Katrin Rodeit Alles schläft, einer wacht!

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 23 Rezensionen
(23)
(4)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alles schläft, einer wacht!“ von Katrin Rodeit

'Sie ist tot. Aber ich habe sie gesehen. Hier in Ulm auf dem Weihnachtsmarkt.' Tobias Kohler ist auf der Suche nach seiner Frau. Sie ist bei einem Tauchunfall ums Leben gekommen, aber er schwört Stein und Bein, dass er sie in Ulm auf dem Weihnachtsmarkt gesehen hat. Niemand möchte ihm helfen, denn er meinte schon zu oft, sie irgendwo gesehen zu haben … Privatdetektivin Jule Flemming will dem verzweifelten Mann helfen, doch die vermeintliche Ehefrau ist wie vom Erdboden verschluckt.

Ein wirklich spannender Weihnachtskrimi!

— dreamlady66
dreamlady66

So spannend, dass man kaum erwarten kann umzublättern!

— Monika58097
Monika58097

Ein richtig toller Weihnachtskrimi der von Anfang bis Ende spannend hat und weihnachtliches Flair verbreitet.

— BeaSurbeck
BeaSurbeck

Ein wunder- und stimmungsvoller Weihnachtskrimi. Spannend, gut geschrieben und mit einem tollen Ende!

— Hikari
Hikari

Spannend, raffiniert und auch die Weihnachtsstimmung kommt nicht zu kurz - klasse!!

— daneegold
daneegold

Weihnachten in Ulm, ein spannender Fall mit sympathischen Charakteren

— janaka
janaka

Ein tolles spannendes Wiedersehen mit Jule und ihren Freunden . Super Krimi mit toller Atmosphäre.

— heidi_59
heidi_59

Spannender Weihnachtskrimi mit komplexer Handlung!

— mabuerele
mabuerele

ein toller Weihnachtskrimi mit sympathischen Charakteren, der ein paar schöne Lesestunden garantiert.

— DianaE
DianaE

Spannend, kurzweilig und mit einer Prise Romantik. Gelungener Lesespaß.

— Ladybella911
Ladybella911

Stöbern in Krimi & Thriller

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Ein Krimi ohne Mord, dem ein wenig die Spannung fehlte, trotz den den überaus guten Ansätzen.

claudi-1963

Projekt Orphan

Hochspannung gepaart mit teilweise harter Action und sehr markanten, schon fast überzeichneten Charakteren – ein Pageturner!

BookHook

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Spannung von der ersten bis zur letzten Seite mit faszinierenden Protagonisten. Pflichtlektüre für Thriller-Liebhaber.

antonmaria

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very british! Krimi in Old England. Die englische Oberschicht mit all ihrer Engstirnigkeit wird gut wieder gegeben.Spannende Tätersuche.

fredhel

Tödliches Treibgut

Interessanter Anfang, langweiliges mittelteil, spannend wurde es erst wieder gegen Schluss

Sternlein

Die Fährte des Wolfes

Authentisch dargestellt aber nicht immer in der Lage, mich als Leserin mitzunehmen

Vanillis_world

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Alles schläft, einer wacht!" von Katrin Rodeit

    Alles schläft, einer wacht!
    Katrin_Rodeit

    Katrin_Rodeit

    Hallo zusammen! Von den Toten auferstanden? „Sie ist tot. Aber ich habe sie gesehen. Hier auf dem Weihnachtsmarkt.“ Tobias Kohler ist auf der Suche nach seiner Frau. Sie ist bei einem Tauchunfall ums Leben gekommen, aber er schwört Stein und Bein, dass er sie in Ulm auf dem Weihnachtsmarkt gesehen hat. Niemand möchte ihm helfen, denn er meinte schon zu oft, sie irgendwo gesehen zu haben … Privatdetektivin Jule Flemming will dem verzweifelten Mann helfen, doch die vermeintliche Ehefrau ist wie vom Erdboden verschluckt. Das ist der Klappentext von „Alles schläft, einer wacht!“, dem vierten Fall der Ulmer Privatdetektivin Jule Flemming. Falls Euch noch nicht weihnachtlich zumute ist, ist das die beste Gelegenheit ;) Zusammen mit dem Gmeiner-Verlag stelle ich für eine Leserunde unter allen Bewerbern 20 Leseexemplare (entweder Print oder ebook) zur Verfügung. Wenn ihr Euch bewerben wollt, erzählt mir bitte bis zum 23.10.16 was Weihnachten für Euch bedeutet. Starten wollen wir um den 31.10.16. Ich freue mich, Euch zur Leserunde begrüßen zu dürfen!

    Mehr
    • 931
  • Ein wirklich spannender Weihnachtskrimi!

    Alles schläft, einer wacht!
    dreamlady66

    dreamlady66

    26. January 2017 um 13:08

    Alles schläft, einer wacht! Ein Weihnachtskrimi von Katrin Rodeit mit 312 Seiten und einem Personenverzeichnis aus dem Gmeiner-Verlag. Das Cover in freundlichen Farben wirkt winterlich, genau passend auch jetzt zur noch frostigen Jahreszeit. Die Schrift ist gut lesbar, ein lockerer, angenehmer Schreibstil prägt dieses Buch! Ein verzweifelter Mann, namens Tobias Kohler, dessen Frau bei einem Tauchunfall im Bodensee umgekommen ist und deren Leiche nicht gefunden wurde, wendet sich an Privatdetektin Jule Flemming. Er ist der festen Meinung, dass seine Frau noch lebt und sah sie im Fernsehen, als Aufnahmen vom Ulmer Weihnachtsmarkt gezeigt wurden. Nachdem die Polizei ihm keinen Glauben schenkt, soll Jule den Fall übernehmen, obwohl sie wenig Hoffnung hat, aber Jule stellt sich die Frage, vielleichte könnte Silvia doch noch leben... Welche Gründe könnte sie gehabt haben, ihr altes Leben zu verlassen...? In dem Krimi wird die stimmungsvolle Adventszeit in Ulm beschrieben, wo ich auch schon war. Es werden Einblicke in Jules Privatleben vermittelt, zB die Beziehung zu Mark und ihren Freunden im Jazzkeller, auch zu ihrer Mutter. Bei anderen Personen ist es später klar, um wen es sich handelt. Man kann erahnen und miträtseln, wie der Handlungen miteinander verwoben sind. Fazit: Auf jeden Fall ist der Krimi mit Spannung und Humor gemischt, auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Somit hatte ich viel Freude beim Lesen und ich vergebe hierfür uneingeschränkt die Höchstpunktzahl! PS Vielen Dank auch für die schönen Rezepte im Anhang, sehr empfehlenswert. Ich werde sie ausprobieren...und genießen!

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    07. January 2017 um 17:53
  • So spannend, dass man kaum erwarten kann umzublättern!

    Alles schläft, einer wacht!
    Monika58097

    Monika58097

    28. December 2016 um 11:57

    Silvia Kohler ist bei einem Tauchunfall im Bodensee zu Tode gekommen. Der verzweifelte Ehemann will seine Frau nun aber in einem Fernsehbericht über den Ulmer Weihnachtsmarkt gesehen haben. Die Detektivin nimmt sich des Falles an, wenn auch nur, um ihm beweisen zu wollen, dass seine Frau tatsächlich tot ist, doch die Frau in dem Film, die Reinigungskraft Verena Retsch, ist spurlos verschwunden. Eine Spur führt Jule nach Wiesensteig. Dort wurde eine Frau grausam ermordert. In dem Fall ermittelt Kommissar Mark Heilig, der bei Jule immer noch ein gewisses Kribbeln auslöst. Und dann sind der noch der Mann, der alles heimlich beobachtet und die Frau in der Gartenlaube. Was haben die Personen miteinander zu tun? Was haben sie zu verheimlichen? Und wird Jule Flemming ihren vierten Fall lösen können? „Alles schläft, einer wacht!“ - Nehmen Sie sich bitte nichts anderes vor, wenn Sie beginnen, diesen Krimi zu lesen! Sie werden ihn nicht mehr aus der Hand legen können und das sagt jemand, der eigentlich gar keine Krimis liest! Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Längst ist mir Jule ans Herz gewachsen. Diesmal begleite ich sie unter anderem auf den Ulmer Weihnachtsmarkt. Ich bin von Anfang an gefesselt. Katrin Rodeit gelingt es wieder einmal, einen fast unheimlichen Sog zu entwickeln. Dieser Roman ist atemberaubend spannend. Schön auch zu lesen, wie Jule endlich wieder zu sich selbst findet, brauchte sie nach ihrem letzten Fall doch eine Auszeit. Wer Band 1 – 3 kennt, wird hier alte Bekannte wiedertreffen. Cosima und Lou und auch den geheimnisvollen Andreas, der es mir ja insgeheim irgendwie angetan hat. Ich mag seine leise Art, seine geheimnisvolle Aura, die ihn ständig zu umgeben scheint. Man kann diesen Roman natürlich auch lesen, ohne Band 1 – 3 zu kennen. Ich behaupte jedoch, man verpasst etwas, wenn man die anderen Teile nicht kennt. „Alles schläft, einer wacht!“ - so spannend, dasss man es kaum erwarten kann, umzublättern! Leider ist es Jules letzter Fall. Ich werde sie und die anderen vermissen. Tschüss, Jule!

    Mehr
  • "Alles schläft, einer wacht!" - Jule Flemming ermittelt wieder und begeistert mich

    Alles schläft, einer wacht!
    BeaSurbeck

    BeaSurbeck

    27. December 2016 um 08:51

    Alles schläft, einer wacht! Ein Weihnachtskrimi von Katrin Rodeit Inhaltsangabe/Klappentext: »Sie ist tot. Aber ich habe sie gesehen. Hier auf dem Weihnachtsmarkt.« Tobias Kohler ist auf der Suche nach seiner Frau. Sie ist bei einem Tauchunfall ums Leben gekommen, aber er schwört Stein und Bein, dass er sie in Ulm auf dem Weihnachtsmarkt gesehen hat. Niemand möchte ihm helfen, denn er meinte schon zu oft, sie irgendwo gesehen zu haben … Privatdetektivin Jule Flemming will dem verzweifelten Mann helfen, doch die vermeintliche Ehefrau ist wie vom Erdboden verschluckt. Meine Meinung: Katrin Rodeit hat es mal wieder geschafft und mich mit dem neusten Fall der Jule-Flemming Reihe überzeugt. Der Schreibstil war locker, flüssig und führte dazu das ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte. Jule hat mir wieder richtig gut gefallen, allerdings spürte man in diesem Band das ihr der letzte Fall richtig zugesetzt hat und das sie daran noch immer zu knabbern hat. Sie hat sich eine Auszeit gegönnt, sich bei ihren Freunden, alten Kollegen längere Zeit weder gemeldet noch blicken lassen. Dann schlittert sie in diesen neuen Fall und langsam kehrt sie ins Leben zurück. Es macht Spaß sie bei diesem ungewöhnlichen Fall zu begleiten und Jule wäre nicht Jule wenn sie diesen Fall nicht ernst nehmen würde. Alles fängt ganz harmlos an und obwohl ich recht bald wusste wie der Hase lief war ich dennoch immer wieder überrascht welche Wendungen und Verwicklungen die Autorin eingefügt hat und den Spannungsbogen damit auf höchstem Niveau halten konnte. Die Mischung des Buches hat mir wieder richtig gut gefallen, auf der einen Seite die private Jule mit ihren eigenen Problemen, dann die Privatdetektivin Jule die dort wo andere den Fall längst abgeschlossen haben ihre eigenen Spuren verfolgt und somit den Kollegen bei der Polizei immer eine Nasenlänge voraus ist. Viele Fragen türmen sich in meinem Kopf - wird Jule den Fall lösen? Was wird aus Jule und Mark oder gibt es vielleicht sogar ein Jule und Andreas? Welches Geheimnis verbirgt Cosima? Gelungen fand ich auch, das die Autorin die weihnachtliche Stimmung auf dem Weihnachtsmarkt einfangen konnte und mir somit nicht nur Bilder in den Kopf zauberte, sondern auch weihnachtliche Atmosphäre verbreitete. Ebenso schön fand ich das ich alte Bekannte wieder getroffen habe und das man diese auch mal von einer anderen Seite kennenlernen durfte. Auch hier gab es die ein oder andere Überraschung mit der man so nicht gerechnet hätte. Für Jule sind die Freunde im Jazzkeller ihre Familie und sie merkt nach und nach wie sehr ihr diese gefehlt haben. Ein Buch bei dem ich ab und dann auch ein breites Schmunzeln im Gesicht hatte und das mein Kopfkino zum Laufen brachte. Mein Fazit: "Alles schläft einer wacht!" ist ein Weihnachtskrimi den man kaum noch aus der Hand legen kann und der mich von Anfang bis Ende begeistert hat. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne.

    Mehr
  • Katrin Rodeit - Alles schläft, einer wacht

    Alles schläft, einer wacht!
    Hikari

    Hikari

    25. December 2016 um 16:57

    Der vierte und vorerst ? letzte Band der Jule-Flemming Reihe wartet mit einem komplett neuen Fall auf und mit einigen kleinen Weiterentwicklungen der Charaktere.Dass Jule ein Talent für spannende und teilweise gefährliche Fälle hat, wissen wir ja. Auch in diesem Band schlittert sie unversehens in einen Fall rein, der größer ist, als er zunächst scheint. Die Auflösung des Falls habe ich zugegebenermaßen relativ schnell durchschaut, dennoch war es für mich sehr spannend zu sehen, wie Jule hinter die einzelnen Punkte der Geschichte kommt und sich nach und nach ein klareres Bild abzeichnet.Die Charakterentwicklung von Jule und Mark gefällt mir gut, die Szenen mit den beiden sind sehr schön geschrieben und auch ich gewinne Mark langsam etwas sehr viel mehr ab ;) Auch die anderen liebgewonnenen Charaktere haben ihren Auftritt, wie Cosima und Andreas, Jules Mutter oder ihr kleiner Nachbar. Das Buch beendet die Reihe denke ich sehr würdig, mit einer kleinen Überraschung. Ich hoffe zwar, dass es weitere Jule-Bände in fernerer Zukunft geben wird, aber bin glücklich über die Art und Weise, wie wir von ihr erst einmal Abschied nehmen können!Liebe Katrin, Du hast wirklich einen wunderbaren Weihnachtskrimi gezaubert und irgendwann möchte ich Ulm einmal zur Winterzeit besuchen gehen ;)

    Mehr
  • Eine tolle Krimireihe...

    Alles schläft, einer wacht!
    unclethom

    unclethom

    17. December 2016 um 12:20

    Nun ist es also passiert. Der letzte Band um die sympathische Ermittlerin Jule Flemming.Wie schon in den drei vorherigen Teilen konnte mich Katrin Rodeit auch mit dem vierten Band recht schnell abholen. Die bekannten Figuren und dazu einige neue, nicht minder interessante Figuren, eine sehr spannende Story und fertig ist wieder ein toller Kriminalroman.Nur wenige Autoren schaffen mich über eine so lange Zeit über mehrere Folgen eines Romans zu fesseln. Dies liegt aber insbesondere daran, dass Jule Flemming und der Kommissar Mark Heilig beides Figuren sind mit Ecken und Kanten, keine weichgespülten Figuren wie man sie in vielen Romanen zu hunderten finden kann.Der Fall ist auch nicht so, dass man gleich denkt, es wäre das übliche allerlei, sondern eine Story, wo man zunächst denkt, was will Jule denn damit. Doch es steckt viel mehr hinter dem Fall als man ahnt.Es ist auch nicht möglich den oder die Täter oder den Ablauf gleich zu erahnen. Durch geschickte Wendungen schickt Katrin Rodeit den Leser immer wieder auf falsche Fährten und so ist es nur schwer möglich in dem Fall mitzuermitteln.Der Autorin gelang es gleich zu Beginn eine recht hohe Spannung zu erzeugen und diese bis zum Ende auf einem sehr hohen Level zu halten.Katrin Rodeit gelingt es den Leser neugierig zu halten was da noch kommen könnte. Die bildhafte Beschreibung der Figuren und auch der Schauplätze macht es für den Leser leicht sich in der Story zu Recht zu finden.Man muss nicht unbedingt die vorherigen Teile der Reihe gelesen haben, doch denke ich es entgeht einem eine tolle Krimireihe wenn man dies nicht tut.Für mich sind das zum wiederholten Male 5 von 5 Sternen sowie eine Leseempfehlung, nicht nur für dieses Buch, sondern für die ganze Reihe.

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1032
  • Langweilig und nicht Spannend!

    Alles schläft, einer wacht!
    Hobbylesen

    Hobbylesen

    08. December 2016 um 18:32

    Es war mein erster Krimi von Katrin Rodeit und auch mein letzter. War überhaupt nicht meins. Total langweiliger Krimi mit unsympathischer Privatdetektivin.

    • 3
  • "Sie ist tot. Aber ich habe sie gesehen...."

    Alles schläft, einer wacht!
    katze-kitty

    katze-kitty

    25. November 2016 um 11:42

    Eines Tages steht bei bei Privatdetektivin Jule ein verzweifelter Mann, der seine Frau gesehen haben will. Allerdings ist diese Frau bei einem Tauchunfall umgekommen. Doch Tobias Kohler ist felsenfest davon überzeugt sie gesehen zu haben. Jule will dem Mann helfen, doch die Suche nach dieser Frau gestaltet sich schwieriger als gedacht. "Alles schläft, einer wacht" ist ein Krimi von Katrin Rodeit. Es handelt sich um den vierten Teil mit Privatdetektivin Jule Flemming, aber ich kannte die Vorgänger nicht und dieser Band ist absolut unabhängig lesbar ! Der Schreibstil ist gut und flüssig. Die Geschichte ist spannend und ich finde es gut, das es nicht nur ständig um den Fall geht, sondern man auch Einblick in Jules Privatleben hat. Die Beziehung zu Mark, denen andere Leser wohl schon in Vorgängerbänden begegnet sind, wie auch die Beziehung zu ihren Freunden im Jazzkeller und auch das Verhältnis zu ihrer Mutter---alles sehr interessant zu lesen und gefällt mir gut. Damit hat man von Jule ein viel besseres Bild . Jule ist für mich nicht der Sofort-Sympathisch- Typ. Ich mag sie aber und aufgrund ihrer Vergangenheit ist sie sehr individuell.Das Buch wird in Ich -form aus Jules Sicht geschrieben, aber es kommen zwischengeschobene Abschnitte einer unbekannten "Sie" vor, die sehr neugierig machen und von einem unbekannten Mann. Wie das alles zusammenhängt erschließt sich dann später im Laufe der Geschichte. Mir hat das Buch gut gefallen und ich könnte mir gut vorstellen noch mehr Krimis mit Jule Flemming zu lesen !!!

    Mehr
  • Rezension zu "Alles schläft, einer wacht!" von Katrin Rodeit

    Alles schläft, einer wacht!
    dorli

    dorli

    23. November 2016 um 11:49

    Ulm. Tobias Kohler ist sich sicher, seine bei einem Tauchunfall ums Leben gekommene Frau in einem Fernsehbeitrag über den Ulmer Weihnachtsmarkt gesehen zu haben. Da die Polizei ihm nicht glaubt, wendet er sich voller Hoffnung an die Privatdetektivin Jule Flemming. Obwohl auch Jule der Meinung ist, dass Kohler sich irrt, übernimmt sie den Fall… „Alles schläft, einer wacht!“ ist bereits der vierte Fall für die muntere Jule, der Krimi ist aber auch ohne Kenntnis der vorherigen Bände bestens verständlich. Auf den Leser wartet in diesem Weihnachtskrimi neben einer tollen Mischung aus Spannung, Humor und einer guten Prise Romantik auch eine herrlich winterliche Atmosphäre.Katrin Rodeit versteht es mit ihrem lockeren und angenehm zu lesenden Schreibstil ausgezeichnet, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Die Autorin erzählt die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven – neben Ich-Erzählerin Jule berichtet eine unbekannte „sie“ von ihren Vorhaben und Erlebnissen und auch ein rätselhafter „er“ kommt mehrfach zu Wort.Die Figuren werden alle sehr gut charakterisiert und beleben mit ihren humorvoll dargestellten Eigenarten und Besonderheiten die Szenerie. Neben den altbekannten Personen aus Jules Umfeld treten auch ein paar Akteure auf, die Jule nicht nur wichtige Hinweise liefern, sondern mit ihrem außergewöhnlichen Gehabe eine Menge Witz in die Geschichte bringen. Die Dialoge sind zum Teil in Mundart geschrieben und bringen damit eine Extraportion Schwung in die Handlung. Ganz hervorragend gelungen sind Katrin Rodeit die Beschreibungen der Handlungsorte - ich konnte mir die Schauplätze in und um Ulm sehr gut vorstellen. Das Lesen und Mitermitteln hat mir großen Spaß gemacht - „Alles schläft, einer wacht!“ ist ein unterhaltsamer Krimi mit einer äußerst sympathischen Ermittlerin.

    Mehr
  • Weihnachten in Ulm, ein spannender Fall mit sympathischen Charakteren

    Alles schläft, einer wacht!
    janaka

    janaka

    22. November 2016 um 21:04

    *Inhalt*Privatdetektivin Jule Flemming hat einen neuen Fall, Tobias Kohler meint seine Frau Silvia in einem Fernsehbeitrag vom Ulmer Weihnachtsmarkt entdeckt zu haben. Diese ist jedoch vor einem halben Jahr bei einem Tauchunfall ums Leben gekommen. Die Polizei nimmt in mittlerweile nicht mehr. Jule möchte diesem verzweifelten Mann helfen, und wenn sie nur beweist, dass diese Frau nicht seine Ehefrau ist und er endlich zur Ruhe kommen kann.Außerdem bitte ihre Erzfeindin Cosima Jule um Hilfe. Kann Jule beide Fälle lösen oder braucht sie Hilfe? Mark und Andreas würden zur Verfügung stehen…*Meine Meinung*Auch mit dem vierten Fall "Alles schläft, einer wacht!" kann mich die Autorin Katrin Rodeit begeistern.Zu Beginn des Buches ist ein Personenverzeichnis mit kleinen Erläuterungen, dieser Einstieg gefällt mir echt gut, denn das letzte Buch ist schon ein bisschen her.Zu Beginn der Geschichte wird die Spannung gleich angezogen. Tobias Kohler erzählt seine Geschichte und der Leser und Jule bekommen Mitleid mit diesem armen Mann. Man hat den Eindruck, dass er einfach nicht mit dem Tod seiner Frau fertig wird und man möchte ihm helfen.Im Laufe des Buches ändert sich mein Gefühl ihm gegenüber. Ständig ruft er bei Jule an, fährt ihr hinterher, so langsam bekomme ich den Verdacht, dass er doch nicht so bemitleidenswert ist, wie ich am Anfang gedacht habe.Immer wieder schafft es die Autorin mich auf ihre falschen Fährten zu locken. Zwischendurch kommen auch immer wieder eine unbekannte Frau und ein ebenso dem Leser unbekannter Mann zu Wort. Dies erhöht die Spannung noch einmal. Zum Ende werden alle losen Fäden miteinander verknüpft und Jule kann in Ruhe mit ihren Freunden Weihnachten feiern.Die wunderschönen Beschreibungen vom Ulmer Weihnachtsmarkt stimmen mich auf eine schöne Adventszeit ein. Die winterliche Atmosphäre, der Duft von Glühwein bzw. Feuerzangenbowle und den anderen leckeren Gewürzen kann ich beim Lesen spüren und riechen. Ich mag die Ausgewogenheit zwischen spannendem Fall und Privatleben und die ist hier richtig gut gelungen, ein undurchsichtiger Fall, ein bisschen Romantik und ganz viel Humor.Jule hat sich weiterentwickelt, sie geht langsam auf Mark zu und lässt sogar Gefühle zu. Mark und sie sind für mich ein absolutes Traumpaar. Auch Mark hat eine positive Entwicklung gemacht, ich glaube ihm, dass er eine ehrliche Beziehung mit Jule anstrebt.Jule's nervige Mutter ist auch wieder mit an Bord und hat sich aber auch nicht verändert. Die Szenen mit ihr bringen mich immer wieder zum Lachen. Und auch die anderen Charaktere sind lebendig und authentisch. Erwähnen möchte ich auch noch die schönen Rezepte am Ende des Buches. Jule liebt es zu kochen und hat mit beim Lesen neidisch gemacht. Der Duft von der gebratenen Ente stieg in meine Nase und ich werde dieses Gericht zu Weihnachten nachkochen.*Fazit*Dieses spannende und fesselnde Buch sollte sich ein Krimi-Fan nicht entgehen lassen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • klasse Adventskrimi

    Alles schläft, einer wacht!
    irismaria

    irismaria

    22. November 2016 um 16:53

    "Alles schläft, einer wacht!" ist der vierte Fall für die Ulmer Privatdetektivin Jule Flemming und bietet neben einem spannenden Fall auch viel vorweihnachtliche Atmosphäre. Ich kenne die Vorgeschichte von Jule und habe mich sehr gefreut, den Jazz- Keller mit seinen Menschen, Jules verrückte Mutter und den netten Jungen im Haus sowie ihre Verflossenen wieder zu treffen - aber vor allem Jule selbst mit ihren oft unüberlegten Entscheidungen. Immer wieder wird gekocht und geschmaust - die Rezepte finden sich am Buchende.Es ist also eine schöne Fortführung der Reihe, aber auch als Einzelband gut lesbar.Der Fall dreht sich um den verzweifelten Tobias Kohler, der seine Frau bei einem Tauchunfall verloren hat. Nun glaubt er, sie auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt entdeckt zu haben und engagiert Jule. Die stößt bei den Recherchen auf einige Ungereimtheiten. Parallel dazu gibt es die Handlungsstränge einer Frau, die auf der Flucht ist und eines Mannes, der ein Opfer im Blick hat. Überraschende Wendungen, viel Lokalkolorit, Schicksale, die nachdenklich machen, aber auch viele witzige Szenen prägen die Geschichte und sorgen für ein wunderbares Lesevergnügen. Ich empfehle "Alles schläft, einer wacht!" als klasse Adventskrimi (aber auch zu anderen Jahreszeiten)!

    Mehr
  • Spannung,Witz,Romantik gute Mischung

    Alles schläft, einer wacht!
    mamenu

    mamenu

    16. November 2016 um 00:16

    Zum InhaltWenn hat Tobias Kohler auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt gesehen? Er behauptet,es sei seine Frau Silvia,doch die ist vor einem halben Jahr bei einem Tauchunfall im Bodensee ums Leben gekommen.Jule macht sich auf die Suche nach der Frau.Es handelt sich offenbar um die Reinigungskraft Verena Retsch,die aber wie vom Erdboden verschluckt ist.War Silvias Tod wirklich ein Unfall? Oder steckt doch mehr dahinter?Eine erste Spur führt sie nach Wiesensteig wo eine Frau in ihrem Haus grausam ermordet wurde.Dass in dem Mordfall ausgerechnet Kriminalkommissar Mark Heilig ermittelt,macht es für Jule nicht einfacher.Denn nach ihrem letzten Fall ist sie sich ihrer Gefühle nicht sicher.Nach einigen überraschenden Entdeckungen wird der Fall schließlich zu einer tödlichen Jagd nach dem Mörder.Aber als Jule die Zusammenhänge erkennt,ist es beinahe zu spät.Meine MeinungWas mir an diesem Buch sehr gut gefallen hat, war gleich am Anfang, ein Personenverzeichnis.So kann man gleich mal nachlesen wer alles so in der Geschichte vorkommt und zu jedem wurde eine kleine Information geschrieben.Da es das 4 Buch mit Jule Flemming ist und vielleicht nicht jeder die Vorgänger kennt,bekommt man durch das Personenverzeichnis gleich einen kleinen überblick.Aber, ich finde auch, das man so sehr gut in die Geschichte rein kommt, auch wenn man die Vorgänger noch nicht gelesen haben sollte.Auch hier bei diesem Band ist der Schreibstil wieder flüssig und leicht zu lesen so das die Seiten nur so dahin fliegen.Was mir immer wieder gefällt,ist, das die Autorin zwischen den Ermittlungen von Jule auch noch ihr Privatleben mit einfließen lässt. Somit wird mir Jule immer sympatischer auch wenn bei ihr die Gefühle manchmal verrückt spielen. Gerade der Umgang mit Mark fällt ihr nicht immer leicht aber auch hier hat sie sich entwickelt und fasst langsam vertrauen zu ihm.Wer hier immer wieder den Vogel abschießt, ist Jules Mutter, aber da möchte ich garnicht so viel verraten.Diesmal wurden verschiedene Handlungstränge von der Autorin beschrieben die nachher alle schön zusammen gefunden haben.Dadurch wurde ich doch immer auf eine andere fährte gelockt und es gab immer wieder neue Überraschungen für mich.Dadurch war das Buch von Anfang bis Ende sehr spannend, mit ein wenig Witz und Romantik eine sehr gute Mischung für mich.Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Wer die Vorgänger nicht kennt sollte dieses umbedingt nachholen.

    Mehr
  • Der Neuanfang , zur Weihnachtszeit

    Alles schläft, einer wacht!
    heidi_59

    heidi_59

    15. November 2016 um 09:41

    Alles schläft, einer wacht Katrin Rodeit -= Inhaltsangabe =- Sie ist tot. Aber ich habe sie gesehen. Hier in Ulm auf dem Weihnachtsmarkt.' Tobias Kohler ist auf der Suche nach seiner Frau. Sie ist bei einem Tauchunfall ums Leben gekommen, aber er schwört Stein und Bein, dass er sie in Ulm auf dem Weihnachtsmarkt gesehen hat. Niemand möchte ihm helfen, denn er meinte schon zu oft, sie irgendwo gesehen zu haben … Privatdetektivin Jule Flemming will dem verzweifelten Mann helfen, doch die vermeintliche Ehefrau ist wie vom Erdboden verschluckt. -= Leseeindrücke =- Jule Flemming ist endlich wieder da ! Nach dem Jule in ihrem 3 .Fall << Mich sollst du fürchten >> endlich den Mörder ihres Vaters zur Strecke bringen konnte , musste sie sich erstmal wieder von den Strapazen der gefährlichen Verbrecher Jagd erholen. Für den neuen Einsatz von < Alles schläft , einer wacht > mussten die Wunden an Körper und Seele erst vollständig verheilen . Doch jetzt ist Jule wieder da und der 4. Fall , ist ein Weihnachtskrimi mit allem drum und dran. Buch aufschlagen, anfangen zu lesen und schon bin ich mitten drin . Es ist wie der Besuch bei alten Freunden. Wir kennen und treffen uns zur Vorweihnachtszeit am Ulmer Münster, auf dem beschaulichen Weihnachtsmarkt , mit seinen hübsch geschmückten Ständen und Buden .Es ist fast so als rieche ich den Duft von Bratwurst , Lebkuchen , gebrannten Mandeln und Glühwein . Ein Gedanke, der mir das Wasser im Mund zusammen laufen lässt . Stimmungsvoll beschreibt Katrin Rodeit die Szenerie vom vorweihnachtlichen Ulmer Weihnachtsmarkt , auf dem Tobias Kohler seine tote Frau gesehen haben will . Eine Fernsehsendung über die schönsten Weihnachtsmärkte habe er sich angesehen , erzählt er der Privatdetektivin Jule Flemming. Doch bei dem Abschnitt von Ulm , sei ihm das Blut in den Adern gefroren . Da hat er seine Frau gesehen . Eigentlich, ist sie schon seit Monaten tot . Gestorben bei einem Tauchunfall. Ihre Leiche hat man trotz intensiver Suche leider nicht gefunden. Tobias Kohler ist verzweifelt , die Trauer um seine geliebte Frau Silvia ist spürbar und lässt Jule nicht kalt . Obwohl sie fast sicher ist , dass ihm eine Therapie zur Trauerbewältigung mehr bringen würde , nimmt sie den Auftrag an die Frau zu finden . Auch wenn es nur dazu dienen sollte , zu beweisen, dass sich Tobias Kohler wiedereinmal mehr in die fixe Idee verannt hat , seine Frau gesehen zu haben . Natürlich sind Jules Freunde aus dem Jazzklub wieder alle mit von der Partie und freuen sich genau wie ich, dass es Jule wieder besser geht. Nachbarjunge Leon , der im letzten Teil eine Schlüsselrolle hatte , freut sich zusammeln mit seinem neuen Hundewelpen , (ein süßer aber unerzogener Beagle) auf einen neuen Einsatz und auf Mark , den smarten Kriminalhauptkommissar . :) Sogar Sängerin Cosima , hat ihre Krallen eingezogen und bittet Jule um Hilfe , sie wird erpresst . Wer die vorherigen Bände gelesen hat , der weiß , dass Jule es mit ihrer exentrischen Mutter nicht immer einfach hat . Auch diesmal hat sich die gute Frau so einiges einfallen lassen , um ihre Tochter an den Mann zu bringen . (oder auch an den Rand des Wahnsinn ) . Ich verspreche , das diese Passagen ein ganz besonders köstliches Lesevergnügen sind ! Mir haben vor Lachen die Tränen in den Augen gestanden. Last but not least, ist da natürlich noch Jules “Herzbube” der schöne Mark . In Band 3 sind sich die zwei sehr nahe gekommen, haben sich aber wegen einem Missverständnis gestritten und sind auf Abstand gegangen . Jetzt treffen sie wieder aufeinander ..... Herzschlag-Momente , knisternde Spannung , Magische Augenblicke und noch viel mehr . Ganz viel Atmosphäre , die Jule und Mark immer wieder zwischen der spannenden Arbeit zugestanden wird. Kriminalkommissar Mark , der an dem Fall der bestialisch zugerichteten Frauen Leiche in Göppingen arbeitet und Jule die eine angeblich tote Frau sucht und viel mehr findet als sie erwartet . Nichtsahnend, dass beide Fälle nur der Anfang einer mörderischen Verwicklung sind , die sie tief in den gefährlichen Sog des Verbrechens ziehen . -= Fazit =- Das lange Warten auf die Fortsetzung der “Jule Flemming Serie” hat sich gelohnt ! Ich möchte sogar behaupten, dass die Autorin Katrin Rodeit mit << Alles schläft, einer wacht >> ihren bis jetzt besten Jule Flemming Krimi geschrieben hat . Die vorherigen Bände sind schon klasse , aber dieser ,hier toppt nochmal alles . Hier passt einfach alles zu 100% . Die Mischung aus Spannung , Spass , Gefühle und viel vorweihnachtlicher Atmosphäre ist super ausbalanciert. Ein detaillierter , atmosphärisch dichter Schreibstil , der sich toll liest , bringt den schönen Ulmer Weihnachtsmarkt , samt Jule und Mark mit ihren magischen Momenten zu mir nach Hause . Aber auch das Böse und der Tod stehen daneben , warten geduldig auf ihren Einsatz , auf den kommenden, nächsten Seiten . Katrin Rodeit spielt mit der Phantasie ihrer Leser , lockt sie auf mehrere spannende Erzählstränge in die eine oder andere Richtung der Fälle und lässt dann die Falle zuschnappen . “Aus die Maus” ? Nein ! Die Krimis sind nicht mit bluttriefenden Leichenteilen dekoriert , hier wird die Spannung mit Worten erzielt . Das versteht Katrin Rodeit ausgezeichnet . Der Krimi lebt mit und durch seine toll gezeichneten , authentischen Protagonisten, die gleich am Anfang des Buch aufgelistet und beschrieben sind . So können sich auch Quereinsteiger ein gutes Bild über die Freude und Familie von Jule Flemming machen . Jeder Band der Serie ist ein für sich abgeschlossener Fall und kann auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden . Um das vollkommene Jule Flemming Flair genießen zu können, empfehle ich die Krimis wie folgt: Band 1 : Mein sollst du sein Band 2 : Gefährlicher Rausch Band 3 : Mich sollst du fürchten Band 4 : Alles schläft, einer wacht Allerdings muss ich jetzt eine Warnung aussprechen. Der Lesegenuss dieser Krimis macht schon ab dem ersten Fall süchtig nach weiteren genialen Fällen , mit der Privatdetektivin Jule Flemming . Natürlich nur aus der talentierten Feder von Katrin Rodeit . Da Jule Flemming nicht nur eine tolle Privatdetektivin und Sängerin ist , sondern auch eine Köchin aus Leidenschaft ,gibt es auf den letzten Buchseiten die von Jule gezauberten Gerichte , als Rezept zum Nachkochen und ausprobieren dazu . Mir hat der Krimi super gut gefallen ! Er hat für mich alles was ein guter Krimi braucht und mein Leserherz sich wünscht . Von mir gibt es 5 Sterne ☆☆☆☆☆ und eine ganz klare Leseempfehlung für alle die gerne Krimis mit Spannung , Herz und auch Wortwitz lesen . Jetzt bleibt mir nur noch allen Lesern ein tolles Lesevergnügen mit Jule zu wünschen und natürlich eine wunderschöne Weihnachtszeit . Buchdetails : Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.10.2016 Aktuelle Ausgabe : 05.10.2016 Verlag : Gmeiner-Verlag ISBN: 9783839219188 Flexibler Einband 320 Seiten Sprache: Deutsch @heidi_59

    Mehr
    • 5
  • weitere