Katrin Zita Die Kunst, allein zu reisen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kunst, allein zu reisen“ von Katrin Zita

Warum muss Selbstfindung immer so anstrengend sein? Kann man etwas Besseres dafür tun als wöchentliche Therapiesitzungen oder den x-ten Workshop am Wochenende? Wie wäre es mit Alleinreisen? Katrin Zita geht seit mehr als zehn Jahren gern und oft mit sich selbst auf Reisen und sammelte Eindrücke in über 50 Ländern. Sie durchbricht das Klischee, wonach Alleinreisende einsam sind und zeigt, wie das Alleinreisen an die unterschiedlichsten Orte dieser Welt mit Leichtigkeit und Lebensfreude möglich ist. Die Autorin verrät, wie sich das Alleinreisen mühelos und erfolgreich verwirklichen lässt und zu einer wahren Kunst im Prozess der eigenen Persönlichkeitsentwicklung werden kann. Nach dem Lesen dieses Buches haben Sie nicht nur die Welt entdeckt, sondern auch Souvenirs wie Selbstvertrauen, Selbstsicherheit und Selbstliebe sowie Entscheidungs- und Durchsetzungskraft im Gepäck.

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zuviel von sich

    Die Kunst, allein zu reisen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. July 2014 um 09:05

    Ich habe mir das Buch geholt, um Tipps für mich zu erhalten, wie ich vielleicht Strategien zum reisen erhalte. Im Anfang des Buches erzählt die Autorin stark von sich und ihren Lebenserfahrungen, welches ich nicht mal kritisiere, jedoch fehlte es mir stark an der Konsequenz. Zwar beschreibt Katrin an fast jedem Ende des Kapitels eine To-Do Liste für jedermann, doch ist mir persönlich das zu lasch. Im Buch ging man von einem "Grundbild" des Menschen aus, stark von ihr geprägten. Da ich nicht in das, von ihr beschriebene, Bild passe, fühle ich mich als Leser doch stark deplatziert. Die erste Hälfte des Buches hatte ich daher eher den Eindruck, dass ich eine reine Biographie lese und kein Couchingbuch (mir ist klar, dass man auch Selbsterfahrung mitbringen muss). Im letzten drittel, traten mehr Allgemeine Tipps auf, mit denen ich selbst etwas Anfangen konnte. Die Autorin gab verschiedene Arten von Strategien, mit denen ich auch selbst etwas anfangen kann. So wie ich mir das Buch von Anfang gewünscht hätte (oder zumindest nach der "persönlichen Einleitung") Zumal es Katrin auch schafft, nicht nur Reisen an sich zu definieren. Es geht auch um eine gewisse Selbstfindung, die mir leider aber zu früh abbricht. So wurde es zwar beschrieben, doch mehr auf mich wirkende Moralische Floskeln werden beschrieben, weniger Strategien. Mir fällt es mit Aussagen, wie "Lassen Sie los, was Sie auf Ihrem Lebensweg zurückhält und aufhält!" schwer daraus eine Kunst für mich zu entwickeln. Da ich sehr Selbstanalytisch bin, ist  mir vieles vertraut. Da im letzten drittel doch gute Tipps kommen, fiel mir die Bewertung schwer,  zumal man ein positives Bild vom Buch behält. Mir reicht das jedoch nicht. Die ersten Teile, wollte ich das Buch nur weg legen. Wie die Autorin erzählte von sich, mit dem Sätzen, geht es Ihnen auch so? Dann raus! Ich hatte mir praktische Tipps erhofft zum umsetzen, die leider sehr spät kamen, daher von mir nur 3 Sterne. Ich bin allerdings auch der Meinung, dass Leuten, die besser ihr Alltagsdenken haben, sie auch besser verstehen werden. Mir ist auch bewusst, dass man es nicht jeden Recht machen kann, jedoch fehlte mir stark ein weiterer Blickwinkel im Buch, nicht nur aus der Sicht der Autorin.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks