Katrin Rodeit Lauernde Schatten

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(5)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lauernde Schatten“ von Katrin Rodeit

Als die Tochter des Fleischfabrikanten Falkenberg entführt wird, setzt Kriminalhauptkommissarin Jessica Wolf alles daran, das Leben des Mädchens zu retten. Nach einer geplatzten Lösegeldübergabe scheint das Todesurteil für Hannah besiegelt zu sein, denn von ihr fehlt weiterhin jede Spur. Überraschend geht eine neue Lösegeldforderung ein und ein mörderischer Wettlauf mit der Zeit beginnt …

Ein toller Thriller, der mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt hat.

— Kikis_Bücherkiste
Kikis_Bücherkiste

Thriller, der viele Emotionen hervorruft, wer dafür bereit ist, sollte das Buch unbedingt lesen.

— Helli
Helli

aktuell und spannend .... gerne mehr von Jessica Wolf

— Anneja
Anneja

Toller neuer Krimi mit einer neuen taffen Ermittlerin , aus der Feder von Katrin Rodeit ♡

— heidi_59
heidi_59

Perfekte Bettlektüre

— Ladybella911
Ladybella911

Anders als die anderen Rodeit, aber spannend und gut ,-))

— dieFlo
dieFlo

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hat mich richtig begeistert!

    Lauernde Schatten
    Kikis_Bücherkiste

    Kikis_Bücherkiste

    16. September 2017 um 19:05

    Rezension zu „Lauernde Schatten“ von Katrin RodeitVielen lieben Dank an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, was aber in keiner Weise meine Meinung beeinflusst.Klappentext:Als die Tochter des Fleischfabrikanten Falkenberg entführt wird, setzt Kriminalhauptkommissarin Jessica Wolf alles daran, das Leben des Mädchens zu retten. Nach einer geplatzten Lösegeldübergabe scheint das Todesurteil für Hannah besiegelt zu sein, denn von ihr fehlt weiterhin jede Spur.Überraschend geht eine neue Lösegeldforderung ein und ein mörderischer Wettlauf mit der Zeit beginnt …Neue Ausgabe: Die lieferbare Ausgabe von »Lauernde Schatten« wurde neu lektoriert und gestaltet.Meine Meinung:Für mich war „Lauernde Schatten“ der erste Thriller der Autorin und ich war sehr gespannt, was mich erwarten würde. Was habe ich bekommen? Einen Thriller, der mich von der ersten Seite an gefesselt und mitgerissen hat. Die Autorin wirft einen schon mit dem ersten Kapitel mitten ins Geschehen und macht es von Anfang an spannend. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und das Buch lies sich leicht und flüssig lesen. Der Spannungsbogen hält sich konstant bis zur letzten Seite und am Ende blieben auch keine Fragen bei mir offen, so dass ich zufrieden das Buch schließen konnte, aber eigentlich nicht wollte… Denn ich wollte mehr und weiter lesen, daher war ich auch etwas enttäuscht, als das Buch dann endete. Durch den bildlichen Schreibstil konnte man die einzelnen Szenen, in denen es richtig zur Sache ging, richtig „sehen“, was die Spannung nur erhöht hat. Außerdem hat es sich die Autorin nicht nehmen lassen uns immer wieder in die Irre laufen zu lassen, so dass ich immer wieder feststellen musste, dass es doch nicht so ist, wie ich mir das zusammengereimt hatte. Das Buch ist unvorhersehbar und das macht es für mich zu einem sehr guten Buch, denn vorhersehbare Bücher langweilen mich und sind nicht wirklich spannend. Bei der Ausarbeitung der Charaktere hat die Autorin auch ganze Arbeit geleistet. Sie kamen alle sehr natürlich und authentisch rüber und ich konnte mir jeden einzelnen gut vorstellen. Jessica habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen. Sie versucht alles, Hannah zu finden, obwohl sie es selbst nicht gerade leicht hat mit ihrem Sohn, der anscheinend falsche Freunde gefunden und sich von der Mutter etwas abgewendet hat. Ich habe richtig mit ihr mitgelitten und mitgefiebert, als es darum ging, den Entführer zu finden oder ob ihr Sohn auf die schiefe Bahn gerät. Fazit: Ein wundervoll gelungener Thriller, der mich gepackt und nicht mehr losgelassen hat. Ich möchte eindeutig mehr von der Autorin lesen. 

    Mehr
  • Lauernde Schatten von Katrin Rodeit

    Lauernde Schatten
    Helli

    Helli

    19. February 2017 um 11:50

    Lauernde Schatten von Katrin Rodeit Buch:     Als die Tochter des Fleischfabrikanten Falkenberg entführt wird, setzt Kriminalhauptkommissarin Jessica Wolf alles daran, das Leben des Mädchens zu retten. Nach einer geplatzten Lösegeldübergabe scheint das Todesurteil für Hannah besiegelt zu sein, denn von ihr fehlt weiterhin jede Spur. Überraschend geht eine neue Lösegeldforderung ein und ein mörderischer Wettlauf mit der Zeit beginnt …   Autor:     Katrin Rodeit wurde 1977 am Rande der Schwäbischen Alb in Ulm geboren und ist dort aufgewachsen. Nach dem Abitur mit Schwerpunkt BWL hat sie eine Ausbildung zur Diplombetriebswirtin Fachrichtung Bank (BA) absolviert. Bis 2008 hat sie als Kundenberaterin bei Leasinggesellschaften gearbeitet. Mittlerweile lebt sie mit ihrer Familie in der Nähe von Ulm und arbeitet seit 2015 ausschließlich als freie Autorin. Quelle: https://www.amazon.de/Katrin-Rodeit/e/B00CP8V8LA/ref=ntt_dp_epwbk_0   Meinung:     Wie beschreibt man einen Thriller, der so viele Emotionen hervorruft und dazu noch nicht so ausgeht, wie man selbst im Laufe des Buches „ermittelt“ hat? Ich sage euch, nicht so einfach, zudem die Story lange noch nachhallt… Katrin Rodeit ist ein toller Thriller, Lauernde Schatten, gelungen, in dem sie eine taffe Ermittlerin kreiert hat, Jessica – junge Witwe mit einem pubertierenden Sohn, der auf die schiefe Bahn gerät, dazu eine Entführung, die ihre ganze Aufmerksamkeit benötigt. Schafft Jessica alles unter einen  Hut zu bringen? Aber auch die anderen Protagonisten sind der Autorin gut gelungen, sie sind plastisch beschrieben, wodurch man sie sich sehr gut vorstellen kann. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, wodurch ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Dies ist das erste Buch aus Katrins Feder, das ich gelesen habe, und mit Sicherheit nicht das letzte, sie hat mich von ihrem Können überzeugt!   Fazit:     Thriller, der  viele Emotionen hervorruft, wer dafür bereit ist, sollte das Buch unbedingt lesen.    Meine Bewertung:   Ich vergebe           ★★★★★ ©Helli's Bücher-Land

    Mehr
  • Leserunde zu "Lauernde Schatten" von Katrin Rodeit

    Lauernde Schatten
    Katrin_Rodeit

    Katrin_Rodeit

    Hallo zusammen! Ein verschwundenes Mädchen. Ein tödlicher Wettlauf mit der Zeit. Und die vermutlich dramatischste Entführungsgeschichte der jüngeren Kriminalgeschichte. Als die Tochter des Fleischfabrikanten Falkenberg entführt wird, setzt Kriminalhauptkommissarin Jessica Wolf alles daran, das Leben des Mädchens zu retten. Nach einer geplatzten Lösegeldübergabe scheint das Todesurteil für Hannah besiegelt zu sein, denn von ihr fehlt weiterhin jede Spur. Überraschend geht eine neue Lösegeldforderung ein und ein mörderischer Wettlauf mit der Zeit beginnt … Das ist der Klappentext von „Lauernde Schatten“, der neuen Krimi-Reihe um Kriminalhauptkommissarin Jessica Wolf aus Ulm. Für eine Leserunde stelle ich insgesamt 10 Ebooks im Wunschformat zur Verfügung. Über  ehrliches Feedback und eine Rezension im Anschluss an die Leserunde freue ich mich natürlich sehr. Vielleicht kennt ihr schon meine andere Ermittlerin, Jule Flemming? Oder ihr habt Lust auf spannende Unterhaltung? Dann seid dabei! Start ist Freitag, der 15.09.16. Ich freue mich, Euch zur Leserunde begrüßen zu dürfen.

    Mehr
    • 121
  • Wenn Schicksale dich verändern

    Lauernde Schatten
    Anneja

    Anneja

    14. November 2016 um 13:17

    Vorab möchte ich mich bei Katrin Rodeit für das Leseexemplar bedanken.Gammelfleischskandal, Entführung und die Bewältigung der Pupertät, klingen nicht unbedingt nach Themen die zusammen gehören. Trotzdem schafft es die Autorin alle drei im Buch gut zu platzieren und damit eine sehr aktuelle und vielschichtige Geschichte zu erzählen.Die Geschichte handelt von Jessica Wolf welche Polizistin ist und noch mit dem Tod ihres Mannes Tobias zu kämpfen hat, da ist es auch nicht sonderlich hilfreich das ihr pupertierender Sohn Finn sich in der linken Szene herumtreibt und sich vor ihr komplett verschließt. Zum anderen dürfen wir die Sichtweise von Oskar Falkenberg erleben, welcher eine Fleischfabrik hat und dessen Tochter entführt wurde um Lösegeld zu erpressen. Das er am Ende nicht nur mit der Entführung zu kämpfen hat macht es um so spannender.Jessica ist aus meiner Sicht eine echte Powerfrau, sie ist Polizistin und hat somit schon einen sehr anstrengenden Beruf. Dieser fällt ihr allerdings immer schwerer da sie den Verlust ihres Mann es Tobias noch verarbeitet und nebenbei einen Teenager groß ziehen muss. Gerade letzteres funktioniert seit dem Tod des Vaters nicht mehr so wirklich und wir können erleben was Trauer alles auslösen kann. Oskar ist für mich der Chef wie aus der Betriebsanleitung. Er herrscht und gibt alles für seine Firma und seine Angestellten. Leider arbeitet er hierbei nicht immer mit legalen Mitteln, was in mir ehrlich gesagt Verständnis auslöste. Denn die Aussagen über uns Konsumenten, die im Buch getroffen werden, empfinde ich doch als sehr wahrheitsgemäß. Die Entführung seiner Tochter und die dazugehörige Lösegeldforderung  waren sehr spannend und ließen einen mitfiebern und auch mitfühlen.Die Mischung der verschiedenen Themen war für mich sehr gut gewählt allerdings hätte ich das Buch mehr in das Genre Kriminalroman eingeordnet. Natürlich kann nicht alles perfekt sein, aber die wenigen Punkte die mir nicht gefielen waren an einer Hand abzuzählen. Zum einen war ich nicht so ganz mit dem Ende zufrieden. Ich fand es natürlich toll das der Fall gelöst wurde, aber mit dem Täter konnte ich nicht so richtig etwas anfangen bzw sein Verhalten verstehen, für mich wäre er ehr ein Täter für den 2. Fall der Polizistin. Auch war die Schreibweise manchmal etwas holprig, was mich leicht ins stocken brachte. Zudem hätte ich mir gewünscht das man Jessica doch etwas näher vom körperlichen her beschreibt, da ich kein Bild von ihr aufbauen konnte.Wie bereits gesagt war die Schreibweise manchmal etwas holprig, aber ansonsten sehr angenehm. Mir fehlte es manchmal an Details was aber nicht wirklich schwerwiegend war.Mir gefiel das Buch wirklich sehr gut und ich freue mich bereits auf weitere Fälle mit Jessica Wolf.

    Mehr
  • Spannend und packend ab der ersten Seite

    Lauernde Schatten
    gaby2707

    gaby2707

    02. November 2016 um 11:09

    Bisher habe ich alle Fälle einer anderen Ermittlerin, Jule Flemming, aus Katrin Rodeits Feder mit erlebt. Daher war ich sehr gespannt, wie der neue Thriller aufgemacht sein würde. Und schon hier muss ich sagen, ich bin auch von Jessica Wolf begeistert. Aber der Reihe nach: Oskar Falkenberg versucht mit kriminellen Machenschaften sein Fleischimperium zu retten und einige Familiengeheimnisse zu verschleiern. Als seine Tochter Hannah entführt wird, die erste Lösegeldübergabe platzt und sich Jessica Wolf mit ihrem Kollegen Dennis Steiner einschaltet, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und um Hannahs Leben. Athmosphärisch dicht wird eine Geschichte erzählt, die ich gut nachvollziehen kann. Zum einen geht es um einen Fleischskandal, zum anderen um die familiäre Situation Jessicas und ihrem Sohn Finn, den ich von Anfang an mochte. Fragen tun sich auf allen Seiten auf, die aber schlussendlich alle zu meiner vollsten Zufriedenheit geklärt werden. Der Schreibstil lässt sich leicht und flüssig lesen, die nicht zu langen und jedes auf seine Weise spannenden Kapitel haben mich von Anfang an gefesselt und ich konnte mit Lesen kaum Pause machen. Die Angst von Hannah und ihre Erleichterung konnte ich hautnah spüren. Sehr gut sind die mit vielen kleinen Eigenheiten ausgearbeitete Charaktäre, die sich bald vor meinem inneren Auge abrufen ließen. Gut finde ich auch, dass man bei den drei Hauptschauplätzen immer in den Gedanken von Hannah, Oskar Falkenberg und Jessica und Dennis mit dabei ist. Sehr schnell bin ich dann in die Rolle der Nebenermittlerin geschlüpft, ließ aber hier und da auf eine falsche Fährte führen. Von der so ganz anderen Auflösung des Falles war ich dann doch sehr überrascht. Fazit: Ich habe einen sehr spannenden, nie langatmigen Thriller mit interessanten Personen gelesen. Bitte mehr von Jessica Wolf.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. November 2016 um 02:53
  • "Der erste Fall für Jessica Wolf"

    Lauernde Schatten
    heidi_59

    heidi_59

    18. October 2016 um 22:24

    << Lauernde Schatten >> Katrin Rodeit -= Inhaltsangabe =- Als die Tochter des Fleischfabrikanten Falkenberg entführt wird, setzt Kriminalhauptkommissarin Jessica Wolf alles daran, das Leben des Mädchens zu retten. Nach einer geplatzten Lösegeldübergabe scheint das Todesurteil für Hannah besiegelt zu sein, denn von ihr fehlt weiterhin jede Spur. Überraschend geht eine neue Lösegeldforderung ein und ein mörderischer Wettlauf mit der Zeit beginnt … -= Leseeindrücke =- Die Autorin Katrin Rodeit hat eine neue Ermittlerin kreiert . Jessica Wolf heißt die Neue . Und ich finde , sie ist der Autorin so richtig gut gelungen! Jessica Wolf ist Kriminalhauptkommissarin und Mutter des 16 jährigen Finn . Zur Zeit läuft es zwischen Mutter und Sohn nicht ganz so gut , was aber zum großen Teil am Verlust von Tobias Wolf liegt . Sein Tod ist noch ganz frisch , nichts läuft so richtig rund ohne den geliebten Mann und Vater. Doch zum Trauern bleibt Jessica keine Zeit mehr , denn das Verbrechen nimmt keine Rücksicht und macht Pause . Hannah , die Tochter des Fleischfabrikanten Falkenberg ist entführt worden. Jessica und ihr Team setzen alles dran , das Mädchen zu finden . Die Suche nach Hannah und ihrem Entführer , gestaltet sich schwieriger als gedacht . Keine Spur, weit und breit . Als dann auch noch die Lösegeldübergabe platzt , wird das Schlimmste für Hannah vermutet . Doch weit gefehlt. Eine neue Lösegeldforderung und ein neuer Entführer mischen die Karten von Hannahs Schicksal neu auf . Während Jessica bis zur Erschöpfung nach dem Mädchen sucht , verliert sie fast ihren Sohn , der immer mehr in den Kreis der Verdächtigen rutscht . -= Fazit =- Seit dem ich die “Jule Flemming Serie” von Katrin Rodeit lesen durfte, bin ich von ihrem Schreibstil und ihren Geschichten begeistert. Die Autorin zählt seit dem zu meinen Lieblingsautoren. Es war für mich gar keine Frage , ob ich ihr neustes Werk lesen möchte , oder nicht . Ich musste es einfach wissen , wie gut die neue Ermittlerin Jessica Wolf, der Autorin gelungen ist . Tja , was soll ich sagen , …….. Natürlich wurde ich von “Lauernde Schatten” nicht enttäuscht . Auch hier hat Katrin Rodeit wieder tolle Arbeit geleistet. Jessica Wolf ist eine ganz andere als Jule Flemming . Erwachsener und ernster , aber mindestens genauso spannend ! Auch diesmal hat Katrin Rodeit wieder jede Menge Herzblut in ihren neuen Krimi einfließen lassen . Man spürt förmlich ihre Begeisterung fürs Schreiben . Ihr Schreibstil ist wie immer sehr angenehm und es macht Spass den Krimi zu lesen. Eine spannende Story, in der nicht alles so ist , wie es zu sein scheint . Falsche Spuren und Hinweise , geschickt und spitzbübisch von der Autorin ausgelegt . Sie sollen den Leser in die Irre führen und von der richtigen Spur ablenken . Was bei mir auch ziemlich gut gelungen ist :D Authentische und gut gezeichnete Protagonisten , sowie eine detaillierte Darstellung der schwierigen Ermittlungsarbeit der Kriminalpolizei , sind der gut gewählte Rahmen , des spannenden Entführungsfall . In der Hauptrolle , eine taffe Ermittlerin, die nicht immer den Balanceakt als erfolgreiche Kriminalhauptkommissarin und Mutter eines pubertierenden Sohnes hinbekommt . Aber gerade das macht die Story so authentisch , spannend und gut ! Mir hat der erste Fall von Jessica Wolf und ihrem sympathischen Ermittler Team so richtig gut gefallen. Ich habe mich auf 220 Seiten bestens mit dem Krimi unterhalten. Jetzt freue mich schon auf eine Fortsetzung , mit der authentischen Ermittlerin Jessica Wolf , aus der talentierten Feder von Katrin Rodeit . Sehr gerne vergebe ich für diesen tollen Krimi 5 Sterne und eine ganz klare Leseempfehlung für alle Krimiliebhaber. @heidi_59 Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 07.09.2016 Aktuelle Ausgabe : 07.09.2016 Verlag : ISBN: B01LW3VN4K E-Buch Text 220 Seiten Sprache: Deutsch Lebenslauf Katrin Rodeit: Katrin Rodeit wurde 1977 am Rande der Schwäbischen Alb in Ulm geboren und ist dort aufgewachsen. Nach dem Abitur mit Schwerpunkt BWL hat sie eine Ausbildung zur Diplombetriebswirtin Fachrichtung Bank (BA) absolviert. Bis 2008 hat sie als Kundenberaterin bei Leasinggesellschaften gearbeitet. Mittlerweile lebt sie mit ihrer Familie in der Nähe von Ulm und arbeitet seit 2015 ausschließlich als freie Autorin.

    Mehr
    • 5
  • ein Thriller der mich komplett gefesselt hat

    Lauernde Schatten
    Manja82

    Manja82

    09. October 2016 um 13:08

    KurzbeschreibungAls die Tochter des Fleischfabrikanten Falkenberg entführt wird, setzt Kriminalhauptkommissarin Jessica Wolf alles daran, das Leben des Mädchens zu retten. Nach einer geplatzten Lösegeldübergabe scheint das Todesurteil für Hannah besiegelt zu sein, denn von ihr fehlt weiterhin jede Spur.Überraschend geht eine neue Lösegeldforderung ein und ein mörderischer Wettlauf mit der Zeit beginnt …(Quelle: amazon)Meine MeinungIch kannte bereits einen Roman aus der Feder der Autorin Katrin Rodeit. Nun ist ihr neuer Thriller „Lauernde Schatten“ erschienen und ich war wirklich neugierig auf die Geschichte, die sich hier hinter dem ansprechend ausschauenden Cover verbirgt.Im Mittelpunkt steht hier die Kriminalhauptkommissarin Jessica Wolf. Sie nimmt sich dem Fall Hannah Falkenberg an, die spurlos verschwunden ist. Mir gefiel Jessica sehr gut. Sie wirkte auf mich sympathisch beschrieben. Jesica hat einen Sohn, Finn, mit dem sie sich aber nicht unbedingt gut versteht.Dennis Steiner ist Jessicas Kollege. Er ermittelt mit ihr gemeinsam, die beiden versuchen fieberhaft Hannah Falkenberg wiederzufinden. Auch er ist gut beschrieben und ich konnte ihn mir sehr gut vorstellen.Finn ist 17 Jahre alt und Jessicas Sohn. Er ist in der linken Szene sehr aktiv und macht seiner Mutter so einige Sorgen.Die anderen Charaktere, wie beispielsweise Oskar Falkenberg, der Vater der verschwundenen Hannah, sind Katrin Rodeit wirklich gelungen. Ich konnte mir alle gut vorstellen, die Handlungen nachvollziehen.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und wirklich sehr fesselnd. Ich war von der ersten Zeile an mittendrin, wollte immerzu wissen was mit Hannah passiert ist und wie es weitergeht.Geschildert wird das Geschehen hauptsächlich aus Sicht von Jessica. Ab und an aber bekommt man als Leser aber auch einen Einblick in Hannahs Kopf und auch in den ihres Vaters. Das passt hier sehr gut und hat mir gut gefallen.Die Handlung an sich ist spannend von Anfang bis Ende. Die Atmosphäre ist hier sehr dicht, ich habe das Buch quasi in einem Rutsch durchgelesen. Als Leser rätselt man hier mit, was ist mit Hannah passiert. Katrin Rodeit schafft es hier wunderbar Hinweise zu streuen, die mich zum mitfiebern angeregt haben. Am Ende habe ich mich selbst schon als Kollegin von Jessica gesehen, so sehr habe ich mit ermittelt.Das Ende ist absolut schlüssig. Alle offenen Fragen werden hier restlos aufgelöst, die Handlung somit nachvollziehbar abgeschlossen. Mir hat es so sehr gut gefallen.FazitAlles in Allem ist „Lauernde Schatten“ von Katrin Rodeit ein Thriller der mich komplett gefesselt hat.Glaubhaft gestaltete Charaktere, ein flüssig und leicht zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die zum miträtseln einlädt und von Anfang bis Ende spannend gehalten ist, haben mich begeistert und rundum überzeugt.Unbedingt lesen!

    Mehr
  • Spannende Entführungsgeschichte

    Lauernde Schatten
    melanie1984

    melanie1984

    02. October 2016 um 23:07

    Dies ist der erste Fall für Jessica Wolf und ihr Team. Hannah Falkenberg, die Tochter eines Fleischfabrikanten, wird entführt. Nach einer geplatzten Lösegeldübergabe scheint die Hoffnung verloren, das Mädchen lebendig zu finden. Doch plötzlich geht eine neue Lösegeldforderung ein... Besonders gut gefallen hat mir die Ermittlerin Jessica Wolf. Sie wirkte sehr authentisch und war mir auf Anhieb sympathisch. Jessica kämpft nach dem Tod ihres Mannes mit ihrem pubertierenden Sohn Finn, der auf die schiefe Bahn zu geraten droht. Jessica macht sich große Sorgen um ihn, hat aber berufsbedingt wenig Zeit für ihren Sohn. Die beiden entfremden sich immer mehr, Finn droht ihr langsam zu entgleiten. Die Mutter-Sohn-Passagen und Streitgespräche haben mich sehr berührt. Ich habe mit den beiden richtiggehend mitgelitten. Gleich zu Beginn ist man mitten im Geschehen und erlebt die dramatische Entführung hautnah mit. Zur Hälfte des Buches wird es für mich etwas langatmig, bis zum Schluss das Tempo erhöht wird und die Spannung rasant zunimmt. Der Showdown konnte mich wieder überzeugen. Der Schluss wirkt stimmig und hat die Geschichte perfekt abgerundet! FAZIT: Eine kurzweilige und wirklich spannende Entführungsgeschichte mit einer für mich perfekten Ermittlerin! Ich hoffe auf einen neuen Fall für die sympathische Jessica Wolf!

    Mehr
  • Sympathisches Team, Clevere Ermittlerin

    Lauernde Schatten
    Ladybella911

    Ladybella911

    20. September 2016 um 13:41

    Gleich zu Anfang werden wir in die unlauteren Praktiken des Fleischfabrikanten Falkenberg eingeweiht, die allerdings aus der Not heraus angewendet werden. Ein Kredit für eine neue, große Verpackungsanlage wird nicht bewilligt und der Betrieb steht praktisch vor dem Aus. Oskar, ein durchaus verantwortungsvoller Chef, der sich um das Wohlergehen seiner Mitarbeiter sorgt ,beschwichtigt sein schlechtes Gewissen mit dem Wissen, dass „alle“ es so machen. Die Konkurrenz ist hart, und wenn man von heute auf morgen auf 800 kg Fleisch sitzenbleibt, was kann man dann anderes tun? Jessica hat ihren Mann verloren und ist nun alleinerziehende Mutter mit einem heranwachsenden, schwierigen Sohn, und in ihrem Job im Kriminalkommissariat total gefordert. Als Hannah, die 17jährige Tochter Oskars entführt und ein Lösegeld von 2 Mio € gefordert wird, verbinden sich die beiden Lebensstränge. Alles sieht nach einem Versicherungsbetrug aus, initiiert von Oskar, um seinen Liquiditätsengpass zu überbrücken. Jessica allerdings ist hier nicht einig mit den Kollegen, sie vermutet eher ein persönliches Motiv. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, denn man befürchtet, dass die Entführer Hannah nach einer geplatzten Geldübergabe töten. Dennis, Jessicas Kollege ist davon überzeugt, dass Max, der ungeliebte Stiefbruder von Hannah, sich an seinem Stiefvater rächen wollte, und aus diesem Grund Hannah mit einem Komplizen entführt hat. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und man kommt schnell in die Handlung hinein. Die Dialoge sind authentisch und die Spannung kommt nicht zu kurz, denn der Fall nimmt eine ungewöhnliche Wendung, die zu einem überraschenden Ende führt. Ein Krimi mit einem sympathischen Ermittlerteam, vor allem mit einer cleveren Ermittlerin die letztendlich auch ihre privaten Probleme in den Griff kriegt. Ein Krimi , den man gerne noch abends vor dem Einschlafen lesen kann.

    Mehr
  • Entführt oder nicht?

    Lauernde Schatten
    dieFlo

    dieFlo

    18. September 2016 um 17:37

    Katrin Rodeit packt in ihrem ersten Thriller, der im Selfpublishing erscheint, das Thema Fleisch und Skandale an und im Mittelpunkt steht der erfolgreiche Fleischfabrikant Falkenberg. Das Leben ist hart, der Markt umkämpft und dann verschwindet seine Tochter. Für ihn ein harter Schlag, wo er doch nach dem frühen Tod der Mutter alles daran gesetzt hat, das Mädchen glücklich zu wissen. Kurz darauf erfolgt eine Lösegeldforderung und er wendet sich an die Polizei. Für diese ermitteln die junge Ermittlerin Jessica Wolf und ihr Kollege. Sie durchforsten die Finanzen, stellen fest ,dass es doch mehr Schein als Sein ist, was das glorreiche Geschäft angeht und plötzlich will Oscar Falkenberg keine Zusammenarbeit mehr mit der Polizei. Doch Jessica lässt nicht locker, sie vermutet den Vater hinter der Entführung, findet einen Beweis, der ihre Theorie stützt und dann überschlagen sich die Ereignisse und es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Wer ist der Entführer?Wo sollen sie suchen? Und die wichtigste Frage: Lebt Hannah überhaupt noch?Spannend ermittelt man als Leser mit und hofft auf ein Ende, auf ein Ende, wo alles gut wird. Ich mochte auch schon die Krimis der Autorin und so war ich auf den Thriller sehr gespannt und wurde nicht enttäuscht. Die Ermittlerin Jessica kämpft nach dem Verlust ihres Partners gegen Windmühlen des "Warum", gegen einen aufmüpfigen 17 jährigen Sohn, der irgendwie in die falsche Sezene abzudrifften scheint  - alles zusammen ergibt eine klare Leseempfehlung@dieflo

    Mehr
    • 3