Kay Noa

 4.5 Sterne bei 232 Bewertungen
Kay Noa

Lebenslauf von Kay Noa

Kay Noa lebt mit einem Mann, einem alten Hund und zwei exzentrischen Katzen in einem noch älteren und exzentrischeren Haus am Münchner Stadtrand, von wo aus sie in langen nächtlichen Schreibrunden an ihrem Fantasy-Epos arbeitet und sich nach Kernland träumt.

Neue Bücher

Rapurzel: ein modernes Märchen

 (2)
Neu erschienen am 05.12.2018 als E-Book bei Publz Verlags oHG.

Alle Bücher von Kay Noa

Sortieren:
Buchformat:
Herausgelesen: Ein Typ wie aus dem Buch

Herausgelesen: Ein Typ wie aus dem Buch

 (18)
Erschienen am 03.12.2016
Agentin 006y

Agentin 006y

 (15)
Erschienen am 12.08.2015
Der Werwolf unterm Tannenbaum

Der Werwolf unterm Tannenbaum

 (8)
Erschienen am 07.12.2017
Schwerttanz um Grimm (Einfach kein Held)

Schwerttanz um Grimm (Einfach kein Held)

 (5)
Erschienen am 11.04.2013

Neue Rezensionen zu Kay Noa

Neu
Hinkenpinkens avatar

Rezension zu "Rapurzel: ein modernes Märchen" von Kay Noa

Amüsante Märchenadaption
Hinkenpinkenvor 3 Tagen

Darum geht es

Ben ist ein waschechter Nerd, der sich in seiner Altbau-Dachgeschosswohnung hinter seinen Computern verschanzt. Er führt in seinem Rapunzelturm ein Eremitenleben. Als Computerfachmann berät er verschiedene Kunden und kann von zu Hause aus arbeiten. Daher beschränken sich seine Sozialkontakte auf seinen Bruder und gelegentliche Begegnungen mit seiner nervigen Nachbarin Asena.

Asena ist ständig pleite. Sie hangelt sich von Tag zu Tag und verdient ihre Brötchen mit einem illegal betriebenen Friseursalon in ihrer winzigen Wohnung. Sie findet ihren Nachbarn Ben einfach nur arrogant und nervig. Außerdem kann sie nie in Ruhe ihre Kundinnen bedienen, weil in dem hellhörigen Altbau jedes Geräusch aus der Wohnung gegenüber zu hören ist.

Als eines Tages Asenas Wohnung abbrennt, gibt sie Ben die Schuld daran und quartiert sich deshalb kurzerhand mit ihrer Katze Kedi bei ihm ein. Als Wiedergutmachung sozusagen. Doch Ben hat ganz andere Probleme. Ein paar Verbrecher erpressen ihn, für sie als Hacker zu arbeiten und einen millionenschweren Coup zu landen.

Ich sage dazu

Was für eine tolle Idee, die Geschlechterrollen zu vertauschen! :D
Das ganze verpackt in ein märchenhaftes Gewand hat dem ganzen noch einmal das i-Tüpfelchen aufgesetzt. Überhaupt spielen Märchen in der Geschichte eine große Rolle. Immer wieder gibt es Anspielungen auf mal mehr, mal weniger bekannte Märchen. Es gibt sogar eine flippig-bunte gute Fee! Selbst bei den Überschriften der einzelnen Kapitel bleibt die Autorin ihrem Märchen-Motto treu und erfindet märchenhafte Wortkreationen.

Mir hat es großen Spaß gemacht, die Streitereien zwischen Ben und Asena zu verfolgen. Amüsant fand ich außerdem, wenn Ben in seiner Nerdsprache versuchte, Asena etwas zu erklären. Dabei hat mir mindestens der Kopf so sehr geschwirrt wie der armen Asena. :D

Alles in allem kann ich diese amüsante Märchenadaption nur weiter empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
Liam_Rain_Autors avatar

Rezension zu "Rapurzel: ein modernes Märchen" von Kay Noa

eine nerdig witzige, spritzige und beinahe schon kriminell charmante Geschichte
Liam_Rain_Autorvor 9 Tagen

Wenn der nerdige, nervige Nachbar seine Bit& Byte-Hochburg verlässt und auf die zickige, süße Schwarzarbeiter Friseurin trifft ... ist Chaos vorprogrammiert.

Eine Räuberprinzessin, einen legendären Schatten, eine mysteriöse Hippie-Oma mit Durchblick und ein stocksteifer Anwalt für alle Fälle.
Mehr braucht es nicht, oder doch?

Ein bisschen noch:
Herrlich spritzige Wortgefechte, Bösewichte und natürlich ein Happy End.

Vielen Dank an die Autorin Kay, die mich auch bei diesem süßen Wintermärchen von Anfang an gefangen hatte!

Von mir 5 Sterne und eine Winternachtklare Leseempfehlung!

Kommentieren0
0
Teilen
TheUjulalas avatar

Rezension zu "What's up, du dummes Herz ?!: Romance Thriller" von Kay Noa

Typischer chic-lit aber herrlich sarkastisch und mehr Handlung als erwartet!
TheUjulalavor 21 Tagen

Typischer Chic-lit aber herrlich sarkastisch und mehr Handlung als erwartet!

Die Autorin Kay Noa ist mir namentlich aus Facebook schon bekannt aber bisher hatte ich noch kein Buch von ihr gelesen. Das sollte sich ändern und ich entschied mich diesmal für den Chic-lit Romance-Thriller “What’s up du dummes Herz?!”. Mal ein genre, was ich nicht so oft lese und ich war auf die Kombination Chic-lit, Romance und Thriller gespannt.

Coverbild

Das komplett in Telekom-Magenta gehaltene Bild quietsch förmlich vor Chic-lit und brennt ein bisschen im Sehnerv. Die Silhouette von München ist als Scherenschnitt abgebildet vor dem Hintergrund einer Aquarellfarbverwischung. Der Titel wird in der unteren Hälfte in einer handschrift-anmutenden Font gesetzt. Alles in dem selben grellen Farbton. Wirklich gefallen tut mir das Cover nicht, aber es ist auch nicht schlecht, es passt vor allem zum Inhalt.

Handlung

Die junge Münchnerin Rebecca bekommt unerwartet ein Handy an den Kopf geschmissen und wird dadurch in einen Unfall verwickelt. Noch im Krankenbett versucht die gewiefte ITlerin Kontakt zum Besitzer herzustellen und knackt den Zugang zum Handy. Aber nicht nur sie findet das Handy wohl interessant, denn Bex wird nach ihrer Entlassung verfolgt und stolpert von einer brenzlichen Situation in die nächste. Und auch der umwerfende Handybesitzer Rafael scheint ihr nicht die ganze Wahrheit erzählt zu haben, obwohl er eine wahre Sahneschnitte zu sein scheint und Bex bei seinem Anblick jegliche Sicherungen rausfliegen.

Buchlayout / eBook

34 Kapitel teilen die guten 300 Seiten in angenehme Längen. Jede Kapitelüberschrift, bestehend aus drei zusammengesetzten Nomen und der Nummer,  wird in dem selben Pink wie aus dem Cover gezeigt, was man beim kindle Paperwhite leider nicht sehen kann. Ansonsten bleibt das eBook recht schnörkellos.

Idee / Plot

Mir gefällt vor allem die Kombination aus einem erotischen Roman und doch auch Spannung, also mehr Handlung als man bei einem Chic-lit erwarten würde. Rebecca verliebt sich zunächst in einen unbekannten Typen, der sie nicht nur durch sein Aussehen sondern auch durch sehr gefühlvolle Fotografien begeistert. Ist es möglich, sich in jemanden zu verknallen oder sogar zu verlieben, den man persönlich gar nicht kennt? Ein interessanter Ansatz gerade in der Zeit des Internets, bei dem man schon mehr Cyberbekanntschaften hat als echte, anfassbare Freunde.

Emotionen / Protagonisten

Rebecca hat so ihr Päckchen mit ihrem Vater und seiner neuen Frau, der guten Iris, zu tragen. Die beiden hassen sich, und Bex versucht aus dem Schatten ihres übermächtigen Vaters zu entfliehen. Sie vergleicht sich selber sehr oft als Piratenbraut und Prinzessin. Die mantraartige Wiederholung ging mir nach einiger Zeit dann doch auf den Keks. Ansonsten hat Bex mir gut gefallen. Sie ist vor allem ziemlich sarkastisch und hat eine gute Portion Selbstironie. Da kommt ihr das Abenteuer ganz recht, um sich selber was zu beweisen. Dennoch geht das schief, und sie kommt am Ende ohne der Hilfe ihres Vaters nicht raus.

Nach Rebeccas Beschreibung muss Rafael ein absoluter Hottie sein. Aber er scheint von Anfang an was zu verbergen und in komische Dinge verwickelt zu sein.

Trotzdem kann ich die Gefühlsentwicklung zwischen den beiden nicht ganz nachvollziehen. Bex bekommt schon alleine nur von einem Foto von Rafael übernatürlich feuchte Träume. Und Rebecca scheint für Rafael die Traumfrau schlechthin zu sein. Leider haben mir da ein wenig die Zwischentöne gefehlt.

Handlungsaufbau / Spannungsbogen

Schon nach dem direkten Einstieg in eine Münchner Verkehrsszenerie und Rebeccas Unfall geht die Spannung gleich weiter und die Handlung wird gut aufgebaut und wird dank nervenaufreibender Verfolgungsjagden abwechslungsreich und aufregend. Das Ende kommt dann doch eher etwas seicht daher, aber ist ein guter Abschluss zu dem Buch.

Szenerie / Setting

Was soll ich sagen, München ist meine Lieblingsstadt, bin ich hier doch geboren und aufgewachsen. Man merkt auch, dass die Autorin sich hier gut auskennt und die Stadt und ihre Eigenheiten auch in den Bewohnern absolut authentisch und korrekt rüber bringt. Und auch wenn keine Namen genannt wurden, wusste ich zum Beispiel sofort, von welchem Café die Rede war.

Die erotischen Szenen haben mir alle auch druchweg gut gefallen. Sie waren toll beschrieben aber auch wohl dosiert durch die hervorragende Mischung zwischen Handlung und Erotik. Für mich genau das richtige Maß.

Sprache / Schreibstil

Sprachlich hat mich dieser Titel absolut begeistert! Kay Noa versteht es absolut pointiert, sarkastisch und bissig ihre Charaktere zum Leben zu erwecken. Der etwas ausgefeiltere Schreibstil kombiniert mit einigen herrlich komischen aber absolut passenden Metaphern hat mir bei diesem Buch am meisten Spaß gemacht.

“Man konnte an ihrem Minenspiel jedenfalls die Länge ihrer Leitung nachmessen, denn es vergingen exakt vier Sekunden bis das aufgesetzte Lächeln einfror.”

Kay Noa “What’s up du dummes Herz ?!”, Pos. 2475 (© 2015 Kay Noa, kindle Edition)


FAZIT

Durchweg ein gutes Buch, vor allem sprachlich hat es mich abgeholt. Die Dosis zwischen Handlung und Erotik war absolut passend und ausgewogen, aber eben ein typischer Chic-lit. Dies wird nicht mein letzter Titel von Kay Noa bleiben!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Kay_Noas avatar

Wie in der supernetten Leserunde zum Vampire Beginners Guide schon angekündigt, starte ich jetzt eine Leserunde zum 2. Teil (der aber so abgeschlossen ist, dass ihn auch Neustarter lesen können).
Wer wissen will, wie man sich frisch vampirifiziert gegen einen dominanten Werwolfclan behauptet, ist herzlich eingeladen.
Wie in allen Leserunden freue ich mich auch hier auf konstruktuiven Austausch und habe mir ein paar Schmankerl einfallen lassen.

Einzige Bedingung: WER SICH BEWIRBT UND EIN BUCH BEKOMMT, SCHREIBT DANN AUCH ZEITNAH EINE REZI...
Ich verlose auf eigene Kosten 10 eBooks in den gängigen Formaten.

Zur Leserunde
Kay_Noas avatar
Zum Erscheinen von Band 2 hier nochmal für alle, die Band 1 verpasst haben, die Gelegenheit, mit mir zusammen in die Münchner Schattenwelt einzutauchen. Es wird eine ungewöhnliche Leserunde, in der ich Bonusmaterial aus meinem Fundus zur Verfügung stelle, z.B. über die Schauplätze und die Protagonisten.
Zur Leserunde
Kay_Noas avatar

Wenn ihr mitlesen möchtet, sagt mir, warum gerade Ihr unbedingt bei der ersten Vampire Beginners Guide Leserunde dabei solltet.

Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten und dem Schreiben einer abschließenden Rezension.

 

weinlachgummis avatar
Letzter Beitrag von  weinlachgummivor 5 Jahren
Hab gerade mal fleißig gevotet :)
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 211 Bibliotheken

auf 34 Wunschlisten

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 29 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks