Katrin Stehle Tims Briefe

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tims Briefe“ von Katrin Stehle

Warmherzig, tragisch und zu Tränen rührend - ein Buch, das man so schnell nicht wieder vergisst

— Buchgespenst
Buchgespenst

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Ein toller Kinderkrimi, der besonders Enid Blyton Fans begeistern wird! Spannend, schräg und humorvoll, ein richtig schönes Ferienabenteuer!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erinnern oder Vergessen?

    Tims Briefe
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    30. December 2014 um 18:37

    Als Mia den Brief mit der Nachricht von Tims Tod aus dem Kasten holt, weiß sie noch nicht, dass er ihr Leben verändern wird. Wer war dieser Tim? Grüne Augen, ein fröhlicher Sommer – bruchstückhafte Erinnerungen und doch eine große Leere. Eine Leere, die sie schon lange begleitet. Entschlossen beginnt sie nachzuforschen. Das, was sie findet, wird sie für immer verändern. Ein Buch, das über ein schreckliches Ereignis berichtet und trotzdem so warmherzig, liebevoll und fesselnd ist, dass man in Tränen ausbricht. Im Grunde geht es hier nicht nur um Mia, sondern um alle Charaktere. Ihre Clique, die Hohlheit des Dazugehörens, den Mut man selbst zu sein, den Mut sich auch grauenhaften Dingen zu stellen und trotzdem weiterzumachen, den Mut andere nicht aufzugeben. Erinnern oder Vergessen – was ist besser? Diese Geschichte bringt auf wenigen Seiten wichtige, berührende und tragische Themen zur Sprache ohne nur an einem Punkt depressiv zu werden. Die Charaktere nehmen einen sofort gefangen. Man taucht in die Erzählung ein und genießt jede Seite. Taschentücher bereithalten, das Buch geht einem sehr nahe! Mag am Schluss vielleicht ein bisschen zu viel des Guten getan werden, so ist die Geschichte doch wundervoll.

    Mehr