Pinella Propella

von Katrin Zipse und Tina Schulte
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Pinella Propella
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Pinella Propella"

Was tun, wenn man unbedingt endlich in die Schule will, aber so tief im Urwald lebt, dass weit und breit nichts Schulähnliches zu finden ist? Dann zieht man eben dorthin, wo es eine Schule gibt, denkt sich Pinella. Ist doch ganz einfach. Aber es gibt da ein Problem: Manchmal hebt Pinella einfach ab und fliegt los. Im Urwald fällt das nicht so auf, aber in der Schule schon. Wenn man allerdings einen besten Freund hat, der von älteren Jungs geärgert wird, kann das mit dem Fliegen manchmal auch richtig praktisch sein …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783734828126
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Magellan
Erscheinungsdatum:18.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Eva-Maria_Obermanns avatar
    Eva-Maria_Obermannvor 4 Monaten
    Eine ganz besondere Superheldin

    Pernilla zieht alleine in die kleine Stadt am großen See, denn ihre Eltern sind Urwaldforscher, aber für das Mädchen wird es Zeit zur Schule zu gehen. Das eigentlich interessante an Pernilla ist aber, dass sie fliegen kann. Diese Tatsache lässt sie dann auch allerlei Abenteuer bestehen und sogar zur Superheldin werden.

    Ein Mädchen, das fliegen kann und zur Heldin wird, ist doch genau das richtige. Nicht nur für meine Nudel, sondern auch für die Jungs, die zum Glück Protagonistinnen genauso annehmen wie ihre männlichen Pendants. Gerade die Kopplung von einer Protagonistin und dem eigentlich „männlich“ dominierten Superhelden-Thema fand ich von Anfang an sehr interessant.

    Ich muss sagen, dass mich der Anfang doch leicht an ein anderes kleines Mädchen erinnert hat, dass alleine in einer kunterbunten Villa lebt und ebenfalls eine besondere Fähigkeit hat (sie ist superstark). Pernillas Eltern sind keine Südseekönige, arbeiten aber im Urwald (in dem es laut dem Buch keine Schulen gibt). Pernilla schläft nicht etwa mit den Füßen auf dem Kopfkissen, sondern in einem Mirabellenbaum. Ja, Parallelen sind auf jeden Fall da.

    Auf der anderen Seite ist Pernilla wesentlich kindlicher. Sie liebt die Honigbrote ihrer Nachbarin und hütet sich vor Holunderbeersaft. Pernillas Gegner sind nicht etwa Erwachsene oder Regeln (an die hält sie sich artig), sondern zugleich ernstere, zugleich vielleicht auch wichtigere Themen wie Mobbing, Einsamkeit, Freundschaft. Das hat mich wieder sehr mit dem Buch versöhnt, das zwar ein Schema zum Aufbau der Geschichte nutzt (das ja auch bestens funktioniert), aber dann wesentlich weiter geht.


    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks