Katy Birchall Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde

(58)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 16 Follower
  • 2 Leser
  • 15 Rezensionen
(23)
(23)
(7)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde“ von Katy Birchall

Meine Lebensziele: 1) Meine zwei allerbesten (und einzigen) Freunde um jeden Preis behalten. (Dann darf ich die beiden aber nicht ständig durch meine peinlichen Aussetzer in Verlegenheit bringen.) 2) Meinem Hund beibringen, mich mit der Pfote abzuklatschen. Das ist das ehrgeizigste Lebensziel auf dieser Liste. 3) Miss Schulprinzessin nicht (noch mal) in Brand stecken. 4) Herausfinden, ob 2) oder 3) peinliche Aussetzer sind. 5) Nach Afrika gehen und Reis an die Armen verteilen. 6) Mich für den REST MEINES LEBENS im Schrank verstecken, weil mein Vater sich mit der berühmtesten Schauspielerin EVER verlobt hat, die Paparazzi mit meinem Gesicht jedes Titelbild des Landes vollkleistern wollen und jeder auf meiner Schule (und der ganzen Welt) erfahren wird, was für ein Loser ich bin. 7) Ist Reis nicht völlig überbewertet? Vielleicht könnte ich ja auch Schokolade in Afrika verteilen. Ich jedenfalls mag Schokolade. Nur wie kriege ich das Ganze überhaupt hin, wenn ich mich für den Rest meines Lebens im Schrank verstecke?!?

Super witzig!

— buecher_heldin
buecher_heldin

Ich hab so gelacht! =D wirklich süß, gut fürs Gemüt *-*

— Felicitas_Brandt
Felicitas_Brandt

Eines der lustigsten Bücher die ich kenne, selbst für erwachsene Leser

— Kagali
Kagali

An sich ist es lustig,aber sie nervt ein wenig mit Hund..

— Buecherblase
Buecherblase

Unterhält an manchen Stellen, nichtsdestotrotz ist die Hauptprotagonistin sehr naiv und übertreibt gerne mal [zum Beispiel mit Hund]

— BplusC4ever
BplusC4ever

Ich habe Tränen gelacht! Absolut großartig mit dem Witz und dem Charme von Anna!

— LisaMariee
LisaMariee

Eine nerdige Außenseiterin möchte beliebter werden (Herrlich naiv und übertrieben)

— Anruba
Anruba

Witzig, leichte Geschichte, bei der ich sehr oft lachen musste. Klare Leseempfehlung!

— Lissy77
Lissy77

Das Buch hat unglaublich viel Spaß gemacht, auch wenn die Geschichte nicht sehr innovativ ist.

— AnnaBerlin
AnnaBerlin

Es ist einfach witzig, erfrischend und macht Spaß. Ich habe schon lange nicht mehr so viel geschmunzelt beim Lesen.

— monika_schulze
monika_schulze

Stöbern in Jugendbücher

Wir fliegen, wenn wir fallen

Voller Emotionen, bildgewaltig und einfach süß - wenn eine Wunschliste das Leben verändert

Meine_Magische_Buchwelt

Magonia

Einfach zum träumen <3

EllaBrown

Schattendiebin – Die verborgene Gabe

Leider ein Buch mit dem ich einfach nicht warm wurde.

EllaBrown

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Grandiose Fortsetzung. Einfühlsam, spannend und phänomenal!

cyirah

Aquila

Ein wahrer Poznanski-Thriller - spannend, packend und überraschend!

Buchschatzjaegerin

The Sun is also a Star.

würde zu eins meiner Lieblingsbucher <3

sanjeey

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein tollpatschiges Mädchen, ein dussliger Hund und das Chaos des Lebens

    Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
    Kagali

    Kagali

    14. January 2017 um 14:09

    > Die Ganze Rezension, mit zusätzlichem Deutsch/Originalen Coververgleich findet hier auf Miss PageTurner: Die Inhaltsangabe findet ihr beim Buch, daher wiederhole ich sie hier nicht. Meine Meinung: Allein wäre nie auf die Idee gekommen, dieses pinke vor Glitzer strozende Buch zu lesen. Aus der Zielgruppe bin ich definitiv raus. Glücklicherweise gibt es aber diese Wesen, die nennen sich Buchblogger. Das sind zauberhafte Geschöpfe mit der Superkraft einem im Vorfeld zu verraten, ob sich ein Buch lohnt oder nicht. Und bei Plötzlich It-Girl sind sich fast alle Blogger, inklusive mir, einig: Es lohnt sich! Die Handlung an sich ist nichts weltbewegendes. Jeder der den Film Plötzlich Prinzessin kennt, hat eine ungefähre Vorstellung. Der Stoff wurde ja schon oft genug aufgegriffen. Aber das macht ja nichts. Bücher sind wie Musik: Die Noten sind immer dieselben, es kommt darauf an zu welcher Melodie man sie zusammenstellt. Im Falle von Plötzlich It-Girl hat Katy Birchal eine Symphonie aus grandiosem Humor, einer nerdig, sympathischen Heldin und einem umwerfenden Hund zusammengestellt. Anastasia, Anna genannt, ist mir ihrer tollpatschigen Art, der Vorliebe für Comics und Filme, sowie ihrer ausgeprägten Hundeliebe nicht gerade das beliebteste Mädchen an ihrer Schule, und das ist ihr auch schmerzlich bewusst. Ihre größte Angst ist es, ihre zwei Freunde zu blamieren, sodass diese nicht mehr mit ihr befreundet sein wollen. Ihre Mission lautet daher: unbedingt nicht wie ein Looser zu wirken. Als sie dann über Nacht zum It-Girl erklärt wird, wittert sie die Chance endlich beliebt zu werden um ihre Freunde stolz zu machen. Ich habe Anna gleich ins Herz geschlossen, den mit ihrer sarkastischen Art und der leichten Schrulligkeit erobert sie jeden, auch den erwachsenen Leser. Hin und wieder waren mir ihre Beliebtheitskomplexe und das mangelnde Selbstbewusstsein etwas zu oberflächlich, aber das liegt eher daran, dass ich dafür zu alt bin. Jüngere Leserinnen werden Annas Gefühlswelt sicher vollends nachvollziehen können. Auch die Nebencharaktere glänzen mit individuell ausgearbeiteten Charakterzügen. Sei es Annas Vater, ihre Freundin Jess oder ihre plötzliche Stiefschwester Marianne. Sie alle überzeugen mit Witz und Charme. Der Humor ist die ganz große Stärke dieses Buches und der Grund, warum auch Leser über 20 es nicht mehr aus der Hand legen können. Nicht nur einmal habe ich herzhaft lachen müssen (was mir den ein oder anderen seltsamen Blick der Kollegen eingebracht hat) Der größte Comedyfaktor ist dabei definitiv der Labrador "Hund". Ich liebe dieses treudoofe Tier. Unterstützt wird das ganze durch den unterhaltsamen locker leichtem Schreibstil, der Autorin. Fazit: Eines der witzigsten Bücher die ich je gelesen habe. Auch wenn manche Teenieprobleme den älteren Leser etwas unverständlich erscheinen mag, lohnt es sich trotzdem! Ich werde die Reihe auf alle Fälle weiter verfolgen.

    Mehr
  • Eine nerdige Außenseiterin möchte beliebter werden (Herrlich naiv und übertrieben)

    Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
    Anruba

    Anruba

    19. July 2016 um 10:57

    Ich mag englische Jugendbücher immer sehr gerne. Sie sind einfach erfrischend anders, wenn man sie mit den amerikanischen Geschichten vergleicht. Bei Plötzlich It-Girl geht es um die vierzehnjährige Anna. Sie ist sehr tollpatschig und hält sich selbst für nerdig. Sie liebt Superhelden und Filme und wäre gerne beliebt(er). Anna schildert die Geschichte aus der Ich-Perspektive, so dass wir einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt bekommen. Durch E-Mail Verkehr, Briefchen und (Lebens-)Listen wird die Story abwechslungsreich aufgepeppt. Als Annas Dad bekannt gibt, dass er die berühmte Schauspielerin Helena Montaine heiraten möchte, gerät Annas Leben gehörig durcheinander. Plötzlich hält man sie für das neue It-Girl von London. Doch die plötzliche Berühmtheit hält nicht nur positive Überraschungen bereit. Ich mochte Anna sehr gerne, auch wenn sie mir manchmal übertrieben naiv dargestellt wurde. Natürlich richtet sich das Buch eher an jüngere Mädchen, was auf den ersten Blick schon durch den rosa Buchschnitt klar wird. Die Geschichte zeigt, wie Anna einen großen Schritt in ihrer Entwicklung macht, indem sie lernen muss, was wichtig im Leben ist. Ihr wird schmerzlich klar, was wahre Freunde ausmachen und das nicht alles Gold ist, was glänzt. Das Ganze wird herrlich übertrieben dargestellt, so dass man Anna den "Nerd" tatsächlich abkauft. Der Schreibstil ist sehr humorvoll und frech. Zwar hat die Autorin inhaltlich das Rad nicht neu erfunden, aber das Buch vermittelt gute Werte und zeigt anschaulich, worauf es im Leben ankommt. Anna möchte einfach zu den beliebteren Leuten gehören und nicht mehr ausgelacht werden. Haben wir uns das in der Schule nicht alle gewünscht?  Zwar habe ich mir auch oft wegen Annas naiver (kindischer) Art die Haare gerauft, aber die Story konnte mich trotz allem bei Laune halten. Die Geschichte ist jugendlich leicht geschrieben und laute Lacher sind garantiert. Am Rande gibt es auch noch eine süße Liebesgeschichte.   Storytechnisch gibt es keine großen Überraschungen und alles bleibt vorhersehbar. Aber das ist nicht schlimm. Das Buch bietet einfach kurzweilige Unterhaltung. Was will man mehr? Fazit: In dieser herrlich überzogenen Geschichte versucht eine nerdige Außenseiterin beliebter zu werden und lernt dabei viel über echte Freundschaften. Inhaltlich gibt es keine großen Überraschungen, aber der unterhaltsame Schreibstil macht das Buch zu einem kurzweiligen Leseerlebnis, bei dem man sich einfach gut amüsieren kann. Manchmal war mir die naive Art zu übertrieben, aber für Mädchen der Zielgruppe ist es sicher empfehlenswert. Von mir gibt es vier tolle Sterne.

    Mehr
  • Witzig, erfrischend ... dieses Buch macht einfach Spaß

    Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
    monika_schulze

    monika_schulze

    28. March 2016 um 16:57

    Inhalt: „Meine Lebensziele: 1) Meine zwei allerbesten (und einzigen) Freunde um jeden Preis behalten. (Dann darf ich die beiden aber nicht ständig durch meine peinlichen Aussetzer in Verlegenheit bringen.) 2) Meinem Hund beibringen, mich mit der Pfote abzuklatschen. Das ist das ehrgeizigste Lebensziel auf dieser Liste. 3) Miss Schulprinzessin nicht (noch mal) in Brand stecken. 4) Herausfinden, ob 2) oder 3) peinliche Aussetzer sind. 5) Nach Afrika gehen und Reis an die Armen verteilen. 6) Mich für den REST MEINES LEBENS im Schrank verstecken, weil mein Vater sich mit der berühmtesten Schauspielerin EVER verlobt hat, die Paparazzi mit meinem Gesicht jedes Titelbild des Landes vollkleistern wollen und jeder auf meiner Schule (und der ganzen Welt) erfahren wird, was für ein Loser ich bin. 7) Ist Reis nicht völlig überbewertet? Vielleicht könnte ich ja auch Schokolade in Afrika verteilen. Ich jedenfalls mag Schokolade. Nur wie kriege ich das Ganze überhaupt hin, wenn ich mich für den Rest meines Lebens im Schrank verstecke?!?“ (Quelle: http://www.schneiderbuch.de/buch/ploetzlich-it-girl-wie-ich-aus-versehen-das-coolste-maedchen-der-schule-wurde/) Anna bezeichnet sich selbst als Nerd und lässt kein Fettnäpfchen aus. Dementsprechend gehört sie natürlich nicht gerade zu den beliebtesten Schülerinnen an ihrer Highschool. Das ändert sich schlagartig, als ihr Vater sich mit der berühmten Schauspielerin Helena Montaine verlobt. Jetzt hat sie nicht nur eine bekannte Stiefmutter, sondern auch ein echtes It-Girl als Stiefschwester. Dadurch werden nicht nur die Medien auf sie aufmerksam, nein, plötzlich scheint sich auch der süßeste und beliebteste Junge ihres Jahrgangs für Anna zu interessieren. Aber schnell muss das Mädchen feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, plötzlich It-Girl zu sein … .   Meine Meinung: Da ich zur Abwechslung einmal etwas Witziges lesen wollte, griff ich zu „Plötzlich It-Girl“. Schon das Cover, der pinke Buchschnitt und der Klappentext überzeugten mich davon, dass ich mit dieser Lektüre auf jeden Fall meinen Spaß haben würde. Doch spätestens als in den ersten Satz „Ich habe Josie Graham in Brand gesteckt“ las, wusste ich, dass mich das Buch begeistern würde. Die 14jährige Ich-Erzählerin Anna hat wirklich eine ganz besondere Art die Dinge zu sehen. Sie ist witzig, sarkastisch und ein kleines bisschen verrückt, aber genau das macht sie auch so liebenswert. Ihr passieren die lustigsten Missgeschicke, so dass man gar nicht anders kann, als loszulachen. Schaut man jedoch einmal hinter die Fassade des jungen Mädchens erkennt man, dass es in ihr mehr zu entdecken gibt, als nur den ungeschickten Nerd. Hier geht es um den Wunsch beliebter zu sein, sich nicht immer für seine peinlichen Aktionen schämen zu müssen und um Freundschaft, die erste Liebe und um Familie. Die Autorin Katy Birchall zeigt auf witzige und charmante Weise auf, was in jungen Mädchen vorgeht, worum sich ihre Welt dreht und dass am Ende doch alles halb so schlimm ist, wie man anfangs immer denkt. Der Schreibstil der Autorin passt dabei super zur Geschichte. Er ist jugendlich und frisch und mit Hilfe von Emails, Listen und Zettelchen lockert sie zusätzlich die Story auf, so dass es dem Leser nie langweilig wird und die Seiten nur so dahinfliegen. Die Geschichte mag sehr vorhersehbar und am Ende vielleicht ein bisschen zu „pink“ sein, aber ich hab das Buch trotzdem in vollen Zügen genossen, weil es so herrlich lustig und erfrischend war. Fazit: Sicher ist dieses Buch vor allem für jüngere Leserinnen geschrieben, die Annas Probleme selbst im Alltag erleben, aber auch für mich, die nicht mehr so ganz der Zielgruppe entspricht, war dieses Buch ein großes Vergnügen. Es ist einfach witzig, erfrischend und macht Spaß. Ich habe schon lange nicht mehr so viel geschmunzelt beim Lesen. Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.

    Mehr
  • Plötzlich It- Girl- Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde

    Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
    BeaSwissgirl

    BeaSwissgirl

    11. March 2016 um 10:47

    Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Irgendwie wurde ich angefixt und hatte einfach Lust auf so ne Lektüre, dass das Buch bei mir einziehen durfte..... Die ganze Aufmachung innen wie aussen passt einfach perfekt zu der Geschichte. Geschrieben ist das Ganze aus der ICH- Perspektive aus der Sicht von Anna und wird immer wieder aufgelockert durch E- Mails, SMS, Zeitungsauschnitten usw...Der Schreibstil ist locker, leicht, witzig und absolut flüssig. Anna habe ich sofort ins Herz geschlossen, denn sie ist einfach so eine sympathische und knuddlige Person. Ebenso mochte ich ihre engesten Bezugspersonen wirklich sehr. Natürlich ist die Geschichte sehr vorhersehbar und des Öfteren auch etwas überspitzt dargestellt, dennoch habe ich mich einfach köstlich unterhalten, obwohl ich so gar nicht mehr der Zielgruppe entspreche ;) Für mich ein Buch, das mich zum schmunzeln gebracht hat und dennoch eine Botschaft enthält, die ich gerade in der heutigen Zeit für sehr wichtig erachte. Ich vergebe hiermit 4 Sterne

    Mehr
  • zuckersüss & äusserst humorvoll

    Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
    -Favola-

    -Favola-

    26. February 2016 um 16:13

    Mit dem pinken Buchschnitt und dem Cover zielt das Buch ganz klar auf Teenager (Mädchen!) ab. Nur gut, dass ich "Plötzlich It-Girl" trotzdem in die Hand genommen habe, denn schon lange habe ich keine so witzige und frische Geschichte mehr gelesen. Und das beginnt mit dem ersten Satz und hört nicht mehr auf. Katy Birchall ist eine äusserst unterhaltsame Story gelungen. Ihre Protagonistin erzählt frei von der Leber, was sehr erfrischend ist. Die 14jährige Anna schildert, wie es ihr an ihrer neuen Schule geht. Zwar hat sie immerhin zwei beste Freunde, doch eigentlich würde sie doch gerne richtig beliebt sein. Als sich ihr Vater dann mit einer berühmten Schauspielerin verlobt, bekommt sie gleich noch ein berüchtigtes It-Girl als Schwester. Die Presse bekommt davon natürlich auch Wind und als Anna dann in einer Zeitschrift als das zukünftige It-Girl gehandelt wird, bekommt sie auch an der Schule plötzlich mehr Aufmerksamkeit - auch von ihrem Schwarm, dem beliebtesten Jungen. Die Protagonistin Anna ist tollpatschig. So versengt sie aus Versehen mit dem Bunsenbrenner der beliebtesten Schülern die Haare oder zeigt bei einem 'Kletterunfall' allen ihr Unterhemd. Sie bezeichnet sich etwas klischeehaft als Nerd, denn se liest gerne Comics und schaut mir ihrem Dad CSI. Den Wunsch, beliebt zu sein, kennt bestimmt jeder, doch um ihr Ziel zu erreichen, agiert Anna manchmal etwas naiv und so muss sie erst noch lernen, wer ihre wahren Freunde sind. Ich habe "Plötzlich It-Girl" beinahe an einem Stück verschlungen. Es ist so witzig und unterhaltsam, dass es einfach gut tut. Die Geschichte wird mit Listen, E-Mails und Zettelchen angereichert, so dass einem wirklich nie langweilig wird. Und neben all dem Humor in den verschiedensten Facetten, lernt Anna auch noch, was wirkliche Freunde ausmacht. Wirkliche Kritikpunkte kann ich gar nicht anbringen. Die Geschichte ist zu einem grossen Teil sicher vorhersehbar und vieles ist etwas überspitzt dargestellt, doch das tut dem Lesespass keinen Abbruch. Der Schreibstil von Katy Birchall ist sehr jugendlich und erfrischend. Die Geschichte lässt sich sehr locker und flüssig lesen. Mit viel Situationskomik und bissigem Humor verführt sie einem immer wieder zum Schmunzeln. Fazit: "Plötzlich It-Girl" ist bestimmt eines der gesündesten Bücher, denn so viel geschmunzelt und gelacht habe ich schon lange nicht mehr beim Lesen. Auch wenn das Buch schon ab 12 Jahren empfohlen wird, hatte auch ich ganz viel Lesespass und freue mich schon auf Band 2, der schon in ein paar Tagen erscheinen wird. (4.5 Sterne)

    Mehr
  • Humorvolle und lockere Lektüre für den Spaß zwischen durch!

    Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
    AnnaSalvatore

    AnnaSalvatore

    23. February 2016 um 18:29

    Ganze Rezension: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2016/02/tollpatsch-teenie-plotzlich-it-girl-wie.html Der Titel sowie ein echt toller Post auf Instagram haben mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Ich hatte schon länger keine lockeren, lustigen Geschichte für Teenis gelesen, dementsprechend habe ich mich auf das Buch sehr gefreut :) Cover/Gestaltung Echt sehr schön gemacht! Der pinke Buchschnitt, sowie das Cover ist echt super geworden, in der Buchhandlung hätte ich definitiv in die Hand genommen. MEINUNG Sehr schnell war ich bei Anna in der Geschichte drin. Die Geschichte beginnt einfach fantastisch:  Ich habe Josie Graham in Brand gesteckt. Dies ist der erste Satz. Ja - man merkt schon, es wird witzig. Unsere Protagonistin Anna hat's nicht leicht: Sie ist ein riesiger Tollpatsch. Es bringt total Spaß mit ihr die ganzen Peinlichkeiten zu erleben, bis ihr auf einmal gesagt wird: Deine Stiefmutter wird eine weltbekannte Schuaspielerin! Von da an versucht sie sich zu bessern (mit mehr oder weniger Erfolg). Aber es hat sich viel verändert: Erstmal wurde ihre Familie um zwei Mitglieder erweitert, viel mehr Menschen beachten sie jetzt, die Presse hat jetzt ein Auge auf sie geworfen. Kurz um: Alles steht auf dem Kopf. Was ich ein wenig unrealistisch fand, war, wie sehr die Presse sich auf sie fokussiert. Ich meine, sie wird vielleicht eine Stieftochter einer berühmten Person. Zum Glück lässt die Presse von Zeit zu Zeit ein wenig ab, sodass ich mich besser mit der Öffentlichkeitsidee anfreunden konnte ;-) Und was mich ein wenig an der ansonsten echt sympathischen Protagonistin störte: Auf einmal verstehen sich die "Schulzicken" bestens mit ihr, essen mit Anna zu Mittag und laden sie auf ihre Partys ein. So weit so gut. Das Störende aber war für mich, dass Anna einfach mitmacht, sich nichts dabei denkt, wenn auf einmal ihre "Feinde", die sie halb gemobbt haben, total nett sind. Ich meine, da war sie schon echt sehr naiv. Einmal hat sie sogar eine ehrliche Freundin für einen echten Idioten versetzt bzw. sogar verraten. Auf der anderen Seite wurde dadurch wieder Charakterentwicklung möglich, es hat eben alles sein für und wieder ;-) Aber ansonsten ist sie echt eine sympathische, witzige Protagonistin, welche mit viel Charme überzeugt. Sie isst z. B. Nutella gerne aus dem Glas und liebt ihren Hund abgöttisch. Auch der Schreibstil ist richtig angenehm zu lesen. Geschildert ist die Geschichte aus Annas Sicht, in der Ich-Perspektive. Es gibt auch sehr viele Aufzählungen und Listen mitunter, welche super zur Geschichte passen. Dementsprechend habe ich die Geschichte sehr, sehr schnell gelesen =) Das Ende fand ich sehr bewegend, ein ganz toller Abschluss. Ich bin schon ganz gespannt wie es sich mit Anna, Marianne & Co. weiterentwickelt. FAZIT Die Protagonistin war ab und an ziemlich naiv, dennoch ist es eine sehr humorvolle und lockere Lektüre für den Spaß zwischen durch! - 4 von 5 Feenfaltern -

    Mehr
  • Tolles Buch für Teenager über die lustige und tollpatschige Anna

    Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
    LeseratteAnni

    LeseratteAnni

    27. January 2016 um 08:00

    Anna Huntley ist 14 Jahre alt und die größte Loserin der Schule.  Sie ist seit einigen Wochen neu auf der Schule und findet einfach dort keinen Anschluss. Zu gerne würde sie zu den beliebtesten Mädchen Sophie und Josie gehören oder zu dem aller-beliebtesten Jungen Brendan. Zum Glück gibt es da ja noch Jess, Danny  und später sogar Connor mit denen Anna sich angefreundet hat und außerdem hat sie ja noch ihren Dad und Hund.  Doch dann erfährt Anna von ihrem Dad, dass er sich mit der BERÜHMTEN Schauspielerin  Helena Mouintaine  VERLOBT   hat. Für Anna steht die Welt Kopf. Auf einmal erscheint sie in tausend Zeitschriften und alle starren sie in der Schule an. Zu allem Überfluss soll Anna sich mit Helenas neunzehnjähriger Tochter Marianne anfreunden.  Aber plötzlich scheinen sich Sophie, Josie und vor allem Brendan die, Beliebtesten der Schule, für sie zu interessieren.  Dabei merkt Anna nicht, dass sie ihre Freunde und vor allem Jess sehr vernachlässigt! Anna muss sich zwischen ihren Freunden und Sophie, Josie und  Brendan entscheiden. Das Cover finde ich sehr schön  und witzig. Auf dem Cover ist Anna drauf und man sieht sofort, dass sie ein kleiner Tollpatsch ist. Der Titel passt  und  „Wie ich AUSVERSEHEN das coolste  Mädchen der Schule wurde“ klingt sehr lustig und macht neugierig. Der Schreibstil ist sehr humorvoll geschrieben und Anna schreibt in der Ich -Form. Es gab viele Stellen die ich total lustig fand. Die Geschichte war total süß  und ein bisschen konnte ich mich in Anna drin finden. Es geht in dem Roman vor allem um Freundschaft. Anna wurde einer meiner allerbesten Freundinnen und sie hat einige Macken und macht oft verrückte und etwas peinliche Sachen. Zum Beispiel, dass ihr Hund „Hund“ heißt und wenn sie traurig oder sauer war, verkriecht sie sich nicht in ihrem Zimmer, sondern mit Hund im Staubsaugerschrank. Das fand ich ganz schön komisch für eine Vierzehnjährige! Ich musste laut los kichern, wenn Anna mal wieder etwas angestellt hat und sich deswegen im Staubsaugerschrank versteckt hat. Meine Lieblingsfigur war natürlich Anna und auch Marianne, die genau das Gegenteil von Anna ist, war nett. Anna tritt von einem Fettnäpfchen ins andere, während Marianne, ihre zukünftige Schwester, zu Partys geht und ein ziemlich bekanntes IT Girl ist. Aber auch Hund habe ich total lieb gewonnen und konnte ihn mir sehr gut vorstellen! Das Ende hat mir sehr gefallen. Für mich war es ein Roman, den ich so noch nie gelesen habe. Für Kinder unter 10 Jahren vielleicht nicht geeignet. Ich empfehle das Buch allen Teenagern und Kindern die  gerne über Freundschaft lesen! Fünf Sterne für Anna!!!                                   

    Mehr
  • Eines der vergnüglichsten und süßesten Leseerlebnisse 2015

    Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
    Damaris

    Damaris

    14. October 2015 um 14:48

    "Plötzlich It-Girl" schreit mit seinem Äußeren, dem frechen Schulmädchen, Glitzerlook und dem neonpinken Buchschnitt, nach einer jungen weiblichen Leserschaft. Für mich vielleicht zu jung, denn äußerlich ist das Buch überhaupt nicht meines. Und normalerweise wäre ich daran vorbeigelaufen. Zum Glück habe ich es nicht getan! "Plötzlich It-Girl" war für mich eines der amüsantesten und süßesten Jugendbücher der letzten Zeit. Objektiv betrachtet ist die Story herrlich überzogen und liest sich etwas wie der Film "Plötzlich Prinzessin". Anna, süße 14 Jahre alt, fällt in das typische Schulklischee einer nerdigen Loserin. Sie hat übersichtliche zwei Freunde, die sich ihrer (mitleidsvoll) angenommen haben, doch im Grunde ist ein Labrador namens Hund Annas bester Freund. Ihr Leben ändert sich, als sich ihr Dad, ein Journalist und Autor, mit Hang zu Militärberichten, mit der berühmtesten Schauspielerin Londons verlobt. Plötzlich gerät Anna in den Fokus der Presse und zieht das Interesse der Schulstars auf sich. Sie muss lernen, zwischen echten und falschen Freunden zu unterscheiden. Genau diese Attribute machen "Plötzlich It-Girl" zu einem kurzweiligen und intelligent-amüsanten Lesevergnügen. Mir persönlich konnte Anna gar nicht nerdig genug sein, und ich gewann sie während der Handlung richtig lieb. Zwar ist ihr bewusst, dass sie bei ihren Klassenkameraden als Loserin gilt, trotzdem ist sie oft schlagfertig und witzig. Aber auch mit Ängsten und Unsicherheiten hat Anna zu kämpfen. Sie kann es nur schwer akzeptieren, dass sich ihre Probleme nicht in Luft auflösen, wenn sie sich nur lange genug im Schrank versteckt. Ihr Aufstieg zum It-Girl ging dann angenehm unspektakulär vonstatten. Viel wichtiger ist Annas Umfeld und ihre zwischenmenschlichen Probleme (und Erfolge). Als ich zu lesen anfing, hatte ich alles erwartet, nur nicht, dass es mir so schwer fallen würde, mich von der Geschichte zu lösen. Ich konnte das Buch einfach nicht weglegen, habe es fast ohne Unterbrechung gelesen. Katy Birchall hat eine sehr erfrischende und einfühlsame Art zu schreiben. Ihre Witze zünden immer, was mein lautes Auflachen in jedem Kapitel bestätigte. Man vermutet, das gegen Ende noch etwas einfaches Drama ins Buch gebracht wird, was sich auch bewahrheitet, und ein paar Nebencharaktere hätten aussagekräftiger sein können. Im Grunde völlig egal, denn den Lesespaß trübt das nicht. Annas Geschichte ist in diesem Buch abgeschlossen, jedoch erscheint Anfang 2016 eine Fortsetzung aus ihrem Leben auf Englisch. Hoffentlich auch bei uns - ich würde sie sofort lesen! Fazit "Plötzlich It-Girl" hat mich dahingehend überrascht, dass ich damit eines der vergnüglichsten, süßesten und lustigsten Leseerlebnisse im Jahr 2015 hatte. Auch weit abseits der Zielgruppe kann man das Buch kaum aus der Hand legen - permanentes Schmunzeln und Lachen ist unumgänglich. Wer ein kurzweiliges Buch mit viel nerdigem und herzlich-humorvollen Lesespaß sucht, kann hier nichts falsch machen. Ich möchte ganz schnell Nachschub und vergebe 4,5 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Super lustig!

    Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
    zeina_abd

    zeina_abd

    10. October 2015 um 14:21

    Klappentext:Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde!Meine Lebensziele: 1) Meine zwei allerbesten (und einzigen) Freunde um jeden Preis behalten. (Dann darf ich die beiden aber nicht ständig durch meine peinlichen Aussetzer in Verlegenheit bringen.) 2) Meinem Hund beibringen, mich mit der Pfote abzuklatschen. Das ist das ehrgeizigste Lebensziel auf dieser Liste. 3) Miss Schulprinzessin nicht (noch mal) in Brand stecken. 4) Herausfinden, ob 2) oder 3) peinliche Aussetzer sind. 5) Nach Afrika gehen und Reis an die Armen verteilen. 6) Mich für den REST MEINES LEBENS im Schrank verstecken, weil mein Vater sich mit der berühmtesten Schauspielerin EVER verlobt hat, die Paparazzi mit meinem Gesicht jedes Titelbild des Landes vollkleistern wollen und jeder auf meiner Schule (und der ganzen Welt) erfahren wird, was für ein Loser ich bin. 7) Ist Reis nicht völlig überbewertet? Vielleicht könnte ich ja auch Schokolade in Afrika verteilen. Ich jedenfalls mag Schokolade. Nur wie kriege ich das Ganze überhaupt hin, wenn ich mich für den Rest meines Lebens im Schrank verstecke?!? Das Cover:Das Cover ist wie ein Magazin gestaltet. Es ist ein absoluter Blickfänger und würde jedem, egal in welchem Alter gefallen. Ich finde das Cover super toll!  Der Schreibstil:Der Schreibstil von Katy Birchall ist sehr locker und humorvoll. Man verliert sich in der Geschichte und ich persönlich musste sehr oft lachen! Meine Meinung:Meiner Meinung nach ist das das lustigste Buch, das ich gelesen habe. Sowohl die sarkastische Art von Anna, als auch die super lustige Geschichte haben mich zum lachen gebracht. Anna ist ein typischer Teenager, der von einem Fettnäpfchen ins nächste tritt. Jeder wird sich sicher mal in Anna wieder sehen, denn sie verkörpert einen ganz normalen Teenager, dem die peinlichsten Sachen passieren. Eigentlich zieht sich Anna gerne zurück und ist nicht gerne im Mittelpunkt, aber als ihr Vater sich mit einer sehr berühmten Schauspielerin verlobt ist sie das neue It-Girl ihrer Schule und die Personen die sie davor verspottet haben interessieren sich plötzlich für sie. Unter ihnen ist auch Brandon, der beliebteste Junge der Schule, für den Anna heimlich schwärmt. Leider merkt Anna erst zu spät wer ihre wahren Freunde sind und wer sie nur ausnutzt. Mir hat sehr gefallen, dass das Thema Freundschaft eine sehr große Rolle gespielt hat.Anna als Protagonistin fand ich sehr gelungen. Mit ihrer sarkastischen Art wie sie mit Menschen umgeht hat mir beim lesen immer ein Grinsen ins Gesicht gezaubert. Meine allerliebste Stelle ist die, in der Anna erzählt, dass ihr Hund panische Angst vor Salatbesteck hat. Die lese ich ganz oft und immer muss ich lachen! Fazit:Plötzlich It - Girl ist ein super lustiger Jugendroman, den eigentlich jeder lesen sollte, wenn er einfach mal nur lachen möchte. Ich empfehle dieses Buch nicht nur für Teenager sondern auch für Erwachsene, denn es wird jedem gefallen!

    Mehr
  • Katy Birchall - Plötzlich It- Girl

    Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
    Nachthexe666

    Nachthexe666

    03. October 2015 um 16:13

    Der Einstieg in das Buch gelang mir dank des schönen, flüssigen Schreibstils der Autorin mühelos und ich fand mich sehr schnell in Annas Welt ein. Anna selbst wirkte auf mich sehr sympathisch. Sie ist eine typische 14jährige, die nicht zu den coolsten Kids ihrer Schule gehört. Aber so richtig macht ihr das nichts aus, da sie zwei gute Freunde hat, mit denen sie durch dick und dünn geht. Durch die Verlobung ihres Vaters verändert sich dann plötzlich ihr Leben, wodurch sie anfangs etwas überfordert ist. Mitunter musste ich manchmal richtig über Anna lachen, wenn sie sich mal wieder einen Patzer erlaubte. Den Spannungsbogen baut Frau Birchall langsam nach und nach auf und hält ihn dann bis zum Ende weiter aufrecht, sodass ich manchmal das Buch kaum aus der Hand legen konnte.  Das Cover ist in Weiß gehalten und man sieht abgebildet ein junges Mädchen, von dem ich einmal annehme, dass es sich hierbei um Anna handelt. Der Schnitt ist in Pink. Alles in allem passt es somit perfekt zur Geschichte. Wer einmal zu einem recht kurzweiligen Buch greifen möchte, der ist mit diesem Buch gut bedient.  Da mir das Buch einige schöne Lesestunden beschert hat, bekommt es von mir insgesamt                                                                 4 von 5 Sternen Copyright by Jade and her Books

    Mehr
  • sehr humorvolle "vom tollpatschigen Mädchen zum vermeintlichen beliebten Schwan"-Geschichte

    Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
    his_and_her_books

    his_and_her_books

    20. September 2015 um 09:13

    Inhalt: Anna wäre nur zu gerne einfach unsichtbar. Seit ihrem Umzug nach London und dem ersten Tag an der neuen Schule passieren ihr einfach die schlimmsten Sachen. So wie der Brandanschlag auf eine der beliebtesten Schülerinnen der Schule.   Wären ihre Freunde Jess und Danny nicht immer für sie da, müsste sie wohl zuhause unterrichtet werden wegen all der Peinlichkeit. Doch es kommt noch schlimmer: Ihr Vater erzählt ihr, dass er mit der berühmten Schauspielerin Helena Montaine liiert ist – und noch schlimmer, dass sie heiraten werden. Somit wird Anna quasi über Nacht zur Halbschwester von It-Girl Marianne Montaine und ihr Leben geht irgendwie wirklich den Bach runter.   Oder bewirkt der Zeitungsartikel etwa genau das Gegenteil? Denn plötzlich ist Anna beliebt wie nie.   Meinung: „Normale“ Geschichten sind eigentlich nicht mein Genre. Dennoch konnte ich mich dem lustigen Cover und dem quietschpinkfarbenen Buchschnitt nicht entziehen und zumindest kurz reinlesen…   Die lockere Erzählweise von Autorin Katy Birchall ließ mich geradezu an den Seiten kleben und ich hatte ihre tollpatschige Protagonistin, die in Ich-Perspektive/Gegenwart erzählt, vor allem aufgrund ihrer sarkastischen Ader und ihrem Humor sofort liebgewonnen.   Sie ist der typische Tollpatsch, dem die schlimmsten Dinge passieren, die absolut peinlich sind. Sei es, die Haare der Mitschülerin in Brand zu stecken oder kopfüber an Kletterseilen zu hängen, damit jeder das Wolverine-Unterhemd sehen kann. Ihre teils nerdigen Seiten machen es auch nicht besser. Ich fand ihre Darstellung etwas überzogen und übertrieben, konnte mich jedoch damit anfreunden. Mit ihrem neuen Status als vermeintliches It-Girl kommen nicht nur neue „Freunde“, sondern auch der Wunsch, für ihre alten Freunde, die immer zu ihr gehalten haben, nicht mehr ganz so peinlich zu sein.   Mit jeder Seite habe ich Annas negative Entwicklung verfolgt und hätte ihr am liebsten zugerufen, wie naiv sie ist. Aber vermutlich ist eine 14-Jährige einfach so dem Wunsch nach Beliebtheit unterlegen, dass ihr – im Gegensatz zu ihren wahren Freunden – nicht auffällt, was wirklich um sie herum passiert. Sie distanziert sich immer weiter von den Menschen, denen sie schon immer etwas bedeutet hat – ganz gleich, wie peinlich sie ist – und unterliegt dem falschen Spiel der beliebten Menschen.   Auch wenn Anna meist gute Hintergedanken für ihre Entscheidungen hat, bewirkt sie durch ihr falsches Denken doch oft das Gegenteil. Ich sah den weiteren Verlauf quasi vor mir – denn Unvorhersehbarkeit ist definitiv etwas anderes – dennoch verfolgte ich Annas Weg bis dorthin gerne.   Der Schreibstil von Katy Birchall ist locker und sehr leicht zu lesen und stets sind Biss und Humor zu spüren. Noch schneller lasen sich die etlichen E-Mails (die im Buch immer mit E-Mail-Header und Grußformel abgedruckt waren und so enorm viel Platz einnahmen) oder die „Zettelchen“, die sich Anna und Jess im Unterricht schreiben (die in verschiedenen Schriftarten dargestellt wurden). So flogen die Seiten wirklich dahin und ehe ich mich versah, war das Buch zu Ende.   Contemporary Geschichten wie diese sind nicht gerade von Spannung geprägt. Auch überraschende Wendungen sucht man hier vergebens (vielleicht liegt es daran, dass ich einfach keine 14 mehr bin und so naiv wie die Protagonistin auf die Welt zugehe und auch nicht mehr wirklich sagen kann, ob ich in dem Alter auch so war?), dennoch genoss ich die Zeit an der Seite von Anna und verfolgte ihre Entwicklung gern. Für die Zielgruppe könnte sich – sofern nicht bereits vorhanden – wirklich eine „Moral von der Geschichte“ ergeben und man lernt umso mehr, die wahren Freunde zu schätzen und sich nicht von falscher Beliebtheit blenden zu lassen.   Urteil: Auf humorvolle Art präsentiert Autorin Katy Birchall die Geschichte um das tollpatschige, unscheinbare Mädchen, das zum vermeintlichen Schwan wird und dem Beliebt-Sein verfällt, ehe die Erkenntnis kommt, was im Leben wirklich zählt. Meine Zeit an der Seite von Protagonistin Anna habe ich genossen, auch wenn ich ihre Naivität nicht ganz beiseite oder auf „ist einfach noch jung und weiß es nicht besser“ schieben konnte. 4 Bücher für „Plötzlich It-Girl“. ©hisandherbooks.de

    Mehr
  • LL rezensiert...

    Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
    lenasbuecherwelt

    lenasbuecherwelt

    19. September 2015 um 10:36

    Anna fühlt sich in ihrer neuen Klasse völlig fehl am Platz. Andauernd passiert ihr ein neues Missgeschick und ihre Mitschüler haben sie sowieso schon abgestempelt. Gerade, als Anna ihrer Klassenkameradin versehentlich die Haarspitzen angezündet hat, muss ihr Vater eine wichtige Ankündigung machen: Er hat eine neue Freundin, die berühmte Schauspielerin Helena Montaine. Tatsächlich wird allerdings schon an der Hochzeit geplant und Anna ist völlig baff. Von einen auf den anderen Tag steht sie als das neue It-Girl in der Zeitung, lernt nun ihre berühmte Halbschwester Marianne Montaine kennen und nachdem Anna einige Male in Magazinen zu sehen ist, wendet sich das Blatt in der Schule. Plötzlich ist sie beliebt, hat eine Menge neuer Freunde und wird zu Partys eingeladen. Doch ist Anna auch glücklich? „Plötzlich It-Girl“ sticht mit dem lustigen Cover und dem pinken Buchschnitt dem Leser sofort in das Auge. Auch ich war sehr neugierig auf die Geschichte, schließlich klingt diese wirklich süß, und begann bald mit dem Lesen. Schnell aufgefallen ist mir, dass Anna eine recht typische Protagonistin für solche Mädchenbücher ist: Sie ist der Nerd der Klasse, zudem der Tollpatsch schlechthin und andauernd passieren ihr peinliche Missgeschicke. Gäbe es ihre 2 Freunde nicht, wäre sie wohl schon längst wirklich im Erdboden versunken. Kein Wunder, dass sie glücklich ist, als sie das erste Mal auch von anderen Leuten Aufmerksamkeit bekommt. Anna findet gefallen an ihrem neuen It-Girl Status und muss bald merken, dass es nicht leicht ist, ihre neuen und alten Freunde unter einen Hut zu bekommen. Ich war bis zur Mitte von der Geschichte etwas enttäuscht. Es passiert nicht wirklich viel und wenn etwas geschah, hat es mich nicht wirklich fesseln können. Stattdessen wurde immer wieder von Annas peinlichen Situationen und dem Schulalltag berichtet und auch als Helena Montaine ins Spiel kam, stellte sich Annas Leben nicht gleich auf den Kopf. Während ich vom ersten Teil wirklich mehr erwartet hätte und zugegeben doch etwas gelangweilt war, passierte in der 2. Hälfte dann mehr und mehr. Hier muss sich Anna dann die Frage stellen, was ihr wirklich wichtig ist. Die neue, coole Clique oder ihre „alten“ Freunde? Wird Anna der It-Girl Status über den Kopf wachsen?  „Plötzlich IT-Girl“ lässt sich unheimlich leicht und locker lesen. Der Schreibstil ist jugendlich und voller Humor und da auch SMS, Emails und Anrufbeantworternachrichten abgedruckt sind, fliegen die Seiten nur so vor sich hin. Ich habe einige Male gelacht und das Lesen hat mir im 2. Abschnitt wirklich Spaß gemacht. Und die tollpatschige Anna muss man einfach ins Herz schließen, sie macht zweifelsohne viele Fehler und Rückschritte, doch letztendlich geht sie klüger aus dem Geschehen hinaus und die Moral der Geschichte wird klar deutlich. Ich hätte mir von „Plötzlich IT-Girl“ etwas mehr erwartet und vorallem in der ersten Hälfte war mir die Geschichte zu durchschnittlich und typisch für ein Mädchenbuch. Im 2. Teil wurde dann nach und nach klar, was wirklich im Leben zählt und die Spannung stieg… Letztendlich eine gute Geschichte mit vielen lustigen Situationen, bei der Lachen garantiert ist. Junge Leser werden sicherlich begeistert sein!

    Mehr
  • sehr lustig und unterhaltsam

    Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
    Flatter

    Flatter

    14. September 2015 um 20:34

    Zum Inhalt: Klapptext Meine Lebensziele: 1) Meine zwei allerbesten (und einzigen) Freunde um jeden Preis behalten. (Dann darf ich die beiden aber nicht ständig durch meine peinlichen Aussetzer in Verlegenheit bringen.) 2) Meinem Hund beibringen, mich mit der Pfote abzuklatschen. Das ist das ehrgeizigste Lebensziel auf dieser Liste. 3) Miss Schulprinzessin nicht (noch mal) in Brand stecken. 4) Herausfinden, ob 2) oder 3) peinliche Aussetzer sind. 5) Nach Afrika gehen und Reis an die Armen verteilen. 6) Mich für den REST MEINES LEBENS im Schrank verstecken, weil mein Vater sich mit der berühmtesten Schauspielerin EVER verlobt hat, die Paparazzi mit meinem Gesicht jedes Titelbild des Landes vollkleistern wollen und jeder auf meiner Schule (und der ganzen Welt) erfahren wird, was für ein Loser ich bin. 7) Ist Reis nicht völlig überbewertet? Vielleicht könnte ich ja auch Schokolade in Afrika verteilen. Ich jedenfalls mag Schokolade. Nur wie kriege ich das Ganze überhaupt hin, wenn ich mich für den Rest meines Lebens im Schrank verstecke?!?   Meine Meinung: Der erste Satz: "Ich habe Josie Graham in Brand gesteckt".    Und schon war mein Interesse geweckt. Anna ist ein typischer Teenager, aber ein überaus lustiger. Ich mußte des Öfteren den Kopf wegen ihrer verrückten Ideen schütteln. Sie hat zwei tolle Freunde, auf die sich total verlassen kann. Trotzdem macht sie manchmal Dinge, die den Leser schreien lassen: Mach das lieber nicht, das geht sowas von schief!! Aber sie ist in einem Alter in dem sie diese Fehler noch begehen darf, um aus ihnen zu lernen. Die Charaktere haben mir alle gut gefallen, weil sie so authentisch und facettenreich waren. (Ja, auch die unsympathischen). Von jetzt auf nachher wird Annas Leben total auf den Kopf gestellt und sie steht im Rampenlicht und um Fokus der Presse. Von dieser zum neuen It-Girl erklärt, muß sie sich an der neuen Situation erst noch anpassen. Dabei stapft sie von einem Fettnapf in den nächsten. Das ist so total entzückend und witzig geschrieben, dass das Lesen eine reine Freude ist. Die Geschichte ist aber doch leider sehr vorhersehbar und deswegen gibt es auch ein Sternchen Abzug. Aber für die angesprochene Zielgruppe ein absolut tolles Buch. Die Gespräche, die sie mit ihrem Vater führt, sind extrem witzig und bei manchen Aussprüchen von ihm konnte man beim Lesen regelrecht sehen, wie Anna im Buch gerade die Augen verrollt. Die Geschichte wird ab und zu unterbrochen, durch selbstgeschriebene Listen, Zeitungsartikel und Zettelchen, die Anna mit ihrer besten Freundin Jess schreibt. Das wertet die Geschichte enorm auf und macht Anna noch liebenswerter. Cover: Das Cover ist lustig und frech gestaltet, mit tollen Farben, genauso bunt wie seine Geschichte. Gefällt mir sehr gut.  Fazit: Ein tolles, witziges Buch über das ich viel lachen konnte. Auf weitere Geschichten der Autorin bin ich sehr gespannt und freue mich darauf.

    Mehr
  • Perfekt für Mädchen um die 14

    Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
    michasbuechertraeume

    michasbuechertraeume

    10. September 2015 um 14:08

    Cover: Das Cover ist ein richtiger Hingucker für die richtige Zielgruppe, zu der ich aber leider nicht gehöre ;) Erster Satz: Ich habe Josie Graham in Brand gesteckt. Meinung: Anastasia, von allen nur Anna genannt, ist neu an ihrer Schule und tut sich schwer, Freunde zu finden. Das wird auch nicht leichter dadurch, der Freundin des beliebtesten Mädchens der Schule die Haare anzukokeln. Als dann ihr Vater die Verlobung mit der angesagten Schauspielerin Helena Montaine verkündet, steht ihr Leven Kopf. Denn plötzlich wird sie vom unbeliebtesten Mädchen der Schule zum beliebtesten... Anna ist ein witziges, sympathisches Mädchen das gerne Listen macht, Disneyfilme nach-inszeniert und sich dabei verletzt, etwas durchgeknallt ist und deren bester Freund ihr Labrador "Hund" ist. Mit der Verlobung ihres Dads bekommt Anna quasi eine Schwester dazu: Marianne. Doch die beiden könnten nicht grundverschiedener sein und Anna ist ab jetzt sowieso mit ihrem plötzlichen Imagewechsel beschäftigt. Katy Birchall hat mit ihrem jugendlichen Schreibstil ein erfrischendes Buch für eben jene Zielgruppe geschaffen. Ich fand es nicht schlecht, aber eben nicht mehr und finde aber, dass es nicht am Buch selbst liegt sondern dass ich einfach nicht mehr in der Zielgruppe liege. Vor allem die Hauptprotagonistin hat mir sehr gut gefallen, vor allem weil sie so verschroben und doch ein wenig überzogen war. Auch der Humor hatte mir gefallen. Es ist einfach köstlich und ich musste immer wieder lachen. Ganz toll fand ich auch den pinken Buchschnitt, der ganz meiner Lieblingsfarbe entspricht! Wer aber vom älteren Semester ist und leichte, humorvolle Teenagerlektüre liebt der sollte hier unbedingt zugreifen! Fazit: "Plötzlich It-Girl" trifft für mich den jugendlichen Nerv und ist perfekt für Mädchen um die 14. Ich persönlich falle leider ;) aus dieser Zielgruppe schon raus, deswegen vergebe ich nur drei Frösche. Ich denke aber, dass Mädchen im genannten Alter ihre wahre Freude mit dem Buch haben werden und damit garantiert nix falsch machen!

    Mehr
  • Absolut lustig und überzeugend

    Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
    LillianMcCarthy

    LillianMcCarthy

    03. September 2015 um 10:24

    Inhalt: Meine Lebensziele: 1) Meine zwei allerbesten (und einzigen) Freunde um jeden Preis behalten. (Dann darf ich die beiden aber nicht ständig durch meine peinlichen Aussetzer in Verlegenheit bringen.) 2) Meinem Hund beibringen, mich mit der Pfote abzuklatschen. Das ist das ehrgeizigste Lebensziel auf dieser Liste. 3) Miss Schulprinzessin nicht (noch mal) in Brand stecken. 4) Herausfinden, ob 2) oder 3) peinliche Aussetzer sind. 5) Nach Afrika gehen und Reis an die Armen verteilen. 6) Mich für den REST MEINES LEBENS im Schrank verstecken, weil mein Vater sich mit der berühmtesten Schauspielerin EVER verlobt hat, die Paparazzi mit meinem Gesicht jedes Titelbild des Landes vollkleistern wollen und jeder auf meiner Schule (und der ganzen Welt) erfahren wird, was für ein Loser ich bin. 7) Ist Reis nicht völlig überbewertet? Vielleicht könnte ich ja auch Schokolade in Afrika verteilen. Ich jedenfalls mag Schokolade. Nur wie kriege ich das Ganze überhaupt hin, wenn ich mich für den Rest meines Lebens im Schrank verstecke?!? (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Plötzlich It-Girl! lag vor einigen Wochen überraschend in meinem Briefkasten. Da das Buch jedoch erst im September erscheint, habe ich bis August mit dem Lese gewartet. Im Nachhinein bereue ich jedoch so lange nicht begonnen zu haben denn Plötzlich It-Girl! hat sich als locker leichte und einfach liebenswerte Geschichte entpuppt, die ich nur zu gerne gelesen habe. Anna ist nicht gerade die beliebteste an ihrer Schule. Seit sie nach London gezogen ist hat sie genau zwei Freunde gefunden und die ganzen peinlichen Vorfälle, die ihr passieren fördern nicht gerade, dass sie auf der Beliebtheitsskala nach oben steigt. Aber so schlimm ist das für sie gar nicht. Sie hat ja zum Glück Jess und Danny. Und Hund. Hund ist ihr Hund (das ist schon so unkreativ, dass es wieder kreativ ist) und ihr engster Vertrauter. Als dann jedoch ihr Vater seine neue Freundin vorstellt und direkt bekannt gibt, dass die beiden Heiraten werden, fällt Anna aus allen Wolken. Denn die Freundin seines Dads ist niemand geringeres als Helena Montaine, eine berühmte Schauspielerin. Und plötzlich steht Anna im Rampenlicht und wird scheinbar endlich beliebt. Wie oben schon erwähnt ist Plötzlich It-Girl! Ein leichtes und lockeres Buch für zwischendurch und hat es geschafft, mich so oft zum Lachen zu bringen. Das liegt an Katy Birchalls tollem und lustigem Schreibstil und an der Art, wie sie perfekt in Annas Gefühls- und Gedankenwelt eintauchen kann. Ich persönlich hatte schon nach wenigen Seiten unglaubliche Lust mehr von der Autorin zu lesen und wusste, dass das Buch, zumindest Schreibstil-technisch, ein voller Erfolg wird. Anna war ein toller Charakter. Am Anfang des Buches erleben wir sie sehr schüchtern und es scheint, als habe sie Angst aus ihrer Blase mit allem Bekannten herauszugehen. Alles, was nicht so rund läuft, ist ihr gleich super peinlich und sie stellt sich alles direkt sehr dramatisch vor. Aber gerade durch ihre Unperfektheit ist sie mir direkt ans Herz gewachsen. Im Verlauf, nach der Verlobung ihres Vaters, verändert sie sich jedoch, entwickelt sich zunächst zurück und macht viele Fehler, nur im dann einen riesen Sprung nach vorne zu machen. So können wir am Ende auf eine tolle Entwicklung der Protagonistin zurückblicken, was mir sehr gefallen hat. Auch viele andere Charaktere habe ich lieben gelernt. So zum Beispiel Annas Freunde Jess und Danny, Annas Eltern, Marianne, Helenas Tochter und Anna künftige Stiefschwester und natürlich Hund! Anna muss sich mit vielen Problemen beschäftigen. Und mit ihr tut das der Leser. Was tun, wenn man plötzlich beliebt ist oder es mit dem Beliebt-Sein nicht so klappt? Was passiert, wenn einem das Ganze zu Kopf steigt und ist es überhaupt wichtig beliebt zu sein, wenn man viele tolle Freunde hat, die einen so lieben, wie man ist? Was ist es wirklich, das zählt? Diese ziemlich wichtigen Themen sind wundervoll und lustig verpackt und kombiniert mit wunderschönen Dingen und aber auch Problemen rund um die Themen Familie, Freundschaft und die erste Liebe. Das Lesen macht einfach Spaß und das Buch hat mich persönlich sogar noch mit einem kleinen Highlight überrascht. Denn abgesehen von der eigentlichen Geschichte bietet das Buch noch einige Extras. Und damit meine ich nicht das toll gestaltete Cover und den pinken Buchschnitt. Nein, die eigentliche Geschichte wird häufig unterbrochen von vielen Einschüben in Form von Emails an Anna und von Anna, SMS, Zeitungsartikeln und selbstgeschriebenen Listen, wie die, die ihr schon im Klappentext lesen könnt. So macht das Lesen noch einmal mehr Spaß und das ganze Buch wird noch einmal schön abgerundet. Bewertung: Plötzlich It-Girl! hat mich positiv überrascht und absolut überzeugt. Das lustige und leichte Buch überzeugt durch ganz viel Liebe zum Detail, einer tollen Protagonistin und einer schönen und wichtigen Thematik. Ich freue mich schon auf weitere Bücher von Katy Birchall und hoffe, dass diese nicht zu lange auf sich warten lassen. Ich gebe diesem tollen Roman sehr gerne 5 von 5 Füchschen. Vielen Dank an Schneiderbuch für das tolle *Rezensionsexemplar. 

    Mehr