Kay Monroe Das Kasky-Amulett

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Kasky-Amulett“ von Kay Monroe

Jeremy McKinney ist Privatdetektiv. Obwohl er noch sehr jung ist, kann er bereits beachtliche Erfolge vorweisen. Dies liegt nicht zuletzt an seiner Gabe, bei Berührung in einer Person lesen zu können, wie in einem offenen Buch. Nicht, dass er vorhätte, dieses Geheimnis jemals einem anderen Menschen außer seinem Bruder Jason anzuvertrauen. Sein neuester Auftrag führt ihn über Umwege zu Madame Ruxandra, einer alten Zigeunerin, die sich der Wahrsagerei auf Rummelplätzen verschrieben hat und von der er sich neue Erkenntnisse in seinem Fall erhofft. Ihr erstes Aufeinandertreffen stürzt ihn jedoch in ein ziemliches Chaos, kann Jeremy doch mit den Dingen, die während ihrer kurzen Sitzung auf ihn einstürmen, zunächst nichts anfangen. Sein Interesse ist jedoch geweckt und so heftet er sich auf die Spuren jener rätselhaften betagten Wahrsagerin, die sich schließlich als gar nicht so alt entpuppt und auch sonst für eine gelungene Überraschung sorgt. Eine MM-Kurzgeschichte von etwa 22800 Wörtern mit einem klitzekleinen bisschen Fantasy-Crime und einer etwas größeren Portion Zuckerguss!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen