Kazusa Takashima Mad Love Chase, Band 3

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mad Love Chase, Band 3“ von Kazusa Takashima

Der Höllenkönig ist wütend: Sein Sohn Kaito hat keine Lust mehr auf das langweilige Leben am Hof und ist, nicht zuletzt wegen der bevorstehenden Zwangsheirat mit einer ungeliebten Dame einfach abgehauen! Zusammen mit seinem besten Freund, der Katze Rebun, hat er beschlossen, in der Welt der Menschen ein Leben als ganz normaler Teenager zu führen. Natürlich ist das Menschenleben bei weitem nicht so normal, wie Kaito sich das vorgestellt hat: Sein Vater hat drei Abgesandte – einen Zombie, einen Vampir und einen Werwolf – losgeschickt, um ihn in die Unterwelt zurückzuholen! Und so nimmt das Chaos seinen Lauf...

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mad Love Chase, Band 3" von Kazusa Takashima

    Mad Love Chase, Band 3
    Dubhe

    Dubhe

    24. June 2012 um 11:08

    Von der Schule aus wird eine Reise mit den Schülern und den Lehrern unternommen, und auch Rebun, alias Dr. Haga ist auch mit von dern Partie. Kaito freut sich darauf, doch was er nicht ahnen kann, ist, dass es ziemlich eng um sein Geheimnis wird. Doch kann er es wahren? . Zum ersten Mal sieht man Kaito in seiner wahren Gestalt. In menschlicher Gestalt schaut er ja ziemlich naiv aus, was in seiner Dämonischen allerdings nicht der Fall ist. Er wirkt auch viel erwachsener und stärker, als man vermutet hätte.

    Mehr