Katrine Engberg

 4.3 Sterne bei 206 Bewertungen
Autorin von Krokodilwächter, Blutmond und weiteren Büchern.
Katrine Engberg

Lebenslauf von Katrine Engberg

Ein neues Multitalent der dänischen Literaturszene: Ihre Karriere begann die 1975 geborene Katrine Engberg als bildhübsche und außerordentlich talentierte Tänzerin und Choreografin, die in dem Film „The Keeper of Lost Causes“ erfolgreich als Schauspielerin debütierte. 2016 debütierte die Kopenhagerin als Muscial-Regisseurin am Bellevue Theater der dänischen Hauptstadt. Parallel stellte sie sich neuen Herausforderungen und verlegte sich auf das Schreiben von Krimis. Mit ihrem Erstlingswerk, das in der deutschen Übersetzung unter dem Titel „Krokodilwächter“ erschien, gelang ihr in diesem Metier ein fulminanter Start. In ihrer Heimat war dieses Buch für vier dänische Literaturpreise nominiert. Die feinsinnigen, psychologischen Studien zur Entwicklung ihrer Charaktere sind absolut beeindruckend, während die verschlungenen Handlungsstränge jederzeit logisch nachvollziehbar bleiben und fortlaufend zu überraschenden Wendungen führen. Ihre Leser begeistert die atemberaubende Spannung dieses Krimis ebenso wie die intellektuelle Brillanz der Autorin. Seit ihrem Romandebüt bereichert Katrine Engberg die Liga der herausragenden skandinavischen Autoren, die sich anschicken, die Weltbühne der Kriminalliteratur zu erobern. In jedem Fall bringt sie sämtliche Voraussetzungen mit, um an den Erfolg ihres Erstlingswerks anzuknüpfen. Mit großer Spannung schaut ihre schnell wachsende Fangemeinde nach Kopenhagen, wo die Autorin lebt, und fiebert ihren folgenden Romanen entgegen.

Botschaft an meine Leser

Ganz liebe Grüße von der Frankfurter Buchmesse! Ich bin hier zum ersten Mal und freue mich, hier zu sein! Ich hoffe, ich sehe euch alle auf meiner Lesereise!                                                          


Alle Bücher von Katrine Engberg

Krokodilwächter

Krokodilwächter

 (158)
Erschienen am 20.03.2019
Blutmond

Blutmond

 (41)
Erschienen am 20.03.2019
Krokodilwächter. Ein Kopenhagen-Thriller

Krokodilwächter. Ein Kopenhagen-Thriller

 (4)
Erschienen am 29.03.2018
Blutmond – Ein Kopenhagen-Thriller

Blutmond – Ein Kopenhagen-Thriller

 (3)
Erschienen am 22.03.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Katrine Engberg

Neu
M

Rezension zu "Krokodilwächter" von Katrine Engberg

Spannung garantiert
MeReivor 9 Tagen

Das Buchcover von "Krokodilwächter" ist eher schlicht gehalten, so dass es mir in der Buchhandlung ehrlicherweiser zunächst gar nicht aufgefallen ist. Erst durch die Empfehlung der Buchhändlerin, habe ich mir die Inhaltsangabe genauer angeschaut, welche mich direkt überzeugt hat.

Ich finde das Cover sehr schön, es ist schlicht aber auch irgendwie  edel durch den silbernen Buchtitel. Was es mit den fünf Schnitten auf sich hat, erfährt man recht schnell.

"Krokodilwächter" liest sich sehr flüssig, ist sprachlich wirklich gut gelungen. Katrine Engberg versteht es, die unterschiedlichen Charaktere, ob jung oder alt toll zu beschrieben. Es wurde auf viele Einzelheiten geachtet und detailliert erläutert.
Mir ist vor allem Kommisar Jeppe Korner ans Herz gewachsen.

"Krokodilwächter" hat mich von Beginn an gefangen genommen, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Kapitel sind gut unterteilt, nicht zu lang.

Die Spannung steigerte sich stetig, ich konnte das Ende kaum abwarten. Katrine Engberg hat es bis zum Schluss geschafft, einige Kniffe und spannende Wendungen einzubauen.

Mich hat dieser Kopenhagen-Thriller absolut überzeugt. Das Nachfolgewerk "Blutmond" wurde sofort bestellt. ;-)

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Blutmond" von Katrine Engberg

Durchgehend Spannend
Girdievor 21 Tagen

Mit dem Thriller „Blutmond“ legt die Dänin Katrine Engberg den zweiten Band ihrer Serie rund um die beiden Ermittler der Kopenhagener Polizei Jeppe Körner und Anette Werner vor. Durch entsprechende Erläuterungen an passenden Stellen kann der vorliegende Teil unabhängig vom ersten gelesen werden. Der neue Fall führt das Ermittlerduo in die Künstlerszene der dänischen Hauptstadt. Ein Blutmond steht kurz bevor, für abergläubige Menschen ist das ein Zeichen für kommendes Unglück und tatsächlich stirbt einige Tage vor dem Ereignis in einem Park ein Mann, der zunächst für obdachlos gehalten wird und noch vor seinem Tod eine Prostituierte mit heiserer Stimme um Hilfe gebeten hat. Allerdings ist das nur der Beginn einer Kette von Unheil, das die Kopenhagener heimsucht.

Bald schon wird klar, dass der Tote ein angesagter Modezar der Hauptstadt ist, der am vorigen Abend an einem Branchenfest teilgenommen hat. Die Mordursache kann schnell geklärt werden, doch das Problem bei den Fallermittlungen ist die große Zeitspanne, die vom Kontakt des Mörders mit seinem Opfer bis zu dessen Tod vergangen ist. Die Autorin legt gekonnt Fährten zu mehreren Tatverdächtigen aus. Einer davon ist ein Freund von Jeppe, wodurch die Ermittlungen für ihn an Brisanz gewinnen, denn er möchte nicht an dessen Schuld glauben und gilt bald in diesem Fall als befangen. Ich habe mich darüber gefreut, dass ich wieder einiges aus dem privaten Leben des Ermittlungsduos erfahren konnte. Trotz der Kabbeleien untereinander stehen sie sich dennoch in jeder Gefahrensituation ohne Bedenken bei. Anette hat zunehmend gesundheitliche Probleme, die zum Ende hin eine unerwartete Wendung erfahren. Aber auch die emeritierte Professorin Esther de Laurenti, die eine wichtige Rolle im ersten Band der Krimiserie gespielt hat, trägt auf ihre Weise zu den neuen Ermittlungen bei.

Katrine Engberg kennt sich als Schauspielerin, Tänzerin, Choreographin und Regisseurin in Künstlerkreisen sehr gut aus und lässt ihre Wahrnehmungen bei den Begegnungen in der Branche in ihre Thriller einfließen. Darum wirken die Handlungen ihrer Figuren wirklichkeitsnah und die logischen Verknüpfungen der Verstrickungen, die sie um ihre Personen herum spinnt, sind nachvollziehbar. Gerade im Bereich der Kunst sind sensible, einzigartige Menschen zu finden. Die Autorin nutzt diesen Umstand für ihre Geschichten und kreiert interessante Charaktere für ihre Handlungen. Atmosphärisch ist der Kriminalfall dicht geschrieben. Zur Steigerung der Spannung geschieht noch ein weiterer Mordversuch, der nicht ausschließt, dass noch mehr folgen könnten. Die Dringlichkeit für Jeppe und Anette wächst, den oder die Täter möglichst rasch zu finden und auch die Suche nach einem Motiv für die Verbrechen hält an.

Mit „Blutmond“ legt Katrine Engberg erneut einen von Beginn bis zum Ende fesselnden Thriller vor. Ihre Figuren sind wandelbar und zeigen Gefühle. Die Handlung nimmt einige unvorhergesehene Wendungen und hält daher den Spannungsbogen aufrecht. In Dänemark ist bereit ein dritter Band der Serie erschienen, auf dessen Veröffentlichung in deutscher Sprache ich mich schon sehr freue. Gerne empfehle ich das Buch an Thrillerfans weiter.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Krokodilwächter. Ein Kopenhagen-Thriller" von Katrine Engberg

Augenstern
StefanieFreigerichtvor 22 Tagen

Für Esther de Laurenti ist es ein Schock, was in dem Haus geschieht, in dem sie sowohl selbst wohnt, als auch zwei Wohnungen vermietet: als ihr Nachbar Gregers die Treppe im Haus hintergeht, stolpert er angesichts einer offenstehenden Tür und fällt praktisch neben die Leiche einer jungen Frau. Jeppe Kørner und Anette Werner von der Kopenhagener Polizei haben mit ihrem Team bald die Identität der jungen Studentin ermittelt. Doch was sollen die seltsamen Schnittspuren im Gesicht der Toten? Wer ist der Täter? Während die Polizisten das Umfeld der Ermordeten befragen, wird schnell klar, dass deren Vater ein ganz bestimmtes Bild von seiner Tochter hatte – und dass dieses wenig mit der Realität übereinstimmte. Da entschließt sich Esther, den Ermittlern die Wahrheit zu sagen. Sie hat Julie ermordet – allerdings nur in der Phantasie. Doch dadurch kann sie trotzdem in Gefahr geraten...

In diesem von Dietmar Bär wie gewohnt grandios gelesenen Hörbuch ist es nur eine der ungewöhnlichen Zutaten, dass die beiden Ermittler eigentlich wenig miteinander anzufangen wissen – ohne wirklich dadurch zu Gegnern zu werden. Im Vergleich zu sonstigen Situationen in Krimis und Thrillern ist das sicherlich eine realistische Sicht auf eine typische Konstellation am Arbeitsplatz. Dazu gibt es den Kniff, dass der Roman nur die Sicht von Jeppe darstellt, nicht aber die von Anette - dafür zusätzlich die von Esther. Außerdem gibt es dazu noch kurze Einschübe eines Ich-Erzählers, die sich dann als wiederum ungewöhnliches Mittel bald klären. Der Fall ist spannend, allerdings fand ich die Brutalität teils unnötig (ja, ich habe gerade fast parallel die deutlich drastischeren Thriller von Andreas Gruber gelesen – dort passte die weitaus heftigere Brutalität aber meiner Meinung nach). Auch gibt es gewisse Längen mit Jeppes Schmerzen und Schmerzmitteln sowie seinen Erektionsproblemen nach dem Scheitern seiner Ehe, davon hätte mir weniger gereicht. Esthers Vorliebe für Rotwein hingegen fand ich irgendwie passend und sympathisch – ich kenne da einige Damen in dem Alter mit ähnlichen Hobbys. Ja, das ist trotzdem ungesund. Nein, ich muss da nicht konsequent sein. Außerdem ist Esther Hundemama, die darf das.

Insgesamt also hat mir das Gesamtpaket gefallen, auch wenn mir außer Esther und Johannes (dem Kumpel von Jeppe) eigentlich niemand so wahnsinnig angenehm war. Den zweiten Teil habe ich bereits bestellt. 4 Sterne

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Crime Club

Ein Mord in der Fashion-Welt verfolgt uns im Crime Club

Fans der aufregenden Unterhaltung und des ganz besonderen Nervenkitzels: Herzlich willkommen im Crime Club

Entdeckt mit uns gemeinsam atemberaubende Werke der Spannungsliteratur in den exklusiven Crime Club-Aktionen, tauscht euch mit Gleichgesinnten über eure Krimi- und Thriller-Lieblingsthemen aus und sammelt wertvolle Punkte, mit denen ihr euch vom einfachen Taschendieb bis zum mächtigen Mafiaboss hocharbeiten könnt! 

Der zweite Fall für Jeppe Kørner und Anette Werner führt sie in die glamouröse Welt der Copenhagen Fashion Week. Bei einem Empfang der Mode-Elite stirbt ein angesehener Designer. Zwischen Blitzlichtgewitter und dunklen Schatten versuchen die beiden Ermittler das Verbrechen in Kopenhagen aufzulösen ... und sind dabei dem Täter näher als vermutet.

Im Crime Club verlosen wir für unsere Leserunde 30 Exemplare von "Blutmond" von Katrine Engberg. Ihr möchtet mit dabei sein und den zweiten Band der Kopenhagen-Serie lesen? Dann bewerbt euch bis einschließlich 24.03.2019 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Um bei der Copenhagen Fashion Week zu ermitteln, tarnen sich die beiden Ermittler als Gäste – was könnten sie zu diesem Anlass tragen, um nicht aufzufallen?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich schon auf die Leserunde mit euch! 

Mehr zum Buch
Es ist ein klirrend kalter Januar. In den prunkvollen Sälen des Geologischen Museums trinken sich die Größen der Modewelt warm für die Copenhagen Fashion Week, als draußen im Schnee der Designer Bartholdy unter Qualen zusammenbricht. Jeppe Kørner und Anette Werner ermitteln in dem Fall. Jeppe ist zurück von einem längeren Urlaub in Australien, doch die Erholung hält nicht lange an. Denn Jeppes bester Freund ist seit dem grausamen Mord an Bartholdy unauffindbar.

>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!


Letzter Beitrag von  NeriFeevor 14 Tagen
Meine Rezension folgt in dieser Woche.
Zur Leserunde

Fesselnd und mitreißend: die neue Kopenhagen Serie!

Es gibt ein neues Ermittlerpaar in der Welt der skandinavischen Kriminalromane: Jeppe Kørner und Anette Werner. Die zwei Kopenhagener Kriminalkommissare haben ihre Schöpferin Katrine Engberg in ihrer Heimat Dänemark mit ihrem Debüt zum Star gemacht. "Krokodilwächter"  ist gleichzeitig der Auftakt einer neuen spannenden und packenden Reihe, in der das wunderbare Kopenhagen zum Tatort wird.
Rechtzeitig zum Erscheinungstermin verlosen wir zusammen mit Diogenes 30 Exemplare von "Krokodilwächter". Seid ihr dabei?

Zum Inhalt
Gerade erst war Julie nach Kopenhagen gezogen, um Literatur zu studieren. Warum musste sie so jung sterben? Erstochen und von Schnitten gezeichnet?
Es ist ein schockierender Fall, in dem Jeppe Kørner und Anette Werner ermitteln. Als bei Julies Vermieterin ein Manuskript auftaucht, in dem ein ähnlicher Mord geschildert wird, glauben die beiden, der Aufklärung nahe zu sein. Aber der Täter spielt weiter.

Seid ihr bereit für eine spannende Leseprobe?

Zur Autorin
Katrine Engberg, geboren 1975 in Kopenhagen, arbeitet für Fernsehen und Theater und ist als Tänzerin, Choreographin und Regisseurin landesweit bekannt. Mit "Krokodilwächter" hat sie in der Welt des skandinavischen Thrillers debütiert und stand damit wochenlang auf den ersten Rängen der dänischen Bestsellerliste. Sie lebt mit ihrer Familie in Kopenhagen.

Auszeichnungen
Nominiert für "Plusbog’s Author of the Year Award", Dänemark , 2017
Nominiert für "BogForum Debutant Prize", Dänemark , 2017

Zusammen mit Diogenes verlosen wir 30 Exemplare von "Krokodilwächter" unter allen, die zusammen mit Jeppe Kørner und Anette Werner auf Verbrechersuche in Kopenhagen gehen wollen. Möchtet ihr euch über das Debüt von Katrine Engberg im Rahmen einer Leserunde austauschen und im Anschluss eine Rezension schreiben? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis zum 01.04. und antwortet auf folgende Frage:

Seid ihr Fans skandinavischer Kriminalromane und Thriller? Was gefällt euch daran? Was macht sie so besonders?

Wie immer hat Diogenes das eine oder andere Exemplar für Blogger reserviert. Gebt also bitte gegebenenfalls eure Blogadressen bei eurer Bewerbung mit!

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
Letzter Beitrag von  Antonellavor einem Jahr
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Katrine Engberg im Netz:

Community-Statistik

in 253 Bibliotheken

auf 44 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks