Kazuyoshi Karasawa

 3.6 Sterne bei 9 Bewertungen

Alle Bücher von Kazuyoshi Karasawa

Blood Parade 01

Blood Parade 01

 (6)
Erschienen am 14.01.2016
Blood Parade 02

Blood Parade 02

 (3)
Erschienen am 03.03.2016

Neue Rezensionen zu Kazuyoshi Karasawa

Neu

Rezension zu "Blood Parade 02" von Kazuyoshi Karasawa

Blood Parade 02
KleinerVampirvor 2 Jahren

Buchinhalt:

Luna, die unsterbliche Königin der Vampire und Gilles‘ Escudo, wünscht sich nichts mehr, als sterben zu können. Gilles soll sie töten – doch Gilles hegt immer mehr Gefühle für Luna. So richtig zeigen kann er es nicht, aber Luna ist ihm alles andere als gleichgültig. Als er eines Tages Rosen auf dem Grab seines jüngeren Bruders Abel findet, die dort erst vor Kurzem abgelegt worden sein können, ahnt Gilles nicht, dass sein Bruder gar nicht tot ist…

 

Persönlicher Eindruck:

Im zweiten und abschließenden Band der Dilogie um Apostel Gilles und die Vampire dreht sich alles um das Blut – denn manchmal ist Blut eben doch dicker, als Wasser. Genau das muß Gilles auch erfahren, denn vieles aus seiner Vergangenheit ist beileibe nicht, wie er es gedacht hatte.

Während die Gefühle für Luna, die er eigentlich töten soll, immer stärker werden, hat Gilles auch mit den Gefühlen für seinen totgeglaubten Bruder zu kämpfen. Nicht nur das: nein, auch die Vampire, die das Reinblut (also Luna) geschaffen hat, haben es auf ihn abgesehen. Denn stirbt die Königin der Vampire, sterben auch ihre Zöglinge. Und genau das wollen diese überhaupt nicht….

Vom Zeichnerischen her wartet der 2. Band wieder mit detailreichen Panels und hübschen Figuren auf. Das Detail liegt dabei immer auf den Personen, die Hintergründe sind entweder ganz einfarbig oder nur mit Rasterfolie. Das lenkt das Augenmerk des Lesers auf die Gesichter – das hat mir gut gefallen.

Was ich etwas verwirrend fand, ist die Handlung. Viele Handlungsfäden laufen scheinbar nebeneinander, man kann nicht so recht ausmachen, um was es eigentlich wirklich geht. Ich muß zugeben: ich habe den Manga zwei Mal nacheinander gelesen, um mir einen Reim darauf machen zu können – der Reihe hätte ein weiterer Band absolut nicht geschadet, um die Gedankengänge der Handlung etwas zu entzerren.

Alles in allem ein solider Manga, auch wenn es mittlerweile etwas blutig zugegangen ist. Und das Ende ist offen – vielleicht gibt’s doch irgendwann noch ein Sequel…

Kommentieren0
59
Teilen

Rezension zu "Blood Parade 01" von Kazuyoshi Karasawa

Blood Parade Band 1
KleinerVampirvor 3 Jahren

Buchinhalt:

Gilles hat durch einen Vampirangriff seine Eltern verloren und sinnt nach Rache. Er tritt beim ISS ein, einer Organisation, deren Mitglieder, die „Apostel“ es sich zur Aufgabe gemacht haben, alle Vampire zu töten. Gilles macht das „Reinblut“, die Ur-Vampirin und Königin über alle Untoten, für den Tod seiner Familie verantwortlich. Dann wird ihm Luna als Escudo zur Seite gestellt, die ihn im Kampf beschützen soll. Doch Luna verbirgt ein Geheimnis…

 

Persönlicher Eindruck:

Das erste, was mir an einem Manga gefallen muß, damit er überhaupt bestehen kann, ist der Zeichenstil. Und dieser ist hier einfach toll. Die Figuren sind ausdrucksstark, haben Profil und machen es dem Leser leicht, sich in die Handlung einzufinden. Das Setting an sich und die Darstellung der Hintergründe ist ausgefeilt, wenngleich auch viel mit Rasterfolie gearbeitet wird, um Tiefe im Raum zu erzeugen.

Gilles als Hauptfigur scheint ein netter Junge zu sein, der mehr gesehen hat, als er in seinen jungen Jahren sollte. Er will mit aller Macht ein „Apostel“ werden, ein Vampirkämpfer. Dich im Laufe der Handlung muß Gilles immer wieder erkennen, dass die Vampire nicht die ruchlosen Schlächter sind, sondern ein jeder von ihnen seine eigene Geschichte hat. Hinter jedem Vampir steht ein Schicksal und Gilles ist immer wieder angehalten, mit Empathie und Einfühlungsvermögen zu handeln.

Luna und ihr Geheimnis wird bereits in diesem ersten Band aufgedeckt, was mich erstaunt. Okay, das Verhältnis zwischen ihr und Gilles ist fortan geprägt davon, aber wie bereits bei den Vampiren zählt dann auch hier der gesunde Menschenverstand, Mitgefühl und Nachdenken.

Was die Nebenfigur des Chefs von Gilles angeht bin ich mehr als zwiegespalten. Einerseits ist dieser Mann ein absolut schmieriger Typ, der ständig versucht, Gilles zu betatschen – er scheint ein näheres körperliches Interesse an Gilles zu haben. Wobei es bei „Blood Parade“ keineswegs um einen Boys Love-Manga handelt.

Auf jeden Fall bin ich mehr als gespannt auf den weiteren Fortgang dieser Reihe und kann Teil 1 problemlos weiter empfehlen!

Kommentieren0
47
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks