Kazusa Takashima Wild Rock

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(11)
(8)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wild Rock“ von Kazusa Takashima

WILD ROCK ist ein absolutes Muss für alle Boys-Love-Fans und stand auf euren Wunschlisten schon lange ganz oben. Das außergewöhnliche, prähistorische Setting und die märchenhaften Zeichnungen von Kazusa Takashima machen den Manga zu einer echten Kuriosität unter den Boys-Love-Serien. Schon wieder hat es der Häuptlingssohn Yuen nicht geschafft, den Säbelzahntiger zu erlegen, der so wichtig für seinen Stamm gewesen wäre! Stattdessen tötet Enba, der zukünftige Häuptling des feindlichen Stammes, das Tier. Nun soll Yuen als Frau verkleidet mit Enba verhandeln. Doch während ihrer Treffen kommen sich die beiden auf ganz andere Weise näher...

sehr süße Story und ein sehr schöner Zeichenstil

— rainybooks
rainybooks

Süße Story im Steinzeit-Gewand :)

— Maya-chan
Maya-chan

Stöbern in Comic

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Süße Story im Steinzeit-Gewand

    Wild Rock
    Maya-chan

    Maya-chan

    06. March 2015 um 19:58

    Die Hauptstory: Achtung: Dieser Abschnitt der Bewertung kann Spoiler enthalten!Yuen ist zwar der Sohn des Anführers des Waldvolkes, doch er hasst es auf die Jagd zu gehen. Er bringt es einfach nicht übers Herz Tiere zu töten. Als er deshalb beinahe von einem Löwen angegriffen wird, eilt ihm Enba, der Sohn des Anführers des Seevolkes zu Hilfe. Als Yuens Vater erfährt, dass die Beute mal wieder dem Seevolk zufällt, schickt er Yuen los, um mit Enba zu reden. Er will, dass sich das Seevolk aus ihrem Territorium fern hält. Doch da Yuens Vater davon überzeugt ist, dass Enba zu stolz wäre, um mit Yuen zu verhandeln, schickt er Yuen als Frau verkleidet los. Es kommt, wie es kommen muss und Enba verliebt sich in ihn. Als Yuen ebenfalls Zuneigung für ihn entwickelt, kann er sein wahres Ich nicht mehr länger verstecken. Doch Enba scheint es egal zu sein, ob Yuen eine Frau oder ein Mann ist und er will ihnunbedingt für sich haben. Die zweite Story: Achtung: Dieser Abschnitt der Bewertung kann Spoiler enthalten!Der Band enthält noch eine weitere Geschichte, die die Vorgeschichte der beiden Väter von Yuen und Enba erzählt, als die beiden in ihrem Alter waren. Yuni (Yuens Vater) zieht los, um die "Blume des Versprechens" zu suchen. Dabei rutscht er ab und verstaucht sich den Knöchel. Glücklicher Weise findet Selem (Enbas Vater) ihn und bringt ihn in eine versteckte Höhle, in der sie vor wilden Tieren sicher sind. Da Yuni aufgrund seiner Verletzung nicht laufen kann, ist er in den kommenden Tagen auf Selems Hilfe angewiesen. Dabei lernen sie sich näher kennen und schon bald sind da noch ganz andere Gefühle, die die beiden in ihrer kleinen Höhle ganz ungestört ausleben können. Doch ihr Glück wird schon bald getrübt. Denn Selem soll zum neuen Häuptling seines Volkes ernannt werden. Das würde bedeuten, dass er Yuni aufgeben muss. Der Zeichenstil: Der Zeichenstil ist für meinen Geschmack in Ordnung, wirkt aber hier und da ein wenig skizzenhaft. Auf aufwändige Hintergründe wurde verzichtet, was der Story aber keinen Abbruch tut. Enba kommt wirklich sexy rüber und Yuen ist wirklich niedlich. Natürlich werden hier optisch die üblichen Seme / Uke Klischees bedient, doch durch das Steinzeit-Setting bekommt das ganze einen wirklich neuartigen Touch. Meine Meinung: Zunächst war ich ein wnig skeptisch, als ich das Cover des mangas sah, doch der erste Eindruck täuschte wie so oft. Dahinter versteckte sich nämlich eine wirklich wahnsinnig süße Love-Story, verpackt in ein für mich völlig neuartiges Steinzeit-Setting. Enba und Yuen harmonieren einfach super zusammen. Besonders gut hat mir gefallen, dass Enba rückhaltlos zu seiner Liebe zu Yuen steht und es ihm egal ist, was sein Vater oder sein Volk davon hält. Auch die Rückblende in die Vergangenehit der beiden Väter fand ich toll, da sie die Hauptstory noch einmal ein wenig unterfüttert und zum Verständnis des Endes beigetragen hat. Dieser Manga hat mich wirklcih überrascht und ich kann ihn wirklich weiterempfehlen. Vor allem all jenen, die gerne ein wenig wild-romantische Erotik mögen und mal eine Lovestroy vor einem ganz anderen Hintergrund lesen möchten.

    Mehr
  • Rezension zu "Wild Rock" von Kazusa Takashima

    Wild Rock
    Kikyo

    Kikyo

    20. October 2009 um 10:35

    Eine sehr schöne Liebesgeschichte zwischen zwei Männern. Ist wirklich zu empfehlen.