Mein 20. Jahrhundert und andere kleine Erkenntnisse

von Kazuo Ishiguro 
4,0 Sterne bei3 Bewertungen
Mein 20. Jahrhundert und andere kleine Erkenntnisse
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Janinezachariaes avatar

Kurz und knapp und alles drin

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mein 20. Jahrhundert und andere kleine Erkenntnisse"

In seiner vielgelobten Nobelpreisrede zeigt uns Kazuo Ishiguro eindrücklich verschiedene Stationen seiner Werdung als Schriftsteller. Er spricht von seinem Verhältnis zu Japan und über die unterschiedlichsten Einflüsse aus Literatur, Musik und Film auf sein Denken und Werk, um zu der für ihn zentralen Frage vorzustoßen, was Literatur angesichts der globalen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit leisten kann. - Ein engagiertes Plädoyer für eine Welt und eine Literatur, die Neues wagen und entdecken muss.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783896676399
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:48 Seiten
Verlag:Blessing
Erscheinungsdatum:19.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Janinezachariaes avatar
    Janinezachariaevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Kurz und knapp und alles drin
    ich muss einfach mehr von ihm lesen

    nhalt (in meinen Worten):

    Kazuo Ishiguru erzählt über seine Anfänge, seinen Werdegang und was dazwischen war.

    "Oft ist es ein Gefühl, das ich nicht recht in Worte fassen kann, aber in der Stimme ist es zu spüren, und dann weiß ich, wohin der Weg geht."

    Ein toller Satz über die Musik.

    Er gibt zudem Lesern ein paar Tipps und alles wirkt harmonisch und durchdacht, ohne viel Blink blink.

    Stil:

    Ich hab bisher erst 'Alles, was wir geben mussten' von diesem japanisch (Nagasaki)- britischen Autor gelesen und damals war ich so unfassbar geflasht, dass ich mich noch heute gerne daran erinnere.

    Als ich dieses Büchlein beim Bloggerportal entdeckte, musste ich es sofort anfragen und war unendlich froh, als ich es erhalten hatte.

    Es ist fantastisch geschrieben und erzählt, ohne dass es langweilig wird - klar, es sind ja nur 47 Seiten. Es ist sein Manifest und die Rede, die er anlässlich des Nobelpreises gehalten hatte. Die paar Seiten hatte ich tatsächlich innerhalb von einer Stunde durch, weil es witzig, nachdenklich und informativ ist, ohne zu dick aufzutragen.

    Fazit:

    Seine Musik-Metaphern fand ich toll und der Vergleich zu einer bestimmten Szene. Es hat mir die Augen für etwas geöffnet, was ich im Prinzip schon selbst verinnerlicht hatte: Hört man ein bestimmtes Lied, können sich Ideen entwickeln, die man so gar nicht für möglich gehalten hatte.

    Und auch wenn ich das Buch einfach viel zu teuer finde - es hat nur 47 Seiten - kann ich es weiterempfehlen, nicht nur für Fans dieses Autors.

    Gesamtbewertung:

    Cover: Sehr schlicht und einfach 4/5

    Titel: Witzig. 5/5

    Inhalt: Ganz klare 5/5 Sterne

    Kommentieren0
    47
    Teilen
    SicaUees avatar
    SicaUeevor 6 Monaten
    Dreamcrystalls avatar
    Dreamcrystallvor 8 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks