Katy Evans Saint - Ein Mann, eine Sünde

(49)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 4 Leser
  • 24 Rezensionen
(21)
(15)
(10)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Saint - Ein Mann, eine Sünde“ von Katy Evans

Sie nennen ihn "Saint". Doch er ist alles andere als ein Heiliger ...

Als die Journalistin Rachel von dem Start-up-Unternehmer Malcolm Kyle Preston Logan Saint hört, weiß sie, dass sie endlich die Story gefunden hat, nach der sie schon so lange sucht. Saint ist mysteriös, privilegiert - eine Legende in den High-Society-Kreisen Chicagos. Doch obwohl die Presse jeden seiner Schritte verfolgt: Den wahren Malcolm Saint kennt niemand. Noch nicht. Denn genau dieses Geheimnis will Rachel lüften. Allerdings hätte sie niemals damit gerechnet, dass sie sich dabei in den reichen Playboy verlieben könnte ...

Sexy, mitreißend und romantisch: New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin Katy Evans schafft mit ihrer "Saint"-Reihe die perfekte Mischung.

Die sündhafteste Versuchung von Katy Evans

— Sarih151

Wenn du der Sünde nur schwer widerstehen kannst ... Saint *schmacht*

— JasminWinter

Mitreißend, spannend und toll zu lesen!

— MrsFoxx

100% Klischee, aber okay für zwischendurch... Achtung fieser Cliffhanger!

— LittleMonster666

Nichts neues aber gut für zwischendurch!

— Madamefuchs

Schönes Buch mit interessantem Plot, flüssigem Schreibstil und viel Spannung :)

— susi96

Der Schreibstil der Autorin trägt für mich leider nicht zum Lesefluss bei - kein Gefühl, keine Funken...

— book_lover01301

Tolles Buch! Das Ende eine emotionale Katastrope... Schöner Schreibstil.. Einfach.. Toll.. Schmacht..

— Jenny_Theresia

Erotik pur...Flüssiger Schreibstil und tolle Protagonisten....

— steffib2412

Leichte Lektüre, auch zum schmunzeln

— Bea_Schaf

Stöbern in Erotische Literatur

Bossman

Einer der besten New Adult Romane die ich gelesen habe!

PaulinaterS

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!

Vom arroganten Playboy zum heißen Traummann - ich liebe es! Sooo sexy. Ich freue mich wahnsinnig auf den 2. Band im Februar, "Mr. O."

_Maggi

Von FÜR IMMER war nie die Rede (Staatsanwälte küsst man nicht 7)

hier passt alles- ich bin total begeistert, alles was einen guten Roman ausmacht und die Charaktere sind realistisch und toll dargestellt.

littlecalimero

The Club – Desire

Ein Buch, welches leider ein paar Stolpersteine beinhaltet, von den Charakteren und deren Entwicklung her aber sehr schön zu lesen ist!

SophieMueller

Beyond Temptation - Gegen jeden Zweifel

Funken sprühen, die Anziehungskraft ist nicht zu übersehen

Sturmhoehe88

Blackwell Lessons - Endlose Liebe

Leider war mir das Ende dann doch zu abrupt....

Sturmhoehe88

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ein toller Auftakt

    Saint - Ein Mann, eine Sünde

    jesslie261

    05. November 2017 um 19:11

    Inhalt:Als die Journalistin Rachel von dem Start-up-Unternehmer Malcolm Kyle Preston Logan Saint hört, weiß sie, dass sie endlich die Story gefunden hat, nach der sie schon so lange sucht. Saint ist mysteriös, privilegiert - eine Legende in den High-Society-Kreisen Chicagos. Doch obwohl die Presse jeden seiner Schritte verfolgt: Den wahren Malcolm Saint kennt niemand. Noch nicht. Denn genau dieses Geheimnis will Rachel lüften. Allerdings hätte sie niemals damit gerechnet, dass sie sich dabei in den reichen Playboy verlieben könnte -Meine Meinung:Das Cover allein ist mega genial schon allein deswegen musste das Buch unbedingt bei mir einziehen. Da ich noch nichts von der Autorin gelesen hatte, war es mein erstes Buch von ihr und es hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte sehr gut in das Buch rein finden und mochte ihren Schreibstil sehr gern. Es war angenehm zu lesen. Das Buch hat mich sofort gefesselt und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Die Protas waren mir beide symphatisch und ich habe einen guten Draht zu ihnen gefunden. Die Geschichte ließ sich sehr flüssig lesen und war zu keinem Punkt langweilig. Nach diesem Ende bin ich sehr gespannt was mich im zweiten Teil erwarten wird. Fazit: Eine Autorin die mich begeistern konnte, von der ich sicher bald noch was anderes lesen werde.

    Mehr
  • Die sündhafteste Versuchung von Katy Evans

    Saint - Ein Mann, eine Sünde

    Sarih151

    03. November 2017 um 08:14

    Mit einer Enthüllungsgeschichte über den begehrtesten Junggesellen von Chicago hofft Journalistin Rachel den großen Durchbruch zu schaffen. Doch schon ihre erste Begegnung verläuft nicht nach Rachels Plan. Auch sie wird von seiner Ausstrahlung und seinem Lächeln überwältigt. Hartnäckig versucht Rachel ihr Ziel zu verfolgen, doch mit jedem weiteren Treffen erhält sie einen Blick auf den wahren Malcolm Saint. Sündhafte Versuchung und anständiger Mann in einem. „Saint – Ein Mann, eine Sünde“ ist der erste von zwei Teilen, die die Geschichte von Malcolm Saint und Rachel Livingston erzählen. Der Zweiteiler stammt aus der Feder von Katy Evans. Das Cover ist toll! Es ist geheimnisvoll und sexy. Der Klappentext gibt einen guten Einblick in die Story und weckte mein Interesse. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und angenehm. Erzählt wird die Story aus der Sicht von Rachel. Ich konnte mich gut in Rachel hineinversetzen. Die Erzählweise macht Saint noch geheimnisvoller und attraktiver. ;) Von Beginn an war ich von der Story gefesselt. Auch wenn die Storyline nicht neu ist, und man von Beginn an weiß, wie es endet, habe ich es sehr genossen, in Rachels und Saints Welt einzutauchen. Rachel war mir von Beginn an sympathisch. Sie ist ehrgeizig und setzt sich für andere ein. Vor allem ihre Liebe zum geschriebenen Wort ist spürbar und wird leidenschaftlich dargestellt. Saint – ach … dieser Mann ist wirklich die Sünde pur. Seine hartnäckige Art. Seine Ausstrahlung. Puh, da schmelzen Leserherzen dahin. <3 Von Beginn an hat mich die Spannung zwischen Saint und Rachel begeistert. Von süßen Neckereien und aufregenden Treffen. Es wurde einfach nicht langweilig und man fliegt beinahe durch die Seiten. Gemengt ist das ganze mit heißen Szenen, die die Temperatur beim Lesen ansteigen lassen. Auch wenn sich die Story nur auf Rachel und Saint konzentriert, hat mir die wenigen Szenen mit ihren Freunden Spaß bereitet. Bei dieser Clique wäre ich auch gerne Mitglied ;) Und zum Ende muss es natürlich so kommen, wie es kommen musste … ein gemeiner Cliffhanger mit Hoffnung auf mehr im zweiten Teil. Ich vergebe 5 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Ich bin Saint verfallen ...

    Saint - Ein Mann, eine Sünde

    Lesemama

    31. October 2017 um 11:38

    Bewertet mit 4 Sternen Zum Inhalt:Rachel arbeitet bei einer Zeitschrift, die auf dem absteigenden Ast sitzt. Um mehr Umsatzzahlen zu erreichen, soll sie eine Enthüllungsstory über Malcom Saint schreiben. Saint ist alles andere als ein Heiliger, er lässt definitiv nichts anbrennen. Weder geschäftlich, noch privat ... Meine Meinung:Ich muss gestehen, ich bin Malcom Saint völlig verfallen. Endlich mal ein New-Adult-Roman, in dem der männliche Protagonist kein Macho-Schwein ist. Mir gefiel es sehr gut wie er mit Rachel und seinen Freunden umging. Natürlich hatte er diverse Affären, aber trotzdem scheint es einer von den "Guten" zu sein. Nun hat in diesem Buch Rachel die Ar...karte gezogen, denn durch ihre Enrhüllungsstory könnte sie alles zerstören.Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen, es war prickelnd ohne abstoßend zu sein. Endlich mal wieder ein Roman, bei dem ich dringend auf die Fortsetzung warte. Zum Glück habe ich es so spät entdeckt, dieses Buch ... Fazit:Ein wunderschöner, romantischer und trotzdem prickelnder Roman mit einem leider sehr offenen Ende. Ich will am liebsten sofort weiterlesen.

    Mehr
  • Malcom Saint - Teil 1

    Saint - Ein Mann, eine Sünde

    MrsFoxx

    16. October 2017 um 16:56

    Klappentext:Als die Journalistin Rachel von dem Start-up-Unternehmer Malcolm Kyle Preston Logan Saint hört, weiß sie, dass sie endlich die Story gefunden hat, nach der sie schon so lange sucht. Saint ist mysteriös, privilegiert - eine Legende in den High-Society-Kreisen Chicagos. Doch obwohl die Presse jeden seiner Schritte verfolgt: Den wahren Malcolm Saint kennt niemand. Noch nicht. Denn genau dieses Geheimnis will Rachel lüften. Allerdings hätte sie niemals damit gerechnet, dass sie sich dabei in den reichen Playboy verlieben könnte…Dieses Buch habe ich gekauft, da ich gerade die Serie Lucifer verschlinge, in der Hoffnung dass dieser Kerl hier ähnlich Sündhaft rüber kommt wie Tom Ellis im TV. Und was soll ich sagen, es hat etwas gedauert, aber nach ein paar Seiten war ich hin und weg von Malcom Saint. Er macht nichts halbherzig, ist mit all seinen Sinnen bei der Sache und allein aufgrund seines Rufs bei den Damen heiß begehrt. Er benutzt sie, wie auch sie ihn – für sein Geld oder den Status, mit ihm im Bett gewesen zu sein. Doch würde auch nur eine von diesen Groupies mit dem verletzlichen, liebevollen und sympathischen Kerl zurechtkommen, den er hinter seiner Playboy-Maske versteckt?Rachel zumindest versucht es – und wird unerwartet von der glühenden Sünde dieses Kerls verbrannt. Ihre Handlungsweise ist nicht immer richtig, dennoch mehr als verständlich, wenn man sich ihre Vergangenheit und die Bindungsängste ansieht. Der Schreibstil der Autorin ist sehr direkt, verzichtet auf unnötige Schnörkeleien und mach die Sache richtig spannend. Ich hoffe wirklich, dass der zweite Teil im Oktober erscheint, der Verlag hat mich vor kurzem bei einer anderen Reihe mit dem Finale leider eiskalt im Stich gelassen. Vorbestellt habe ich die zweite Sünde auf jeden Fall schon mal.Fazit: Mitreißendes Buch, das mich sogar mehr mit dem charmanten männlichen Hauptcharakter mitfiebern ließ als mit dem Mädchen. Ich freue mich auf mehr von Saint! 

    Mehr
  • Sündhaft...

    Saint - Ein Mann, eine Sünde

    -Luna

    03. October 2017 um 17:48

    Rachel ist Journalistin und liebt ihren Job über alles. Leider steht es jedoch nicht besonders gut um den Verlag bei dem sie arbeitet, deswegen soll sie die Story des Jahres bringen. Es soll um keinen geringeren als Malcolm Kyle Preston Logan Saint gehen, Playboy und begehrtester Junggeselle Chicagos. Es liegt nun an ihr sein wahres Ich kennen zu lernen und seine tiefsten Geheimnisse herauszufinden und zu offenbaren. Doch umso öfter sie mit ihm zusammen ist, umso stärker wird die Anziehung zwischen ihnen. Dieser darf sie aber keinesfalls unterliegen, denn schließlich geht es hier um die Story ihres Lebens… Die Geschichte wird aus der Sicht von Rachel in der Ich-Perspektive erzählt. Rachel mochte ich von Anfang an. Sie ist durchwegs symphytisch, hat Ecken und Kanten. Sie weiß was sie will und arbeitet sehr hart dafür. An erster Stelle stehen immer ihre Lieben, um die sie sich sorgt und kümmert. Mit der Enthüllungsstory hat sie das große Los gezogen, es könnte ein Sprungbrett auf der Karriereleiter bedeuten. Dennoch hadert sie ständig mit ihrem Gewissen, weil sie auch Saint nichts Schlechtes will. Saint fand ich auch richtig gut, er ist sehr facettenreich, was ihn sehr interessant macht. Auf der einen Seite ist er der knallarte Geschäftsmann und auf der anderen Seite ist er ein liebevoller, herzlicher und gütiger Mann. Nicht zu vergessen das er unglaublich sexy ist.Die Story hat mir gut gefallen und auch die Umsetzung ist gelungen. Natürlich sind einige Klischees dabei und das Buch ist auch vorhersehbar, aber damit habe ich schon gerechnet. Es war schön mitanzusehen wie sich langsam etwas Besonderes zwischen Rachel und Saint entwickelt hat und ich habe es sehr positiv gefunden, dass Rachel ihn doch zappeln lies. Neben Romantik und Emotionen darf man sich aber auch auf humorvolle Szenen freuen.Wie es sich für einen erotischen Roman gehört, kann man die Anziehung zwischen den Protagonisten beinahe spüren. Jedoch waren einige Stellen dann doch etwas unglaubwürdig. Oft hat nur ein Blick von Saint ausgereicht und Rachels Höschen war nass.Der Schreibstil ist zwar flüssig, jedoch sind mir ein paar Stellen aufgefallen die etwas holprig klingen.Achtung! Das Ende ist super gemein, da es einen gewaltigen Cliffhanger gibt. Ich bin schon unglaublich neugierig auf den zweiten Teil.FazitTrotz ein paar kleinen Makeln ist es ein gelungener Liebesroman mit vielen prickelnden Szenen, Emotionen und Humor. Der Roman ist zwar vorhersehbar und bedient sich an einigen Klischees, aber im Großen und Ganzen wurde ich gut unterhalten. 

    Mehr
  • Ein wahrhaft fesselndes Buch, das ein paar sündhafte Lesestunden wert ist 😍

    Saint - Ein Mann, eine Sünde

    lottis_buecherwelt

    28. September 2017 um 14:43

    »Ich dachte, ich wüsste, was ich will. Dann bin ich ihm begegnet, und ich weiß gar nichts mehr.«Als die Journalistin Rachel Livingston den Auftrag bekommt, eine Enthüllungsgeschichte über den erfolgreichen Unternehmer und begehrtesten Junggesellen der Stadt Malcom Saint zu schreiben, sieht sie ihre große Chance, sich endlich einen Namen in der Branche machen zu können. Jeder kennt die Geschichten, die über ihn erzählt und geschrieben werden. Skrupellos, heißt es. Eine männliche Hure, heißt es. Aber niemand kommt nahe genug an ihn ran, um über den arroganten Playboy mehr zu erfahren. Keiner kennt den wahren Saint. Doch Rachel schafft es, immer mehr in sein tiefstes Inneres vorzudringen. Ist er der Teufel, den alle in ihm sehen? Der schlimmste Mistkerl, den es gibt? Bevor sie ihre Rechercheergebnisse überhaupt zu einer großen Story zusammenfügen kann, muss sie sich eingestehen, dass sie auf dem besten Weg ist, sich in ihn zu verlieben. . .„Saint – Ein Mann Eine Sünde“ ist der ersten Teil dieser Reihe von Katy Evans.»Fortsetzung folgt im nächsten Saint-Buch…« - Das ist der Schlimmste und gleichzeitig fast schönste Satz im Buch. Schlimm, weil es ein böser, böser Cliffhanger ist und ich eigentlich sofort wissen möchte, wie es weitergeht. Und schön, weil es eben noch weitergeht! Denn ich bin echt begeistert von diesem Buch. Natürlich ist die Geschichte an sich nicht sonderlich neu, aber die Charaktere sind einfach toll gezeichnet.Beide haben viele Gemeinsamkeiten. Sie lieben ihre Arbeit, sie sind beide verschlossen, aber auch stolz. Und beide glauben nicht an die Liebe. Trotz allem sind sie auch sehr unterschiedlich.Malcom ist sowohl beruflich als auch privat mutig und verwegen. Er agiert unvorhersehbar, kühl und überlegen. Er ist eine intensive Verkörperung von Dekadenz und Sünde.Rachel ist hingegen wahrscheinlich das einzige Mädchen, das Saint kennt, das nicht seine Freundin sein will. Doch die Anziehung der Beiden ist einfach zu übermäßig groß, als dass Rachel ihm lange widerstehen könnte. Auf rein erotischer Ebene. Ein fortgesetzter One-Night-Stand, ... sozusagen. Je mehr sie über ihn erfährt, desto mehr schleichen sich Gefühle in ihr Herz, aber sie kann ihre Distanziertheit einfach nicht aufgeben. Auch wenn Saint alles dran setzt, das zu ändern. Aber meint er es ernst? Oder will er sie nur, weil er sie nicht haben kann?Und dann erfährt die ganze Stadt - und Malcom - von Rachels geheimer Story und Malcom reagiert genauso, wie Rachel es vermutet hat. . .Fazit: Ein wahrhaft fesselndes Buch, das ein paar sündhafte Lesestunden wert ist 😍

    Mehr
  • Wenn du der Sünde nur schwer widerstehen kannst

    Saint - Ein Mann, eine Sünde

    Books-like-Soulmate

    23. September 2017 um 19:47

    „Saint (1) – Ein Mann, eine Sünde“ von KatyEvans Preis TB: € 10,00 [D] Preis eBook: € 8,99 [D] Seitenanzahl: 383 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 978-3-7363-0456-7 Erschienen am 21.07.2017 im LYX Verlag by Bastei Lübbe =========================== Klappentext: Als die Journalistin Rachel von dem Start-up-Unternehmer Malcolm Kyle Preston Logan Saint hört, weiß sie, dass sie endlich die Story gefunden hat, nach der sie schon so lange sucht. Saint ist mysteriös, privilegiert – eine Legende in den High-Society-Kreisen Chicagos. Doch obwohl die Presse jeden seiner Schritte verfolgt: Den wahren Malcolm Saint kennt niemand. Noch nicht. Denn genau dieses Geheimnis will Rachel lüften. Allerdings hätte sie niemals damit gerechnet, dass sie sich dabei in den reichen Playboy verlieben könnte … =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: SAINT: HEILIGER ODER SÜNDER? Die 23-jährige Rachel Livingston arbeitet seit ihrem Collegabschluss bei dem Magazin „Edge“. Da in letzter Zeit immer wieder Stellen abgebaut werden ist sie sich sicher, dass sie ebenfalls die Kündigung erhält als sie ihre Chefin ins Büro zitiert. Doch es soll ganz anders kommen. Ihre Chefin Helen macht Rachel ein unschlagbares Angebot. Sie soll dem millionenschweren Playboy Malcom Saint seine Geheimnisse entlocken und eine Enthüllungsstory darüber schreiben. Für Rachel ist das die Chance auf die sie schon lange gewartet hat. Der 27-jährige Millionär Malcolm Kyle Logan Preston Saint ist jung, privilegiert und steht schon seit seiner Geburt im Rampenlicht, und obwohl die Presse jeden seiner Schritte verfolgt, scheint ihn keiner wirklich zu kennen. Der skrupellose Geschäftsmann lässt niemanden an sich heran, schon gar nicht seine vielen Frauenbekanntschaften, mit denen sich der begehrte Bad Boy die Zeit vertreibt. Als Rachel ihm das erste Mal gegenübersteht ist sie von seiner enormen Aura fasziniert. Je öfter sie ihm begegnet desto mehr fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Da hilft es auch nicht, dass Saints Avancen immer deutlicher werden. Doch sie weiß sie muss sich von ihm fernhalten, denn schließlich geht es um ihren Job … =========================== Mein Fazit: Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich habe von Katy Evans bereits die Remy Reihe gelesen die wirklich toll war. Desto gespannter war ich natürlich auf ihre neue Reihe. Der Schreibstil ist flüssig mit der gehörigen Portion Spannung und einem Hauch Erotik. Dennoch ist die neue Reihe in kleinster Weise mit der Remy Reihe vergleichbar. Geschrieben ist aus der Sicht von Rachel. Die Charaktere waren für mich authentisch. Malcom kommt wahnsinnig selbstsicher rüber und weiß genau was er will. Rachel war mir auf Anhieb sympathisch. Schon allein wie sie das erste mal in Malerklamotten vor ihm steht. Ihrer Kollegin Victoria habe ich von Anfang an nicht über den Weg getraut. Callan und Tahoe sind auf ihre eigene Art charmant. Sie haben zwar eine große Klappe aber ich glaube da steckt durchaus mehr dahinter. Ich fände es tol, wenn die beiden ihr eigenes Buch bekommen würden. Eine Sache muss ich dennoch bemängeln. Manchmal war es für meinen Geschmack etwas zu übertrieben. Sie muss ihn kaum anschauen und schon fängt ihr Höschen sofort Feuer! Das kam für mich manchmal etwas zu unglaubwürdig rüber. Ein wirklich toller Reihenauftakt der mich allerdings nicht so sehr gefesselt hat wie die Remy Reihe. Das Ende hat natürlich einen kleinen Cliffhanger der neugierig auf Band 2 macht. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weitergeht. 4 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀

    Mehr
  • Ein Mann, eine Sünde...

    Saint - Ein Mann, eine Sünde

    Nadomu

    05. September 2017 um 13:03

    Der erste Teil einer prickelnden Story über die zurückhaltende, bodenständige Rachel und den Mann der puren Sünde, Malcolm Saint. Story: Malcolm Saint ist ein reicher, verwöhnter, machthungriger Playboy und die Welt liegt ihm zu Füßen, besonders die Frauen. Ein Skandal verfolgt den nächsten und Rachel soll als Journalistin für ihre Zeitschrift "Edge" einen Enthüllungsbericht über Saint schreiben. Dass sie sich dabei auch noch in Ihn verliebt, bringt Rachel in eine Zwickmühle aus Gefühlen, Richtig und Falsch.Das Buch: Das schlicht gehaltene Cover sowie der Titel der Story wirken geheimnisvoll und laden zu einem genaueren Blick ein. Die Kurzzusammenfassung liefert nicht zu viel und nicht zu wenig, also einen tollen ersten Eindruck zur Geschichte.Das Buch selbst fesselt den Leser vom ersten Moment an durch den einfachen und flüssigen Schreibstil. Die Leserinnen können sich leicht mit Rachel und ihrer bodenständigen Art identifizieren, für die ein bestehendes, geregeltes Leben, die Familie, Freundinnen und der Job am meisten zählen.Zudem träumt doch jedes Mädchen von einer zufälligen, aufregenden Karrieremöglichkeit, einem glamourösen Abenteuer oder der Lovestory mit dem eigentlich sexy unerreichbaren Prinzen.Das Ende des ersten Teils baut noch einmal an Spannung auf und erinnert an eine Serie, bei der man einfach nur wissen will, wie es weitergeht. Ich selbst kann es kaum erwarten die Fortsetzung zu lesen.Abschließend möchte ich mich noch bei NetGalley und LYX bedanken.

    Mehr
  • Ach ja... Saint.. *schmacht*

    Saint - Ein Mann, eine Sünde

    Jenny_Theresia

    31. August 2017 um 21:29

    Klappentext:Ich denke mal, jeder weiß um was es grob geht. Daher brauch ich den Inhalt nicht nochmal kurz wiedergeben. Wäre alles doppelt gemoppelt... :-PMeine Meinung:Ich habe vor lange Zeit die ersten drei Teile der "Real"- Reihe gelesen, und ich fand diese schon unglaublich. Katy Evans hat echt eine schöne und vor allem fließende Schreibart. Die "Real"- Bücher haben sich schon hintereinander weg lesen lassen, und dies war auch wieder bei "Saint"der Fall. Was soll ich noch groß zum Buchsagen? Ich find auch das Buch einfach wieder unbeschreiblich toll. Leider ist mir manchmal Rachel aufn Leim gegangen, aber so ist halt nun mal die Figur, und man muss es akzeptieren. Es hätte eventuell auch mehr Spannung und Tiefen geben können, aber vermutlich wäre das wieder zu klischeehaft gewesen. Saint wird als ein attraktives Kerlchen beschrieben, wie erwartet. ;-)Die Handlung basiert hier ein bisschen auf die "Hauptstory" von Shades of Grey. Womit ich absolut kein Problem habe, da ich von Shades of Grey ein mega Fan bin. Was die Story angeht und nicht die anderen Details ;-)Aber für meinen Geschmack haben Saint und Rachel doch ein bisschen zu viel Geschlechtsverkehr...Das Ende von "Saint", oh mein Gott. Ich konnte nicht genug Taschentücher auf einmal auf mein Gesicht drücken. Es war wirklich einfach nur eine emotionaler Zusammenbruch. Mit dieser "Wendung" um die Story hätte ich persönlich nicht gerechnet. Ich musste einfach das Buch weglegen und tief einatmen. Ich wusste nicht wie ich reagieren sollte, einfach nur schockierend...Ich freu mich auf jeden fall sehr auf den zweiten Teil! Ich möchte einfach wissen, was Saint durchgemacht hat und wie es nun genau weiter geht. Klar, kann man sich das alles schon denken. Aber ich lass mich überraschen.Das Buch hat für mich definitiv 5 von 5 Sternchen verdient! <3 <3 <3

    Mehr
  • Erotischer Millionärsroman für schöne Lesestunden

    Saint - Ein Mann, eine Sünde

    susi96

    31. August 2017 um 18:48

    Das Buch „Saint – Ein Mann, eine Sünde“ von Katy Evans ist definitiv eine Sünde wert. Für mich war es das erste Buch der Autorin. Aber es fiel mir überhaupt nicht schwer, in ihren Schreibstil reinzukommen. Sie schreibt sehr einfach und flüssig, nicht zu verschnörkelt und ausschweifend, was mir gut gefällt und einen leichten Einstieg ermöglichte. Das Cover ist ein wahrer Hingucker, es gibt einem einen Einblick darauf, was für ein sinnlicher Mann Saint ist und gleichzeitig auch darauf, was für einen undurchdringlichen Charakter er hat. Die Positionierung der Schrift find ich sehr gut gelungen. Es füllt die Lücken gut aus und lässt das Cover nicht stellenweise leer oder unvollständig erscheinen. Rachel ist ein vielfältiger Charakter. Auf der einen Seite ist sie verheiratet mit ihrem Job, hat dank schlechten Erfahrungen einer Freundin den Männern abgeschworen, aber auf der anderen Seite scheint sie sich doch nach irgendetwas zu sehnen. Einem Mann in ihrem Leben vielleicht? Da sie in einem rein weiblichen Umfeld aufgewachsen und unterwegs ist, scheint es ihr an männlichen Impulsen zu fehlen. Und davon hat Saint jede Menge, er ist Mann pur und heiß wie die Sünde. Rachel schafft es mit ihrer einzigartigen Art das Interesse von Saint zu wecken. Sie versucht für ihren Job als Journalistin eine Enthüllungsstory über den undurchschaubaren Malcolm Saint zu schreiben. Bei ihren Recherchen kommt sie Saint immer näher und ist beeindruckt von seiner Art. Er ist knallharter Geschäftsmann auf der einen Seite, kann aber auch unbeschwerter Baseball-Fan und gutmütiger Tierretter auf der anderen Seite sein. Es ist schön zu beobachten, wie sich die Beziehung zwischen den Beiden entwickelt. Anfangs scheint es noch eine rein erotische Anziehung zwischen den Beiden zu geben, aber mit dem Fortlauf der Geschichte kann man allmählich dabei zusehen, wie sich scheinbar mehr entwickelt. Beide tun die meiste Zeit noch distanziert, aber der Leser merkt, das bereits mehr zwischen ihnen ist. Vielleicht sind sie sich dessen selber nicht bewusst – oder wollen es sich nicht eingestehen. Rachel hat zwischenzeitlich schwer zu kämpfen. Nicht nur mit ihren Gefühlen, sondern auch mit ihrem Gewissen. Sie soll eine Enthüllungsstory über den Mann schreiben, mit dem sie sich trifft. Einen Mann, der sie fasziniert und anzieht. Sie versucht die Distanz zu wahren, Malcolm Saint geht keine festen Beziehungen ein und wird sie früher oder später fallen lassen. Doch trotzdem bekommt sie es nicht hin, eine Enthüllungsstory über ihn zu Papier zu bringen. Die Charaktere sind allesamt gut ausgebaut, keiner wirkt flach. Nichtmal die selten vorkommende Nachbarin oder der flüchtige Arbeitskollege. Vor allem Malcolm ist von seinem Charakter her sehr vielfältig, was ja kein Wunder ist, wenn er für ganz Amerika ein solches Rätsel ist. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist sehr spannend die allmählich wachsende Beziehung zwischen Malcolm und Rachel zu verfolgen. Mir wurde beim Lesen nie langweilig. Mein einziger Kritikpunkt sind die Freunde von Malcolm. Sie sind laut Buch ebenso erfolgreiche Geschäftsmänner, wirkten aber in jeder Szene in der sie vorkamen nicht besonders ernsthaft auf mich. Viel mehr kamen sie wie unreife Teenager rüber. Etwas enttäuscht war ich weiterhin von dem riesigen Cliffhanger am Ende des Buches. Ich weiß es sehr zu schätzen, wenn Autoren das nicht nötig haben, weil ihre Bücher es auch so schaffen, Interesse auf den Folgeband zu wecken. Natürlich bin ich dadurch nun sehr gespannt auf den zweiten Band, aber ich glaube auch ohne Cliffhanger wäre der Autorin dies gelungen. Ich habe mir aber sagen lassen, dass diese Cliffhanger für Katy Evans typisch seien, weshalb ich mich wohl damit abfinden muss, dass das halt so ihre Art ist. Dennoch würde ich in Betracht ziehen weitere Bücher von ihr zu lesen, da sie insgesamt eine großartige Autorin ist, die es sich zu lesen lohnt. Von mir gibt es als Gesamtnote 4 Sterne für „Saint - Ein Mann, eine Sünde“.

    Mehr
  • Saint ist top, der Rest floppt

    Saint - Ein Mann, eine Sünde

    book_lover01301

    27. August 2017 um 19:24

    Worum geht's?"Sie nennen ihn "Saint". Doch er ist alles andere als ein Heiliger ... Als die Journalistin Rachel von dem Start-up-Unternehmer Malcolm Kyle Preston Logan Saint hört, weiß sie, dass sie endlich die Story gefunden hat, nach der sie schon so lange sucht. Saint ist mysteriös, privilegiert - eine Legende in den High-Society-Kreisen Chicagos. Doch obwohl die Presse jeden seiner Schritte verfolgt: Den wahren Malcolm Saint kennt niemand. Noch nicht. Denn genau dieses Geheimnis will Rachel lüften. Allerdings hätte sie niemals damit gerechnet, dass sie sich dabei in den reichen Playboy verlieben könnte ..."Warum hab ich es gelesen?Aufmerksam gemacht hat mich definitv das schlichte, jedoch sehr ansprechende Cover. Aber ganz ehrlich: Ich hatte das Buch bereits angefragt, bevor ich Mr. President - Macht ist sexy von derselben Autorin gelesen habe. Leider hat mich dieses ja alles andere als begeistert zurück gelassen. Nichtsdestotrotz wollte ich Malcolm Saint natürlich eine Chance geben, vor allem weil der Klappentext doch eine recht amüsante Geschichte verspricht.Wie war's?Rachel ist eine recht unsichere, in ihrer Karriere als Journalistin noch ziemlich am Anfang stehende Protagonistin. Für ihre kranke Mutter fühlt sie sich stets verantwortlich und möchte ihr die beste medizinische Versorgung garantieren. Aus diesem Grunde ist sie hinsichtlich ihres Berufes sehr ehrgeizig. Um das Blatt, bei dem sie arbeitet, mit einer bombastischen Story vor dem Ruin zu retten, beginnt sie über Malcolm Saint zu recherchieren - reich, mächtig und natürlich unglaublich sexy.Nach dem ersten, recht peinlichen Aufeinandertreffen der beiden stellt Rachel schnell fest, dass ihr Saint unter die Haut geht - obwohl sie ihn natürlich nur absolut professionell als Rechercheobjekt betrachtet. Es kommt zu weiteren Interviews und schnell ist erkennbar, dass auch Rachel den guten Saint nicht kalt lässt. Recht ungewöhnlich für den Frauenhelden, wodurch Rachel natürlich zusätzlich zu ihrem beruflichem und emotionalen Dilemma verunsichert wird.Rachel war für mich irgendwie kein wirklich greifbarer Charakter. Zwar habe ich ihre Motive nachvollziehen können, aber irgendwie war ihr Handeln in manchen Situationen nicht so ganz passend. Sehr angenehm empfand ich es allerdings, dass sie Saints Avancen doch recht lange widersteht. Ab diesem Punkt verlor die Handlung dann aber leider auch jegliche Spannung: Es gibt ein ewiges Hin und Her, durchdrungen von sich doch ähnelnden erotischen Szenen, welches schließlich in einem Cliffhanger endet. Wer also wissen will, wie es mit Rachel und Saint weitergeht, muss sich bis zur Veröffentlichung des zweiten Bandes gedulden.Saint empfand ich als sehr angenehmen Protagonisten und auch seine Wirkung auf Frauen wurde passend und nicht so wahnsinnig übertrieben beschrieben. Die sonstigen Charaktere bleiben alle recht blass, allerdings ging mir Rachels beste Freundin Gina ziemlich auf die Nerven - einmal ist sie für die Beziehung mit Saint, aber bitte nicht zu tiefgründig, dann ist sie dagegen, und dann soll Rachel doch wieder auf andere Dates gehen, und überhaupt - da fehlte mir etwas die klare Linie.Der Schreibstil ist auch in diesem Buch recht abgehackt und teilweise etwas holprig, allerdings haben mir die erotischen Szenen wesentlich besser gefallen als in Mr. President.Was war besonders?Mich hat tatsächlich überrascht, dass die große Enthüllung nicht Rachels Beruf als Journalistin betrifft. Ich hatte mich diesbezüglich schon auf ein Versteckspiel eingestellt, was jedoch zum Glück so nicht vorkam.Reading Saint - Ein Mann, eine Sünde makes me feel like...Leider werde ich mit der Autorin einfach nicht warm - den im Oktober erscheinenden zweiten Band Saint - Wer einmal sündigt... werde ich daher vermutlich nicht lesen.Mit herzlichem Dank an Netgallery.de und dem LYX Verlag für das Rezensionsexemplar

    Mehr
  • Gott, was für eine Sünde

    Saint - Ein Mann, eine Sünde

    BeatesLovelyBooks

    26. August 2017 um 15:54

    Zu diesem Buch: Saint: Heiliger oder Sünder?Endlich bekommt die Journalistin Rachel Livingston ihre Chance, eine ganz große Story zu landen: Sie soll einen Enthüllungsbericht über Malcolm Saint schreiben. Saint ist jung, privilegiert und steht schon seit seiner Geburt im Rampenlicht, und obwohl die Presse jeden seiner Schritte verfolgt, scheint ihn keiner wirklich zu kennen. Der skrupellose Geschäftsmann lässt niemanden an sich heran, schon gar nicht seine vielen Frauenbekanntschaften, mit denen sich der begehrte Bad Boy die Zeit vertreibt. Schon als Rachel ihm das erste Mal begegnet, ist sie von seiner elektrisierenden Anziehungskraft fasziniert. Doch was steckt hinter dieser Fassade? Rachel ist fest entschlossen, den wahren Malcolm Saint kennenzulernen und seine streng gehüteten Geheimnisse zu lüften. Allerdings hätte sie niemals damit gerechnet, dass aus der Story so viel mehr wird und plötzlich ihr Herz auf dem Spiel steht.Meine Meinung: Zuerst muss ich loswerden, dass ich diese Rezension jetzt zum 5. Mal begonnen habe. Ich war ziemlich unentschlossen, ob ich mich zuerst über Rachel äußern soll und die Frage, warum sie mich teilweise echt in den Wahnsinn getrieben hat.Nun werde ich doch erst damit beginnen, was ich von der Geschichte und Rachel und Saint denke.Ich glaube, dass Rachel mit der ersten Begegnung mit Saint einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.Mit dem näheren Kennenlernen und gegenseitigen aufkeimenden Gefühlen beginnt das schlechte Gewissen von Rachel, ob sie diese Enthüllungsgeschichte um Saints wirklich schreiben soll. Denn das Verhältnis der Beiden wird immer vertrauter und so erfährt Rachel Ereignisse aus Saints Leben, das er so noch nie jemandem erzählt hat.Und nun zu den Protagonisten und hauptsächlich Rachel. Ich hab mich während des Lesens oftmals gefragt, ob Katy Evans es so beabsichtigt hat, Rachel etwas nervenaufreibend darzustellen. Viele Leser, so habe ich mitbekommen, haben eine sehr zweigeteilte Meinung über sie . Die Frage, warum hat sie nicht einfach die Enthüllungsstory fallen lassen und auf ihr Herz gehört und warum hat sie sich von ihrer besten Freundin Gina so einlullern lassen. Diese hat in ihrer Vergangenheit sehr schlechte Erfahrung mit ihrem Exfreund gemacht und projiziert das jetzt auch auf Rachel, keinem Mann Vertrauen zu schenken. Immer wieder funkt sie dazwischen und macht ihr die Gefühle zu Saints madig.Und auch wenn Rachel wirklich sehr sehr anstrengend als Charakter war und ich sehr oft den Kopf schütteln musste oder einfach nur Rachel wachrütteln wollte, so wurde sie mir dann doch immer mehr sympathisch. Sie hat das Herz am rechten Fleck und genau das macht es doch aus.Man sollte nicht immer auf seinen Verstand hören, das Herz erzählt oft die schönern Dinge, auf die es doch eigentlich im Leben ankommt.Zu Saint kann ich nur so viel sagen. Wahnsinnig gutaussehend, sehr selbstsicher, auf eine arrogante Art schon wieder sehr reizend und auch sehr warmherzig und gefühlvoll. Nicht jeder bekommt gerade diese Seite von ihm zu sehen. Rachel jedoch kann sich glücklich schätzen einen nachdenklichen Saint kennengelernt zu haben.Er ist erfolgreich und steht überall in den Medien im Vordergrund. Er wird bewundert und die Frauen laufen ihm scharenweise hinterher. Er genießt dieses Leben und zeigt das auch sehr deutlich.Das Buch endet mit einem Cliffhanger, der eigentlich alles offen lässt. Ich bin froh, dass es schon bald weiter gehen wird und der nächste Band erscheint.Was gibt es noch zu sagen? Der Schreibstil von Katy Evans ist mal wieder grandios. Ich mag ihre Art, wie sie mit ihren Protagonisten spielt und vor allem wie sie Rachel kreiert hat. Wie gesagt, ich frage mich wirklich, ob das so von der Autorin beabsichtigt war, dass Rachel so dermaßen nervig rüber kam.Geh ich mal davon aus, dass sie das so wollte, dann hat sie erreicht, dass ich trotzdem die Gefühle in Rachel gesehen habe und vor allem, dass sie Rachel immer mehr Herz und Selbstvertrauen gab.Mein Fazit: Eine Geschichte auf deren Ausgang ich sehr sehr gespannt bin. Ich kann euch dieses eher turbulente Buch ans Herz legen. Wer Charaktere mit Ecken und Kanten mag, hat mit diesem Buch den richtigen Griff gemacht. Auf alle Fälle ein absoluter Lesetipp von mir.Meine Bewertung: 5/5 

    Mehr
  • Erotik pur....

    Saint - Ein Mann, eine Sünde

    steffib2412

    21. August 2017 um 12:14

    Zur Story:Sie nennen ihn "Saint". Doch er ist alles andere als ein Heiliger ...Die Journalistin Rachel Livingston bekommt endlich ihre Chance, eine ganz große Story zu landen: Sie soll einen Enthüllungsbericht über Malcolm Saint schreiben. Saint ist mysteriös, privilegiert - eine Legende in den High-Society-Kreisen Chicagos. Doch obwohl die Presse jeden seiner Schritte verfolgt: Den wahren Malcolm Saint kennt niemand. Noch nicht. Denn genau dieses Geheimnis will Rachel lüften. Aber kann sie dem reichen Playboy so nahekommen, ohne ihm selbst zu verfallen? (By Katy Evans)....Mein Fazit:Mit "Saint - Ein Mann , eine Sünde" schafft Katy Evans ein Buch, welches mich total begeistern konnte,,,Der Schreibstil ist von Beginn an locker, leicht und sehr flüssig zu lesen, sodass man als Leser schnell in das Buch hineinfindet...Auch Rachel und Malcom als Protagonisten konnten mich überzeugen. Man merkt sofort, das zwischen beiden die Funken fliegen und eine Anziehung herrscht.Somit kommt die Erotik in den Buch nicht zu kurz...;)....Ich habe das Buch verschlungen.....Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen...

    Mehr
  • sexy und aufregend****

    Saint - Ein Mann, eine Sünde

    Fansteffi

    21. August 2017 um 10:17

    Inhalt   Als die Journalistin Rachel von dem Start-up-Unternehmer Malcolm Kyle Preston Logan Saint hört, weiß sie, dass sie endlich die Story gefunden hat, nach der sie schon so lange sucht. Saint ist mysteriös, privilegiert – eine Legende in den High-Society-Kreisen Chicagos. Doch obwohl die Presse jeden seiner Schritte verfolgt: Den wahren Malcolm Saint kennt niemand. Noch nicht. Denn genau dieses Geheimnis will Rachel lüften. Allerdings hätte sie niemals damit gerechnet, dass sie sich dabei in den reichen Playboy verlieben könnte …   Cover   Das Cover passt so gut zu Buch und ist sehr ausdrucksstark. Hier seht ihr Saint und dieser ist auf dem Bild sehr gut getroffen.    Meinung   Also fangen wir mal an! Ich kann dieses Buch gar nicht richtig in Worte fassen da ich immer noch so sehr begeistert bin. Der Schreibstil von Katy Evans nimmt ein regelrecht gefangen da er sehr locker und leicht erscheint. Man kann gar nicht aufhören zu Lesen.    Am Anfang dachte ich schon wieder die gleiche Geschichte wie Mädchen trifft bösen Jungen usw. Aber das war überhaupt nicht der Fall. Natürlich gibt es immer wieder gewisse Parallelen zu anderen Bücher aber ich glaube das ist mittlerweile normal in diesem Genre.   Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und jeder hat seinen eigenen Charme das man sich einfach gut im die Story reinversetzen kann. Dies Szenen sind oft sehr speziell und es kommt einen manchmal das Gefühl von Fremdschämen auf.    Die Protagonisten sind sehr speziell und ihre Geschichte auch.   Rachel sitzt gezwungener Maßen in der Zwickmühle zwischen Liebe und Beruf.    Mehr will ich gar nicht verraten da sonst die Spannung für euch weg wäre.   Mich hat dieses Buch wirklich in seinen Bann gezogen und begeistert. Ich kann nur sagen: Her mit Band 2!   Von mir bekommt die Story um Rachel und Malcom 5/5 Sterne und ich hoffe das es genauso gut weitergeht.

    Mehr
  • Absolut unterhaltsam

    Saint - Ein Mann, eine Sünde

    Steffi_the_bookworm

    20. August 2017 um 16:26

    Nach der President-Reihe ist dies nun mein drittes Buch von Katy Evans und irgendwie schafft sie es immer wieder Charaktere zu erschaffen, die mich komplett in ihren Bann ziehen.Die Story ist typisch für das Genre und hat so einige Klischees, aber das Buch konnte mich trotzdem von Beginn an gut unterhalten. Ich war sofort in der Geschichte drin und die Charaktere waren mir einfach sympathisch. Rachel hätte ich zwar manchmal gerne geschüttelt, damit sie ihren Mund aufmacht, aber ansonsten mochte ich wirklich gerne. Malcom war mir ebenfalls sofort sympathisch, besonders weil er sich mal nicht wie der letzte A*** verhalten hat, sondern immer nett und freundlich geblieben ist.Die Anziehung zwischen Rachel und Malcom war sofort spürbar und ich habe total mit den beiden mitgefiebert. Das Ende lässt einen ziemlich in der Schwebe und ich bin total gespannt wie es mit den beiden weitergehen wird.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und unterhaltsam zu lesen und ich liebes es wie sie ihre Charaktere gestaltet. Sie lassen einen einfach nicht mehr los.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks