Neuer Beitrag

kujacobs

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

»Ich wollte mich nur nach der genauen Todesursache erkundigen«, beeilte sich Unger nachzufragen.
Elmenthal schaute auf. »Vermutlich Hyperlipidämie.«
»Aha ... Und was ist das?«
»Eine genetisch bedingte Erhöhung des Cholesterinspiegels im Blut mit relativer Verschiebung der LDL- beziehungsweise VLDL-Fraktion.«
»Und daran stirbt man?«
»Na ja, natürlich nicht sofort. Hier, schauen Sie ...« Elmenthal rannte zum Gemälde, zog das Tuch zurück und zeigte auf einen gelben Fleck am Augenlid der schönen Lisa. »Eine Fetteinlagerung zwischen Auge und Nase. Und hier, die angeschwollenen Hände. Das ist typisch für Hyperlipidämie. Wenn das nicht behandelt wird, stirbt man mit 40 oder 50 an Herzinfarkt oder Schlaganfall. Wenn die Frau vielleicht Mitte 20 war, als sie gemalt wurde, hatte sie noch etwa ...«
»Ja, interessant. Ich meinte eigentlich, woran Mackenbach gestorben ist.«


Liebe Lovelybooker,

Ihr seid zu einer Leserunde mit meinem neuen Krimi „Das gefälschte Lächeln“ eingeladen. Wie bei den meisten meiner Romane gibt es einen wahren Hintergrund:

Carl Werner Mackenbach wird tot in seiner Hamburger Villa aufgefunden, offensichtlich erschlagen mit einer Kopie der "Mona Lisa". Für Kommissar Unger passt etwas nicht ins Bild: Warum hängt in der Sammlung des angesehenen Kunstsammlers eine Reproduktion? Oder handelt es sich etwa um das Original? Unger und der leicht skurrile Gerichtsmediziner Elmenthal stoßen auf einen über 100 Jahre zurückliegenden Raub des Gemäldes aus dem Louvre. Hängt dort seither womöglich eine Fälschung?
In erster Linie geht es im Roman um den Mord. Aber auch um den Diebstahl der „Mona Lisa“ von 1911, und zwar in zwei Variationen: Einmal so, wie es sicher nicht war, und zum Schluss so, wie es vielleicht war.

Eine Leseprobe findet Ihr hier: 
https://www.kayjacobs.de/bücher/das-gefälschte-lächeln/leseprobe/

Der Gmeiner Verlag stellt 20 Rezensionsexemplare (Taschenbuch oder ePub) zur Verfügung, die unter denjenigen verteilt werden, die sich im Rahmen der Leserunde austauschen und im Anschluss eine Rezension auf Lovelybooks (und im Idealfall auch auf anderen Plattformen) schreiben möchten.

Neugierig? Dann bewerbt euch bis zum 2. April mit Angabe des gewünschten Formats über den blauen "Jetzt bewerben"-Button.

Autor: Kay Jacobs
Buch: Das gefälschte Lächeln

nellsche

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Leseprobe gefällt mir sehr gut! Ich mag den Humor und konnte schon grinsen... Und die Geschichte spielt in meinem geliebten Hamburg...
Ich würde sehr gerne mitlesen und hüpfe deshalb für ein Printexemplar in den Lostopf.
Meine Rezension Stellen ich auf mehreren Communities und Buchhändlerseiten ein.

nancyhett

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde mich gern für ein Print Exemplar dieses Buches bewerben, da die Inhaltsangabe für mich sehr spannend und interessant klingt.
LG

Beiträge danach
246 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Bellis-Perennis

vor 7 Monaten

Fazit

Hier nun meine Rezension des Krimis, die ich noch in weiteren Plattformen einstellen werde. So ganz hat mit die Geschichte nicht überzeugt.

https://www.lovelybooks.de/autor/Kay-Jacobs/Das-gef%C3%A4lschte-L%C3%A4cheln-1360600264-w/rezension/1454325767/

kujacobs

vor 7 Monaten

Fazit
@utaechl

Vielen Dank!

kujacobs

vor 7 Monaten

Fazit

Tiffi20001

vor 7 Monaten

Diebstahl der Mona Lisa von 1911
Beitrag einblenden

Ich habe das Buch nun auch schon seit einiger Zeit gelesen, leider ist meine Oma aber verstorben, weshalb ich noch keine Zeit hatte, meine Gedanken dazu aufzuschreiben, was mir leid tut...
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich die Einteilung so ganz verstanden habe, ich schreibe jetzt einfach mal meine Meinung auf :D
Hermann Weber hat das Ziel die Mona Lisa zu stehlen und möchte dies gemeinsam mit Monsieur Peruggia erledigen, diese Ausgangssituation fand ich schon mal sehr spannend. Auch die Begründung, die er anführt (dass aus Nationalstolz die Mona Lisa nach Italien soll), fand ich sehr interessant. Spannend fand ich es, wie der Diebstahlt abgelaufen ist, da man auch zur damaligen Zeit nicht erwartet hätte, dass man aus dem Louvre etwas stehlen kann und dann auch noch so einfach ;)
Gut gefallen hat mir auch, dass bereits eine Kopie angefertigt war und diese anscheinend auch relativ realistisch war... Weber ist wirklich gerissen und schafft es Peruggia tatsächlich auszutricksen und damit viel Geld zu verdienen...
Der Belgier kauft dann das Original, ich finde es ja etwas gefährlich ein gestohlenes Gemälde zu kaufen... zumindest aber gibt es einen Nachweis, dass es sich um die echte Mona Lisa handelt.

schafswolke

vor 7 Monaten

Fazit

Danke für das mitlesen dürfen.
https://www.lovelybooks.de/autor/Kay-Jacobs/Das-gef%C3%A4lschte-L%C3%A4cheln-1360600264-w/rezension/1454519780/

Mir hat das Buch ganz gut gefallen, für mich war es allerdings auch nicht der Oberknaller. Trotzdem war es nett zu lesen.

buecherwurm1310

vor 5 Monaten

Fazit

https://www.lovelybooks.de/autor/Kay-Jacobs/Das-gef%C3%A4lschte-L%C3%A4cheln-1360600264-w/rezension/1470036898/

Danke, dass ich das Buch lesen durfte. Private Gründe sorgten dafür, dass es etwas dauerte.

Ladybella911

vor 2 Monaten

Fazit

Hallo Kay,

nun endlich auch meine Rezi, die ich krankheitsbedingt nicht früher erstellen konnte.
Auch bei Thalia, Amazon und Google+ wortgleich gepostet
https://www.lovelybooks.de/autor/Kay-Jacobs/Das-gef%C3%A4lschte-L%C3%A4cheln-1360600264-w/rezension/1497290521/
https://www.amazon.de/review/RIDOC0ETNN305/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks