Kay C. Smith

 3.7 Sterne bei 27 Bewertungen
Autor von Wellenreiter: Gay-Romance, Happy New Year: Gay-Romance und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kay C. Smith

Kay C. SmithWellenreiter: Gay-Romance
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wellenreiter: Gay-Romance
Wellenreiter: Gay-Romance
 (15)
Erschienen am 06.02.2014
Kay C. SmithHappy New Year: Gay-Romance
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Happy New Year: Gay-Romance
Happy New Year: Gay-Romance
 (7)
Erschienen am 17.12.2013
Kay C. SmithIn Zukunft als Dreierpack: Gay-Romance
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
In Zukunft als Dreierpack: Gay-Romance
In Zukunft als Dreierpack: Gay-Romance
 (5)
Erschienen am 06.11.2013

Neue Rezensionen zu Kay C. Smith

Neu
LadySamira091062s avatar

Rezension zu "Wellenreiter: Gay-Romance" von Kay C. Smith

schöner Lesespass für zwischendurch
LadySamira091062vor 4 Jahren

Jörn hat sein Abi in der Tasche und will nun  endlich mal etwas ausspannen ist er doch  durch die Pflege seiner Mutter und dem Abi recht eingespannt gewesen.
Am Strand trifft er auf eine Gruppe junger Surfer mit dem  gut aussehenden Ben.Fortan  tigert Jörn an den Strand und himmelt von weitem Ben an  nichtsahnend das der  alles andere als der Mädchenschwarm  ist für den er sich ausgibt.
Total überrascht   lädt Ben Jörn ein  mit seiner Clique zu feiern. Jörn   ist  total verunsichert  aber auch neugierig und so nimmt das Chaos seinen Lauf,denn nicht immer ist etwas so wie es zu sein scheint.

Eine schöne  ,gut zu lesende Geschichte die zwar nicht all zu viel  Überraschendes  hat,aber  dennoch   gut zu lesen ist.
Die beiden Protagonisten sind  nett und man  begleitet sie gerne auf ihrem Weg zum Coming Out .

Kommentieren0
9
Teilen
Rebel_Hearts avatar

Rezension zu "Wellenreiter: Gay-Romance" von Kay C. Smith

Supersüß für zwischendurch mit Leseempfehlung
Rebel_Heartvor 4 Jahren

Zu meiner eigenen Schande muss ich gestehen, dass dieses Ebook über einem halben Jahr auf meiner Kindle-App rumgelegen hat, bevor ich es mir nun endlich zum lesen genommen habe. Aufgrund der geringen Seitenzahl hatte ich es relativ schnell durch und kann euch heute noch die Rezension dazu präsentieren.


Nach seinem bestandenen Abitur will Jörn ein paar Tage einfach nur am Strand entspannend. Obwohl er sich anfangs nicht sicher war, ob er seine Mutter wirklich alleine lassen sollte, hat er sich schließlich doch für den Urlaub entschieden.
Schon kurz nach seiner Ankunft erblickt er den gutaussehenden Ben, welchen er fortan nun jeden Tag heimlich beobachtet.
Er himmelt ihn regelrecht aus der Ferne an und ist regelrecht überrascht, als Ben ihn eines Tages tatsächlich anspricht und ihn fragt, ob er nicht Zeit mit ihm und seiner Clique verbringen will.

Anfangs ist Jörn total verunsichert und weiss nicht recht, was er davon halten soll, sieht es aber dennoch als Chance, Ben ein wenig näher zu kommen, auch wenn das Chaos in dem Fall dann schon zwangsläufig vorprogammiert ist, immerhin ist Ben wirklich so völlig anders, als Jörn denkt .. und nicht nur Jörn.

Der Schreibstil war mir von Anfang an symaptisch und man spürt von anfangs an, wie unsicher Jörn ist, wieviele Selbstzweifel er hat.
Auch wenn mir Ben anfangs ein wenig unsympatisch war, konnte ich seine Beweggründe, die ihn zu seinem Verhalten gezwungen haben, im Laufe des Buches doch nachvollziehen.

Kay C. Smith beschreibt die Geschichte zweier Heranwachsender, die ihre erste Liebe erleben und gleichzeitig beide mit den Höhen und Tiefen ihres Lebens und der Familie zu kämpfen haben. Authentische Charaktere und viel Humor, haben mir das Lesen erheitert und ebenso wie manch anderer Leser vor mir - ja, ich habe mir vorher Rezensionen angeschaut, was ich meist erst hinterher mache XD - würde ich mir eine Fortsetzung sehr wünschen, denn Jörn, Ben und auch Katharina sind einfach total symaptische Charaktere, von denen man mehr lesen möchte.

Kommentieren0
5
Teilen
LadySamira091062s avatar

Rezension zu "Happy New Year: Gay-Romance" von Kay C. Smith

wenn aus Freundschaft Liebe wird
LadySamira091062vor 5 Jahren

Till trifft nach Jahren seinen Jugendfreund wieder . uUnd muss feststellen das der ihn nicht einfach so verlassen hat,sonders sein Vater hat die Freundschaft bewußt unterbunden um Tills " Homosexualität" zu verhindern.Keiner der beiden wußte das der Vater dazwischen gefunkt ja ,doch nun wird alles gut.
Eine schöne Geschichte ,die ruhig etwas länger hätte sein können

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks