Kayoru Nach der Schule: Liebe 04

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nach der Schule: Liebe 04“ von Kayoru

Nach dem Hasu-Con ist Komachi überglücklich, endlich auch die Zustimmung von Sakuyas Mutter erhalten zu haben. Doch schon bahnt sich neuer Ärger an: Makoto, der Schülerratspräsident der Partnerschule Yaotome-Highschool, hat anzügliche Schnappschüsse von Komachi und Sakuya in die Finger bekommen! Er versucht, Komachi dazu zu bringen, ihm als Sklavin zu dienen …!

etwas enttäuschend vom storyverlauf

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Eine gelungene Fortsetzung der Reihe, bei der die Seiten nur so vorbei fliegen.

— BuechersuechtigesHerz
BuechersuechtigesHerz

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • langsam bricht die story ein

    Nach der Schule: Liebe 04
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    11. June 2017 um 12:10

    Komachi und Sakuya sind nun bald schon seit einem Jahr verlobt. Mittlerweile haben sie auch die Zustimmung seiner Mutter und man könnte meinen alles pendelt sich ein, aber dann taucht ein neuer Gegenspieler auf. Makoto. Er ist der Präsident einer anderen Schule und dazu auch noch Model. Von vielen umschwärmt ist sein Selbstbewusstsein hoch, nur sein neues Ziel scheint schwieriger zu kriegen sein als er es sich vorgestellt hat..Das war eine Storywendung wie ich sie eher von Kanan Minami erwartet hätte. Es wurde zwar auf ein paar Kapitel beschränkt aber dennoch hat es mich frustriert. Es war mir zu klischeehaft - und als dann wieder so ein "Vergewaltigungsvorhaben" dazu kam.. - neeee.. da frag ich mich wie schon so oft, was dazu führt das immer wieder solche Szenen gezeichnet werden. Zum Glück hat Sakuya hier aber alles recht im Griff, er war hier eindeutig mein Held und das Beste an diesem Band! Makoto war ein guter "böser" Gegenspieler aber Komachi war mir viel zu naiv und schwach. Es war schon richtig anstrengend ihre Reaktionen mitzuverfolgen. Ich hoffe sie steigert sich im Finale noch - das positive ist: die Zeichnungen waren weiterhin wunderschön <3

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung der Reihe, bei der die Seiten nur so vorbei fliegen.

    Nach der Schule: Liebe 04
    BuechersuechtigesHerz

    BuechersuechtigesHerz

    01. November 2016 um 10:34

    Weihnachten steht vor der Tür und Komachi hat Sakuya gesagt, dass sie an dem Tag endlich mit ihm schlafen möchte. Doch dann tauch Makoto auf, ebenfalls Schülerratspräsident, nur von der Partnerschule. Maktoto findet heisse Schnappschüsse von Komachi und Sakuya und setzt sich in den Kopf, Komachi für sich zu gewinnen... Der Einstieg in den vierten Band gelang mir ganz leicht, da zu Beginn nochmal kurz das bisher Geschehene zusammengefasst wurde. Damit konnte ich mich schnell wieder erinnern und in der Geschichte abtauchen. Gut gefallen hat mir, dass es um Weihnachten geht. Wir haben schon November und das passt sehr gut, um die Leser so langsam einzustimmen. Komachis und Sakuyas Beziehung entwickelt sich ein wenig weiter, sie wollen den nächsten Schritt gehen und ich habe auch den Eindruck, als ob Sakuya langsam offener mit Gefühlen wird. Er zeigt und sagt Komachi mehr, was er empfindet. Lediglich Komachi hat mich manchmal etwas genervt, da sie sehr naiv ist und auch alles mit sich machen lässt. In der Handlung passiert zwar nicht sonderlich viel, aber trotzdem konnte ich sehr gut abtauchen und die Seiten flogen nur so vorbei. In sehr kurzer Zeit war ich mit diesem Band schon durch und hätte mir gewünscht, dass es noch weitergeht. Besonders gefällt mir aber hier auch, dass die Handlung fortlaufend ist und nicht aus vielen kleinen Kurzgeschichten besteht. Die Zeichnungen gefallen mir sehr gut, die Szenen sind meistens sehr groß gezeichnet, sodass auch den Seiten nicht viel passiert und man sehr schnell voran kommt beim lesen. So ist der Fokus aber auch auf die Bilder gelegt, was ich sehr schön finde. Das Ende war sehr realistisch und mal nicht geschönt, das hat mir sehr gut gefallen. Ich bin gespannt, wie es mit den beiden weitergehen wird. Eine gelungene Fortsetzung der Reihe, bei der die Seiten nur so vorbei fliegen. Ich freue mich schon auf den Abschlussband. Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

    Mehr