Katy Gardner Die fremde Freundin

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(11)
(9)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die fremde Freundin“ von Katy Gardner

Esther und Gemma: zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und doch sind sie engste Freundinnen seit der Schulzeit. Die gemeinsame Reise nach Indien soll für die beiden zur Grenzerfahrung werden: Es ist Gemma, die vermeintlich Schüchterne, die die Menschen und erdrückende Exotik Indiens viel besser zu verkraften weiß als ihre Freundin. Als Gemma überraschend krank wird, verlässt Esther sie voller Panik - um Tage später schuldbewusst zu der Kranken zurückzukehren. Doch Gemma scheint spurlos verschwunden...

Stöbern in Romane

Sieben Nächte

Das Werk schrammt an den Todsünden vorbei u ist purer Selbstmitleid eines Mannes, der denkt sein Leben ist mit 30 vorgefertigt u zu Ende!

Raven

Pirasol

Die Autorin besticht auch in diesem Roman wieder mit herrlicher Poesie und wunderschönen eigenen Wortschöpfungen.

buecher-bea

Der Frauenchor von Chilbury

Mit "Der Frauenchor von Chilburg" ist Jennifer Ryan ein gefühlvoller, abwechslungsreicher Roman gelungen.

milkysilvermoon

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die fremde Freundin" von Katy Gardner

    Die fremde Freundin
    HelgaR

    HelgaR

    11. February 2011 um 18:56

    Eine sehr interessante Geschichte von zwei Freundinnen, die gegensätzlicher nicht sein konnten. Die sehr lebhafte Esther und die ruhige Gemma. Esther plant eine Abenteuerreise nach Indien und nimmt Gemma mit. In Indien ist alles ganz anders, als Esther es sich vorgestellt hatte. Es ist extrem heiß, sehr schmutzig und eine Unmenge von Menschen. Sie lernen im Zug Coral kennen, eine heruntergekommene junge Frau, die immer wieder auftaucht und mit der sich Gemma anfreundet. Ihr Ziel ist Agun Mazir, Orissa, wo es mitten im Urwald eine Sehenswürdigkeit gib, und zwar den Schrein von Pir Saheb Nirulla, einem Sufi-Mystiker, der dort angeblich verbrannte. Coral verhält sich sehr merkwürdig, ist ewig zugekifft und auf einem mysteriösen esoterischen Trip, aber Gemma ist ihr nach wie vor sehr zugetan und Esther, die Coral überhaupt nicht mag, ist plötzlich das dritte Rad am Wagen. Als Gemma sehr krank wird und Esther Coral mit einem Guru zusammen sieht, will sie Gemma von dort wegbringen, aber die geht nicht mit, sondern schickt sie weg. Vom Gewissen geplagt, kommt Esther allerdings wieder zurück, aber es ist niemand mehr da. Sie sucht Gemma und fndet beim Schrein des Sufi-Mystikers eine verbrannte Leiche, die sie nur mehr an Hand des Ringes erkennt, es ist Gemma. Sechs Jahre später ist Esther auf einem Flug nach Thailand, aber die Maschine muss in Dehli notlanden und Esther beschließt, nachdem sie die ganzen Jahre nicht zur Ruhe gekommen ist, die Wahrheit über Gemmas Tod herauszufinden. Sie macht sich auf den Weg, um Coral zu suchen und zu erfahren, wer Gemma verbrannt hat. Ein sehr eigenwilliger Roman, der mir aber ausgesprochen gut gefallen hat. Man lernt das arme, schmutzige und heiße Dehli und auch Kalkutta kennen, aber nebenbei auch die Berge und die schöne Landschaft Indiens. Es wird alles sehr detailliert beschrieben und läst sich trotzdem sehr flüssig lesen. Interessant sind auch die unterschiedlichen Charaktere, die sehr gut gezeichnet sind. Erzählt wird die Geschichte in der Ich-Form von Esther, die alles schonungslos darlegt, was sehr gut zu dem Buch passt.

    Mehr
  • Rezension zu "Die fremde Freundin" von Katy Gardner

    Die fremde Freundin
    ribanna

    ribanna

    30. June 2010 um 21:39

    Dies ist die Geschichte einer abenteuerlichen Indienreise. Zwei beste Freundinnen seit Kindheitstagen, Gemma und Esther, wollen als Rucksacktouristinnen Indien abseits der Touristenpfade bereisen. In der Freundschaft kriselt es seit einiger Zeit. Gemma beneidet Esther um ihr Aussehen, ihren beruflichen Erfolg und ihre Anziehungskraft auf Männer. Mehr aus Mitleid und Schuldgefühlen heraus hat Esther Gemma gebeten, sie auf dieser Reise zu begleiten. Schon bald nach ihrer Ankunft schließt sich eine dritte Frau, eine ausgeflippte Australierin mit merkwürdigen religiösen Ansichten, den beiden an und Esther ist plötzlich das fünfte Rad am Wagen. Als Esther die verhängnisvolle Entwicklung bemerkt, ist es schon zu spät. Die Atmosphäre Indiens ist in diesem Buch sehr plastisch eingefangen, Gerüche, Geräusche und Farben. Es ist spannend, etwas mystisch und an manchen Stellen etwas zu weinerlich.

    Mehr
  • Rezension zu "Die fremde Freundin" von Katy Gardner

    Die fremde Freundin
    nic

    nic

    10. January 2010 um 12:43

    Die fremde Freundin ist ein Buch, das ich nicht mehr aus der Hand legen wollte, als ich angefangen hatte, es zu lesen. Spannend von der ersten Seite an, hat es mich dennoch gewundert, wie die beiden Mädchen überhaupt jahrelang miteinander auskommen können, da sie so unterschiedlich sind. Es schien immerhin ewig funktioniert zu haben, da es immer eine gibt, die öfter nachgeben muss. Die Geschichte nimmt auf der Reise und auch in der Zeit danach eine überraschende Wendung. Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Die fremde Freundin" von Katy Gardner

    Die fremde Freundin
    Madame_Mim

    Madame_Mim

    15. October 2008 um 16:28

    Recht spannende Geschichte vom Suchen, Finden und Mißverständnissen. Spannend geschrieben.