Kazuo Ishiguro

 4 Sterne bei 1.328 Bewertungen

Lebenslauf von Kazuo Ishiguro

Emotional, weise und nah: Kazuo Ishiguro wird 1954 in Nagasaki geboren, kommt aber schon 1960 nach England, wo er Englisch und Philosophie in Canterbury und Norwich studiert. Bereits während seinem Masterstudium schreibt Ishiguro erste Kurzgeschichten, die alle veröffentlicht werden. Er macht ersten Eindruck in der Literaturszene und bekommt einen Vertrag für einen Roman, noch bevor dieser fertiggestellt wird. In seinem Debüt, „Damals in Nagasaki“ von 1982, beschäftigt er sich mit dem japanischen Kriegstrauma aus dem Zweiten Weltkrieg. Das Buch gewinnt den angesehenen Winfried-Holtby-Award der Royal Society of Literature. Es folgen zahlreiche weitere Preise und Auszeichnungen wie zum Beispiel der Cheltenham Prize. 1989 erhält er für seinen Bestseller "Was vom Tage übrig blieb" den Booker Prize. Mehrere seiner Bücher werden zudem verfilmt. 2017 bekommt Ishiguro mit dem Literatur-Nobelpreis seine wohl bedeutendste Auszeichnung verliehen. Seine Werke werden in etwa dreißig Sprachen übersetzt und sind internationale Bestseller. Während er sich in den 1980er Jahren für soziale Projekte engagiert, findet er zudem das private Glück. Er lernt Lorna MacDougall kennen, die er 1986 heiratet. Mit ihr und der gemeinsamen Tochter Naomi lebt Ishiguro heute in London.

Alle Bücher von Kazuo Ishiguro

Cover des Buches Alles, was wir geben mussten (ISBN: 9783896676962)

Alles, was wir geben mussten

 (564)
Erschienen am 15.03.2021
Cover des Buches Was vom Tage übrig blieb (ISBN: 9783896677037)

Was vom Tage übrig blieb

 (236)
Erschienen am 15.03.2021
Cover des Buches Der begrabene Riese (ISBN: 9783896677006)

Der begrabene Riese

 (68)
Erschienen am 15.03.2021
Cover des Buches Damals in Nagasaki (ISBN: 9783896676993)

Damals in Nagasaki

 (50)
Erschienen am 15.03.2021
Cover des Buches Als wir Waisen waren (ISBN: 9783896676979)

Als wir Waisen waren

 (48)
Erschienen am 15.03.2021
Cover des Buches Der Maler der fließenden Welt (ISBN: 9783896677020)

Der Maler der fließenden Welt

 (34)
Erschienen am 15.03.2021
Cover des Buches Klara und die Sonne (ISBN: 9783896676931)

Klara und die Sonne

 (22)
Erschienen am 15.03.2021
Cover des Buches Die Ungetrösteten (ISBN: 9783896677013)

Die Ungetrösteten

 (19)
Erschienen am 15.03.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Kazuo Ishiguro

Cover des Buches Was vom Tage übrig blieb (ISBN: 9783896677037)Elachans avatar

Rezension zu "Was vom Tage übrig blieb" von Kazuo Ishiguro

Reise in eine verborgene Welt
Elachanvor 8 Tagen

Ich fand das Buch durch Zufall, Dank der neuen Auflage stand es wieder auffällig im Regal der Buchhandlung.

Ich bin durch den gebürtigen japanischen Autor auf das Buch aufmerksam geworden. Dieser allerdings in England aufgewachsen ist. Der Klappentext machte mich neugierig, mal ein neues Thema, dachte ich mir. So etwas hatte ich noch nicht gelesen.

Auf den ersten Seiten war ich anfangs durch die Ich-Perspektive des Buches etwas verschreckt doch schon nach wenigen Seite war ich in der geheimnisvollen Welt des Butlers gefangen. Ich war begeistert von den Dialogen und die Ausdrucksweise des Butlers. Es kam mir vor als würde der Protagonist tatsächlich mir seine Geschichte erzählen, so flüssig lies es sich lesen.

Die Gedanken eines Mannes, welcher für seinen Beruf lebt und nach Perfektion strebt und zugleicht bemerkt, wie unplanbar das Leben ist und wie sich kleine Wellen zu großen entwickeln können. 

Sehr zu empfehlen. 


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Was vom Tage übrig blieb (ISBN: 9783896677037)GAIAs avatar

Rezension zu "Was vom Tage übrig blieb" von Kazuo Ishiguro

Ein sprachliches Highlight
GAIAvor 9 Tagen

Mit diesem Roman über einen Butler, welcher von 1956 aus rückblickend über sein (Arbeits-)Leben als hochrangiger Vertreter seiner Zunft im Dienste einer englischen Lordschaft berichtet, konnte mich Kazuo Ishiguro vollends von seiner Schreibkunst überzeugen. Mr. Stevens war dabei, als nach dem Ersten Weltkrieg Geschichte geschrieben wurde; immer im Dienste des "moralisch Guten"; immer mit der nötigen Würde, um als einer der besten seines Fachs zu gelten. Zumindest sieht er das so.

Auf diesen subjektiven Blickwinkel kommt es in diesem Buch an, denn es handelt sich definitiv um einen unzuverlässigen Erzähler, wie man mit fortschreitender Lektüre bemerkt. Wir erfahren hier die eloquent ausformulierten subjektiven Erinnerungen einer Person. Etwas, was man durch den geschickten Schreibstil Ishiguros gekonnt untergejubelt bekommt. Die Verklärung selbst erlebter und historischer Ereignisse ist nicht nur prototypisch für die Zeitspanne um die beiden Weltkriege herum, sondern natürlich auch brandaktuell. 

Diese unverkennbare Erzählstimme des Ich-Erzählers Mr. Stevens ist einfach nur grandios. Jedes einzelne Wort ist durchdacht und abgewogen. Mit ausschweifenden, hochtrabenden Formulierungen trifft der Autor exakt die Stimme, die sich die Lesende für einen würdevollen, englischen Butler nur vorstellen kann. An dieser Stelle ist die Übersetzung von Hermann Stiehl besonders hervorzuheben. Das Paket der mir vorliegenden Büchergildeausgabe macht dann noch die wunderschöne grafische Aufarbeitung des Romans durch Janna Klävers komplett. 

Ein rundum hochwertiger Lesegenuss, der meinerseits eine uneingeschränkte Leseempfehlung zugesprochen bekommt. Wirklich ein Highlight der Weltliteratur!

Kommentare: 2
2
Teilen
Cover des Buches Was vom Tage übrig blieb (ISBN: 9783896677037)Sophelliests avatar

Rezension zu "Was vom Tage übrig blieb" von Kazuo Ishiguro

Sprachlich super, sehr anspruchsvoll
Sophelliestvor 20 Tagen

Vielleicht liegt es daran, dass das der erste gehobenere Roman war, den ich freiwillig gelesen habe, aber mich hat dieses Buch sehr herausgefordert.


Der Schreibstil war wirklich super. Es ist genau so geschrieben, dass man es sich richtig gut vorstellen kann, dass ein älterer Englischer Butler es verfasst hat.


Die Geschichte an sich ist ja nicht gerade komplex und lässt sich in wenigen Sätzen zusammenfassen. Allerdings sind gerade die Erzählungen des Butlers sehr vielschichtig. Leider ist mir erst nach einigen Kapiteln aufgefallen, dass es gewisse Gegensätze und Ironien in dem gibt, was er sagt. Ab diesem Zeitpunkt hat das Buch für mich eine komplette Wendung genommen. Also als Tipp für alle, die das Buch noch lesen werden: Von Anfang an hinterfragen, was Mr. Stevens sagt und was der eigentliche Sachverhalt ist. Außerdem passiert viel auf der Metaphysischen Ebene, was man auch erstmal begreifen muss.


Fazit

Insgesamt ein sehr gutes Buch, allerdings ist es nicht ganz einfach zu verstehen, zumindest war es das für mich und man muss sich beim Lesen sehr konzentrieren.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Anlässlich der Verleihung des Literatur-Nobelpreises an Kazuo Ishiguro haben sich einige Interessierte zusammengefunden, um gemeinsam einen Roman von ihm zu lesen.

Wir haben uns für "Alles, was wir geben mussten" entschieden.

Klappentext:
Ein großer Sportplatz, freundliche Klassenzimmer und getrennte Schlafsäle für Jungen und Mädchen – auf den ersten Blick scheint Hailsham ein ganz gewöhnliches englisches Internat zu sein. Aber die Lehrer, so engagiert und freundlich sie auch sind, heißen hier Aufseher, und sie lassen die Kinder früh spüren, dass sie für eine besondere Zukunft ausersehen sind. Dieses Gefühl hält Kathy, Ruth und Tommy durch alle Stürme der Pubertät und Verwirrungen der Liebe zusammen – bis es an der Zeit ist, ihrer wahren Bestimmung zu folgen.

Die Leserunde beginnt am 5.11. und wir freuen uns über jeden, der mit uns liest!
142 Beiträge
BrittaRoeders avatar
Letzter Beitrag von  BrittaRoedervor 4 Jahren
https://www.lovelybooks.de/autor/Kazuo-Ishiguro/Alles-was-wir-geben-mussten-60478303-w/rezension/1512927925/ Meine Rezension ist fertig. Obwohl die Lektüre jetzt einige Tage zurückliegt, wirkt das Buch noch immer bei mir nach - und gewinnt je länger ich darüber nachdenke. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Indeed — why should I not admit it? — in that moment, my heart was breaking

Stevens, the ageing butler of Darlington Hall, takes his first holiday in a long time. Soon what starts as a trip into the English countryside turns into a journey into the past and questions the very core of what Stevens' believes in

The Remains of the Day quietly but with utmost power and depth narrates the story of an ever-changing country, its history and the personal struggles of an ageing butler. Discover Kazuo Ishiguro's BookerPrize winning masterpiece with us! 

Join our  Let's Read in English book club and discuss great novels each month. Usually, there won't be any free books but you are welcome to discuss every book at your own convenience. If you participate actively (around 5 substantial posts), you can also earn a lottery ticket for the raffle at the end of the year! 

More about the book 
In the summer of 1956, Stevens, the ageing butler of Darlington Hall, embarks on a leisurely holiday that will take him deep into the countryside and into the past. During his six-day holiday he takes us into his own unrealized love and on a journey through British history.

More about the author
Kazuo Ishiguro was born in Nagasaki in 1954. In 1960, his family relocated to London where he later studied English and Philosophy.
His first novel "A Pale View of Hills" was honored by the Royal Society of Literature with the Winfried-Holtby-Award.
Many more awards were to follow. In 1989 he received the Booker Prize for "The Remains of the Day". In 1995, he became an OBE.
His works have been translated into 28 languages.

That sounds like a novel you'd enjoy? Great, come and join our book discussion. I'm looking forward to a great book club in April with you! 

You are welcome to discuss the book in English. If you feel more comfortable doing it in German - no problem! Please feel free to use whatever language you are most comfortable with. 

You love to read in English? Perfect! You can now join the Let's Read in English Challenge 2017 to read and discuss books with other readers. Anything English will also be announced there. 
52 Beiträge
Hallo ihr Lieben,

zurzeit habe ich eine Gewinnspielwoche auf meinem Blog.
Um zu gewinnen, müsst ihr euch bei meinem Blog eintragen:

Hier gehts zum Gewinnspiel:
http://beeandbook.blogspot.de/2014/11/gewinnspiel-tag-2-i-before-i-die-jenny.html
0 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Kazuo Ishiguro wurde am 08. November 1954 in Nagasaki (Japan) geboren.

Community-Statistik

in 1.866 Bibliotheken

von 388 Lesern aktuell gelesen

von 33 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks