Kay-Henner Menge

 4.1 Sterne bei 28 Bewertungen
Autor von Kochen mit dem Spiralschneider, Waffeln aus dem Ofen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kay-Henner Menge

Sortieren:
Buchformat:
Kochen mit dem Spiralschneider

Kochen mit dem Spiralschneider

 (6)
Erschienen am 16.10.2017
Waffeln aus dem Ofen

Waffeln aus dem Ofen

 (3)
Erschienen am 29.08.2016
Cakepops-Set

Cakepops-Set

 (3)
Erschienen am 20.05.2013
Marmeladen & mehr

Marmeladen & mehr

 (2)
Erschienen am 10.06.2010
Marmeladen & mehr

Marmeladen & mehr

 (2)
Erschienen am 18.04.2016
Ente & Gans

Ente & Gans

 (2)
Erschienen am 01.08.2007
Süße Riegel selbst gemacht

Süße Riegel selbst gemacht

 (2)
Erschienen am 06.10.2010
Kleine Tafeln Schokolade

Kleine Tafeln Schokolade

 (1)
Erschienen am 25.08.2011

Neue Rezensionen zu Kay-Henner Menge

Neu

Rezension zu "Kochen mit dem Spiralschneider" von Kay-Henner Menge

Sehr gut
buchwurm_devor 18 Tagen

Ich bin ein großer Fan von Gemüse und Co. , deshalb war ich sehr neugierig auf das Kochbuch. Damit Gemüse nicht langweilig wird, müssen immer wieder neue Ideen her. Die Rezepte sind sehr gut sortiert und auch die Zubereitung ist denkbar einfach. Der beiliegende Spiralschneider wird in der Handhabung genau erklärt, auch die Reinigung wird anhand von Bildern erklärt.Qualitativ ist der Spiralschneider in Ordnung , die Klingen sind wirklich sehr scharf. Zusätzliche kann man wählen zwischen dünne Spiralnudeln oder breitere. Zum reinigen lässt er sich im 3 Teile auseinanderbauen. Zu Beginn bekommt ma ersrmal einige Informationen , welches Gemüse sich am besten eignet und in welchem Zustand es sein sollte. Nett finde ich auch das die Geschmackseigenschaften ebenfalls erläutert werden, für Kochanfänger ist es sicher hilfreich. Die Kategorien sind aufgeteilt in Vegetarisch , mit Fleisch Fisch und Co. und Snacks & Salate . Ich kam mit dem Spiralschneider sehr gut zurecht , ich merkte schnell, dass ich die beschrieben Tipps befolgen sollte, da das Ergebnis sonst nicht so schön wird. Mein Liebslingsrezept ist der griechische Gurkensalat , meine ganze Familie war begeistert. Zudem sieht es auf dem Teller echt toll aus. Die anderen Rezepte kamen allerdings auch gut an. Die Vorgehensweise wird einfach und gut verständlich erklärt. Was mir am wichtigsten ist, ist das man alle Zutaten problemlos im Supermarkt bekommt, dies war zum Glück der Fall.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Kochen mit dem Spiralschneider" von Kay-Henner Menge

Kochen mit Pfiff
our-red-carpet-of-booksvor einem Jahr

Inhaltliche Aspekte:

Zunächst möchte ich einmal auf den Aufbau des Buches eingehen. Das Buch beginnt mit einer grundsätzlichen Einführung zum Thema Gemüse als Nudeln und Ernährungstipps sowie der richtigen Handhabung des Spiralschneiders.

Es war ganz interessant einiges zu den verschiedenen Gemüsesorten zu lesen, die sich für den Spiralschneider eignen.

Die Rezepte sind in Vegetarisch, Mit Fleisch, Fisch & Co und Snacks & Salate aufgeteilt.

Die Rezepte waren sehr vielseitig und auch innovativ. Außerdem gefiel mit gut, das man nicht besonderen Schnick-Schnack braucht, der sonst in keinem weiteren Gericht vorkommt.
Ganz normale Zutaten wurden verwendet.

Ich habe mich einmal quer durch das Kochbuch probiert und meine Familie und ich waren total begeistert. Der Spiralschneider ist ein fester Bestandteil in unserer Küche geworden.

Zum Spiralschneider, den ihr ja im Set mit dem Buch bekommt, kann ich nichts negatives sagen. Ich nutze in vor allem für Möhren, Zucchini und Gurke. Die Kartoffelspiralen reißen bei mir immer bevor es eine schöne Spirale ergibt, was dem Geschmack aber keinen Abbruch tut.

Der Gurkensalat wird mittlerweile am Liebsten in Spiralen gegessen.

Die Reinigung des Schneiders ist wirklich sehr einfach. Man kann ihn sehr schnell und leicht auseinander bauen und wieder zusammen stecken.


Aufmachung:

Die Fotos sind natürlich super ansprechend und lecker gestaltet aber etwas anderes hätte ich von einem Foodstylisten auch nicht erwartet.

Dennoch enttäuscht es mich ein bisschen wie klein das Buch ist. Ich hätte mir doch gewunschen, das es etwas hochwertiger von der Aufmachung ist. Zum Beispiel als kleines Hardcover oder zumindest einen glänzenden Einband.

Aber das ist Kritik auf sehr hohem Niveau, daher kann ich nur wohl verdiente 4 Sterne für das Buch vergeben und möchte das Buch allen empfehlen, die etwas neues mit Pfiff in ihrer Küche ausprobieren möchten.



Ein großes Dankeschön geht an den südwest- Verlag für die Bereitstellung des Buches und des Spiralschneiders!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Kochen mit dem Spiralschneider" von Kay-Henner Menge

Der Dreh mit dem Dreh
hasirasi2vor einem Jahr

Nachdem Gemüsenudeln aus dem Spiralschneider zur Zeit in aller Munde sind und sich sogar meine Eltern so ein Gerät zugelegt haben, wollte ich ausprobieren, was die anderen so daran fasziniert. Im SüdWestVerlag hat ein Kochbuch und den Spiralschneider im Paket herausgebracht – Ausreden gibt’s also keine mehr.

Als erstes war ich überrascht, dass viele der Rezepte Low-Carb sind. Ich hatte mir die Gemüsenudeln eher als Variante für Vegetarier oder Veganer vorgestellt. Das positive daran ist aber, dass es dadurch im beiliegenden Buch auch Rezepte mit Fleisch und Fisch gibt.

Den Spiralschneider selber muss man sich in etwa wie einen überdimensionalen Spitzer vorstellen. Unter dem Plastikgehäuse verbergen sich zwei wirklich scharfe Messereinsätze aus Metall. Außerdem gehört noch ein Fingerschutz dazu – der bei mir aber kläglich versagt hat.

 

Natürlich haben wir auch die Rezepte ausführlich getestet. Mir hatten es besonders die Süßkartoffelnudeln mit Spinat und Kichererbsen angetan, aber schon hier hat der Spiralschneider kläglich versagt. Ich habe für 900 g (3 Stück) Süßkartoffeln 90 min gebraucht! Die Süßkartoffeln sind m.E. viel zu kompakt und fest, um sie durch die kleinen Messereinsätze zu drehen. Der Fingerschutz ist dabei auch keine Hilfe, da er in der Kartoffel einfach nicht hält. Ich habe sie dann zum Teil mit dem Sparschäler in „Nudel“ geschnitten, damit ich überhaupt vorwärts kam. Geschmeckt hat das Ergebnis dann aber super.

Die Zucchini-Möhrennudeln mit Walnuss-Pesto waren ebenfalls sehr lecker und vor allem superschnell gemacht. Allerdings lässt sich auch die Zucchini nicht mit dem Fingerschutz festhalten.

Das Lieblingsgericht meiner Familie aus dem Kochbuch waren übrigens die Tagliatelle mit Gurken und zweierlei Lachs. Es passte perfekt zu den doch schon sehr warmen Temperaturen, die zur Zeit herrschen.

Ein Manko gab es bei fast allen Nudelgerichten – die Soße bzw. das Pesto sollte mit je 100 ml Kochwasser gestreckt werden, dadurch wurde sie immer zu dünn.

 

Mein Fazit: Das Kochbuch und auch der Spiralschneider haben uns mit kleinen Abstrichen überzeugen können. Die Gerichte sind sehr lecker, einfach zu kochen (müssten also auch für Anfänger geeignet sein) und gesund.

Kommentare: 4
57
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 36 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks