Katrin Schön Ausgeschifft

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(7)
(9)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ausgeschifft“ von Katrin Schön

Lissie Sommer ist urlaubsreif. Da passt es ganz gut, dass ihre Mutter der ganzen Familie eine Kreuzfahrt gebucht hat: Marokko und Kanaren, zwei Wochen all inclusive! Doch kurz nach dem Auslaufen wird einer der Travestiekünstler an Bord tot im Pool gefunden. Natürlich nimmt Lissie sofort die Ermittlungen auf. Ein Spa-Mitarbeiter und der Fitnesstrainer verhalten sich höchst eigentümlich und auch der indonesische Eisschnitzer wirkt verdächtig. Was hat es mit den kleinen Tütchen mit weißem Pulver auf sich, die er immer bei sich trägt? Nur gut, dass Kommissar Loch zufällig auch auf dem Schiff Urlaub macht. Denn schon bald gerät Lissie selbst in Gefahr ...

Lissie zweiter Fall - Zum schießen :) ! Kann sie dieses Mal ein-Lochen?

— mareikealbracht

Stöbern in Krimi & Thriller

Geheimnis in Rot

Etwas langatmiger und völlig spannungsfreier britischer Krimi

Rees

Stalker

Leider gibt es ungefähr in der Mitte des Buches eine Wendung, die ich sehr seltsam und unrealistisch fand.

Colorful_Leaf

Blutzeuge

Ein fesselnder Plot, Nervenkitzel und Adrenalin pur, perfekt umgesetzt.

Ladybella911

Das Original

Spannender Anfang, dann lange lähmend, hintenraus wieder spannend, das Ende enttäuschend.

Jana68

Flugangst 7A

Spannender Thriller, von dem ich etwas anderes erwartet hätte und der mich am Ende nicht komplett Über zeugen konnte.

corbie

Das Apartment

Langweilig. Thriller? na daran üben wir noh mal :)

Sternlein

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Wiedersehen mit alten Bekannten

    Ausgeschifft

    mareikealbracht

    04. March 2017 um 19:10

    Als Lissie Sommer einwilligt, zusammen mit ihren Eltern eine "Renter-Kreuzfahrt" zu machen, ahnt sie noch nicht, dass sie eine Menge alter Bekannte wiedertreffen wird.Nicht nur den sympathischen und ungeheuer attraktiven Kommissar Loch, mit dem sie in ihrem ersten Fall schon aneinandergeraten ist, sondern auch einen äußerst seltsamen Privatdetektiv und ein schwules Päärchen aus ihrer Nachbarschaft und, und, und...Alles ist in bester Ordnung, bis Lissie morgens im Pool eine Leiche findet.Das Buch von Katrin Schön ist wieder einmal wunderbar humorvoll geschrieben. Super eingebaute Dialekte, Loriot-Gedächtnisszenen und ziemlich irre Wendungen machen das Buch zu einem witzigen Lesevergnügen. Wenn der Kommissar geahnt hätte, dass ein einmal auf einem Kreuzfahrtschiff inmitten einer Gruppe...aber das verrate ich lieber noch nicht :) Lest selbst!

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
  • Ausgeschifft - Lissie Sommer ermittelt wieder

    Ausgeschifft

    Booky-72

    24. August 2016 um 23:18

    Hobbydetektivin Lissie Sommer geht auf Kreuzfahrt mit ihren Eltern – eigentlich zum Entspannen. Komischerweise sind Kommissar Loch und weitere Weggefährten aus dem ersten „Fall“ wieder mit an Bord. Und das ist auch gar nicht so schlecht, denn kaum hat das Schiff abgelegt, geschieht der erste Mord. Lissie ist natürlich gleich in ihrem Element und geht der Sache auf den Grund. Und ihr Spürsinn wird wirklich gut gebraucht, denn bei der einen Leiche bleibt es nicht. Ganz nebenbei wird der Leser hier bestens unterhalten, sei es bei den Proben zur Bühnenshow, bei denen es neue Mitwirkende gibt oder auch bei einer Tour mit dem Segway, dass Lissie nun so gar nicht liegt, sie aber auf ihren Abwegen dem Mörder gefährlich nah kommt. Ab sofort ist auch Lissie in Gefahr und ihr passieren merkwürdige Dinge… Ein unterhaltsamer Krimi, der mich richtig gut amüsiert hat. Dafür gebe ich 4 Sterne und freue mich, wenn Lissie wieder mal ermitteln darf.

    Mehr
  • Unterhaltsame Krimödie: Mord auf dem Kreuzfahrtschiff

    Ausgeschifft

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. August 2016 um 13:31

    Die Café-Besitzerin Lissie Sommer ist völlig ausgebrannt und urlaubsreif. Ihre Eltern beschließen recht spontan, gemeinsam mit ihr zu verreisen und buchen eine Kreuzfahrt für sie drei. Doch statt Erholung schwimmt bald eine Leiche im Pool, so dass Lissie es nicht lassen kann, wieder zu ermitteln und die Arbeit von Kommissar Loch, einem alten Bekannten, zu "unterstützen". Bis Lissie einige Missgeschicke und "Unfälle" passieren... Hat es jemand auf sie abgesehen? Worum geht es bei dem Mord? Die Geschichte war sehr unterhaltsam und zuweilen witzig zu lesen. Die Charaktere, vor allem Lissie und ihre Eltern, waren mir sehr sympathisch, vor allem die Kabbeleien mit dem Kommissar und seiner Kreuzfahrt-Bekanntschaft, die Lissie gehörtig gegen den Strich geht. Auch weitere Bekannte trifft man wieder, die als etwas schrullige Nebenfiguren die Geschichte gut auflockern. Die Ermittlungsarbeit kommt teilweise durch die Nebenhandlungen etwas ins Stocken, doch das ist alles noch im Rahmen und stört bei einer Krimödie wie dieser nicht. Vor der Auflösung gibt es noch überraschende Wendungen und neue Erkenntnisse, so dass man als Leser gut miträtseln kann, aber nicht unbedingt auf die Lösung kommt (also ich bin jedenfalls nicht auf die Lösung gekommen, trotz Krimierfahrung. ;-) ). Mein Fazit: Ein gelungener, unterhaltsamer, witziger Krimi für kurzweiligen Lesegenuss, entspannende Stunden auf dem Sonnendeck eines Kreuzfahrtschiffs oder, wie bei mir, ganz schnöde im verregneten Zuhause auf der Couch.

    Mehr
  • tolle Cosy-Crime a la Agatha Christie

    Ausgeschifft

    robberta

    16. August 2016 um 15:55

    Ausgeschifft -  Lissie Sommer ermittelt wieder    Katrin Schön Lissie Sommer ist urlaubsreif. Da passt es ganz gut, dass ihre Mutter der ganzen Familie eine Kreuzfahrt gebucht hat: Marokko und Kanaren, zwei Wochen all inclusive! Doch kurz nach dem Auslaufen wird einer der Travestiekünstler an Bord tot im Pool gefunden. Natürlich nimmt Lissie sofort die Ermittlungen auf. Ein Spa-Mitarbeiter und der Fitnesstrainer verhalten sich höchst eigentümlich und auch der indonesische Eisschnitzer wirkt verdächtig. Was hat es mit den kleinen Tütchen mit weißem Pulver auf sich, die er immer bei sich trägt? Nur gut, dass Kommissar Loch zufällig auch auf dem Schiff Urlaub macht. Denn schon bald gerät Lissie selbst in Gefahr … XXXXX Meine Meinung: Ein spannender Plot , nette facettenreiche Figuren und ebenso witzige wie spannende Szene. Man kann sich sofort mit Lissie identifizieren und alles hauptnah miterleben. Kommissar Loch und Lissie bei der Mödersuche auf einem Kreuzfahrt-Schiff und jede Menge mögliche Verdächtige. Marokko und Kanaren im Kurzdurchlauf kombiniert mit lockere witziger Cosy-Crime sorgt für tolle Unterhaltung. Einfach ein toller Mix aus Humor und Crime den man jeder Zeit lesen kann. tolle Cosy-Crime a la Agatha Christie

    Mehr
  • Leserunde zu "Ausgeschifft: Lissie Sommer ermittelt wieder (Ein-Lissie-Sommer-Krimi 2)" von Katrin Schön

    Ausgeschifft

    KatrinSchoen

    Ihr Lieben, ich freue mich, Euch heute zu meiner neuen Leserunde einladen zu dürfen! Am 15.Juli ist mein zweiter Krimi "Ausgeschifft - Lissie Sommer ermittelt wieder " erschienen und ich würde mich über Eure fachkundige Meinung dazu freuen! Dafür DANKE an meinen Verlag Midnight by Ullstein - 10 Ebooks kann ich hier verlosen. Worum gehts:Lissie Sommer ist urlaubsreif. Da passt es ganz gut, dass ihre Mutter der ganzen Familie eine Kreuzfahrt gebucht hat: Marokko und Kanaren, zwei Wochen all inclusive! Doch kurz nach dem Auslaufen wird einer der Travestiekünstler an Bord tot im Pool gefunden. Natürlich nimmt Lissie sofort die Ermittlungen auf. Ein Spa-Mitarbeiter und der Fitnesstrainer verhalten sich höchst eigentümlich und auch der indonesische Eisschnitzer wirkt verdächtig. Was hat es mit den kleinen Tütchen mit weißem Pulver auf sich, die er immer bei sich trägt? Nur gut, dass Kommissar Loch zufällig auch auf dem Schiff Urlaub macht. Denn schon bald gerät Lissie selbst in Gefahr …   Wer jetzt Lust hat mitzulesen, muss mir im Unterthema "Euer Lieblingsplatz zum Lesen im Urlaub" nur verraten, wie und wo das Lieblingsbuch oder der Ebook-Reader auf Reisen nicht fehlen darf. Im Laufe der Leserunde würde ich mich freuen, wenn Ihr mir Eure Meinung zum Cover mitteilt, wie Ihr das Lissie-Kommissar-Verhältnis mögt und was Ihr noch davon erwartet und natürlich Euren Gesamteindruck. Von denen, die das erste Buch "Ausgeplappert - Lissie Sommers erste Leiche" gelesen haben, würde mich natürlich auch interessieren, wie Euch das zweite Buch im Verhältnis zum ersten gefallen hat.Und natürlich freue ich mich dann, im Anschluss der Runde Eure Rezension auf Amazon/Thalia/Hugendubel & Co lesen zu dürfen! Jetzt aber erst mal viel Spaß beim Bewerben und dann beim Lesen!Eure Katrin Update 21.7.:Ihr Lieben, mit so viel Zuspruch hätte ich nicht gerechnet! Vielen Dank dafür! Die Gewinner sind gezogen und benachrichtigt. Und es tut mir immer so leid, dass nicht alle gewinnen können.Deshalb machen ich es heute mal anders:Alle, die sich hier beworben und keine Gewinnbenachrichtigung per mail von mir bekommen haben, können mir gerne eine PN mit ihrer email-Adresse bis morgen Mittag schicken: Ich schenke Euch auch ein Leseexemplar!Jetzt: Viel Spaß beim Lesen! Ich bin schon sehr gespannt, wie Ihr mein zweites Werk findet!Sonnige GrüßeEure Katrin

    Mehr
    • 144
  • Chaos hat einen Namen: Lissie Sommer

    Ausgeschifft

    krimiundkeks

    11. August 2016 um 14:19

    Sanft schaukelnde Wellen, das Meer glitzert, die Sonne scheint und die Unterhaltung an Bord ist prächtig: Die Kreuzfahrt zu den Kanaren könnte so schön sein, gäbe es da nicht zwei Tote an Bord  und jede Menge Chaos! Mittendrin: die hessische Kneipenwirtin Lissie Sommer, ihre Eltern, der charmante Kommissar Sebastian Loch, eine Travestietruppe und Lissies alte Freunde aus Köln. Doch schön langsam und der Reihe nach...Wirtin Lissie ist gestresst und einfach nur urlaubsreif. Das stellen auch ihre - herrlich schrulligen - Eltern fest und buchen kurzerhand eine Kreuzfahrt für alle: Zwei Wochen wollen sie zu den Kanaren und nach Marrokko schippern. Während sich die Begeisterung bei Lissie anfangs noch in Grenzen hält, steigt die Laune an Bord: Ihre Nachbarn aus Köln, das schwule Pärchen Tim und Tobi, haben die Reise ebenfalls gebucht und dass zufälligerweise auch noch der gutaussehende Kommissar Sebastian Loch auf dem Schiff ist, versetzt auch Lissie in Urlaubsstimmung. Da ich leider den ersten Band der Reihe nicht gelesen habe, hatte ich keine Ahnung, dass Lissie und den Kommissar "mehr" zu verbinden scheint...Es kommt wie es kommen muss: Einer der Tänzer aus der Showtruppe treibt eines Morgens tot im Pool und nicht nur die herbeigerufene Schiffsärztin verhält sich mehr als merkwürdig. Höchste Zeit für Hobbyschnüfflerin Lissie, den Vorgängen auf dem Schiff näher nachzugehen, zumal auch noch eine zweite Leiche gefunden wird. Zu allem Überfluss hat auch noch ihr Ex als Fitnesstrainer auf dem Schiff angeheuert - ob er vielleicht etwas mit den Toten zu tun hat? Und was macht der Eisschnitzer eigentlich mit den kleinen Tütchen, gefüllt mit weißem Pulver, die Lissie plötzlich überall zu sehen glaubt?"Ausgeschifft" ist ein im besten Sinne (!) abgedrehter Krimi, der sich perfekt als Urlaubslektüre eignet. Quirlig, spritzig, witzig - der Schreibstil und die urkomischen Figuren haben mich sofort mitgerissen und am liebsten hätte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand gelegt. Dank des Dialekts der Eltern spielt die Handlung zwar auf dem Schiff, aber trotzdem in Südhessen. Und dass die beiden fast jeden Satz in bester hessischer Manier mit "Ei" beginnen, ei das hat mich als Hessin vielleicht gefreut!Eigentlich mag ich es ja überhaupt nicht, wenn sich in Krimis "Laien" in die Polizeiarbeit einmischen und die Ermittler nur eine Nebenrolle spielen dürfen. Aber Katrin Schön hat ihrer Lissie eine derart sympathische Art auf den Leib geschrieben, dass ich gar nicht anders konnte, als sie und ihre hobbydetektivische Schnüffelei zu mögen. Natürlich ist die Häufung der Zufälle fernab jeder Realität und dass Lissie sich in Lebensgefahr begibt und sich selbstverständlich jedes Mal heil aus der Situation herausmanövriert, hat mit dem "echten" Leben auch nur mäßig viel gemeinsam.Wer Krimis mag, die nicht immer düster und stocksernst daherkommen, kein Problem mit strapazierten Lachmuskeln hat und auch eine große Portion Chaos vertragen kann, der ist mit "Ausgeschifft" wirklich gut beraten. Ich jedenfalls hatte meinen Spaß und freue mich schon auf eine Fortsetzung in Band 3.P.S.: Nein, sie haben sich (noch) nicht gekriegt...

    Mehr
  • Eine Seefahrt die ist lustig......

    Ausgeschifft

    danielamariaursula

    08. August 2016 um 08:11

    In diesem zweiten Fall für die Hobbyschnüfflerin Lissie Sommer, hat diese der Arbeit im Kölner Reisebüro adieu gesagt und ist in ihre heimischen hessischen Gefilde zurückgekehrt. In ihrem Heimatdorf Traunstein hat sie eine Äppelwoin-Schenke erfolgreich übernommen. So erfolgreich, daß sie in der Weihnachtszeit völlig ausgelaugt ist. Kaum erzählt sie ihren Eltern an der Kaffeetafel, daß sie völlig überarbeitet und urlaubsreif ist, wird sie von ihrer Mutter zu einer Familienkreuzfahrt eingebucht. Lissie weiß noch immer nicht, wie daß geschehen konnte, denn im Alter für Kreuzfahrten sieht sie sich selbst noch überhaupt nicht, als ihr schon dämmert, daß sie über’s Ohr gehauen wurde. Denn schon im Sitz im Flieger neben ihr, sitzt der attraktive Kommissar Sebastian Loch, dem die gleiche Reisefachfrau auch diese Kreuzfahrt aufgeschwatzt hat. Die Überraschungen lassen aber auch an Bord nicht nach, denn neben ihren Eltern und dem Kommissar trifft sie auch ihre liebsten Kölner Ex-Nachbarn Tim und Tobi wieder. Kaum denkt sie, dass die Reise doch noch ganz nett werden könnte, als sie beim morgendlichen Schwimmen die Leiche ihres Kölner Nachmieters Daniel im Pool findet. Das kann kein Zufall sein! Auch wenn der Kommissar das anders zu sehen scheint, muß Lissie ihre neugierige Nase in allerlei dunkle Geheimnisse an Bord stecken!   Lissies zweiter Fall ist ein entspannter Krimi mit Augenzwinkern, der mich wirklich gut unterhalten hat. Gerade wegen meiner rheinischen Mutter und meinem hessischen Vater mochte ich das hessisch/rheinische Geplänkel sehr gerne, aber ich hatte mit Mutter Sommer auch meine eigene Mutter vor Augen. Herrlich, die Berichte über Lissies Eltern auf Kreuzfahrt! Sie könnten auch von meinen kommen. Allerdings konnte ich mich bislang noch erfolgreich vor Kreuzfahrten drücken, auch wenn die Kinderbetreuung an Bord ganz toll sein soll und mein Cousin sie auch so gerne mit seiner Familie macht! Oh ja, Lissies Mutter kommt mir voll bekannt vor und schenkte mir so manches breites Grinsen in sicherer Entfernung im Urlaub in Südfrankreich. Denn dieser Krimi verbreitet wirklich gute Urlaubslaune.  Gut, es bleibt nicht nur bei einer Leiche und für Lissie wird es mehr als einmal brenzlig, aber die Leichtigkeit der Geschichte und ihr schräger Humor übersteigen die Spannung deutlich. Lissie ist nicht nur mit unglaublicher Neugier, sondern auch mit unfaßbar viel Glück gesegnet! Der Schwerpunkt des Krimis liegt weniger auf Tatortermittlungen oder Kriminaltechnik, als auf Beziehungsgeflechten und Geklüngel. Auch wenn ich Band 1 nicht kannte, so kommt es mir vor, als wäre dieser Krimi so eine Art Klassentreffen. Auf diesem Kreuzfahrtschiff treffen sich viele alte Bekannte, frei nach dem Motto, „die Welt ist ein Dorf“ und in diesem scheinbar ein hessisches Dorf aus Köln (hä?) auf See.   Die Autorin versteht es neben dem Einblick in das Leben auf einem Kreuzfahrtschiff sowohl als Passagier, als auch begrenzt als Mitarbeiter, kleine Eindrücke von Landgängen in Marokko, Delphintouren, Stadttouren mit Segway, Teneriffa per E-Bike einzuarbeiten... Welten, bei denen man eher nicht an Kreuzfahrten denkt. Sie könnte einen direkt in Versuchung führen, doch mal eine Kreuzfahrt zu buchen, wären da nicht diese lästigen Leichen!   Aber das war noch nicht alles, neben dem netten Kommissar, der auch heftigst von der Schiffsärztin mit Modellmaßen angeflirtet wird, gibt es noch Micha, den Ex von Doris, der noch gerade auf der Sylvesterfeier Lissie von seinen Qualitäten als Küsser überzeugt hat. Kommt denn wirklich ein Mann selten alleine?   Als Ebook belastet dieser Krimi auch das schlankeste Handgepäck nicht und liest sich fast von selbst.   Diesen Urlaubs-Frauen-Krimi für Herz und Lachmuskeln empfehle ich mit 4 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Spannend und Humorvoll mit einer sympathischen Ermittlerin

    Ausgeschifft

    janaka

    06. August 2016 um 21:20

    *Inhalt*Lissie Sommer ist wieder zurück in ihrem Heimatstädtchen Traunbach, sie hat dort die Apfelweinkneipe "Grüne Kränzchen" übernommen. Das Geschäft läuft so gut, dass sie bereits zur Weihnachtszeit Urlaub braucht. Gesagt, getan, ihre Mutter nimmt das Ruder in die Hand und bucht für Anfang Januar eine gemeinsame Reise. Es geht auf Kreuzfahrt, ob das gutgehen kann?Langeweile wird sie nicht haben, denn wie der Zufall es will, trifft sie alte Bekannte auf dem Schiff. Und am nächsten Morgen entdeckt sie auch noch eine Leiche, ihre Neugierde ist geweckt, war es ein Herzinfarkt oder wurde nachgeholfen?*Meine Meinung*"Ausgeschifft - Lissie Sommer ermittelt wieder" von Katrin Schön ist bereits Lissies zweiter Fall. Und auch wenn dies mein erstes Buch der Autorin ist, hatte ich absolut keine Mühe in die Geschichte einzusteigen und die Charaktere kennenzulernen. Katrin Schön hat einen humorvollen und lockeren, spannenden und rasanten Schreibstil, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Und da es ein regnerischer Nachmittag war, habe ich es auch nicht getan.Die Beschreibungen der Umgebung auf dem Schiff haben mir sehr gut gefallen und ich bin mit durch die Gänge, draußen an Deck und auch hinter der Bühne gewandelt. Traumschiffe finde ich sowieso faszinierend und dann ein Krimi auf hoher See ist nochmal so gut. Ich bin echt begeistert.Die Charaktere sind facettenreich, lebendig und teilweise herrlich komisch. In Lissie konnte ich mich einfinden, sie ist eine Frau in den mittleren Jahren, die ihr Leben noch einmal umkrempelt. Und sie zieht die Reißleine, wenn es ihr zu viel wird. Ganz nach meinem Geschmack. Die kleinen Kabbeleien mit Kommissar Loch finde ich einfach köstlich. Und auch Lissie Mama ist ein Unikat. Sie will unbedingt das Leben von Lissie in glückliche Bahnen lenken und plant diverse Aktivitäten, ohne Lissie zu fragen. Das kommt dann zu herrlich witzigen Situationen.Die Geschichte ist logisch aufgebaut und alle losen Fäden werden am Ende geschickt und glaubwürdig zusammengeführt. Das Cover ist schön bunt und lädt einem zum Träumen ein, ich bekomme direkt Lust auf Urlaub.*Fazit*Eine humorvolle und spannende Krimi-Reihe mit einer sympathischen Protagonistin, die man unbedingt lesen sollte. Das erste Buch ist bereits auf meiner Wunschliste gelandet.Seine 5 Sterne hat dieser Krimi auf jeden Fall verdient, denn er hat mich sehr gut unterhalten.

    Mehr
  • Ein sommerlich humorvolles Unterhaltungsvergnügen!

    Ausgeschifft

    sommerlese

    01. August 2016 um 08:44

    "*Ausgeschifft*" heißt der zweite Fall für Lissie Sommer aus der Feder von "*Kathrin Schön*". Der Krimi erscheint als eBook im "*Midnight Verlag*". Lissie Sommer führt eine gut gehende hessische Apfelweinkneipe und braucht dringend Urlaub. Das findet auch ihre Mutter und bucht eine Kreuzfahrt für die ganze Familie. Einfach mal zwei Wochen lang ausspannen. Aber daraus wird nichts, denn Lissie entdeckt die Leiche eines Künstlers im Pool. Sofort wird ihr Ermittlerinstinkt geweckt und sie findet so einige Personen mit verdächtigem Verhalten an Bord. Sogar ein paar alte Bekannte machen zufällig ebenfalls hier Urlaub. Auch Kommissar Sebastian Loch ist dabei, nur gut, denn Lissie gerät schon bald in Gefahr... Diese Krimireihe hat mir schon mit "Ausgeplappert" schöne Lesestunden geschenkt und so war es auch mit der ersehnten Fortsetzung der Fall! Besonders die Figuren sind mit so lebhaften und ausgefallenen Charakterzügen versehen, dass man sie sofort wiedererkennt. Über Lissies Ungeschicklichkeit kann man sich herrlich amüsieren, wie üblich tritt sie außerdem in jedes Fettnäpfchen. Der trockene Humor und die vielen lustigen Szenen mit Lissies Eltern sorgen zusätzlich für beste Unterhaltung und das Auftauchen von Lissies Traummann Loch macht romantischen Gefühlen Platz. Auch er ist eigentlich im Urlaub und ist sofort ermittelnderweise zur Stelle, als Lissie die Leiche findet. Die Eltern sind wirklich der Knaller, auf welche Ideen sie so kommen, sorgt für Lachanfälle und ihre Verkupplungsversuche sind einfach nur köstlich. Auch der völlig unfähige Privatdetektiv Georg Schneider gibt sich in diesem Personenreigen zwar völlig unprofessionell, aber dafür gibt er eine tolle Lachnummer ab. Die zufälligen Treffen auf dem Schiff nehmen etwas Überhand, Lissie hat neben einer Menge Glück auch ihre Rettung aus höchster Not einigen Zufällen zu verdanken. Aber bei so einer spritzigen "Krimödie" kann man diese mangelnde Authenzität verzeihen. Die Krimihandlung kommt erst schleppend in Gang, ein Verdacht dagegen recht schnell. Am Ende klärt sich alles auf und man ist nicht sehr überrascht. Doch dieser Krimi will ja auch mehr die Unterhaltungsschiene bedienen. Hier geht man als Leser mit auf Kreuzfahrt über den Atlantik, erlebt Travestieshows und begleitet Lissie auf ihren Landausflügen. Man bekommt Whale Watching-Erfahrung und kann Segway fahren. Von den üppigen Köstlichkeiten auf dem Büffet wird sicherlich nicht nur Lissie verführt. Man ist einfach dabei und fühlt sich mitgenommen auf diese Reise. Ein leichter Sommer-Krimi mit viel Humor, bester Unterhaltung und schrulligen Charakteren, die einem ans Herz wachsen. Ich freue mich schon auf den nächsten Fall von Lissie Sommer und ein Wiedersehen mit den Figuren aus diesem Buch.

    Mehr
  • Kreuzfahrt mit Hindernissen

    Ausgeschifft

    claudi-1963

    30. July 2016 um 18:08

    Lissie Sommer bekannt schon aus dem ersten Band "Ausgeplappert" ist wieder zurück in ihrer Heimat Traunbach. Dort hat sie das Grüne Kränzchen übernommen eine Apfelweinkneipe. Doch Lissie braucht dringend Erholung meint nicht nur ihre Mutter, flink bucht diese für alle eine Kreuzfahrt. Naja ob das Erholung wird wenn man mit den eigenen Eltern in den Urlaub fährt ? Aber wenigstens muss sie sich keine Kabine mit ihren Eltern teilen. Jedoch die Schiffsfahrt wird zur großen Wiedersehensreise, an Bord trifft sie Detektiv Schneider, ihre ehemaligen Nachbarn Tim und Tobi und auch noch Kommissar Loch. Ob da wohl Lissies Mutter die Finger im Spiel hat, das ausgerechnet der Kommissar dieselbe Reise gebucht hat ? Und ausgerechnet ihr Exfreund Charly der auf Bewährung ist, arbeitet als Fitnesstrainer an Bord, wie der das gemacht hat ? Als Lissie am nächsten Morgen schwimmen gehen will, entdeckt sie eine Leiche im Pool, es ist einer der Travestiekünstler. Da er Probleme mit dem Herzen hat wird erst von einem Unfall ausgegangen. Doch Lissie kann das nicht recht glauben und recherchiert heimlich, doch das würde ihr fast zum Verhängnis werden, den jemand trachtet nach ihrem Leben. Und kommt es zu einer Liebesbeziehung mit dem Kommissar ? Meine Meinung: Mich hatte schon der erste Roman "Ausgeplappert" von Katrin Schön begeistert, aber den zweiten fand ich noch lustiger und besser. Kaum angefangen konnte ich mit dem Buch nicht mehr aufhören, den die Ereignisse geschehen wirklich rasant. Dazu sieht es auch noch so aus, wie wenn sich da etwas zwischen Lissie und dem Kommissar anbahnen würde. Natürlich waren die vielen Zufälle an Bord, das so viele bekannte Menschen mitreisten schon etwas extrem, aber es machte der Geschichte keinen Abbruch. Im Gegenteil ich habe mich wirklich köstlich amüsiert und auch mit Lissie mitgefiebert wenn es brenzlig wurde. Das Cover schön bunt gefällt mir sehr gut und man bekommt richtig Lust auf Urlaub. Ein kurzweiliges Krimierlebnis mit knappen 200 Seiten, genau das richtige Buch für den Sommerurlaub, deshalb von mir 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Herrlich humorvoll

    Ausgeschifft

    PMelittaM

    30. July 2016 um 12:28

    Lissie Sommer hat sich nach ihren Erlebnissen in „Ausgeplappert“ in ihrem Heimatort niedergelassen und das „Grüne Kränzchen“ übernommen. Der Job macht Spaß, ist aber auch anstrengend, so dass der Leser Lissie urlaubsreif antrifft. Lissies Mutter, patent wie immer, macht Nägel mit Köpfen und bucht für Lissie eine Kreuzfahrt – auf der sie von ihren Eltern begleitet wird. Kaum an Bord, gibt es die erste Leiche.Das Kreuzfahrtsetting hat mich überrascht, ich hätte nicht erwartet, dass Lissie ihren nächsten Fall außerhalb ihrer Heimat löst, jedoch war die Überraschung absolut positiv, ich liebe Romane auf Kreuzfahrtschiffen und für weitere Lissie-Fälle sind nun alle Möglichkeiten offen! Das Setting ist der Autorin prima gelungen, man spürt den Seewind, läuft mit über das Schiff und begleitet Lissie auf ihre Ausflüge, es wirkt authentisch und ist atmosphärisch.Wie von Lissie gewohnt, ist die Erzählung sehr humorvoll, mehr als einmal musste ich schmunzeln. Auch hier gelingt es der Autorin wieder, den Humor nicht holzhammermäßig zu verwenden, sondern glaubwürdig. Nur bei der Protagonistin fragt man sich manchmal, ist sie nun mutig – oder dumm, denn Lissie bringt sich selbst in gefährliche Situationen, aus denen sie nur mit viel Glück (oder Zufall) wieder herauskommt. Das wäre für mich normalerweise durchaus ein Grund für Kritik, jedoch nicht hier, denn bei Lissie gehört das einfach dazu. Mir gefällt es übrigens sogar sehr gut, dass der Zufall auch eine große Rolle bei Lissies Reisegenossen spielt, so erhält man ein teilweise schon bekanntes Figurenensemble, das direkt zu einigen humorvollen Momenten einlädt und Wiedersehensfreude beschert.Die Auflösung ist – und das ist mir wichtig – gelungen, logisch und zufriedenstellend, so dass ich den Roman zufrieden beendete.Auch Lissies zweiter Fall hat mich sehr gut unterhalten, ich habe mich amüsiert und viel geschmunzelt, und bin nun sehr gespannt auf den nächsten Fall. Wer humorvolle Kriminalromane mit teilweise herrlich überzeichneten Charakteren mag, ist hier genau richtig und sollte zugreifen. Wer Lissie noch nicht kennt, greift allerdings am besten zuerst zu „Ausgeplappert“.

    Mehr
    • 6
  • Auf großer Fahrt

    Ausgeschifft

    Antek

    26. July 2016 um 18:42

    Dies ist nach „Ausgeplappert“ der zweite Fall für Lissie Sommer, die dieses Mal auf einer Kreuzfahrt statt Erholung, eine fette Erkältung und jede Menge Ermittlungsarbeit bekommt. Lissie, inzwischen stolze und glückliche Inhaberin der hessischen Apfelweinkneipe „Grünes Kränzchen“, hat es aus Köln wieder zurück in die Heimat verschlagen. Der Laden brummt und Lissie kann sich vor Arbeit kaum retten. Ganz klar, dass dringend ein paar Tage Erholung vonnöten sind. Ihre Mutter macht wie immer Nägel mit Köpfen und so gibt es als Weihnachtsgeschenk eine Kreuzfahrt. Ganz kleines Manko ist, dass ihre Eltern mit von der Partie sind, aber wenigstens gibt es getrennte Kabinen. Langweilen muss sich Lissie mit ihren Eltern sowieso nicht, denn an Bord trifft sie viele Bekannte. Auch ihre Schnüffelnase bekommt jede Menge Arbeit, denn wie es der Zufall will, findet natürlich sie schon am nächsten Morgen die erste Leiche. Ausgeschifft ist ein spritzig, locker leichter Sommerkrimi, der für gute Laune sorgt, in Urlaubsstimmung versetzt und ideal zum Entspannen ist. Man darf hier sicher nicht alles zu ernst nehmen, so ermitteln ein Kommissar auf Urlaub, Lissie und ein etwas trotteliger Schnüffler. Kommissar Zufall führt einige Bekannte von ihr an Bord und auch bei den Ermittlungen an sich steht das Glück letztlich auf ihrer Seite, auch wenn es zwischendurch mehr als eng wird für Lissie. Man bekommt viele humorvolle Szenen geboten, dafür sorgt schon allein Lissie, die gern ein Fettnäpfchen mitnimmt, wenn es ihr in die Quere kommt, und auch Geschick ist nicht immer ihre Stärke. So landet z.B. der Orangensaft bei ihrem Sitznachbar im Flugzeug genau dort, wo Man(n) ihn am allerwenigsten braucht. Zahlreiche, wenn auch teilweise etwas überzeichnete, Protagonisten machen das Lesen mit all ihren Macken zusätzlich zum Vergnügen. Das Herz bekommt ebenfalls etwas geboten, denn was aus dem Kommissar und Lissie wird, ist ja noch längst nicht raus. Der Krimi an sich kommt trotz schnellem Leichenfund etwas gemächlich ins Rollen und es zeichnet sich vielleicht dann auch relativ schnell ein konkreter Verdacht auf, bis ins letzte Detail wird allerdings erst gegen Ende hin aufgeklärt. Der Krimi weckt Fernweh. Als Leser ist man mit an Bord des Kreuzfahrtschiffs, bekommt Transvestieshows oder Zaubervorstellungen geboten, darf sich mit knurrendem Magen durch das leckere Schiffsbüffet schlemmen und auch einige Landausflüge begleiten, Segwayfahren, Whale Watching und Bummeln über den Markt ist alles inbegriffen. Die schrulligen Charaktere sind einfach witzig gezeichnet. Lissie ist etwas schusselig, aber man muss sie einfach mögen. Sie schafft eines ganz ausgezeichnet und das ist den Leser zum Schmunzeln zu bringen. Da stehen ihr ihre Eltern wenig nach. Die Mama ist natürlich immer noch um das Liebesglück besorgt und so helfen ihr Metzgereiverkäuferin und Reisebürodame doch gerne, dass nicht auf Kommissar Zufall gewartet werden muss, sondern Kommissar Schön ganz sicher mit an Bord ist. Mit Mamas Dialekt und einigen guten Aktionen auch von ihrem Papa haben mich die Eltern ganz oft zum laut Lachen gebracht. Für den Leser ist es sicher Glück, dass die beiden „hessischen Baywatch Schwimmer“ mit auf große Fahrt gehen. Viel Spaß verspricht auch, dass der trottelige Privatdetektiv Georg Schneider im Auftrag der Wahrheitsfindung mit an Bord ist, natürlich wie immer in exklusivem Outfit, hier in rosa Anzug samt pinkem Hut. Kommissar Sebastian Schön, das Sahneschnittchen schlechthin, darf natürlich auf keinen Fall fehlen. Der hat magische Anziehungskraft auf die Schiffsärztin Carola Reinhardt. Ich denke es muss nicht erwähnt werden, dass diese für Lissie das „Sympathieniveau einer Nacktschnecke“ aufweist. Auch die Nebendarsteller sind gelungen, beim Lissies schwulen Kölner Nachbarspärchen Tim und Tobi, die sie zum Morgenschwimmen der guten Figur wegen animieren, angefangen, über den besonders gefälligen Kapitän, den Lissies Eltern scheinbar gut im Griff haben, bis hin zum Pärchen aus dem Ruhrpott, das doch so gern ein Erinnerungsbild mit dem attraktiven Eisschnitzer hätte. Alles in allem ein nicht immer ganz ernst gemeinter Sommer Krimi, der gute Laune und Fernweh verschafft.

    Mehr
  • Spritzige Krimikomödie!

    Ausgeschifft

    elmidi

    26. July 2016 um 12:52

    Nach „Ausgeplappert“ ist Lissie Sommer wieder da und gerät diesmal auf einer wohlverdienten Kreuzfahrt in Ermittlungszwang. Lissie ist inzwischen in ihren hessischen Geburtsort zurückgezogen und hat eine Kneipe übernommen. Die brummt auch – und wie! Schließlich war sie ja diejenige, die einige dörfliche Todesfälle aufgeklärt hat und so hofft man, doch einige Insider-Informationen von der neuen Wirtin zu erfahren. Lissie jedenfalls ist urlaubsreif. Sie rechnet jedoch nicht damit, dass ihre Eltern für sich selbst und sie gleich mit eine Mittelmeerkreuzfahrt buchen. So recht Lust hat sie nicht und irgendwie geht es auch nicht mit rechten Dingen zu, dass ein bestimmter Mann ganz zufällig auch auf die gleiche Reise geht. Jedenfalls kommt es, wie es kommen muss, die erste Leiche schwimmt im schiffseigenen Pool und ausgerechnet Lissie entdeckt sie. Katrin Schön hat hier nach ihrem Debüt im letzten Jahr eine rasante Fortsetzung geschaffen. Zwar sind es sehr viele Zufälle, die lauter Bekannte von Lissie Sommer auf dieser Kreuzfahrt ausgerechnet auf dem gleichen Schiffe zusammenkommen lässt. Sieht man hier drüber weg, liest sich das Buch wie im Fluge. Mit viel Witz und Situationskomik ist Lissie eine eigenwillige und drollige Ermittlerin, die so manchen Täter wie Polizisten zum Wahnsinn treibt. Eine spritzige und leichte Krimikomödie – ideal für die Urlaubszeit!

    Mehr
    • 2
  • Eine Kreuzfahrt die ist lustig, eine Kreuzfahrt die ist ... kriminell

    Ausgeschifft

    hasirasi2

    26. July 2016 um 10:40

    Lissie hat nach ihrem ersten Fall (Ausgeplappert) ihr Leben komplett umgekrempelt und arbeitet nicht mehr im Reisebüro sondern hat die Apfelweinkneipe „Grünes Kränzchen“ übernommen. Der Laden brummt und Lissie ist mehr als urlaubsreif. Ihre gewohnt überbesorgte Mama nimmt dies zum Anlass, eine Kreuzfahrt für die ganze Familie – ja, richtig gelesen, mit Mama und Papa! – zu buchen. Am Ende kann Lissie noch froh sein, dass sie wenigstens eine eigene Kabine bekommt. Aber auch das hat Mutti nicht ohne Grund gemacht: Kommissar Sebastian Loch, der schon bei Lissys erstem Fall mit von der Partie war, bekommt im Reisebüro die gleiche Reise eingeredet ... Auf dem Schiff begegnen Lissie noch weitere Bekannte. Der verschrobene Privatdetektiv Schneider ist in einem geheimen Auftrag an Bord, ihre schwulen ehemaligen Nachbarn Tim und Tobi machen ebenfalls Urlaub und ihr als Drogendealer verurteilte Ex-Freund Charly arbeitet ausgerechnet auf diesem Schiff als Fitnesstrainer. Bereits am ersten Morgen findet Lissie eine Leiche im Pool. Alles sieht nach einem Herzinfarkt aus und trotzdem ist es komisch. Der Tote ist der neue Nachbar von Tobi und Tim, gut situiert und verheiratet. Warum trat er dann in der Travestie-Show an Bord auf?! Und was hat es mit den kleinen weißen Tütchen auf sich, die plötzlich immer wieder auftauchen??? Und da ihr niemand glaubt, ermittelt Lissie allein unter Einsatz ihres Lebens ...   Lissies zweiter Fall hat mir wieder gut gefallen, auch wenn mir das zufällige Aufeinandertreffen der ganzen Protagonisten dann doch etwas zu dick aufgetragen war. Aber der Humor der Autorin ist genau meins und zudem lebt das Buch von den herrlich skurrilen und überspitzten Personen. Lissie ist immer noch genau so neugierig und dabei etwas schusselig wie beim ersten Fall. Kommissar Sebastian Loch ist sehr cool und seeehr gutaussehend. Die Geplänkel zwischen den Beiden muss man einfach mögen und (Vorsicht Spoiler) sie bekommen sich dieses Mal sogar nackt zu sehen ;-). Wie Schneider es schafft, sein Geld als Privatdetektiv zu verdienen wird mir auf ewig ein Rätsel bleiben, es gibt wohl kaum jemand Ungeeigneteren – nicht besonders helle im Kopf oder motiviert und mit der perfekten Tarnung wird das wohl auch nie was. Lissies Eltern sind genial: einerseits versuchen sie Lissie auf Teufel komm raus mit dem Kommissar zu verkuppeln, andererseits fahren sie mit ihr in den Urlaub und mischen sich immer im ungünstigsten Moment ein. Besonders gefallen hat mir, wie sie den Kapitän wegen des Todesfalls moralisch unter Druck setzen und so diverse Zusatzleistungen rausholen. Sie probieren wirklich alles aus, was man an Bord so geboten bekommt, selbst wenn dafür die Erholung auf der Strecke bleibt! Tim und Tobi sind genau das, was man sich unter einem schwulen Kölner Pärchen vorstellt – nachts Party und morgens in die Muckibude, damit sie ihre durchtrainierten Bodys behalten. Auch die „Nebendarsteller“ sind wieder sehr gut gelungen, seien es die extrem überspannten Transvestiten, diverse (nicht immer gleich erkennbare) Bösewichte und nicht zuletzt Lissies Ex-Freund Charly, der sich plötzlich wieder auffallend um sie bemüht. Für mich hätten es zwar gerade zu Beginn ein bis zwei Hinweise weniger zum Hintergrund der Tat sein können, aber vielleicht kommen andere Leser ja nicht ganz so schnell auf den Täter. Alles in allem hat mich „Ausgeschifft “wieder sehr gut unterhalten und so vergebe ich hier gern 4 von 5 Sternen.  

    Mehr
    • 11
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks