Kay Langdale Was das Herz weiß

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was das Herz weiß“ von Kay Langdale

Von der Zerbrechlichkeit des Glücks und der Kraft der Liebe Ein Junge, der sich nach seinem Vater sehnt. Eine Frau, die sich nach einem verfehlten Leben in eine Phantasiewelt flüchtet. Eine Mutter, die in ihrem festen Glauben an das Gute alle verzaubert. Und ein schwerer Schicksalsschlag, der alle Beteiligten zum Handeln zwingt. «Was das Herz weiß» ist eine Geschichte über die Liebe und die Ehe. Und über die positive Kraft, die entsteht, wenn man im Leben etwas wagt.

Stöbern in Romane

Manchmal ist es schön, dass du mich liebst

Wunderschöne Geschichte von zwei Freundinnen, die auch noch sehr lustig ist.

_dieliebezumbuch

Mein dunkles Herz

Keine klassische Liebesgeschichte, sondern die etwas mythisch anmutende Lebensgeschichte einer Frau mit einer besonderen Gabe

schnaeppchenjaegerin

Ein Haus voller Träume

interessante Einblicke in eine Familie, ein Buch mit kleinen Schwächen

Kaffeetasse

Die Tänzerin von Paris

Lucias Geschichte hat mich sehr bewegt. Es war erschreckend mit zu verfolgen, wie aus einer talentierten Frau ein psychisches Wrack wird.

hasirasi2

Und es schmilzt

Eine großartige Geschichte, ohne dabei zu sein doch dabei, und wie sprachgewaltig - wow!

Daniel_Allertseder

Im Herzen der Gewalt

Ein wirklich dramatisches, aber auch faszinierendes Buch über den Mut eines Mannes, der belogen und betrogen wurde - ein Mutmacher!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unterschiedliche Menschen - unterschiedliche Auffassungen

    Was das Herz weiß
    Penelope1

    Penelope1

    29. November 2013 um 22:38

    In diesem Buch wird wieder einmal deutlich, wie unterschiedlich die Menschen doch sind: Da ist z.B. die Mutter eines Jungen, deren Leben wohl auf viele Menschen recht chaotisch wirkt, die jedoch andererseits durch ihre Liebe und Fürsorge, die sie ihren Kindern gegenüber aufweist, andere Menschen in ihren Bann zieht. Da ist das kinderlose Ehepaar, das mit seinem Leben offensichtlich sehr zufrieden ist – so scheint es zumindest, selbst ihnen selbst. Und da ist eine Frau, die sich nichts sehnlicher wünscht als ein eigenes Kind, sie ist bereit, dafür große Opfer zu bringen. Und dann ist ein 12-jähriger Junge, der als „Mann im Haus“ eine große Verantwortung übernommen hat, der er eigentlich noch nicht gewachsen ist – gewachsen sein kann. Sie alle kommen zu Wort, der Leser erfährt die Ereignisse hautnah aus ihrer Sicht und kann sich nach und nach ein Bild über die verschiedenen Charaktere machen, ihre Ambitionen , ihre Ängste, ihre Hoffnungen. Doch auch im allgemeine Erzählteil ist es der Autorin wunderbar gelungen,  die  Stimmungen und Atmosphären zu beschreiben, die oft von Liebe – aber auch anderen tiefen Gefühlen geprägt sind. Der Leser kann an diesen Gefühlen teilhaben – ich zumindest konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ein rührender und lebendiger Roman, wie ihn der Alltag schreiben könnte… Lesenswert !

    Mehr
  • Rezension zu "Was das Herz weiß" von Kay Langdale

    Was das Herz weiß
    charleen_pohle

    charleen_pohle

    14. July 2012 um 12:27

    Zum Buch Jane und Nick sind seit zwölf Jahren glücklich miteinander verheiratet. Doch als Janes Mutter Vera bei ihnen einzieht und Jane sich jeden Tag mehr um sie kümmern muss, fühlt sich ihr Mann Nick zu Hause nicht mehr so wohl wie früher und verbringt mehr Zeit bei ihren neuen Nachbarn Evie und ihren zwei Kindern. Evie verkörpert ein ganz anderes Lebensmodell als das es Nick kennt und er stellt sich schon Fragen ob er manche Entscheidungen im Leben nicht zu voreilig getroffen hat. Ein Schicksalsschlag bringt das Leben aller Beteiligten ins Wanken. Werden sie es schaffen ihrem Leben wieder die richtige Wendung zu geben und mit dem Schicksalsschlag fertig zu werden ? Meine Meinung Wenn man den Klappentext ließt stellt man sich eine vollkommen andere Geschichte vor. Man denkt man ließt davon wie vielleicht die Ehe von Nick und Jane weiter geht das alles Liebe, Freude Eierkuchen ist und er sie mit der Nachbarin betrügt. Doch so ist es nicht. Die Geschichte ist viel komplexer zu Anfang gedacht. Auch wenn ich Überrascht war fand ich die Geschichte sehr gut. Ich hatte auch viel zum Nachdenken wie manche Menschen so werden konnten wie sie sind und habe mir schnell eine Meinung über die Protagonisten gemacht. Gewiss ist die Geschichte an sich nicht ganz so einfach doch wenn man das Nötige wissen hat und Aufmerksam ließt bekommt man alles mit was man Wissen muss und hofft das die Geschichte gut ausgeht und zwar für alle Beteiligten. Auch wenn der Schicksalsschlag einem zeigt wie grausam das Leben sein kann ….. sogar in einem Buch !

    Mehr
  • Rezension zu "Was das Herz weiß" von Kay Langdale

    Was das Herz weiß
    Dani1046

    Dani1046

    10. July 2011 um 11:07

    Jane und Nick führen seit zwölf Jahren eine vorbildliche Ehe. Alles hat seine Ordnung, Urlaube sind gut geplant und informativ und man hilft in einem bestimmten Rahmen. Innerhalb einer Woche wird ihr Leben auf den Kopf und alles in Frage gestellt. Janes Mutter zieht zu den beiden und in das Nachbarhaus zieht eine alleinerziehende Mutter mit ihren beiden Kindern… Die Autorin Kate Langdale wechselt die Erzählerperspektive, der Leser blickt so tief in die Seele jeder Figur, entwickelt eine ungeheure Sympathie für jedes Mitglied dieses Dramas. Wirkliche Schicksalstunden fügen sich zusammen und es entsteht eine ganz neue, mutige und völlig unerwartete Familiensituation.

    Mehr
  • Rezension zu "Was das Herz weiß" von Kay Langdale

    Was das Herz weiß
    Lesefee86

    Lesefee86

    21. June 2011 um 10:15

    Jane und Nick scheinen schon ewig verheiratet. Sie genießen ihr Leben zu zweit und haben sich schon früh dazu entschieden keine Kinder zu bekommen. Diese würden ihnen ja nur die Freiheit nehmen und genau die lieben sie doch so sehr. Dann wird Janes Mutter plötzlich schwer krank, zieht mit in das Haus der beiden und nimmt all Janes Aufmerksamkeit an sich. Gleichzeitig zieht im Nachbarhaus eine junge, chaotische Mutter ein: Evie. An ihrer Seite hat sie zwei Kinder, die sie über alles liebt. Immer öfters zieht es Nick aus dem Haus in den Garten um die so glückliche Familie zu beobachten. Eines Tages bietet er Evie seine Hilfe an und die beiden verstehen sich auf anhieb super. Danach kehrt er fast täglich bei ihr ein. Zu Anfang bekommt Jane davon nicht viel mit, denn sie kümmert sich ja aufoperungsvoll um ihre Mutter, doch nach einer Weile bemerkt sie die Unstimmigkeiten und beobachtet Nick. Eifersucht wallt in ihr auf, als sie Evie und ihn zusammen beobachtet. Doch ist es nicht Evie, die ihn zu den Nachbarn zieht, es sind die Kinder. Er mag sie und unternimmt regelmäßig etwas mit ihnen. Immer mehr steigert sich in ihm der Wunsch, selbst eine Familie zu gründen. Jane aber kann es sich nicht einmal vorstellen und ihr Leben gerät aus den Fugen. Um Nick nicht zu verlieren geht sie aufs Ganze.. Ein Roman über die Zerbrechlichkeit der Liebe, selbst wenn diese nicht mehr ganz jung ist. Ein Roman der berührt und gleichzeitig nachdenklich macht. Welcher mit einem sensationellen, nie gedachten, Ende aufwartet und einen so schnell nicht mehr los lässt.

    Mehr