Kazue Kato Blue Exorcist 5

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Blue Exorcist 5" von Kazue Kato

    Blue Exorcist 5

    Scathach

    25. February 2013 um 19:28

    Die Spannung in diesem Manga bleibt auch in Band 5 bestehen. Die Charaktere verändern sich kaum, das heißt, das nicht so viele neue dazu kommen. Aber das finde ich ganz ok. Auf den letzten Seiten des Mangas hat man diesmal eine "Encyclopaedia Daemonica"...also ein kleines Verzeichnis von Erklärungen zu verschiedenen Dämonen und dem linken/rechten Auge des Unreinen. Ich liebe diese Manga Reihe sehr und werde mich demnächst auf die Anime Serie stürzen. Die Charaktere sind wirklich gut gezeichnet und man hat auf so viele Details geachtet, wie Knöpfe, Narben, Schweißperlen. Und auch der Hintergrund der Story, also Gegenden oder Pasanten sind mit viel Liebe zum Detail gezeichnet worden. Die Geschichte um Rin und seine Freunde geht immer rasant voran und bisher gab es noch keinen Moment, wo ich sagen würde "Das kann nur ein Lückenfüller sein". Sobald ein "Kampf" gewonnen ist, kommt schon das nächste Abenteuer und der Leser hat kaum Zeit Luft zu holen :-) Sicher ist diese und die letzte Rezi zum Manga etwas schwammig geworden, aber das mag wohl daran liegen, das ich diese beiden Teile schon vor längerer Zeit gelesen habe. Aber dennoch hoffe ich, das ich euch Neugierig gemacht habe :-) Als man Yukio zu Hilfe holt um einen Dämon zu fangen, wird ein kleiner Junge von diesem gefangen genommen, damit er flüchten kann ohne vernichtet zu werden. Doch Yukio, ein Priester und Rin wollen den Jungen retten. Dabei stellt sich heraus das der Exorzist, der Rin und Yukio begleitet, ebenfalls von einem Dämon besessen ist. Es gelingt ihnen den Jungen zu retten aber dem Dämon gelingt die Flucht. Durch das letzte Training haben sich alle Exorzisten - Schüler qualifiziert, um nach Kyoto zu fahren um an einer Expedition teilzunehmen. Was Rin nicht weiß...Kyoto ist die Heimatstadt von Suguro und diese verbindet er mit schmerzlichen Erinnerungen. Das junge Exorzisten-Team soll dort als Unterstützung dienen, denn die Akademie von Kyoto wurde von einem Dämon angegriffen und das "rechte Auge des Unreinen Geistes" wurde gestohlen. Da es dabei jede Menge verletzte gab, soll das Team nun helfen die Kranken zu pflegen und zu versorgen. In Kyoto sind Exorzisten aus verschiedenen Regionen zusammen gekommen und dementsprechend gibt es auch Reibereien, genauso wie zwischen Rin und Suguro. Seit Suguro weiß das Rin der Sohn Satans ist, vertraut er ihm nicht mehr....denn Suguros Heimat wurde vor vielen Jahren von Satan höchst persönlich angegriffen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks