Kaye Kelly Der weite Weg zurück

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der weite Weg zurück“ von Kaye Kelly

Der große Neuseeland-Roman

An der Westküste Neuseelands, um 1876: Henrys und Mais Liebe hat trotz schwieriger gesellschaftlicher Konventionen gesiegt. Sie sind glücklich verheiratet, haben neben Mais Sohn aus erster Ehe noch einen gemeinsamen Sohn, und Mai erwartet ein weiteres Kind. Als Will Budd, ein enger Freund der Familie und Vater zweier Kinder, durch einen tragischen Unfall ums Leben kommt und die emotionale Notlage der Witwe Sylvia schamlos von dem geheimnisvollen Untermieter der Familie ausgenutzt wird, gerät das bislang ruhige und beschauliche Leben aller Beteiligten ins Wanken …

Stöbern in Romane

Ein Gentleman in Moskau

Ein großartiges Panorama von Russland in der ersten Hälfte der 20. Jahrhunderts.

littleowl

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Die Idee finde ich klasse und zu Beginn der Geschichte war ich verzaubert. Das hat zum Ende leider nachgelassen. 3,5 gute Sterne gibt es.

corbie

Das Geheimnis des Winterhauses

Dunkle Familiengeheimnisse und eine spannende Spurensuche in Dalmatien und Neuseeland - schöne Geschichte!

ConnyKathsBooks

Ein mögliches Leben

Die Geschichte liest sich spannend. Charakterisierung und sprachliche Gestaltung überzeugen. Ein sehr interessantes Buch.

Greedyreader

Nur zusammen ist man nicht allein

Ein berührender und zugleich humorvoller Roman

milkysilvermoon

Die goldene Stadt

Keineswegs makellos. Weitschweifig. Verliert sich in irrelevanten Details, dazu kleine Logikfehler, manchmal direkt schwülstig.

wandablue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der weite Weg zurück" von Kaye Kelly

    Der weite Weg zurück

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. May 2010 um 17:45

    Der weite Weg zurück.Dieser Neuseeland Roman ist so einfühlsam und mitreißend geschrieben das man ihn kaum aus der Hand legen mag. Kaye Kellys Schreibstil erinnert mich sehr an Maeve Binchy. In dem Roman „Der weite Weg zurück“ geht es um das Jahr 1876 und die kleine Libby die nach einem Unfall beim Spielen an Epilepsie leidet und Tote sehen kann. Sie schafft es nicht sich vernünftig auszudrücken und leidet unter Wutanfälle, doch niemand bemerkt das Libby eigentlich bei klarem Verstand ist und so wird sie als geisteskrank und nicht normal abgestempelt. Libby wird zur alltäglichen Last der Mutter während ihr Vater sie abgöttisch liebt. Plötzlich steht eines Tages ein Mann namens Arnold Price vor der Türe und Libby schreckt zurück. Denn sie und Arnold Price teilen ein furchtbares Geheimnis. Arnold übernimmt nach dem Tod von Libbys Vater die Rolle als Ehemann und beginnt die Familie für seine Zwecke zu manipulieren. Mehr möchte ich über die Handlung nicht verraten denn das würde der Geschichte zuviel wegnehmen und die Spannung beeinflussen. Ich habe während des Lesen richtig mitgefiebert und mit Libby mit gelitten die unter Arnold Price leiden muss. Kaye Kelley bringt auch noch andere Beziehungsgeflechte mit hinein, so bekommt der Leser auch verschiedene Personen ans Herz gelegt und auch die Ortschaften werden detailliert beschrieben. Ich konnte richtig eintauchen und mitfühlen in diesem Roman und würde mich sogar über eine Fortsetzung freuen. Das Thema Alkoholismus und Epilepsie und auch Gewalt gegen Frauen spielen hier eine sehr große Rolle. Ich habe die 365 Seiten innerhalb eines Tages gelesen und mochte das Buch nicht mehr weglegen. Die Autorin erklärt im Anschluss noch einmal das Thema Epilepsie was mir sehr gut gefallen hat denn nicht jeder Leser kennt vielleicht diese Krankheit und ihre Symptome und Behandlungsmöglichkeiten. Der Schutzumschlag ist ebenfalls liebevoll gestaltet und zeigt einen Leuchtturm. Kaye Kelly lebt in Neuseeland und ist dort auch aufgewachsen. Ihr vorheriger Roman lautet „Nach Jenseits des Flusses“.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks