Dunkelwolken 2 (Der Zauberorden 12)

von Kay L. Storm und U.K. Voss
3,5 Sterne bei2 Bewertungen
Dunkelwolken 2 (Der Zauberorden 12)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

secretbookchambers avatar

Insgesamt eine nette Geschichte, jedoch fehlte bei mir einfach die Spannung und der Höhepunkt.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Dunkelwolken 2 (Der Zauberorden 12)"

Der Elf Damitos ist Anführer eines Suchtrupps. Zur Gruppe gehören der kampfstarke Mansling Ferinan, der kriegerische Zwerg Elrich, der Halbling Kendal, der Weltenspringer Knubi, der Hauself Weginald und der junge Zauberer Adrian. Gemeinsam reiten sie durch die Steinberge und das Wüstland, um die entführte Elfen-Prinzessin Verinila zu suchen und zu befreien. Das Wüstland wehrt sich gegen ihr Eindringen durch Erdbeben und Erdspalten, aus denen giftige Rauchwolken treten. Im Schatten der nebeligen Dämpfe werden sie von Trollen und Kobolden angegriffen. Am Volkaberg warten die Überlebenden der anderen Suchtrupps auf sie, um Burg Grindfort anzugreifen, wo die Prinzessin von dreihundert Orks bewacht wird. **** Urul spähte oft durch die Klappe, um einen Blick auf die beiden jungen Frauen zu erhaschen. Manchmal schob er seinen Kopf auch ganz bis zu den Schultern durch. Zum Entsetzen der beiden gefangenen Frauen. Dann gurrte er: „Sie sind schön! So schöööön! Urul würde so gerne ...“ Verinila schrie beim Anblick des aus der Klappe ragenden Orkkopfes vor Abscheu und Angst erschrocken auf und presste verstört die Hände vor ihre Augen. Jedes Mal pochte ihr Herz voller Entsetzen, jagte wie verrückt und wollte sich nicht beruhigen, wenn Urul seinen bulligen Kopf durch die Klappe steckte. Urgu blökte:„Untersteh dich Urul. Der Warlord bringt uns um, wenn du ...“ Dann trat er Urul in den Hintern. Urul konnte nicht ausweichen, denn sein Kopf steckte in der Klappe und der Tritt von Urgu trieb ihn noch weiter hinein. „Auuuuu!“, schrie er und zog seinen Kopf zurück aus der Klappe, die krachend zuschlug. Wütend funkelte er Urgu an, ballte die Fäuste und holte aus zu einem Haken. „Hör auf, du, du!“, brüllte er und schlug zu, traf seinen Clanbruder an der Schulter, der den Hieb aber verkraftete. Denn Uruls Fausthieb war nur mit halber Kraft geschlagen, obwohl oder weil er schon drei Becher Wein getrunken hatte. Und richtig anlegen durfte er sich mit Urgu nicht, denn Urgu hatte einen höheren Clansrang. Noch. Alysa verstand etwas von der Sprache der Orks, da die Königin der Elfen der Meinung war, dass man die Sprache der schlimmsten Feinde verstehen sollte, gehörte die Sprache der kriegerischen Orks zum Unterrichtsstoff in allen Schulen, auch der Schulen für die Hauselfen und Zunftelfen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B06XQ4THK5
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:111 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:16.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sonstiges

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks