Kay-Henner Menge Marmeladen & mehr

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Marmeladen & mehr“ von Kay-Henner Menge

Fruchtig und unwiderstehlich leckerHier geht’s ans Eingemachte: neue, einfache, aber sehr verlockende Rezepte für Konfitüren, Gelees und pikant Eingekochtes. Heidelbeerkonfitüre mit Vanillesahne, Erdbeer-Rhabarber-Gelee mit Orangenlikör oder Holunderchutney sorgen für neue Geschmackserlebnisse und begeisterte Esser. Mit Basisrezepten für Brioches, Hörnchen, Brote oder Desserts als passende Begleiter für Marmelade, Konfitüre oder Gelee. Für alle, die selbst Eingemachtes gerne verschenken, gibt es noch originelle Verpackungs- und Dekotipps.

Neue Ideen für Marmeladen & mehr.

— OmaInge
OmaInge

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Neue Ideen für Marmeladen & mehr

    Marmeladen & mehr
    OmaInge

    OmaInge

    29. August 2016 um 16:20

    Ich koche selber gerne Marmeladen und bin daher immer auf der Suche nach neuen Varianten und Ideen. In diesem Buch bin ich fündig geworden. Die Rezepte sind von einem Mann zu Papier gebracht worden. Eigentlich eher ungewöhnlich, aber Kay-Henner Menge ist Diplom-Oecotrophologe und arbeitet als "kochender Redakteur und Foodstylist". Schon beim ersten Durchblättern habe ich für mich Neues entdeckt: Curds. Das sind Brotaufstriche die Butter enthalten. Der Inhalt des Buches: Einführung, Konfitüren & Marmeladen, Gelees & Curds, pikant Eingekochtes, Rezepte mit Eingekochtem. Auf einer Doppelseite geht es um Gläser & Flaschen beschriften & verpacken. Sehr ansprechende Bilder runden die Rezepte ab. Nicht zu viel drumherum sondern die Gläser mit Marmeladen & mehr sind die Hauptdarsteller. Es gibt klassische Rezepte wie Erdbeerkonfitüre und  Pfirsich-Maracuja-Konfitüre. Schon etwas exotischer (für mich) sind Bayrisches Weißbiergelee und Teegelee mit Kumquats.Das Kapitel "Rezepte mit Eingekochtem" bietet Muffins, Salate (Dressing mit Sirup) und eine gekühlte Aprikosen-Buttermilch-Suppe. Schon das Durchblättern des Buches macht Spaß und Lust auf eigene Marmeladen & mehr.

    Mehr
  • Marmeladen & mehr

    Marmeladen & mehr
    laraundluca

    laraundluca

    29. April 2016 um 14:48

    Inhalt: Fruchtig und unwiderstehlich lecker Hier geht’s ans Eingemachte: neue, einfache, aber sehr verlockende Rezepte für Konfitüren, Gelees und pikant Eingekochtes. Heidelbeerkonfitüre mit Vanillesahne, Erdbeer-Rhabarber-Gelee mit Orangenlikör oder Holunderchutney sorgen für neue Geschmackserlebnisse und begeisterte Esser. Mit Basisrezepten für Brioches, Hörnchen, Brote oder Desserts als passende Begleiter für Marmelade, Konfitüre oder Gelee. Für alle, die selbst Eingemachtes gerne verschenken, gibt es noch originelle Verpackungs- und Dekotipps. Meine Meinung: Zuerst habe ich mich durch die vielen, schön in Szene gesetzten Fotos inspirieren und in Versuchung führen lassen. Alleine schon das Cover ist sehr ansprechend und macht Lust sofort loszulegen. Die Aufmachung und Farbgestaltung ist sehr schön, die Bilder sind liebevoll dekoriert und appetitlich in Szene gesetzt, so dass mir direkt das Wasser im Munde zusammengelaufen ist. Die Einleitung gibt Tipps zum Einkochen, zur Lagerung, zur Auswahl der Zutaten und Erläuterungen zu den verschiedenen Arten des Eingemachten. So wird der Leser langsam in die Welt des Einkochens herangeführt. Das Buch enthält 56 Rezepte. Besonders gut hat mir gefallen, dass es sich hierbei nicht nur um süße Rezeptideen, sondern auch um würzige und pikante handelt. Von Marmeladen, Gelees, Sirup, über Curd, Relishs und Chutneys ist alles vertreten, was mein Einmach-Herz höher schlagen lässt. Alle Rezepte sind einfach erklärt und schnell und problemlos nach zu kochen. Die Zutatenlisten sind relativ kurz und enthalten auch keine zu außergewöhnlichen Komponenten, so dass ich direkt loslegen kann, ohne vorher noch eine lange Einkaufsliste abarbeiten zu müssen. Der Aufbau des Buches ist sehr übersichtlich. Zu fast jedem Rezept ist ein ansprechendes Foto abgebildet, die einzelnen Zutaten sind deutlich aufgelistet und hervorgehoben, gefolgt von der Schritt für Schritt Anleitung mit Zubereitungszeit. Zum Schluss gibt es Rezepte mit dem Eingekochten, als Füllung, zum Verfeinern von Salaten und Sandwiches. Außerdem gibt es Tipps zum verpacken und beschriften von Gläsern und Flaschen. Fast alle Rezepte wirken alle ausgesprochen lecker, kreativ und appetitanregend, manche sind etwas gewöhnungsbedürftig. Leider konnte ich aufgrund der Jahreszeit erst ein Rezept ausprobieren. Aber ich freue mich schon darauf, wenn nun nach und nach die Erntezeiten folgen und ich so richtig loslegen kann. Ich muss sagen, dass die vorhandene Rezeptsammlung sehr inspirierend ist, auch eigene Kreationen zu entwickeln und zu experimentieren. Fazit: Eine tolle Ideensammlung für alle, die gerne Fruchtiges und Pikantes einkochen und Spaß am Ausprobieren haben.

    Mehr