Katrin Zipse Antonia rettet die Welt - Papageienparty

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Antonia rettet die Welt - Papageienparty“ von Katrin Zipse

Antonia kann es nicht fassen: Ihre Mutter will sie für ein halbes Jahr (also praktisch ewig) nach Ungarn verschleppen! Das geht gar nicht! Toni kann unmöglich ihre beste Freundin Paulina mit ihren Monsterzwillingsbrüdern alleinlassen. Außerdem muss sie auf Mr Bond aufpassen, den Hund ihres Nachbarn. Gerade erst hat sie in letzter Sekunde verhindert, dass er entführt wird. Was, wenn da dieselben Leute dahinterstecken, die dreizehn Papageien aus dem Zoo gestohlen haben? Wer soll die Tiere denn retten, wenn Toni nach Ungarn fährt? Damit ist die Sache klar: Um ihre Mutter zur Vernunft zu bringen, muss Toni der Tiermafia das Handwerk legen. Leider gerät sie dabei an ein paar ganz schön undurchsichtige Typen …

Sehr schöne , lustige und auch spannende Geschichte.

— 22an08
22an08

Katrin Zipse überzeugt mich immer wieder: dieses Mal mit süßen Charakteren und einer lustigen Geschichte!

— Skyline-Of-Books
Skyline-Of-Books

Eine unterhaltsame, lustige Geschichte über Geschwisterliebe & Zusammenhalt, mit einer wundervollen Protagonistin und tollen Charakteren.

— Uwes-Leselounge
Uwes-Leselounge

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Eine hintersinnige und liebenswerte Reflexion über Weihnachten.

rumble-bee

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Geheimnis um Mr. Philby: Mit Spannung und viel Spaß ist der Leser dabei!

solveig

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Was für eine Geschichte, mit Drachen und Trollen, Finsterflinken und Einhörnern. Spannung pur

Naturchind

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

Tinka Stinka zeigt es allen

Ein wundervolles Buch mit einer klaren, sehr reinfühlsamen Geschichte zum Thema Ausgrenzung mit ebenso tollen Bildern

Kinderbuchkiste

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Freches Mädchen

    Antonia rettet die Welt - Papageienparty
    Seelensplitter

    Seelensplitter

    03. December 2016 um 13:06

    Meine Meinung zum Jugendbuch:Antonia rettet die WeltPapageienpartyAufmerksamkeit und Erwartung:Warum dieses Buch zu mir fand? Das könnt ihr auf meinem Blog lesen :)Inhalt in meinen Worten:Antonia will auf gar keinen Fall nach Ungarn, doch ausgerechnet ihre Mutter will das. Ihr Vater arbeitet dort und nachdem es alles etwas länger dauern wird, muss sich Antonia im Vergleich zu ihren großen Geschwistern unterordnen. Doch nicht mit Antonia. Und so kommt es das sie ziemlich riskante und auch lustige Szenen erlebt, die doch dafür dienen sollen, ihrer Mutter zeigen, dass sie schon groß ist und zu Hause bleiben kann.Lässt ihre Mama sich umstimmen? Und was haben diese Papageien auf sich, die Antonia sucht.Das verrät euch nur dieses Buch.Wie fand ich das gelesene?Ich kam leider nicht ganz in das Buch hinein. Das Buch zog sich auf den ersten Seiten wirklich sehr. Irgendwann durfte Antonia aber an Fahrt aufnehmen und so überschlug sich das ein oder andere Ereignis und ich saß lachend auf meinem Bett und konnte manchmal vor lauter Tränen nichts sehen, weil ich so lachen musste.Obwohl dieses Buch sehr viel Humor und sehr viel Tiefe hat, schafft das Buch nicht immer zu überzeugen, denn irgendwann triftet Antonia etwas zu sehr in ihrer Fantasie ab.Letztlich ist aber diese Mischung für so ein quirliges Mädchen, wie es Antonia ist, perfekt gewählt.Schreibstil:Ich darf die Geschichte aus den Augen von Antonia entdecken. Mit vielen lustigen, charmanten und auch ernsten Dialogen die sie führt, komm ich in das Buch und muss staunen, was so alles in einem kleinen Kopf für Verbindungen erstellt werden.Spannung:Wie gesagt auf den ersten Seiten (ca 60 Seiten) zog sich das Buch sehr in die Länge und ich kam anfangs nicht mit der Geschichte zurecht. Nach und nach fand ich tiefer hinein und war amüsiert, wie so ein Abenteuer Buch das nicht nur für Mädchen geeignet ist, vieles in sich verpackt.Themen im Buch:Tierliebe und wo sie anfängt aber auch wo sie enden kann.Freundschaft.Erwachsen werden.Staunend die Welt annehmen.Fazit:Eine Geschichte die nach einem Nachfolger schreit und für Jungs sowie Mädchen wunderbar geeignet ist und einlädt sich entführen zu lassen in eine bunte Gedankenwelt.Antonia ist ein quirliges Mädchen, das man so auch in der Nachbarschaft finden kann, und wo junge Jugendliche eine herrliche Freude haben.Sterne:Dem Buch gebe ich 4 Sterne.

    Mehr
  • Witzig, spritzig, lesenswert!

    Antonia rettet die Welt - Papageienparty
    Skyline-Of-Books

    Skyline-Of-Books

    29. October 2016 um 19:28

    Klappentext „Antonia kann es nicht fassen: Ihre Mutter will sie für ein halbes Jahr (also praktisch ewig) nach Ungarn verschleppen! Das geht gar nicht! Toni kann unmöglich ihre beste Freundin Paulina mit ihren Monsterzwillingsbrüdern alleinlassen. Außerdem muss sie auf Mr Bond aufpassen, den Hund ihres Nachbarn. Gerade erst hat sie in letzter Sekunde verhindert, dass er entführt wird. Was, wenn da dieselben Leute dahinterstecken, die dreizehn Papageien aus dem Zoo gestohlen haben? Wer soll die Tiere denn retten, wenn Toni nach Ungarn fährt? Damit ist die Sache klar: Um ihre Mutter zur Vernunft zu bringen, muss Toni der Tiermafia das Handwerk legen. Leider gerät sie dabei an ein paar ganz schön undurchsichtige Typen …“   Gestaltung Das Cover ist sehr schlicht, da es aus einem einfarbigem Hintergrund besteht, auf dem dann ein weißer Papagei im Comicstil zu sehen ist. Mir gefällt der Papagei richtig gut, weil er etwas genervt aussieht und mich so sofort zum Lachen gebracht hat. Die Schriftarten des Titels gefallen mir auch richtig gut, da die Kombination aus verschlungener und gradliniger Schrift sehr edel aussieht. Auch mag ich die Hintergrundfarbe sehr gerne, da vor ihr der weiße Papagei zu leuchten scheint. Ein cooles Cover für eine coole Geschichte! Auch im Inneren weist das Buch eine Besonderheit auf: am unteren Seitenrand ist der Papagei des Covers abgebildet und wenn man das Buch schnell durchblättert scheint er die Seiten entlang zu laufen!   Meine Meinung „Antonia rettet die Welt“ ist das erste Buch von Katrin Zipse für etwas jüngere Leser und meiner Meinung nach zeigt auch diese Geschichte wieder das unglaubliche Talent der Autorin. Humorvoll, spannend und aufregend - das ist der erste Band ihrer neuen Serie rund um Protagonistin Antonia! In „Papageienparty“ ist immer etwas los, sodass dem Leser garantiert nicht langweilig wird. Von Vogelrettungsaktionen über das Babysitten von Hunden und kleinen Gremlins (auch kleine Brüder genannt) bis hin zur Verfolgung einer Verbrecherorganisation ist alles dabei!   Zunächst beginnt die Geschichte sehr ruhig, da es zu Beginn vorrangig darum geht, dass Antonia nicht mit ihrer Mutter nach Ungarn ziehen möchte. So hat es am Anfang etwas gedauert, bis die Geschichte wirklich Fahrt aufgenommen hat. Aber schon bald passieren die verrücktesten Dinge. So geht die Dreizehnjährige beispielsweise mit den kleinen Brüdern ihrer besten Freundin in den Zoo. Dort läuft es allerdings alles andere als nach Plan, sodass Lacher eindeutig vorprogrammiert sind. Insgesamt hat mich dieses Buch sehr oft zum Lachen, Schmunzeln oder sogar Kichern gebracht. Antonias Ansichten auf ihre Umwelt und ihre Kommentare sowie Gedanken sind sehr lustig. Ein großer Pluspunkt der Geschichte!   Besonders gefallen hat mir auch, dass der Fokus der Geschichte dann bald auf Antonias Ermittlungen im Fall der verschwundenen Papageien liegt. Sie ist ein sehr fantasievolles Mädchen, aber trotzdem stehen hinter ihren Gedanken und Schlüssen stets plausible Schlussfolgerungen. Am Ende nahm ihre Fantasie zwar etwas die Überhand, sodass die Nachvollziehbarkeit sowie Logik ihrer Schlüsse etwas gelitten haben. Für mich hat Antonia dann an mancher Stelle zu abrupt und unbegründet auf irgendwelche Zusammenhänge geschlossen. Vorher hatte sie zumindest augenscheinliche Beweise, durch die ihre Theorien wirklich im Rahmen des Möglichen lagen. Aber da sich die Ereignisse am Ende wirklich überschlagen und es nochmal ein wirkliches Spannungshoch gab, stört dies nicht besonders stark.   Zudem konnte auch Katrin Zipses Schreibstil Antonias Geist sehr gut einfangen. Ich fand, dass man der Wortwahl das Alter der Protagonistin angemerkt hat. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Ich-Perspektive von Antonia, sodass der Leser ihre Gedanken und Gefühle direkt miterlebt. Wenn sie beispielsweise etwas ungerecht fand, so konnte ich dies oftmals sehr gut nachvollziehen. Die Autorin hat es dabei geschafft, die Sätze so zu formulieren, dass ich wirklich den Eindruck hatte, im Kopf einer Dreizehnjährigen zu sein. Die Sprache war jugendlich und hatte trotzdem etwas noch leicht Kindliches an sich.   Auch die Figuren waren allesamt gut ausgearbeitet. Am besten lernt man natürlich Antonia kennen. Aber auch ihre Freundin Paulina und deren kleine Brüder nehmen eine große Rolle ein. Die Mädchen waren sehr authentisch, da sie auch schön die Umbruchsphase vom Kind zum Jugendlichen verdeutlicht haben. Mein persönliches Highlight waren allerdings Paulinas Brüder. Die beiden Jungs waren einfach nur süß und haben mich jedes Mal zum Lachen gebracht. Auch von Antonias Geschwistern konnte ich ein gutes Bild gewinnen und die Geschwisterliebe spüren.   Fazit Mit „Antonia rettet die Welt – Papageienparty“ hat Katrin Zipse ein humorvolles, fesselndes Buch geschrieben, in dem sich die Spannung mit Fortschreiten der Handlung immer weiter steigert, bis sie schließlich am Ende in einem grandiosen Showdown gipfelt. Die Ermittlungsarbeiten von Antonia konnten mich begeistern und die sympathischen, realistischen Figuren habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Es hat zu Beginn zwar etwas gedauert, bis die Handlung Fahrt aufnimmt, aber die verschiedenen Erlebnisse in der Geschichte haben das schnell vergessen lassen. Lacher sind bei diesem Buch garantiert! Gute 4 von 5 Sternen!   Reihen-Infos 1. Antonia rettet die Welt – Papageienparty 2. ?

    Mehr
  • Eine wundervolle Geschichte über Zusammenhalt und Geschwisterliebe

    Antonia rettet die Welt - Papageienparty
    Uwes-Leselounge

    Uwes-Leselounge

    21. August 2016 um 07:49

    Antonia´s Vater baut sich gerade in Ungarn eine neue Firma auf. Dabei passiert ihm ein Unfall und er verletzt sich schwer an der Hand. Aus diesem Grund beschließt seine Frau für ein halbes Jahr nach Ungarn zu gehen, um Ihren Mann zu unterstützen. Das alles wäre halb so schlimm für Antonia, müsste sie nicht mitfahren! Diese Nachricht ist ein Schock für die 13-jährige und das geht überhaupt nicht. Deshalb versucht Toni alles, um Ihre Mutter davon zu überzeugen, dass sie hierbleiben muss. Und tatsächlich gelingt ihr dieses schließlich auch. Allerdings ist ihr Verbleib an Bedingungen geknüpft. Während der Abwesenheit der Mutter sollen sich Valli & Igor um ihre kleine Schwester kümmern, sie müssen einmal wöchtlich mit der Mutter skypen, die Wohnung in Schuss halten und etwas ordentliches Essen. Als dann Papageien aus dem Zoo gestohlen werden, fühlt sich Toni in ihrer Meinung bestärkt. Sie ist überzeugt, dass nur sie der Tiermafia das Handwerk legen kann und so stürzt sie sich in dieses Abenteuer. Ob das gut geht?Nachdem ich im vergangenen Jahr Ihren Debütroman "Glücksdrachenzeit" gelesen hatte, bin ich von Katrin Zipses Schreibstil und Humor begeistert. Sie legt sehr viel Wert auf die Ausarbeitung der Charaktere und Ihrer Geschichte und dies spürt man auch in Ihrem neuesten Buch. Der Einstieg in die Geschichte gefiel mir, denn wir lernen Toni gleich kennen. Gut gefallen hat mir dabei, dass die Geschichte aus ihrer Sicht geschrieben ist. So bekommen wir einen guten Einblick in ihre Gedankenwelt. Wir begleiten Sie bei der Betreuung der Brüder ihrer besten Freundin Paulina, gehen mit Mr Bond, dem Hund ihres Nachbarn Jonas Gassi und schauen Toni über die Schulter während sie mal wieder verbotener Weise im Internet rechecheriert. Ebenfalls ist Toni der Meinung, dass sie ein Auge auf ihre beiden erwachsenen Geschwister haben muss. Während ihre Schwester Valli sich mehr mit Ihrem neuen Freund beschäftigt als mit der Schule, ist ihr Bruder Igor, der gerade ein Freiwilligenjahr absolviert, am Wochenende unterwegs und organisiert illegale Partys. Ihr seht schon, Toni hat soviele wichtige Aufgaben, dass sie unmöglich all dies stehen und liegen lassen kann, um mit ihrer Mutter nach Ungarn zu fahren. Ein straffes Programm, da bleibt selbstverständlich kaum noch Zeit für die Schule ...Toni hat mir gut gefallen und ich musste des Öfteren über sie lachen und dann wieder den Kopf schütteln. Sie ist mutig, aufgeweckt, klug und wissbegierig. Sie googelt ständig nach irgendwelchen Dingen, z. B. das die ungarische Sprache die 4. schwerste Sprache auf der ganzen Welt ist. Toni kam mir beim Lesen vor, als ob sie schon erwachsen wäre. Als sie sich in den Diebstahl um die Papageien einmischt, hat sie zwar Angst, doch ihr unbändiger Drang nach Tierliebe und Gerechtigkeit ist größer. Stellenweise kam sie mir etwas naiv vor, denn sie reimt sich vieles zusammen, was mit etwas Abstand betrachtet, gar nicht sein kann. Aber gerade das macht sie wiederum so liebenswert. Valli denkt nur an ihren ersten festen Freund und will so viel Zeit im ihm verbringen, wie nur möglich. Da nervt eine kleine Schwester nur. Valli mochte ich nicht so sehr, sie überlässt alles ihrer Mutter bzw. später dann Toni. Räumt nichts weg, macht nicht sauber und vernachlässigt alles was nichts mit ihrem Freund zu tun hat. Ich hätte mir ein bisschen mehr Aufmerksamkeit und Liebe ihrer Schwester gegenüber gewünscht. Igor, der mit seinen illegalen Partys am Wochenende beschäftigt ist, ist Toni nicht egal und so ist er der einzige der ein Auge auf seine Schwester hat. Ich mochte ihn, denn er ist nett, hilfsbereit und obwohl man ihm dies nicht sofort glauben mag, ist ihm seine Familie wichtig. Im weiteren Verlauf der Geschichte wird es immer spannender, denn Toni versucht mit Hilfe von selbstgezeichneten Memorykarten dem Rätsel auf die Spur zu kommen. Wird es ihr gelingen, der Tiermafia das Handwerk zu legen?FAZIT: "Antonia rettet die Welt - Papageienparty" ist ein lockere, humorvolle und toll zu lesende Geschichte für Jung und Alt. Ich rätselte und fieberte gemeinsam mit ihr und machte mir Gedanken, wer oder was hinter den Diebstählen der Papageien stecken könnte.Katrin Zipse ist es wieder einmal gelungen, ihre Charaktere sehr gut auszuarbeiten und Sie hat diese mit Leben und Liebe gefüllt. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen und ich hatte angenehme Stunden beim Lesen. 5 von 5 Nosinggläser

    Mehr
  • Toni - die moderne Lotta aus der Krachmacherstraße

    Antonia rettet die Welt - Papageienparty
    Franzis2110

    Franzis2110

    19. August 2016 um 20:21

    Antonia, von allen Toni genannt, fällt aus allen Wolken, als ihre Mutter ihr offenbart, dass sie Toni für ein halbes Jahr, also für eine Ewigkeit, mit nach Ungarn verschleppen will. Aber, das geht doch gar nicht. Sie kann doch unmöglich ihre beste Freundin Paulina mit ihren Zwillingsbrüdern, den Gremlins, alleine lassen. Und sie muss doch auch auf Mr. Bond aufpassen, den Jonas, der kann den Hund ja nicht ausführen, weil er einen Gips hat. Wo sie doch gerade erst verhindert hat, dass der Mops entführt wird. Katrin Zipse erzählt uns Tonis Abenteuer aus der Sicht der dreizehnjährigen. Und genau so werden wir vom ersten Satz an aufgenommen. Mit einem lockeren, witzigen, spritzigen Schreibstil, eben frei nach der Schnauze von Toni, denn die hat die Geschichte quasi selbst erzählt. Genau so fühlt es sich auch an, sehr authentisch und glaubwürdig. Wie sie so erzählt hat, hat sie mich wahnsinnig an Lotta aus der Krachmacherstraße erinnert – meine Kindheitsheldin neben Pippi. Toni ist für die heutige Jugend eine neue, moderne Lotta, also perfekt. „Den fan ich nämlich schon toll. Ach wenn ich nicht in ihn verliebt war. Natürlich nicht. Ich war überhaupt kein bisschen in irgendwen verliebt.“ (S. 234) Ich mochte Toni auf Anhieb, aber auch all die anderen Charaktere, wie ihre Familie mit der Mama und den zwei älteren Geschwistern. Sogar ihren Papa, obwohl der ja schon in Ungarn ist und eigentlich nie richtig eine Rolle spielt. Aber die Erzählungen über ihn und wie tollpatschig er wohl immer ist – einfach köstlich. Auch Paulina, ihre beste Freundin, Mr. Bond und Jonas, und natürlich die Gremlins, die kleinen Zwillingsbrüder von Paulina waren wundervolle Protagonisten, die das Buch so richtig schön bunt machten. Die Gremlins waren einfach der Hammer, sie haben dem Buch mit ihren Schandtaten noch mal so richtig ein Sahnehäubchen aufgesetzt. Die Toni, die ist eine echte Tierliebhaberin. Und so muss sie auch den bösen Schurken auf die Schliche kommen, der Tiermafia, die die wunderschönen Papageien aus dem Zoo gestohlen haben. Schon alleine deshalb kann Toni auf keinen Fall mit ihrer Mama nach Ungarn. Die muss dahin, weil ihr Papier seine Hand gequetscht hat und so ja nichts alleine machen kann, schon gar nicht seine Firma aufbauen. Aber Toni muss in Deutschland bleiben, sonst rettet die Tiere ja gar keiner mehr. Um ihrer Mutter also zur Einsicht zu bewegen, muss sie die Schurken fangen. Aber dabei schlittert sie leider in ein Abenteuer mit ganz schön undurchsichtigen Typen. Wir erleben reinste Puzzelaktion gemeinsam mit Toni. So viele Möglichkeiten, die Puzzleteile zusammen zu legen. Wer ist denn hier nun der Böse, wer nicht, was hat Monsterauge mit der Sache zu tun. Warum will jemand Mr. Bond entführen, warum fährt jemand Jonas an und wie hängen all diese Umstände denn nun mit der Tiermaffia und dem Monsterauge aus dem Zoo zusammen? Ich schlitterte nur so mit durch das Buch, rätselte mit, lachte und bangte mit. Ein wirklich gelungenes Abenteuer. Katrin Zipse hat mit Antonia rettet die Welt – Papageienparty ein spritziges, lustiges Abenteuer geschaffen, dass nicht nur 11-jährige sondern auch noch mich mit 28 Jahren begeistert. Es ist authentisch und Ton ist eine wundervolle Protagonistin, eine moderne Lotta aus der Krachmacherstraße. Ich bin froh, dass es bestimmt noch weitere Abenteuer mit Toni geben wird und kann euch das Buch nur empfehlen, egal wie alt ihr seid.

    Mehr