Neuer Beitrag

KatrinRoth

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

>> ACHTUNG - Es wird sehr persönlich!! <<

Wer bei Christian Grey und seinen 50 Facetten immer noch das Leuchten in den Augen hat und glaubt, mit solch einem scheinbar verführerischen Mann endlich wahre Liebe finden zu können, wird wahrscheinlich sehr schockiert sein herauszufinden, was wirklich hinter den 50 Facetten steckt.

Katrin Roth war überzeugt davon, das Glück ihres Lebens gefunden zu haben – bis eines Tages das böse Erwachen kommt: im Zustand großer Angst und Verzweiflung findet sie heraus, was wirklich hinter der Maske ihres dominanten Partners steckt und versteht, dass Dominanz in ihrer Reinform nichts anderes ist als eine narzisstische Persönlichkeitsstörung. Der Weg zu dieser Erkenntnis ist schwer und führt durch tiefen Schmerz und bösartige Manipulationen bis hin zu Selbstmordgedanken.

Anstatt sich aber völlig aufzugeben und sich von diesem vermeintlich starken Mann besiegen zu lassen, entschließt sie sich endlich ihren eigenen Dämonen zu stellen. Dabei begibt sie sich auf eine spannende und schmerzhafte Suche zu sich selbst.

Diese wahre Geschichte erzählt nicht nur von einem Beziehungsdrama und BDSM – Machtspielen, sondern beschreibt was es überhaupt bedeutet lebendig zu sein.

Der Hintergrund zu dem Buch:

Nachdem ich meine negative Erfahrung im Internet publik gemacht hatte, realisierte ich, wie viele Betroffene es gibt und mich errechten hunderte von Hilfeschreien und auch die Bitte dieses Buch zu schreiben.

In meiner Autobiografie geht es NICHT darum, den Narzissmus (oder eine bestimmte) Menschengruppe "anzuprangern", sondern ich schildere, wie man durch traumatische Erlebnisse wachsen und über sich selbst lernen kann. Mit meiner Geschichte möchte ich dem Leser zum einen die Augen öffnen und ihn zum Nachdenken bewegen, gleichzeitig möchte ich aber auch zeigen, dass es nie zu spät für Versänderungen ist.

Wenn ihr euch für ein Freiexemplar und damit einen Platz in der Leserunde bewerben möchtet, beantwortet bitte eine der folgenden Fragen (BITTE BEACHTEN - es wird nur die eBook Version verlost, kein Druck!!) :

1. Was hast du durch ein traumatische Erlebnis über dich/ das Leben gelernt?

oder einfach

2. Warum möchtest du meine Autobiografie lesen?

Im zweiten Teil des Buches - der "Selbstfindungsphase" - greife ich alle wichtigen Themen des Lebens auf und beantworte Fragen wie:  Warum bin ich so wie ich bin? Was bedeutet Selbstfindung? Wie oder was soll/ kann ich ändern? Was ist Liebe? Was ist der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit? Warum gehen wir Beziehungen ein und wie funktionieren sie? Wie finde ich einen passenden Partner? Wie kann ich glpcklicher leben? Und - was ist überhaupt der Sinn meines Lebens?  (Du merkst, es geht recht tief und es ist auf jeden Fall für jeden Leser etwas mit dabei.)

Autor: Katrin Roth
Buch: Ein Jahr mit einem Narzissten
1 Foto

KatrinRoth

vor 10 Monaten

Das Cover

Das Cover wurde von mir kreiert (leider ist es bei der eBook Version recht dunkel geraten und der rote Rand sollte dort auch nicht sein:/) Spricht euch das Cover an? Welchen ersten Eindruck macht es auf euch?

1 Foto

KatrinRoth

vor 10 Monaten

Plauderecke

Ich möchte mich im Voraus bei euch allen für euer Interesse bedanken! Dies ist meine erste Erfahrung als Autorin und ich muss gestehen, dass mir der Schreibprozess alles andere als leichtgefallen ist. Trotzdem bin ich stolz auf das Ergebis. Wenn ihr Fragen habt zu mir, dem Buch oder dessen Inhalt, dann schreibt mich gerne an!

Beiträge danach
25 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Frenx51

vor 8 Monaten

Plauderecke

KatrinRoth schreibt:
Hallo und wirklich ganz vielen lieben und herzlichen Dank für all dein Feedback und deine Kommentare/ Gedanken - ich weiß das sehr zu schätzen und habe mich sehr gefreut (habe eben alles gelesen)! Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Geschwistern und vor allem eine meiner Schwestern wusste über die sexuellen Vorlieben Bescheid, wobei ich aber mit niemandem über den "letzten gossen Vorfall" geredet hatte. Von den Geschehnissen sonst wussten meine Familie und auch Freunde. Sie hatten alle "mitgefiebert" als seine Mutter angeblich im Sterben lag und ihr Beileid ausgesprochen, als sie dann tot war etc.... und konnten es dann am Ende natürlich auch nicht glauben, als ich ihnen mitteilte, dass wirklich alles gelogen war. Eine andere Sache ist es mit dem Buch - meine Eltern wissen nichts davon (deshalb auch der Pseudonym). Teile betreffen ja meine Eltern und vor allem meinen Vater. Sollte er davon erfahren bin ich mir der Konsequenzen bewusst und werde mit ihnen Leben können. Meine Geschwister hingegen haben es gelesen - sie trifft auf gewisse Weise, da sie vieles aus ihrer Kindheit auch heute noch beschäftigt und tief sitzt und zum Beispiel auch ihre Beziehungen/Ehen negativ beeinflusst (nichts im Vergleich zu dem was ich erlebt habe!). Ich wurde bereits mehrfach vom Fernsehen angesprochen und gefragt, ob ich meine Geschichte erzählen würde (im Rahmen von einer Sendung zum Thema Narzissmus). Zuerst hatte ich es in Betracht gezogen, werde es aber nicht tun, vor allem um meine Familie zu schützen. Es ist wirklich sehr schwer über solch persönliche Themen zu reden und sie publik zu machen, ohne meiner Familie direkten Schaden zu zufügen... Ich biete schon seit längerem Hilfe über meine Webseite - www.beziehung-aber-wie.com an ... ich werde weiter daran arbeiten um Wege zu finden, um anderen zu helfen/ zu beraten, durch Workshops, Videos etc .. Ich danke dir nochmals ganz herzlich<3 Und wünsche dir einen super Start ins neue Jahr 2018 :)

Das kann ich natürlich nachvollziehen. Ein Fernsehauftritt ist natürlich noch einmal eine viel größere Nummer und ich kann sehr verstehen, dass du deine Familie davor schützen möchtest.

Wirst du denn Lesungen, Vorträge oder ähnliches halten? Oder ist es da ähnlich mit dem Schutz deiner Familie?

deidree

vor 8 Monaten

Das Cover

Bei mir weckt das Blut beinahe die Vorstellung eines Krimis. Ohne würde aber der aufrüttelnde Punkt fehlen.

deidree

vor 8 Monaten

Teil 1. Das Beziehungsdrama

Das fatale an der Beziehung zu einem Narzissten ist, das man selbst es erst merkt, wenn man schon sehr weit (hoffentlich nicht zu weit) drin steckt.

Ich finde, dass du die verschiedenen Facetten sehr gut beschrieben hast. Es kommt authentisch und realistisch rüber. Man hat das Gefühl deine Zerrissenheit, Verzweiflung, Hoffnung, jegliche Regung in dir, selbst spüren zu können.

Auch hier möchte ich dir nochmal sagen, wie bewundernswert dein Mut zur Veröffentlichung ist.

deidree

vor 8 Monaten

Teil 2. Die Trennung und das Leben danach

Mich hat gewundert, dass der Narzisst die Trennung doch relativ problemlos akzeptiert hat.

Deinen Weg nach der Trennung ins Buch mit einzubeziehen, finde ich insofern gut, da das Buch keinen herkömmlichen Ratgeber verkörpert, aber bestimmt der einen oder anderen Leserin (oder Leser) einen Weg weisen kann. Zumindest verdeutlichen kann, dass es zu schaffen ist, von einem Narzissten wegzukommen.

deidree

vor 8 Monaten

Narzisstisch geprägte Gesellschaft

Es ist sicherlich zu einem Teil richtig, dass wir in einer sehr narzisstischen Gesellschaft leben. Doch hier möchte ich einfach nur auf die Beziehungsebene eingehen. Alles andere wäre sicherlich zu weit gegriffen.

Meiner Erfahrung nach, sind es aber eher Männer, die wirklich Narzissten sind, bei Frauen habe ich eher nur Tendenzen einer narzisstischen Störung bemerkt. Auch, wenn Frauen ihre dominante Rolle leben, sind sie nicht sofort Narzissten (das mag es sicherlich auch bei Männern geben), sondern haben immer noch ihre Empathie. Ebenso finde ich es interessant, dass es auch Narzissten gibt, die als devoter Part einer Beziehung leben.

deidree

vor 8 Monaten

Plauderecke

Meine Rezi kommt demnächst. Ich habe gelesen, dass du das Buch nocheinmal korrigieren lässt. Was ich sehr begrüße, denn es sind schon sehr viele Fehler, ob Buchstaben oder Worte, die stören. Ich weiß, wie es ist, sich zu ärgern, weil man selber darüber geschaut hat. Aber ehrlich, man sieht selbst die naheliegendsten Fehler nicht. Ist einfach so. Also, nicht ärgern. ;-)

deidree

vor 8 Monaten

Plauderecke

Meine Hochachtung für deinen Mut, und danke, dass ich dein Buch lesen durft.

Ich habe meine Rezi hier

https://www.lovelybooks.de/autor/Katrin-Roth/Ein-Jahr-mit-einem-Narzissten-1510260636-w/rezension/1524676915/

auf amazon, lovelybooks, wasliestdu.de, meiner fb-Seite und der fb-Seite "Buchtipps und Rezensionen" gepostet.

Ich wünsche dir weiterhin alles Liebe und Gute.
Deidree

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.