Kazumi Ohya

 3.7 Sterne bei 54 Bewertungen
Autor von Dream Kiss, Oasis Project und weiteren Büchern.

Neue Bücher

After School Dates

 (3)
Neu erschienen am 15.11.2018 als Taschenbuch bei TOKYOPOP.

After School Dates Re.

Erscheint am 14.02.2019 als Taschenbuch bei TOKYOPOP.

Alle Bücher von Kazumi Ohya

Sortieren:
Buchformat:
Oasis Project

Oasis Project

 (11)
Erschienen am 01.01.2006
Dream Kiss

Dream Kiss

 (11)
Erschienen am 15.12.2007
Love Incantation

Love Incantation

 (9)
Erschienen am 16.12.2011
Takumi-kun 8

Takumi-kun 8

 (7)
Erschienen am 01.10.2009
Love Hour

Love Hour

 (4)
Erschienen am 30.04.2013
After School Dates

After School Dates

 (3)
Erschienen am 15.11.2018
And we do love

And we do love

 (3)
Erschienen am 25.02.2014
After School Dates Re.

After School Dates Re.

 (0)
Erschienen am 14.02.2019

Neue Rezensionen zu Kazumi Ohya

Neu

Rezension zu "After School Dates" von Kazumi Ohya

Toller Boyslove
Kathaaxdvor 10 Tagen

Diesen Manga konnte ich wirklich nur mit einem Sehnsüchtigen Seufzen weglegen. Es war eine Story die mir wirklich gefallen hat und auch sehr spannend war. Besonders war hier, das Itsuki und Seiya schon zusammen waren und so tun mussten, das sie sich nicht ausstehen kann. Den in der Schule in die sie gehen gibt es Unterschiede. Während die einen Reich sind und ihre Vorteile genießen, gehören die anderen zur normalen Klasse und werden meist von den Reichen gemieden. So ist es auch bei Itsuki und Seiya, allerindings kennen sich beide schon länger und obwohl sie sich am Anfang wirklich nicht ausstehen konnten, haben sich bei beiden Gefühle entwickelt.

Die Story war erfrischend und auch herrlich humorvoll. An manchen Stellen konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lachen. Vorallem die Charakter haben es mir angetan. Erotische Szenen gibt es hier nicht direkt, aber man bekommt schon mit das die beiden im Bett gelandet sind. Mir hat eher die Story direkt gefallen, in der nach und nach herauskam das die beiden zusammen sind und das nur im Kreise des Schülerrats. So haben sie auch alles getan damit es die ganze Schule nicht mitbekommt. Bei manchen beim Schülerrat trifft es auf zustimmung und bei manchen wiederum nicht. Mir hat aber direkt nur die Lovestory sehr gefallen und ich konnte einfach nicht aufhören den beiden die Daumen zu drücken. 

Der Zeichenstil ist dabei toll, weich und unterstützt den beiden. Ich finde die Charakter sind auch sehr gut gelungen. Itsuki sowie Seiya sehen beide heiß aus und ich kann gut verstehen, warum die beiden zusammen sind. Das Cover ist genauso ein hingucker. Während im Vodergrund einer der beiden Charakter den Schein trügt, halten sich dennoch beide an den Händen. Einfach ein toller Manga der wirklich sehenswert ist und auch lesenswert. Ich habe mittlerweile diesen Manga zum zweiten Mal gelesen und könnte glatt wieder anfangen. Es hat wirklich Sucht Potenzial und ich möchte mehr davon.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "After School Dates" von Kazumi Ohya

Vermittelt Gefühl!
Victoria_Rohdevor einem Monat

Das Cover ist in schlichtem schwarz gehalten und zeigt neben einem weißen Rand nur noch einen der Beiden Hauptcharaktere.

Der Zeichenstil ist fein und liebevoll gezeichnet, was ich sehr gut finde. Die einzelnen Charaktere könnten für mich aber noch etwas besser und vor allem mit mehreren unterschiedlichen Merkmalen gezeichnet werden, damit man sie besser unterscheiden kann und sie einen höheren Wiedererkennungswert haben. Dies ist allerhöchstens bei den beiden Hauptcharakteren gelungen.

Die Story beginnt mit Erklärungen, wo wir uns befinden, warum die beiden Schulen „verfeindet“ sind und welche Charaktere wichtig sind.

Nach und nach erfährt man von dem komplizierten und komplexen Verhältnis zwischen Itsuki und Seiya.

Obwohl mir der ganze Storyaufbau und die verschiedenen Kulissen gut gefallen, war die Geschichte für mich zu vollgestopft, sodass bei mir die wirklichen Gefühle der Jungs nicht richtig ankamen. Hier hätte man sicher zwei oder drei Bände von machen können.

Wenn die Beiden mal allein waren, wurde es schon etwas interessanter, doch ob es das leichte Sträuben des Einen, das übertriebene Umarme und die teils seichten Gespräche, die zwar um die Zukunft gehen, aber doch nicht wirklich rüberkommen, es fehlt immer so der letzte Kick, der es wirklich sehr gut machen würde.

Ebenfalls gab es hier (zu) viele Baustellen. Die Beziehung untereinander und vor anderen verheimlichen, die Probleme der Schulen und dann noch von anderen Nebencharakteren, die ihre Finger mit im Spiel haben.

Fazit: Im Großen und Ganzen hat mir die Story gut gefallen, aber ich denke, da wäre noch viel mehr möglich gewesen. Ich entscheide mich für ganz knappe 4 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Dream Kiss" von Kazumi Ohya

Rezension zu "Dream Kiss" von Kazumi Ohya
Dubhevor 7 Jahren

Offiziel sind Azuki und Soma kein Paar mehr, doch ingeheim sind sie es doch.
Und das ist gar nicht so einfach und dann wäre da noch die neue Gruppe von Romeo Academy und auch damit hat Azuki mehr als genug zu tun.
Wird alles gut gehen?
.
Was ich schade finde, ist, dass dies der letzte Band ist. Aber was noch blöder ist, ist, dass in diesem Band mehr Extra-Geschichten zu finden sind, als über die eigentliche Geschichte.
Aber ansonsten ist dies ein guter letzter Band.

Kommentieren0
24
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 53 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks