Kazuo Koike Kind der Rache

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kind der Rache“ von Kazuo Koike

Blutiges Racheepos LADY SNOWBLOOD ist ein herausragendes, packendes Meisterwerk des japanischen Starautoren Kazuo Koike ("Lone Wolf & Cub", "Crying Freeman"). Das rund 1000-seitige Original-Manga-Epos wurde von Kazuo Kamimura in elegante, atmosphärisch einmalige Zeichnungen umgesetzt. Carlsen Comics veröffentlicht diesen Manga-Klassiker - der auch als Verfilmung für Furore sorgte - originalgetreu und komplett in zwei dicken Sammelbänden. Japan zur Zeit der Meiji-Dynastie (1869-1912) - eine Zeit des Umbruchs, in der sich das Land zu einem modernen Industriestaat entwickelt und damit die althergebrachten Rechte der Samurai beschneidet. Im Gefängnis kommt das Mädchen Yuki (jap. für Schnee) zur Welt, ihre Mutter stirbt kurz nach der Geburt. Sie hat das Kind nur aus einem einzigen Grunde geboren - aus Rache. Rache für die Ermordung ihres Mannes und ihres Sohnes. Rache für ihre tagelange Schändung nach einem brutalen Überfall auf die unbescholtene, dem Fortschritt zugewandte Familie. Rache für die Gefangennahme nach der Tötung eines ihrer Peiniger. Yuki wächst bei dem Priester Dokai auf, ein Meister der Kampfkunst, der das Kind früh einem harten Training unterzieht. Zunächst als Auftragskillerin unterwegs, beginnt die junge Frau am 20. Todestag der Mutter ihren Rachefeldzug gegen die übrigen drei Verbrecher. Als Schwertkämpferin zieht sie auf ihrer Vendetta eine blutige Spur durch das Land... LADY SNOWBLOOD und KILL BILL KILL BILL, das neueste Werk von Kult- Regisseur Quentin Tarantino ("Pulp Fiction", "Jackie Brown") sorgte international für Furore. Das zweiteilige Schwertkampf- Drama ist eine Verbeugung vor den Martial Arts-Klassikern des asiatischen Kinos. Als Haupt-Inspirationsquelle für KILL BILL gilt LADY SNOWBLOOD. Ursprünglich als 1000-seitiger Manga entstanden, wurde Kazuo Koikes Original-Story 1973 von Toshiya Fujita verfilmt. Das Rache-Epos (das bei einigen filmischen Überblendungen Seiten aus dem LADY SNOWBLOOD-Manga zeigt) zählt heute zu den großen Klassikern des japanischen Kinos und ist 2005 als deutsch untertitelte Fassung bei Rapid Eye Movies erschienen. Kazuo Koike schrieb auch den Titelsong des LADY SNOWBLOOD- Kinofilms. Der Song ist wiederum auch in KILL BILL (Vol. 1) an entscheidender Stelle zu hören - bei einem Schwertkampf im Schnee, der eindeutig als Hommage an LADY SNOWBLOOD verstanden werden kann - und auf dem Soundtrack zu KILL BILL Vol. 1 enthalten.

Stöbern in Comic

Horimiya 01

So ein toller Manga*-*

JennysGedanken

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kind der Rache" von Kazuo Koike

    Kind der Rache
    Otep

    Otep

    28. April 2010 um 11:07

    "Lady Snowblood" war die Inspiration zu Quentin Tarantinos Zweiteiler "Kill Bill". Und auch wenn die Filme meiner Meinung nach nicht Tarantinos beste Arbeit waren, wurde ich trotzdem neugierig auf den Manga, der mich nun auch nicht enttäuscht hat. Yuki ist als Kind der Rache auf die Welt gekommen, die das Unrecht sühnen soll, das ihrer Familie wiederfahren ist. Deswegen wird sie schon von Kindesbeinen an zu einer geschickten Killerin ausgebildet, die später nicht nur ihre eigene Rache verfolgt, sondern auch anderen Menschen ihre Rachepläne erfüllt. Dabei geht sie jedoch nie durch und durch kaltherzig an ihre Aufträge heran, sondern bleibt stets ein sympathischer Charakter. Texter Kazuo Koike hat hier ganze Arbeit geleistet. Die einzelnen Akte sind spannend, gefühlvoll, informativ und ehrlich - egal ob es nun um Sex, Gewalt, japanische Kultur, Ehre oder die Familie geht. Diese Geschichten werden durch die wunderschönen Zeichnungen von Kazuo Kamimura perfekt ergänzt. Dabei schafft er es, immer künstlerisch zu bleiben und auch in Gewalt- und Sexszenen nicht ins Obszöne abzurutschen. Wer Mangas bisher für Kindercomics gehalten hat, sollte sich diesen Band auf jeden Fall einmal zur Hand nehmen, da er künstlerisch und literarisch ein sehr hohes Niveau hat. Fans von Mangas kommen hier sowieso auf ihre Kosten.

    Mehr
  • Rezension zu "Kind der Rache" von Kazuo Koike

    Kind der Rache
    Leela

    Leela

    07. March 2008 um 19:04

    "Lady Snowblood" erzählt die Geschichte von Yuki, die von ihrer Mutter einzig zu dem Zweck geboren wurde, um Rache an den Mördern ihrer Famile zu üben. Von Kindesbeinen an wurde sie dazu trainiert, andere Menschen möglichst schnell und lautlos zu töten und schlägt sich nun als Auftragsmörderin durch das Japan in der Meiji-Zeit - einer Zeit von Mord, Korruption und Gewalt. Man kann "Lady Snowblood" fürwahr als einen Klassiker bezeichnen, der auch heute noch nichts von seinem "Charme" eingebüßt hat. Der Manga bietet eine intelligente Handlung, die durch einige Actionszenen nie langweilig wird, aber auch nicht übertrieben wirkt. Auch merkt man mit der Zeit, dass die Story sich mitnichten nur auf einen bloßen Rachefeldzug beschränkt - so erzählt der Manga ebenso vom Japan um 1890 und teilt nicht oft kritische Seitenhiebe auf die damalige Gesellschaft aus. Die Zeichnungen sind eher schlicht ausgefallen, passen aber sehr gut zur Geschichte und sind, was man sich sicher denken kann, wenn man sich über den Inhalt des Mangas informiert, nicht unbrutal, weshalb sich dieser Manga eher an ältere Leser richtet.

    Mehr