Kay Fischer Zootopolis

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zootopolis“ von Kay Fischer

Als die Journalistin Eveline Riverday von ihrer einjährigen Studienreise zurückkehrt, erfährt sie, daß der Zoo ihrer Heimatstadt umzieht. Der neue Direktor Prof. Lamina will sämtliche Tiere auf eine Insel bringen, um dort den "Zoo der Zukunft" zu gründen: Z o o t o p o l i s.

Stöbern in Romane

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

Damals

Romantische Sommergeschichte um eine Familie und ein altes Pfarrhaus,,,

Angie*

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Zootopolis" von Kay Fischer

    Zootopolis
    Leonore

    Leonore

    07. February 2013 um 23:31

    Ich habe die überarbeite Auflage von 2012 gelesen und finde das Buch sehr schön. Eine Journalistin kehrt nach langer Zeit zurück und hört vom Zooumzug, der recht bald statt finden soll. Ein neuer, unsympatischer Direktor hat die Geschäfte übernommen und wird den Zoo der Zukunft auf eine Insel bauen. Die Frau lässt sich einstellen, arbeitet als Geologin, hilft beim Umzug und erfährt allmählich die Wahrheit über Zootopolis. Mit einem Schiff fahren sie übers Meer. Es gibt starken Seegang und eine Tieroperation. Das Personal, vor allem Direktor und Ärztin, sind undurchschaubar. Am Ende muss die Frau... aber das verrate ich hier nicht. Schwerpunkte sind die humorigen Beschreibungen der Tiere und Pfleger. Man erfährt sehr viel über Zoo's. Es sind Zeichnungen drin. Das Buch endet mit einem futuristischen Zeitungsartikel. Die Spannung ist eher medium, die Journalistin sehr naiv und die Namen sind gewöhnungsbedürftig. Ich habe mich trotzdem gut unterhalten und weiss mehr über Tiere. Es gibt Zootopolis auch als e-Book.

    Mehr