Katy Birchall

 4.2 Sterne bei 192 Bewertungen

Lebenslauf von Katy Birchall

Plötzlich Erfolgsautorin: Katy Birchall verbrachte ihre Schulzeit an der renommierten Woldingham School in der Nähe von London. Für ihr Studium der Englischen Literatur- und Sprachwissenschaft zog sie nach Manchester. Mittlerweile lebt sie wieder in Brixton, London und ist als Schriftstellerin und als freiberufliche Journalistin tätig. Bereits 2011 gewann sie mit einem Theaterstück über einen Ninja-Affen auf einer Dinner-Party den 24/7 Theatre Festival Award. Mit der Romanreihe „Plötzlich It-Girl“ gelang Birchall ein höchst erfolgreiches Debüt als Jugendbuchautorin. Die drei 2015 und 2016 erschienenen Bände drehen sich um den täglichen Wahnsinn und die überaus witzigen Abenteuer im Leben der zu Beginn vierzehnjährigen Anna. Im August 2018 erscheint die deutsche Fassung des ersten Bandes der neuen Reihe „Mein Leben im Hotel Royale“. Im Mittelpunkt steht dieses Mal Flick Royal, eine Teenagerin und zukünftige Hotelerbin. Die Autorin liebt ihre drei Labradore abgöttisch. Auch für Marvel-Comics und Jane Austen Romane kann sie sich sehr begeistern. Gerne würde sie außerdem einmal als Elfe die magische Welt aus „Herr der Ringe“ hautnah erleben.

Neue Bücher

Mein Leben im Hotel Royal - Reality-TV, It-Bags und das ganz normale Chaos

Erscheint am 07.03.2019 als Taschenbuch bei Egmont Schneiderbuch.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Katy Birchall

Neu

Rezension zu "Mein Leben im Hotel Royal - Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich" von Katy Birchall

Mein Leben im Hotel Royal - Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich
Lesemaus_12vor 3 Monaten

Darf ich vorstellen – mein Hund Fritz! Im Gegensatz zu mir ist er eine Internetberühmtheit. Warum? Weil er in Minipullovern so niedlich aussieht UND weil meine Mum denkt, für einen YouTube-Kanal wäre ich zu jung. Pah! Sie ist echt übertrieben streng. Ihre Reaktion, als ich aus Versehen Gustav III. in seinem Suite-Wandschrank aufgelauert habe (er hat sich nur ein bisschen erschreckt!) und in die Proben von Popstar Skylar reingeplatzt bin (die mich nett findet und mit mir befreundet sein will – Yeah!)? Sie ist ausgerastet: Ich darf nicht auf den Weihnachtsball! Doch ich habe schon einen genialen Plan, um sie umzustimmen! Muhaha!

Flick Royal – Hotelerbin mit Hang zu Fettnäpfchen

Meine Meinung:

Aufmerksam geworden auf dieses Buch bin ich durch den genialen Titel, aber nicht nur der Titel ist super, sondern auch das Cover gefällt mir sehr gut. Was ich ja genial und passend zum Titel finde, sind die ganzen eingerahmten Bilder vom Dackel Fritz unserer Protagonistin. In der Mitte liegen drei Jugendliche auf einem Bett, alle jeweils mit einem Handy in der Hand, was gut zum Social-Media-Thema passt. Des Weiteren findet man im Buch das Instagram-Profil von Fritz und Chatverläufe werden wie echte Chats dargestellt.

Felizitas, bzw. Flick, wie sie liebevoll genannt wird, ist die Tochter der Besitzerin des berühmten Hotel Royal, weshalb sie oft die Chance hat mit Stars oder anderen Berühmtheiten, die im Hotel übernachten, in Kontakt zu treten. Jedoch tritt sie in einige Fettnäpfchen, weshalb ihre Mutter ihr den Weihnachtsball, ein großes Event im Hotel Royal, streicht. Das will sich unsere Protagonisten natürlich nicht gefallen lassen und schmiedet einen genialen Plan.

Mit Flick bin ich anfangs gar nicht warm geworden. Sie hat auf mich einen arroganten Eindruck gemacht, weil sie jede fast jede Gelegenheit genutzt hat in der Schule allen mitzuteilen, welche Berühmtheiten in dem Hotel ihrer Mutter übernachten. Es klingt zwar wirklich cool und natürlich will man so eine Neuigkeiten teilen, aber meiner Meinung nach, hat sie viel zu viel damit angegeben. Außerdem fand ich sie zum Teil auch zu verwöhnt, weil sie z.B. nicht mal die Handschuhe, die jeder in der Küche verwendet, zum Abwaschen des Geschirrs benutzen wollte, da es ja zu unhygienisch war. Was ich aber überhaupt nicht nachvollziehen konnte, ist, warum sie die meiste Zeit so gemein zu ihrem ehemaligem besten Freund Callum aka Cal war. Er hat nicht mal was Böses oder ähnliches getan. Zum Ende hin merkt man aber, wie Flick sich jedoch ändert und somit wurde sie mir etwas sympathischer. Sie hat gelernt, was es heißt Verantwortung zu übernehmen und auch Kompromisse zu finden, anstatt stur das durchzusetzen, was sie will.

Der Einblick in die Starwelt hat mir sehr gut gefallen, da man nicht wirklich was von der wirklichen Starwelt mitbekommt, sondern nur durch die Presse, die einiges einfach abändern oder verfälschen kann. Auch Flick ist sehr angetan davon, aber im Gegensatz zu ihr, wäre mir solch ein Starleben zu viel. Vielleicht so ein zwei Tage, aber dauerhaft könnte ich mir das nicht vorstellen.

Was mich ein bisschen gewundert hat, ist, dass der Dackel Fritz meiner Meinung nach nicht wirklich im Vordergrund war, da der Titel ja heißt "Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich". Aber ich fand das nicht weiterhin schlimm.

Fazit:

Ein schöner Roman, welches besonders gut in die heutige Zeit passt. Empfehlenswert für Jugendliche ab 12 Jahren. Von mir gibt es 3,5 von Sternen.

Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "Mein Leben im Hotel Royal - Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich" von Katy Birchall

Ein fast typisches Teenagerleben
Lesenichtevor 3 Monaten

Was für ein schönes Buch. Das Cover  besticht ja schon alleine durch das Bunte und die vielen Bilder von Fritz.

Durch den einfachen und lockeren Schreibstil ist das Buch schön flüssig zu lesen.

Flick tritt ja wirklich in jedes Fettnäpfchen. Und dass da die Mama eben auch mal Hausarrest verordnen muss ist sehr verständlich.

Natürlich hat Flick kein normales Teenagerleben - immerhin lebt sie in einem Hotel. Zugegeben, der Anfang ist etwas schleppend. Doch die Autorin schafft es, nach einem Drittel immer wieder Spannung aufzubauen und hat mir damit eine tolles Leseerlebnis geschenkt.

Durch das Abhauen hat sich Flick ja wirklich alles versaut - geschieht ihr aber auch recht. Doch wie sie sich dann um 180 Grad wendet ist einfach super.

Typisch Teenie spielen natürlich auch Jungs, Freundschaften und Stars eine rege Rolle. Und doch schafft sie es am Schluss alles wieder gut zu machen. Ich hoffe sehr auf einen zweiten Teil, denn das Ende war zwar abgeschlossen in sich aber lässt trotz allem Fragen offen.

Ich hatte wirklich sehr viel Spaß beim Lesen. Ich bin schon ein paar Tage raus aus dem Teenie Alter aber ich kenne natürlich den ein oder anderen Teenager. Die Autorin hat es geschafft mehr Verständnis für das Teenagerbenehmen zu vermitteln. Ich nehme an viele Teenies werden sich in dem Buch auch wieder erkennen.

Der einzige Kritikpunkt - also jammern auf hohem Niveau - ist der Titel. Denn warum Fritz mehr Follower als Flick stand nicht im Mittelpunkt des Buches. Kurz war ich etwas verwirrt, aber der Inhalt macht dann alles wieder gut.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Mein Leben im Hotel Royal - Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich" von Katy Birchall

Eine lustige Geschichte rund um einen Teenie...
Girl78vor 4 Monaten

Zuerst möchte ich mich beim Verlag bedanken, der mir das Exemplar über Vorablesen zur Verfügung gestellt hat.

In "Mein Leben im Hotel Royal - Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich" geht es um das Leben von Felicity. Sie ist die Tochter der Hotelbesitzerin und wohnt dort. Flick, wie alle ihn nennen, verbringt viel Zeit mit ihrem Dackel, für den sie einen Instagram-Account angelegt hat. 
Als eine berühmte amerikanische Sängerin im Hotel eincheckt, beginnt für Flick ein spannendes Abenteuer. Sie tritt von einem Fettnäpfchen in nächste und bringt den Leser damit zum Schmunzeln.

Das Cover gefällt mir sehr gut, es ist sehr ansprechend. Allerdings muss ich auch sagen, dass es den Leser auf eine andere Fährte führt. Ich dachte zuerst, dass die Geschichte sich mehr um den Dackel dreht.

Katy Birchall schreibt locker, flüssig und humorvoll. An einigen Stellen kann man sich das Lachen nicht verkneifen. Auch wird die Geschichte durch die SMS - Verläufe zwischen Flick und ihren Freunden aufgelockert.

Flick ist ein typischer Teenager, der versucht, dazuzugehören. Dafür ist ihr jedes Mittel recht. Bei dem Versuch, ihren Freunden zu gefallen, passieren ihr so einige Missgeschicke. Zum Glück hat sie einen Freund aus dem Hotel an ihrer Seite, der immer für sie da ist.

Mir hat das Buch trotz des verwirrenden Titels und Covers gut gefallen und ich bin auf den Folgeband gespannt.
 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Katy Birchall im Netz:

Community-Statistik

in 217 Bibliotheken

auf 41 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks