Katy Evans Ripped - Allein für dich

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(19)
(17)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ripped - Allein für dich“ von Katy Evans

Der Rockstar Mackenna Jones hat Pandora einst das Herz gebrochen, und sie
ist entschlossen, sich zu rächen. Mit ihrer besten Freundin Melanie will sie ihn
bei einem Konzert auf der Bühne bloßstellen. Doch dann wird sie von Security-
Männern aufgehalten und zu Mackenna gebracht. Dieser verspricht, sie nicht
anzuzeigen, wenn sie ihn dafür auf seiner Tour begleitet. Es dauert nicht
lange, und die Leidenschaft zwischen Pandora und Mackenna lodert erneut
auf. Aber Pandora hütet ein dunkles Geheimnis.

Dieses Buch kommt nicht ganz an seine Vorgänger ran. Es ist jedoch eine schön geschriebene Geschichte.

— lieswasdichgluecklichmacht

Die Reihe von Katy Evans sollte man unbedingt gelesen haben!

— Hathor

"Hattest du je ein Geheimnis?"

— Isabellep

Eine Geschichte mit Humor und auch absoluten emotionalen Tiefgängen <3

— NinaGrey

Der Schreibstil ist nicht so gut wie in den vorherigen Romanen

— zitroenchen76

Für mich bisher das Highlight der Reihe.

— DieHutmacherin

Einfach der Hammer !!!

— MaryKate

Eine meiner absoluten Lieblingsserien, aber leider ein schwächerer Band der Reihe!

— kleineTatze

Stöbern in Erotische Literatur

Calendar Girl - Verführt

Interessante Geschichte. Kann mir aber nicht vorstellen, dass es noch so viel Spaß macht die nächsten 9 Monate mit weiteren Typen zu lesen.

Lrvtcb

Sexy Santa (Compromise me 1)

kurzweilige Liebesgeschichte mit viel Humor & Sexappeal

Sarih151

Mit allem, was ich habe

Eine sinnliche und spannende Geschichte, die allerdings an die hunderten Seiten zu viel hatte ...

jackiherzi

Hot as Ice - Heißkalt verspielt (Pucked 6)

Lance trifft auf die Masseurin Poppy und somit auf einem Teil seiner Vergangenheit .Doch bei ihr ist vieles anders, als bei anderen.

Nina_Sollorz-Wagner

Du bist mein Feuer

Leider eine herbe Enttäuschung! Ziemlich flach und der Anfang zieht sich unglaublich. Lange passiert einfach gar nichts.

live_between_the_lines

Bossman

Fantastischer Liebesroman mit tollen Charakteren. Ein erfrischender Handlungsverlauf. Klare Leseempfehlung

dearie_kat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ripped-Allein für dich

    Ripped - Allein für dich

    Hathor

    27. March 2016 um 17:34

    InhaltDer Rockstar Mackenna Jones hat Pandora einst das Herz gebrochen, und sie ist entschlossen, sich zu rächen. Mit ihrer besten Freundin Melanie will sie ihn bei einem Konzert auf der Bühne bloßstellen. Doch dann wird sie von Security-Männern festgenommen und zu Mackenna gebracht. Dieser verspricht, sie nicht anzuzeigen, wenn sie ihn dafür auf seiner Tour begleitet. Es dauert nicht lange, und die Leidenschaft zwischen Pandora und Mackenna lodert erneut auf. Aber Pandora hütet ein dunkles Geheimnis.Meine MeinungRipped ist der 5 Teil aus der Real, Raw & Rripped Reihe von Katy Evans, in dem es dieses mal um Pandora geht, eine weitere Freundin von Brooke. Sie trägt seit Jahren ein Geheimnis mit sich herum, von dem nicht einmal ihre besten Freunde etwas wissen. Sechs lange Jahre trägt sie das, was ihr Herz zerstört hat nun schon mit sich herum und Pandora dachte, sie müsste die Person, die ihr Herz hat kalt werden lassen, nie wieder sehen. Doch dann taucht Mackenna in der Stadt auf und sie sieht eine Gelegenheit, sich an ihm zu rächen. Nur der Racheversuch geht nach hinten los und anstatt Mackenna ein für alle mal aus ihren Gedanken verbannen zu können, wird sie dazu gezwungen, ihn wieder näher zu sein, ganz nahe. Beide hassen sich und die Vergangenheit steht zwischen ihnen, aber selbst wenn es eine Zukunft gäbe, gibt es da immer noch das eine ganz dunkle Geheimnis, von dem Mackenna nichts ahnt und die neu erweckte Leidenschaft zwischen den beiden für immer zerstören könnte...Auf den Ripped hatte ich mich schon sehr gefreut, denn ich wollte wissen, wie es weiter geht. Der Schreibstil von Katy Evans ist wie auch in den anderen Teilen wieder sehr flüssig und zieht einen sofort in die Geschichte hinein. Der Anfang war recht spannend und hat mich mitgerissen, nur nach einiger Zeit war ich etwas genervt von Pandoras Art und dem ganzen Hass auf Machenna, den ich stellenweise doch übertrieben fand,welches doch meinen Lesefluss beeinträchtigt hat. Das legte sich aber zum Glück nach einiger Zeit wieder und man konnte sehen wie die beiden Protagonisten an ihrer doch sehr schwierigen Situation gewachsen sind. Auch in Ripped bekommt man wieder die Gefühlswelten von beiden Hauptcharakteren mit, da sie aus unterschiedlichen Sichtweisen geschrieben sind und man so einen Einblick in die Gedanken der beiden bekommt. Die Autorin lässt den Leser auf einer Achterbahn der Gefühle fahren, man leidet, fiebert, hofft und lacht das ganze Buch über mit den beiden mit. Was die Erotik und Leidenschaft angeht, wird man auch nicht enttäuscht und es geht manches mal zwischen Pandora und Mackenna heiß her. Auch wenn es zwischendurch etwas holprig war, habe ich das Buch verschlungen und wollte unbedingt wissen, wie es mit den beiden ausgeht und was das dunkle Geheimnis ist.Fazit: Die Reihe von Katy Evans sollte man unbedingt gelesen haben! Ich war zwischen durch etwas genervt von Pandora, aber ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und war wieder hin und weg von der Geschichte. Ich kann nicht nur Katy Evans Fans das Buch empfehlen, auch wer gerne dieses Genre liest, wird begeistert sein, da jeder Teil unabhängig von einander gelesen werden kann.

    Mehr
  • Es ließ mein Herz höher schlagen :D

    Ripped - Allein für dich

    Isabellep

    27. January 2016 um 18:45

    Inhalt: Pandora wurde vor 6 Jahren von ihrem besten Freund und Geliebten verlassen, und das ohne sich zu verabschieden. Pan ist nie über diesen Verlust hinweggekommen. Als sie eines Tages hört das Mackenna Jones, der Sänger von Crack Bikini und gleichzeitig ihr Ex-Freund, in ihre Heimatstadt kommt, um dort ein Konzert zu geben schmiedet sie mit ihrer besten Freundin einen Plan. Sie will ihn vor seinem Publikum blamieren. Gesagt, getan. Die beiden Freundinnen bewerfen Kenna mit Tomaten und Eier. Doch die Aktion geht nach hinten los, da die Beiden von Security´s festgenommen. Kenna ist stinksauer doch er bietet Pan einen Deal an. Wenn sie ihn die restliche Tour begleitet, zeigt er sie nicht an. Pan stimmt zu und das Schicksal nimmt seinenLlauf. Werden die Beiden eine 2.Chance erhalten, obwohl so viel ungesagtes zwischen ihnen steht? Meine Meinung: Das ist das erste Buch, welches ich von Katy Evans gelesen habe und ich bereue keine Sekunde davon. Die Handlung hat mich von der ersten Seite an fasziniert und in ihren Bann gezogen. Der Schreibstil der Autorin tat dann sein übriges. Katy Evans schreibt locker und bewegend, sie hat es geschafft die Spannung immer weiter ansteigen zu lassen und am Schluss den Leser mit einem Feuerwerk belohnt. Pandora ist mir sofort ans Herz gewachsen und durch ihre Sicht, habe ich zwischenzeitlich Kenna ausgebuht und ihn beschimpft. Dann ging die Handlung weiter aus Kenna´s Sicht und ich habe mit ihm mitgefühlt. Ich konnte zum Schluss beide Charaktere verstehen und habe sie in mein Herz geschlossen. Zum Glück bin ich durch Zufall auf das Buch aufmerksam geworden, denn sonst hätte ich eine leidenschaftliche, romantische und spannende Story verpasst.

    Mehr
  • Katy Evans macht jedes Buch zu einer besonderen Reise <3

    Ripped - Allein für dich

    Blonderschatten

    09. January 2016 um 21:06

    Cover: Die Frau auf dem Bild spiegelt in meinen Augen die Pandora wieder, die ich zu Beginn der Geschichte kennen gelernt habe. Auch wenn ihr Blick distanziert wirkt und kaum Deutungen ihrer Gefühlslage zulässt, so verrät ihre Körpersprache einiges mehr. Der Mann streicht in einer beschützenden Geste über Kinn und Wangenpartie, die ebenfalls fordernd wirkt. Das Türkis des Buchtitels setzt einen schönen Kontrast zu den verschiedenen Grauabstufungen, ebenso wie die geschwungene Schrift von "allein für dich" und das verblassende Tattoo des Mannes ein schönes Highlight setzt. Meinung: Hass ist ein großes Wort und wohl nur anwendbar, wenn man von jemandem verletzt wurde, den man so sehr geliebt hat, dass man alles für ihn getan hätte. Erstmals scheint offensichtlich, warum Pandora Kenna so negativ gegenüber steht, doch erst zum Ende wird offensichtlich, wie viel der damals 17-jährige Teenager durchmachen musste und wie sehr sie daran noch immer zu knabbern hat. Ihr Äußeres passt gar nicht zu dem Gefühlschaos, welches in ihr herrscht und einen verletzlichen Kern enthüllt. Es ist vielmehr eine Maske, die sie durch ihre flapsige Art aufrecht erhält und die Dunkelheit verkörpert, die sich nach ihrem Familiendrama und der plötzlichen Trennung Kennas, in ihr breit gemacht hat. Es gibt Menschen, die Einfluss auf dein Leben haben. Und dann gibt es Menschen, die zu deinem Leben werden. Durch Pandora haben wir einen ersten Eindruck von dem Sänger bekommen, welcher durch die Rückblicke durchaus positiv war. Ein aufmerksamer Teenager, der im Gegensatz zu vielen anderen Jungs seines Alters schon mit Reife und Größe beeindruckt, deshalb hat das zweite, negative, Bild so gar nicht zu dem jungen Mann gepasst. Wieso sollte er Pan große Versprechungen machen und dann einfach abhauen ohne sich zu melden, Jahre die verstreichen ohne eine Nachricht von ihm und was soll der Song, der Pan die Schuld an allem zuschiebt? Fragen die ich mir lange Zeit nicht beantworten konnte und seine Reaktionen teilweise überheblich haben wirken lassen, doch auch wenn die Lösung lange auf sich warten ließ, haben Kommentare seinerseits schon verraten, dass auch er Pan für das was geschehen ist, verantwortlich macht. Das Puzzelstück, welches letztendlich alle Teile zusammenfügt, war auf einer Seite ersichtlich und dennoch vollkommen überraschend. Mit siebzehn hätte ich ihn gebraucht. Mit achtzehn vermisste ich ihn noch immer. Mit neunzehn wollte ich ihn noch immer. Mit zwanzig dachte ich noch immer an ihn. Und dann hörte ich ihn im Radio von mir singen, und von da an wünschte ich, ich wäre ihm nie begegnet. Das Verhalten von Pandoras Mutter war für mich kaum nachvollziehbar. In ihr vereinen sich die nachvollziehbaren Wünsche einer Mutter und die Härte und Starrsinnigkeit einer Staatsanwältin, sowie die Kälte einer liebenden Ehefrau die allen Anschein nach, schon lange keine glückliche Ehe mehr geführt hat, zumindest keine, die auf Gegenseitigkeit beruht. Auch wenn sie als Staatsanwältin Tag täglich sieht, wie viel böses die Welt bereit hält, so war es doch glaube ich eher die Enthüllung von gleich zwei schrecklichen Nachrichten auf einmal, die sie so blind und abgebrüht gemacht haben. Letztendlich war es nicht nur sie, der das Herz gebrochen wurde, sondern ebenso Pan. Das, was ans Tageslicht gekommen ist, ist ohne Frage schrecklich, vor allem, weil man hier nur spekulieren kann, ob es wirklich so war, wie es ausgesehen hat, aber diese Wut auf andere zu projizieren und ihrer Tochter mit ihrer jungen und aufblühenden Liebe zu Kenna so sehr im Weg zu stehen, kann ich einfach nicht verstehen. Songs machen Freunde überflüssig. Songs bringen mich dazu, an sie zu denken oder sie zu vergessen. Kennas Vater hat weiß Gott keine reine Weste, doch heißt das noch lange nicht, dass man ein schlechter Mensch ist, nur weil man schlechte Entscheidungen getroffen hat. Die Frau ist so verbohrt, dass sie noch nicht einmal darüber nachdenkt, Mackenna und seinen Vater kennen zu lernen, geschweige denn ihre Abneigungen ihnen gegenüber zu verbergen. Schon allein Pandoras Angst, dass ihre Mutter erfahren könnte, dass sie mit Kenna eine Beziehung führt, hat der frischen Liebe einen großen Dämpfer verliehen, der insbesondere für Kenna einen immer währenden Schatten dargestellt hat. Ebenso verwerflich finde ich es, dass sie gleich davon ausgegangen ist, dass Kenna als Sohn genauso "schlecht" ist wie sein Vater und ihrer Tochter nicht würdig. Wie kann man so etwas verallgemeinern? Hätte sie sich nur einmal die Mühe gegeben und offen auf ihre Tochter geblickt, wie fröhlich und ausgeglichen sie damals mit ihm war, dann hätte sie zum Wohle ihrer Tochter einfach mal über ihren Schatten springen sollen und ihr nicht das Glück verwehren, dass sie selber so schmerzlich verloren hat. Doch bleibt es nicht dabei, dass sie diese Verbindung zu unterdrücken versucht, sie nutzt in jederlei Hinsicht alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel um die Liebe zu boykottieren und jedes Zeichen dieser im Keim zu ersticken. Immer wieder lässt sich Pandora von ihrer Mutter beeinflussen und gibt ihr dadurch immer mehr Macht unter dieser sie eine Entscheidung trifft, deren weitreichende Folgen sie damals noch nicht einschätzen konnte. >>Genau, was ich hören wollte, nur nicht der richtige Tonfall<<, murmelt er. >>Lass uns das korrigieren, Pink. Ich will, dass du es stöhnst.<< Für Kenna ist die Musik nicht nur ein Hobby sondern gleichzeitig eine Flucht, ein Anker und ein Verarbeitungsprozess. Mit ihr kann er seine Gefühle ausdrücken, kann sich an die schöne, wenn auch schon damals nicht ganz unbeschwerte, Zeit mit Pandora erinnern und seine Wut, Angst, Trauer sowie Liebe in sie stecken um mit seinen Gefühlen besser zurecht zu kommen. Die Songs der Band 'Crack Bikini' erzählen nicht einfach irgendeine Geschichte, größtenteils berichtet sie über das Leben eines Rockstars, der das Gefühl von Liebe vermisst, welches er so selbstlos gegeben hat. Mein Vater hat eine zweite Chance, und mir wird auf einmal klar, dass ich auch eine habe. Der Unterschied ist, dass ich meine nicht vermasseln werde. Kenna und Pan waren damals noch relativ jung, doch auch wenn die beiden in gewisser Hinsicht die Rollen getauscht haben, als es darum ging, ihre Gefühle zueinander offen zu legen, so war doch ersichtlich, dass die beiden eine starke Verbindung zueinander hatten. Pan hat Mackenna zur Seite gestanden, als er damit zu kämpfen hatte, was seinem Vater bevorstand und er hat ihr teilweise distanziertes Verhalten ihm gegenüber toleriert, weil er sie liebt und weiß, wie sich ihre Mutter nach dem Vorfall ihres Vaters verändert hat. Trotz der langjährigen Trennung, bei der Wut auf beiden Seiten eine große Rolle gespielt hat, lassen sich die intensiven Gefühle von damals nicht einfach abschütteln und so kommt es, dass die beiden nicht nur wieder zu sich selbst finden, sondern auch nach und nach wieder Vertrauen zueinander fassen. Bleibt nur noch die Frage, ob sie gemeinsam bereits so stark sind, dass die Enthüllung von zwei Geheimnissen ihrer noch wackeligen Liebe standhält. Charaktere: Pandora war vor Kenna ein einsames und verschlossenes Mädchen, deren strenge Eltern beide Workaholic waren und große Erwartungen an sie gesetzt und versucht haben, sie von jeglicher Form schlechten Einfluss fernzuhalten - der Kenna in den Augen ihrer Mutter war. Nach dem Drama mit ihrem Vater, hat Pan damit begonnen, ihre Gefühle zu unterdrücken, bis sie es nach der plötzlichen Trennung von ihrem Freund vollkommen aufgegeben hat, ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Sie hasst Mackenna, doch wie sieht es aus, wenn sie ihn nicht mehr nur im Stillen hassen kann, sondern ihm wieder gegenübersteht und die Vergangenheit erneut aufkocht? Mackenna hat als Teenager alles geliebt, was ihn das schlechte in seinem Leben vergessen ließ - Gedichte, Songs, Klavier, Schlagzeug, Melodien und natürlich seine Pandora. Er hat sie aus zwei Gründen verlassen und dennoch haben seine Gefühle niemals an Intensität verloren. Wird es er schaffen, den Forderungen nachzukommen, die von mehreren Seiten an ihn gestellt werden oder wirft Pan all seine Vorsätze über Bord? Schreibstil: Katy Evans ist ein Naturtalent, wenn es darum geht, ihre Leser von der ersten Seite an in ihren Bann zu ziehen. Mit diesem Band hat uns die Autorin nochmals eine etwas andere Welt eröffnet, denn im Gegensatz zu den Vorgängern, herrscht hier keine Brutalität oder Gefahr. "Ripped" ist ein Kampf gegen die Vergangenheit und denjenigen zu trotzen, die das Leben eines anderen zu ihren Gunsten beeinflussen wollen. Die Zeichnung der Charaktere, sowie die sprachliche Ausarbeitung ist ein fesselndes Spiel, ebenso wie das Wiedersehen mit Melanie, Brooke und Remy, vermittelt die besondere Atmosphäre gleich das Gefühl, wieder in eine vertraute Welt einzutauchen. "Ripped" ist ein Buch, welches ich mit Sicherheit noch oft lesen werde. So schön die Geschichte von Mackenna und Pandora auch ist, finde ich sie im Vergleich zu den anderen Bändern etwas schwächer. Bisher war das Markenzeichen von Katy Evans ein perfekter Mix aus Gefahr, Gefühlen & Erotik - während der Fokus hier auf der emotionalen Ebene liegt und der Entwicklung dieser. Die Verknüpfung von Hass, die auf Liebe beruht, war nicht minder eindrucksvoll, doch tanzt der "harmlose" Sänger im Gegensatz zu den vorherigen männlichen Protagonisten die die Gefahr nahezu angezogen haben, für mich ein wenig aus der Reihe. Mit den Kapiteln wechselt auch die Sichtweise, sodass wir in die Köpfe und Gefühlswelt beider Protagonisten eintauchen können, besonders bei Mackenna hat mir das geholfen, meinen anfänglich leicht "negativen" Eindruck über ihn schnell zu zerstreuen. Die Kapitelüberschriften geben uns schon einmal einen kleinen Hinweis, was uns als nächstes erwarten wird, was mir sehr gefallen hat, denn aus ihnen konnte man ebenfalls erahnen, wie die Stimmung der Protagonisten ist und das uns wieder ein Schlagabtausch der besonderen Art bevorsteht ;) Pans kleine Cousine Magnolia, hat hier eine wichtige Rolle eingenommen, die vielen Situationen den perfekten Schliff verliehen hat. Mit ihrer kindlichen Art, mit der sie noch alles positiv betrachtet, erinnert sie Pan an sich selbst und an ihre unbeschwerte Zeit damals. Diese kleine Persönlichkeit hat glaube ich dazu geführt, dass Pan es niemals ganz geschafft hat, ihre Gefühle abzuschalten und es dadurch erst ermöglicht, dass sie sich Kenna gegenüber wieder öffnen kann. Ich hoffe, dass es bald Nachschub von Katy gibt ;)

    Mehr
  • Pandora & Mackenna <3

    Ripped - Allein für dich

    NinaGrey

    01. January 2016 um 15:24

    Das Cover ist schlicht , aber schön gestaltet , passt zu den anderen Büchern :) Der Klappentext ist interessant . Katy´s Schreibstil ist hier ebenso wie bei den anderen Büchern sehr locker , das Buch ist gut zu verstehen Pandora ist trotz ihrer kalten Art ein sympathischer Mensch , denn sie ist eine starke Persönlichkeit . Mackenna der sexy Rockstar ist ebenso sympathisch und stark . Beide haben viel erlebt und daher hat diese Geschichte wirklich viel Tiefgang und ist voller Emotionen . Ich habe das Buch an nur einem Tag verschlungen und war absolut gefesselt von den beiden. Klare Empfehlung !

    Mehr
  • Ripped - Allein für Dich

    Ripped - Allein für dich

    zitroenchen76

    06. December 2015 um 17:35

    Pandora ist die Letzte der Freundinnen, die noch nicht in einer glücklichen Beziehung steckt. Das könnte daran liegen, daß Pandora sich sehr kalt gibt. Sie ist tief verletzt und hart. Das ist sie, weil ihre große Liebe, Mackenna Jones sie vor sechs Jahren verlassen hat... Nun ist Mackenna mit seiner Band in der Stadt und Pandora will Rache. Sie bewirft ihn während des Konzerts mit Tomaten. Um einer Strafe zu entgehen, läßt sie sich darauf ein, die Band während der Tour zu begleiten.... Ich habe die bisherigen Romane mit Freuden verschlungen. Dieser Roman hat meiner Meinung nach die meisten Probleme und Tiefgang (Familienbeziehungen, Gefängnis, ein verlorenes Kind und natürlich die erste große Liebe). Leider konnte mich diesmal der Roman nicht ganz so fesseln. Der Roman wird wie immer abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten geschrieben. Es gibt sehr viele Bettszenen - vielleicht sollten die beiden mal eher reden. Ein toller schöner Roman, aber wie gesagt, ein Stern Abzug, da ich den Schreibstil diesmal eher verwirrend fand.

    Mehr
  • Gut, aber nicht so gut wie sein Vorgängerband...

    Ripped - Allein für dich

    Danny

    19. November 2015 um 13:07

    Hattest du je ein Geheimnis? Eines, das am dunkelsten Teil deiner Seele zerrt und so unerträglich schmerzhaft ist, dass du Angst hast, es könnte dich zerreißen? Oder hattest du je ein Geheimnis, das dich erfüllt hat, als hätte man dich mit Helium vollgepumpt? So sehr, dass du es am liebsten herausschreien möchtest? Ich habe beides. Ein Gehemnis, das ich liebe und eines, das ich hasse. Und in den vergangenen sechs Jahren habe ich beiden gehütet... Sechs Jahre ist es her, dass Pandora Mackenna zum letzten Mal sah - ihre erste und bisher einzige Liebe. Er brach ihr das Herz und diese Scherben konnte Pandora bis jetzt nicht wieder zusammen setzen. Er war das Licht in ihrer trostlosen von Dramen geschüttelten Welt. Als er ging, ließ er nur Dunkelheit zurück. Doch nun ist er wieder zurück in Seattle und tritt als bekannter Rockstar mit seiner band Crack Bikini auf. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin begibt sich Pandora zum Konzert, um ihm die Blamage seines Lebens zu bescheren. Doch schließlich kommt alles ganz anders als geplant... *** "Ripped" ist nun bereits der fünfte Band der Erotikreihe von Kathy Evans und wieder gewohnt prickelnd. Auch wenn ich gestehen muss, dass ich nicht ganz so viel mit den Rockstar-Protagonisten anfangen kann, so war ich doch von dem Buch angenehm überrascht und ganz in der Geschichte gefangen. Für mich jedoch ist es im Vergleich zu den vorhergehenden Büchern der schwächste Band der Reihe. Pandora hat mich besonders in den Bann gezogen und ich war von ihr ganz und gar begeistert. Sie ist aus den anderen Romanen bereits bekannt und eine nicht so einfache Protagonistin. Sie ist zynisch, unnahbar und scheinbar emotionslos. Doch in ihr steckt so viel mehr und endlich lernt man sie und ihr Leben etwas näher kennen. Mackenna war mir überaus sympathisch und auch ihn und seinen Hintergrund lernt man näher kennen. Beide verbindet eine überaus schöne Jugendliebe miteinander. Die Bedingungen, unter denen sie zerbrach, empfand ich als sehr traurig. Die Erotikszenen sind nicht wenig, aber sehr schön geschrieben. Ein schönes Buch, das mich sehr gut unterhalten hat.      

    Mehr
  • Bis zur letzten Seite ein toller Roman

    Ripped - Allein für dich

    DieHutmacherin

    12. November 2015 um 23:45

    Mit Ripped - Allein für dich präsentiert Katy Evans uns den fünften Band ihrer Real-Reihe. Wie schon im Vorgänger lernen wir auch in diesem Band eine weitere Freundin der ursprünglichen Protagonistin Brooke näher kennen. Pandora, die dieses Mal die Hauptfigur gibt, ist geschockt von der Nachricht, dass Mackenna Jones, der ihr vor Jahren das Herz gebrochen und sie einfach sitzen gelassen hat, mit seiner Band nach Seattle zurückkehrt. Sie schmiedet den Plan, ihn auf seinem Konzert vor aller Augen bloßzustellen und schnappt sich kurzerhand ihre Freundin Melanie, um besagten Plan dann auch in die Tat umzusetzen. Leider läuft dann doch nicht alles wie geschmiert und ihr wird eine Zusage abgerungen, die Band zu Promo-Zwecken auf Tour zu begleiten. Dabei müssen die beiden sich natürlich den Geschehnissen aus der Vergangeheit stellen, die unausweichlich wieder hochkochen. Soweit grob zum Inhalt. Ich fand die beiden Hauptcharaktere und ihre Hintergrundgeschichte wirklich interessant geschrieben und das Ganze war gut mit dem Setting verwoben, sodass die Geschichte nicht oberflächlich daherkam und die Charaktere nicht gestellt wirkten - gerade im Vorgängerband hatte ich da oft einen gegenteiligen Eindruck, deswegen war ich erleichtert, dass die Autorin in diesem Fall wieder die Kurve gekriegt hat. Sie hat den Protagonisten genug Raum gegeben, sich zu entwickeln, ohne dabei von den Fehlern der beiden (seien sie nun charakterlich oder story-technisch) abzulenken oder diese zu beschönigen. Zu sagen ist außerdem, dass das Buch nicht durchweg aus Pandoras Sicht, sondern in einzelnen Kapiteln auch aus der Sicht von Mackenna geschrieben ist, sodass man einen Einblick in die Gedankenwelt beider Hauptfiguren bekommt. Gut gelungen ist hier, dass zwar in vielen Szenen bereits genügend Andeutungen in Bezug auf ihre Vergangenheit gemacht werden, sodass man als Leser zu bestimmten Dingen schon Vermutungen aufstellen kann, die Geschehnisse aber trotzdem erst nach und nach vollständig aufgelöst werden. Positiv ist außerdem ein Plotpunkt, der erst ganz kurz vor Schluss thematisiert wird, der das Ganze aber in einem interessanten, neuen Licht erscheinen lässt. Und wer die anderen Figuren der Reihe mochte, kommt auch auf seine Kosten, denn mit vielen von ihnen gibt es ein Wiedersehen. Ein kleiner Kritikpunkt ist, dass man beim Lesen manchmal das Gefühl hat, ein wenig von einem Ereignis zum nächsten zu "springen", andererseits lässt sich das aber dadurch erklären, dass die beiden natürlich eine gemeinsame Vorgeschichte haben, die einfach von vornherein schon eine andere Ausgangslage auf der Beziehungsebene schafft als in den bisherigen Bänden der Reihe, sodass nicht auf dieselbe Art wie zuvor Entwicklungsnotwendigkeit besteht und die solche Sprünge auf gewisse Weise möglich macht. Für mich war Ripped nach den bis auf Band eins eher schwächeren Teilen aber definitiv das Highlight der Reihe. Jetzt kann man nur hoffen, dass es so weitergeht!

    Mehr
  • Endlich geht die Reihe weiter

    Ripped - Allein für dich

    kleineTatze

    08. November 2015 um 12:06

    Salivre und ich stöberten auf der Buchmesse so durch die verschiedenen Verlagsstände und kamen da auch bei Egmont vorbei. Ich ging zielstrebig auf die Bücher aus dem Lyx Bereich zu und da lächelte es mich schon an: Ripped – allein für dich. Der neue Band aus der Real Serie von Katy Evans, der doch eigentlich erst Anfang November erscheinen sollte. Ach, wie gerne hätte ich das Buch mitgenommen, aber leider kann man nur Sonntags etwas kaufen und wir waren ja nur Freitags da. Zum Glück war die allerbeste Lotta von Lottas Buechernoch Sonntag da und hat mir dann Ripped – allein für dich mitgebracht! Inhalt:Pandora ist geschockt, als sie die Nachricht in der Zeitung sieht: Mackenna Jones kommt mit seiner Band „Crack Bikini“ für einen Auftritt zurück nach Seattle. Der Mackenna Jones, der sie sechs Jahre zuvor in Seattle hat sitzen lassen. Der ihr das Herz für immer gebrochen hat und sie für alle zukünftigen Männer zerstört hat. Mit Melanie plant sie ihre Rache an ihm. Doch die beiden werden erwischt und direkt zu Mackenna gebracht. Er ringt ihr das Versprechen ab, ihn auf der Tour zu begleiten und schon bald kochen alte Gefühle wieder hoch. Gedanken: Der Einstieg in das Buch ist sehr abrupt. Man ist direkt mittendrin und springt von einem Ereignis zum nächsten. Gerade hat Pandora noch die Nachricht über den Auftritt von Mackenna gelesen und schwups war sie schon beim Konzert. Das Buch ist wie schon der vorherige Band aus Pandoras und Mackennas Sicht geschrieben. Leider hat mir der Verlauf der Geschichte nicht so gefallen. Es war, wie schon angedeutet, oft sehr sprunghaft und viel hat sich wiederholt. Außerdem hat es doch sehr lange gedauert bis Pandora und Mackenna ihre Probleme überwunden haben, dabei bestanden die hauptsächlich aus einem großen Missverständnis. So kam es mir zumindest vor. Die Geschichte der beiden ist an sich aber eigentlich sehr interessant, wäre sie nicht so aufgebläht worden. Was mir auch nicht so gefallen hat, waren die Sexszenen. Dass es davon viele und ausgiebige gibt, war ja schon in den vorherigen Bänden so. Diesmal fand ich sie aber so plump und sich wiederholend, dass ich nachher einfach nur überflogen habe. In den letzten Bänden waren die Sexszenen deutlich erotischer und einfach besser.  Doch der Schluss hat mich dann wirklich überrascht. Ich hatte irgendwie schon gedacht, dass man über einige Sachen nichts genaues mehr erfährt und dann kommt tatsächlich noch was, was ich überhaupt nicht erwartet hätte. Es fügt sich also fast alles am Ende wunderbar zusammen. Pandora und Mackenna gefallen mir als Hauptcharaktere wirklich gut! Schon in den anderen Bänden hat sich Pandoras dunkle, zynische Art bemerkbar gemacht und hier kommt sie richtig schön zur Geltung. Endlich erfährt man aber auch, warum sie so ist und später auch, wie Mackenna ihr hilft eine bessere Person zu werden. Mackenna ist einerseits der typische Rockstar, aber andererseits auch wieder nicht. Er fokussiert sich voll und ganz auf Pandora und man merkt schnell, dass sie sein Mittelpunkt ist. Auch die Charaktere aus den vorherigen Bänden tauchen als Nebencharaktere wieder auf, so dass man auch über ihren Verlauf etwas erfährt. Die übrigen Nebencharaktere fallen eher in den Hintergrund und ließen sich am Anfang für mich schwer unterscheiden. Fazit:„Ripped – Allein für dich“ konnte mich leider nicht so sehr überzeugen, wie die anderen Bände der Reihe. Die Charaktere dagegen schon. Pandora war gewohnt bissig, aber man konnte toll hinter ihre Fassade blicken und ihr Gegenpart war, wie in den Büchern üblich, ein richtiges Alphatier. Die Geschichte empfand ich als nicht so fesselnd, wie die der anderen Bände, und mir wurde zu viel wiederholt, so dass man nicht richtig voran kam. Zum Ende hin wurde das aber wesentlich besser und der Schluss hat mich wirklich vom Hocker gerissen. Für die kleinen Schwächen ziehe ich ein bisschen was ab, so dass ich auf 4 von 5 Büchern komme. @Bücherquatsch

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks