendig ist. Maxi ist ein toller Charakter. Sie ist total sympathisch, etwas verpeilt, aber ich mag ihre Art. Ihren Humor finde ich super. Besonders musste ich immer über ihre Namensgebung für die verschiedenen Leute lachen.Auch ihre Mitbewohner sind klasse. Rick, der nicht zu sich selbst stehen kann. Pam die unbedingt Schauspielerin werden will und deshalb auch nicht vor diversen Selbstexperimenten zurückschreckt. Abby die ihren Traummann sucht und deswegen jeden Freitag ein Date hat und alle Dating-Regeln auswendig kennt. Und Saida, Veganerin und Tierschutzaktivistin. Eine absolut bunte Mischung also, sodass die skurrilsten Situationen nicht ausbleiben.Neben den kleinen Lebensdramen, dem lustigen WG-Leben und Maxis Praktikum geht es in diesem Buch aber auch im die Rettung von Pinkstone, dem kleinen pinken Häuschen.Auf New York, gewisse Sehenswürdigkeiten und Insider-Tipps wird in diesem Buch aber nicht näher eingegangen.Es geht wirklich nur um Maxi und ihre Geschichte, die aber in New York spielt.Ich habe das Buch verschlungen und dabei oft ein breites Grinsen im Gesicht gehabt.Die Geschichte ist locker und leicht, spannend und voller Witz. Es wird nie langweilig. Die Blogposts bringen etwas Schwung in die Geschichte und als Leser fiebert man am Ende richtig mit und hofft auf ein gutes Ergebnis für Pinkstone.Doch das Ende bleibt offen und es geht weiter mit der Chaos-WG.Mittlerweile sind 4 Bände bekannt, wobei noch nicht alle erschienen sind.Und wenn es so weiter geht wie in Band 1 werde ich sie alle lesen :D Fazit: Ein Buch mit verrückten Charakteren, Charme und Witz.Ich bin begeistert und freue mich auf die nächsten Bände.

    Mehr
  • Abenteuer in New York

    Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG

    Tintenelfe

    02. June 2015 um 21:34

    Die neue Reihe von Katrin Lankers ist genau die richtige Lektüre für den Sommer: Voller Leichtigkeit, Überschwang, Spaß und einem Hauch von Abenteuer. Einem Hauch? Eigentlich ist es ganz schön abenteuerlich, wie Maxi ganz auf sich allein gestellt ihr neues Leben in New York beginnt. Nicht nur, dass sie sich im Großstadtdschungel zurecht finden muss, auch das von Deutschland aus gebuchte Zimmer entpuppt sich als der wahre Horror, so dass Maxi bereits am nächsten Tag praktisch auf der Straße steht. Nur gut, dass Maxi das Chaos liebt. In der neuen WG, die sie durch Zufall auftut, findet sie nicht nur vier verrückte Mitbewohner vor, sondern auch ein Problem, das die praktisch veranlagte junge Frau sofort angeht. Da kommt es gerade recht, dass der Blog, mit dem sie in der Redaktion einen Platz für ein Jahrespraktikum ergattern will, ein spektakuläres Thema  braucht, mit dem sie den arroganten Chris an die Wand spielen kann. Langweilig wird es in diesem Roman auf keinen Fall. Allein die bunten Charaktere sorgen für Abwechslung und jede Menge kleine Storys. Da ist die brave Abby, die sich nichts sehnlicher wünscht, als dem Mann fürs Leben zu begegnen - am besten einem, der wie Prinz William aussieht. Pamela, die angehende Schauspielerin, treibt mit ihrem Method Acting die Mitbewohner in den Wahnsinn. Sportfanatiker Rick hingegen braucht für die Familientreffen am Wochenende eine Vorzeigefreundin, um die Familie zufrieden zu stellen. Und dann ist da noch die schnoddrige Saida, die trotz ihres Namens überhaupt nicht glücklich wirkt, dafür aber alles daran setzt, dass wenigstens die Tiere es sind. Temporeich und lebendig erzählt Katrin Lankers von der Liebe zu New York und seinen Einwohnern. Unterbrochen wird der in Ich-Perspektive erzählte Text ab und an von Maxis Blogeinträgen im Pinkstone-Blog. Der Erzählstil wechselt häufig: Von nummerierten Aufzählungen über minutiös beschriebene Szenen bis zu Episoden, die einzelnen Protagonisten zugeschrieben werden - mal aus Maxis Erleben, mal ohne dass Maxi dabei ist. Klingt chaotisch? Ist es auch. Aber das Buch lebt ja auch vom Chaos. Mir hat das Buch sehr viel Spaß gemacht. Es ist witzig und unterhaltsam, die Charaktere sind liebenswert und die Story ausdauernd spannend. Zwar gibt es auch mal einen Moment, bei dem die Lösung schnell offensichtlich ist oder Maxi sich (bei der Suche nach dem Testament) selten dämlich anstellt, aber das furiose Finale macht alles wieder wett. Es gibt keine schmalzige Liebesgeschichte, dafür aber ein bisschen Bauchkribbeln - wohldosiert und mit einem Verspechen auf mehr. Viele Fragen sind noch ungeklärt, daher steht für mich fest, dass ich Maxi und ihre Chaos-WG weiter verfolge. Ich freue mich auf die Fortsetzungen und hoffe, vor allem noch mehr über das Zusammenleben in der WG zu erfahren.© Tintenelfe www.tintenhain.de

    Mehr
  • Ein absolutes Wohlfühlbuch

    Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG

    onion73

    27. May 2015 um 08:55

    Ich habe mich verliebt! Ja, ihr habt richtig gelesen. Ich habe mich verliebt in eine Pink Lady, eine pinkfarbene Villa und eine wundervoll chaotische Wohngemeinschaft. Am liebsten würde ich sofort nach New York fliegen. Ich habe hier ein absolutes Wohlfühlbuch für mich und euch gefunden. Eine liebenswerte, manchmal ein wenig konfuse Protagonistin, eine skurrile bunt durcheinander gewürfelte Wohngemeinschaft und turbulente Situationen machen das Lesen zu einem Vergnügen. Die Geschichte ist bunt, schrill, spannend, aber gleichzeitig nachdenklich und gefühlvoll geschrieben. Die perfekten Zutaten für einen entspannten Lesetag. Obwohl die Pink Lady bereits verstorben ist, ist sie dennoch so präsent, dass man sie gern einmal kennenlernen würde. Maxi durchlebt spannende, lustige und tragische Abenteuer in New York. Mehr oder weniger auf sich allein gestellt, schlägt sie sich gut durch den Großstadtdschungel und lernt, dass nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick zu sein scheint. Sie lernt hinter die Fassade ihrer Mitmenschen zu blicken und entdeckt dabei mach überraschende Wahrheiten. Alle Personen sind sehr speziell und interessant. Jeder hat eine besondere Persönlichkeit und es macht einfach nur Spaß, mit ihnen durch den alltäglichen New Yorker Wahnsinn zu stolpern. Katrin Lankers zieht die Leser mit Charme, liebevoll gezeichneten Figuren und einem flüssigen Schreibstil in ihren Bann. Die eingeschobenen Blogeinträge lockern auf und Nachdem ich fast am Ende des Buches angelangt war und die verbleibenden Seiten immer weniger wurden, dachte ich: "Das kann nicht wahr sein!", denn ich fühlte mich gerade so richtig angekommen und jede Menge Fragen waren noch ungeklärt. Es war, als würde man einen spannenden Film anschauen und mittendrin gibt es einen Stromausfall. Doch zum Glück stellte ich dann fest, dass es bereits einen weiteren Teil rund um Pinkstone und seine Bewohner gibt. Teil 3 erscheint bereits am 01.06.2015 und auch ein vierter Band ist bald erhältlich. Ich habe mir die beiden nächsten Teile gleich bestellt. Fazit: Ich habe mich schon lange nicht mehr so wohl in einer Geschichte gefühlt und würde gern einmal einen Tag mit Maxi tauschen.

    Mehr
  • Leo Löwchen 14J. Rezi zu "Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos WG"

    Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG

    LeoLoewchen

    14. May 2015 um 18:19

    Von großen Träumen in “Big Apple”… …über pinkfarbene Häuser… …bis hin zum großen Gefühlchaos! Heute habe ich für euch das Buch “Verrückt nach New York – Willkommen in der Chaos WG” von Katrin Lankers aus demcoppenrath Verlag. Maxi träumt davon in New York bei einem Lifestyle Magazin durchzustarten. Doch das moderne Leben in NYC gestaltet sich ganz anders als erwartet. Statt in einem schicken Loft mit Blick auf die Freiheitsstatue erwartet Maxi ein kleiner, heruntergekommener Raum ohne Fenster und mit nervigen Nachbarn. Aber auch der Praktikumsplatz hat einen Haken… Maxi bekommt nämlich plötzlich Konkurrenz! Ausgerechnet dieser schmierige Schnösel soll ihr den Job streitig machen? Deshalb bekommen beide eine Aufgabe. Ab jetzt sind sie Blogger! Jeder darf schreiben worüber er will und der beste Blogger bekommt den Job. Maxi hat absolut keine Ahnung, was sie machen soll… …bis sie auf Wohnungssuche geht und in die wohl chaotischste WG New Yorks einzieht. Zusammen mit ihren vier äußerst skurrilen Mitbewohnern lebt Maxi nun in einem knallpinken Haus, dass einst der “Pink Lady” gehört hat. Das einzige Problem: Die Pinkstone WG soll bald abgerissen werden! Nun muss Maxi also gegen den Schnösel aus der Redaktion, den Abriss von Pinkstone und so manche New Yorker Tücken kämpfen… “Der Kampf um Pinkstone ist noch nicht zu Ende!” Bei solchen Büchern bin ich immer sehr auf den Protagonisten gespannt. Ist der Protagonist nämlich total verpeilt, mega naiv oder einfach nur oberflächlich, zieht sich das durch das gesamte Buch! Das ist hier allerdings nicht der Fall! Natürlich ist Maxi ein wenig verpeilt, aber sie ist dabei wirklich liebenswert und nicht anstrengend oder nervig. Sie und ihre skurrilen Mitbewohner waren mir echt sympathisch und ich habe gerne von Ihnen gelesen. Die ganzen Begebenheiten in diesem Buch sind so skurril und so originell, dass man einfach weiterlesen muss, weil immer noch eins oben drauf gesetzt wird. Der Schreibstil ist sehr locker und lässt sich schön flüssig lesen. Maxis kurze Blogeinträge im “Pinkstone Blog” haben immer wieder für Schwung gesorgt und waren wirklich toll zu lesen. Insgesamt eine schöne leichte Lektüre mit skurrilen Charakteren, viel Charme und Witz. Ich freue mich schon auf die Folgebände ^^ Ich vergebe 5 von 5 Löwchens! Das war es dann von mir! Viele Grüße Eure Leo Löwchen

    Mehr
  • EIn Buch mit Wohlfühlcharakter

    Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG

    Zidisbuecherwelt

    09. May 2015 um 17:15

    Erste Sätze: "Um wichtige Entscheidungen zu treffen, brauche ich immer drei gute Gründe. Und ich hatte drei sehr gute Gründe dafür, nach New York zu gehen. Dachte ich." Worum geht's? Maxi hat ihr Abitur in der Tasche und einen Praktikumsplatz bei einem Lifstyle Magazin in New York ergattern können. Alles schön und gut, doch erstmal in New York angekommen, steht Maxi einigen Herausforderungen gegenüber. Der Wohnungsmarkt ist alles andere als gut und plötzlich findet Maxi sich in einer verrückten WG, in einem Haus, das jeden Moment abgerissen werden kann, wieder. Auch das Lifestyle Magazin stellt sie vor große Herausforderungen... Meine Meinung: Ich liebe Bücher, in denen die Protagonisten in eine fremde Stadt ziehen und dort ein neues Leben beginnen möchten. Dieses Buch beinhaltet eine sehr tolle Geschichte zu dieser Thematik! Man kann sich sehr gut in Maxi, die Protagonistin hineinfühlen und erlebt mit ihr zusammen New York und seine Menschen auf eine sehr kuriose Art und Weise. Dieses Buch ist ein Buch zum Wohlfühlen! Ich bin regelrecht durch das Buch geflogen, weil es einfach unglaublich viel Spaß gemacht hat, Amy und ihre Mitbewohner zu begleiten! In der WG passiert immer etwas und alle haben ihre eigenen Ängste und Probleme, die es gemeinsam zu bekämpfen gilt. Alle vier Mitbewohner sind grundverschieden und das ergibt eine verrückte Mischung im Haus. Auch, wenn es einmal Streitigkeiten gibt, verstehen sich alle im Grunde sehr gut und unterstützen sich gegenseitig, wo sie nur können. Ich fand es sehr schön, dass auch manchmal aus den Sichten der anderen erzählt wurde, sodass man sich noch mehr in sie hineindenken konnte. Ein weiterer Pluspunkt war für mich der flüssige Schreibstil, der es einem schwermacht, das Buch zur Seite zu legen. Schön fand ich die Mischung zwischen den alltäglichen Problemen von Maxi und dem sehr aktuellen, größeren Problem des Wohnungsmarktes in New York. Ich hätte mir gewünscht, noch ein wenig mehr New York kennen zu lernen. Aber das folgt sicher auch noch in den nächsten Teilen :) Nach diesem Band kann ich sagen, dass es ein sehr, sehr guter Einstieg war und ich die folgenden Bände kaum erwarten kann zu lesen! Fazit: Ein Buch mit Wohlfühlcharakter, in das man am liebsten abtauchen und darin verschwinden möchte! Ich freue mich auf die folgenden Bände und bin sehr gespannt, wie es mit der "Chaos-WG" weitergeht.

    Mehr
  • Ich hatte viel Spaß mit der verrückten WG

    Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG

    Buchbahnhof

    07. May 2015 um 09:08

    Maxi, 18 Jahre alt, geht für ein Praktikum nach New York. Schon von der ersten Seite an muss man Maxi einfach gern haben. Sie ist unterhaltsam und sprüht vor Energie. Aber, Maxi zeigt auch, dass sie durchaus noch Entwicklungspotential hat. So ganz erwachsen ist sie noch nicht. Sie handelt oft, ohne sich vorher über die Folgen Gedanken zu machen. Dies führt zunächst dazu, dass sie sich gehörig mit ihren Mitbewohnern in die Haare bekommt. Zum Glück beweist sie dann aber, dass sie das Herz doch am rechten Fleck hat. Der zweite Praktikant in der Redaktion, und damit Maxis direkter Konkurrent, ist Chris. Ich fand ihn wirklich unangenehm und so richtig erschloss sich mir nicht, was Maxi an ihm findet. Neben Maxi leben in der Chaos-WG die etwas durchgeknallte Pamela, Rick, der lernen muss zu sich selbst zu stehen, Abby, die sehr stark vom Wohlwollen ihrer Eltern abhängig ist und Saida, die Veganerin und Tierschutzaktivistin. Vor allem auf die Entwicklung von Rick und Abby bin ich sehr gespannt. Beide Figuren haben noch deutliches Entwicklungspotential. Ich hoffe, dass sie die Chance bekommen dieses Potential zu nutzen. Die Geschichte an sich entwickelt sich stetig vorwärts und der Schreibstil von Katrin Lankers ist eingängig und sehr leicht zu lesen. Die Beschreibungen von New York und dem Pinkstone House sind so lebendig, dass ich mir alles gut vorstellen konnte. Das pinke Haus und seine Bewohner machen richtig Lust darauf, dort selbst einmal zu wohnen. Die Seiten flogen nur so an mir vorbei und viel zu schnell war der erste Band auch schon beendet. Von mir gibt es für die Idee und die gelungene Umsetzung 5 Sterne. Ich habe Band 2 bereits bestellt und freue mich darauf, mehr von Maxi und ihrer Chaos Truppe zu lesen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG" von Katrin Lankers

    Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG

    Coppenrath_Verlag

    „Um wichtige Entscheidungen zu treffen, brauche ich immer drei gute Gründe. Und ich hatte drei sehr gute Gründe, um nach New York zu gehen: Ich hatte eines dieser heiß begehrten Praktika bei einem angesagten Magazin ergattert. Mich würden mehr als 6000 Kilometer von meinem emotional unterbelichteten Ex trennen. Und dann war da diese mit Tesafilm zusammengeklebte Postkarte ganz unten in meinem Koffer … Aber ehrlich gesagt, diese drei Gründe waren am Ende völlig bedeutungslos. Und dennoch war New York die beste Entscheidung meines Lebens!" Maxi hat ihr Abi in der Tasche und nur ein Ziel: Sie will Journalistin werden. Da kommt ihr die Chance, in der Weltmetropole New York bei einem coolen Lifestyle-Magazine zu hospitieren, gerade recht. Doch alles kommt ganz anders, als geplant: Sie landet in einer komplett verrückten WG mitten in Williamsburg und ist voll und ganz damit beschäftig, ihr neues Zuhause vor dem Abriss durch einen skrupellosen Investor zu retten. Und auch ihr Liebesleben hält sie auf Trapp: Da ist dieser geheimnisvolle, gut aussehende Fremde, der ihr ständig wie zufällig über den Weg läuft ... Eine Leseprobe findet Ihr hier: http://www.coppenrath.de/file/leseprobe-verr-ckt-nach-new-york.pdf?id=37053 Schreibt uns einfach bis einschließlich 20. April 2015, warum Ihr diese Buch unbedingt lesen möchtet.

    Mehr
    • 248
  • Kurzweiliges Jugendbuch vor der Kulisse New Yorks

    Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG

    stefka_lu

    04. May 2015 um 21:02

    Maxi ist Anfang 20 und zieht für ein Praktikum von Deutschland nach New York. Ihre anfängliche Unterkunft entpuppt sich als Albtraum und auch ihre ersten Arbeitstage in der Redaktion eines hippen Lifestyle-Magazins verlaufen anders als geplant. Durch einen glücklichen Zufall wird sie in einer schrägen WG mit vier eigenwilligen Mitbewohnern in einem knallpinken Haus im angesagten New Yorker Stadtteil Williamsburg aufgenommen. Alles könnte perfekt sein, wären da nicht skrupellose Grundstücksspekulanten, die es genau auf dieses pinkfarbene Gebäude abgesehen haben, die kleinen Dramen rund um das Leben ihrer Mitbewohner und Maxis eigene Probleme mit der Männerwelt. Maxi packt voller Elan alle Projekte an und bringt u.a. ihren eigenen Blog online. Das Buch liest sich wahnsinnig leicht und ist für Teenager perfekt geeignet. Maxi ist eine äußerst sympathische Hauptperson und insbesondere der Wechsel zwischen normalem Erzählstil und Blogeinträgen hat mir gut gefallen und lässt das Buch modern erscheinen. Kritikpunkte habe ich dahingehend, dass mir Maxis Eingewöhnung in das Leben in einer riesigen Großstadt wie New York zu leicht von der Hand ging. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das für ein junges Mädchen aus Deutschland so problemlos (also z.B. ohne Probleme mit der Orientierung) vonstattengeht. Manchmal konnte man fast den Eindruck bekommen, Williamsburg hätte einen dörflichen oder zumindest kleinstädtischen Charakter. Das Ende war für meinen Geschmack etwas zu offen. Klar, dieses ist der erste Band einer Buchreihe, trotzdem hätte ich mir etwas mehr Abgeschlossenheit und nicht gleich mehrere Cliffhanger gewünscht.

    Mehr
  • Willkommen in der Chaos-WG

    Verrückt nach New York - Willkommen in der Chaos-WG

    Claudias-Buecherregal

    02. May 2015 um 15:21

    Maxi hat gerade ihr Abitur bestanden und einige gute Gründe, um sich nun ein Jahr lang eine Auszeit in New York zu nehmen. Unter anderem sind da die 6.000 km Entfernung zwischen ihr und ihrem Ex—Freund. Außerdem konnte sie einen der begehrten Praktikumsplätze bei einem New Yorker Livestyle-Magazin ergattern, was perfekt in den Lebenslauf einer angehenden Journalistin passt. Als sie in Deutschland in den Flieger steigt, ist sie sich durchaus bewusst, dass es eine aufregende Zeit für sie werden wird, sie hat jedoch keine Ahnung, was sie tatsächlich im Big Apple erwartet. Da ich selbst verrückt nach New York bin und diese Stadt liebe, war mir von Anfang an klar, dass ich dieses Buch lesen muss. Geschichten, die in dieser Metropole spielen, bringen mich meiner Traumstadt immerhin ein kleines bisschen näher. Maxi ist eine sympathische Protagonistin, die vielleicht etwas zu blauäugig ins Ausland gegangen ist, aber schnell auf den Boden der Tatsachen zurück geholt wird, denn ihr gemietetes Zimmer hat dank der New Yorker Wohnpreise eher die Größe eines Schrankes, von anderen Unannehmlichkeiten ganz zu schweigen. Da diese Umstände untragbar sind, ist Maxi sehr froh, spontan in einer verrückten WG in Williamsburg unterzukommen. Aber auch diese Wohnsituation scheint nicht von Dauer zu sein, denn das alte Gebäude soll abgerissen werden. Maxi muss sich außerdem noch mit einem Konkurrenten um den Praktikumsplatz ab ärgern, von welchem sie vorab nichts wusste. Somit droht ihr Auslandsjahr bereits nach einem Probemonat beendet zu sein und es ist ja auch nicht so, als würde es in New York keine interessanten Männer geben, so dass auch ihr Liebesleben sie auf Trab hält. Ich habe von Katrin Lankers bereits etliche Jugendbücher gelesen, daher weiß ich, dass sie einen flüssigen Schreibstil hat und ich diesen mag. Die Figur der Maxi sagt mir ebenfalls zu und die wichtigsten Nebenfiguren, nämlich ihre Mitbewohner in der Chaos-WG, kommen auch nicht zu kurz, sondern werden ausgiebig vorgestellt. Manchmal erschien mir dieses jedoch tatsächlich wie eine Vorstellung á la „jetzt Augenmerk auf Person 1“, ein paar Sätze dazu, dann „weiter zu Person 2“ usw. Das fand' ich etwas schade, es wirkte somit manchmal abgehakt. Die Figuren hingegen sind interessant und haben alle ihre eigenen Probleme, die im Roman ebenfalls thematisiert werden. Die Autorin geht in der Geschichte auch etwas auf New York als Stadt ein. Mit einem „Reiseführer“ oder „Touristenroman“ hat es jedoch nichts zu tun, denn Maxi hat gar keine Zeit, um sich ausgiebig mit den typischen Touristenattraktionen auseinanderzusetzen. Trotzdem bekommt man einen guten Eindruck vom Wohnungsmarkt, der berühmte Cronut kommt vor und Lankers macht auf etwas unbekanntere Bezirke wie Williamsburg Lust. Die Fortsetzung: Kleine Fehler, große Fehler ist bereits erhältlich und soweit ich weiß, wird Maxi auf jeden Fall auch noch Abenteuer 3 und 4 in New York erleben. Fazit: Die verrückte WG hat mir sehr gefallen, da jede Figur individuell ausgearbeitet wurde und das liebenswerte Chaos als Leser zu spüren ist. Maxi ist sympathisch und ich bin gespannt, wie es mit ihr in New York weitergeht. Da mir leider das gewisse Etwas, das Besondere gefehlt hat, vergebe ich „nur“ vier Sterne. Broschiert: 272 Seiten Verlag: Coppenrath, F; Auflage: 1 (Januar 2015) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3649617587 ISBN-13: 978-3649617587 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks